Samstag, 17. November 2018

Meine 46. Kalenderwoche 2018

Mein Montag ist schon bei "12 von 12" dokumentiert, deshalb geht es hier mit dem Dienstag weiter:






















Wenn einen schon die Rüsselpest ausbremst, dann geraten eben die ganz kleinen Freuden in den Focus: Meine Bäumchen aus Glas im Haus und die goldbelaubten vor der Tür zum Beispiel.






Gegenüber meines Hauses ist ein Lücke zischen den beiden Gebäuden, die den Blick auf eine imposante Platane frei gibt. Am Anfang der Woche trug die noch  beachtlich viel Laub...

Am Dienstagabend haben wir das Heer der Hustenden unter den Kölner Philharmoniebesucher verstärkt ( von den Musikern immer gefürchtet ). Russische Komponisten standen auf dem Konzertplan und der französische Harfenist Xavier de Maistre begeisterte mit seiner Virtuosität.

Mittwochs habe ich mich sogar für eine Stunde in die City getraut: Da weihnachtet es schon sehr. U.a. werden die Buden für den Weihnachtsmarkt auf dem Neumarkt aufgebaut. Mir ist alles, was ich in den Läden gesehen habe, in diesem Jahr zu sehr beglimmert, selbst die Venini - Vasen beim Topfloristen.

Am Donnerstagabend haben wir die Möglichkeit genutzt, im Bürgerzentrum, fünf Minuten von unserem Haus entfernt, Lieblingskabarettisten wiederzusehen. Da haben wir wieder herzhaft gelacht... 

 ... und das Aufeinandertreffen mit allen möglichen Nachbarn ist auch immer wieder nett. Am Freitagmorgen habe ich den Bus genommen, um in meine alte Grundschule von vor elf Jahren zu fahren. Dort wollte ich - wie über sechshunderttausend andere Menschen, Große wie Kleine, bundesweit an diesem Tag - am Vorlesetag teilnehmen und Kindern eine Schulstunde lang vorlesen.




Bei der Gelegenheit habe ich auch "meine" Esskastanie besucht ( hier habe ich erzählt, was es mit diesem Baum auf sich hat ) und mit ein paar Kolleginnen, die ich noch von damals kenne, in Erinnerungen an frühere Zeiten geschwelgt, als Unterrichtsthemen noch fächerübergreifend & intensiv erarbeitet worden sind. Und nein, es ist dann doch nicht der "Wunschpunsch" von Michael Ende geworden, denn die Zeit für eine wirklich gute Vorbereitung der Lesung war mir dann doch zu knapp geworden.




Ich habe ich mich doch in dieser Woche viel zu viel mit Hard- und Softwareproblemen rund um meine Bloggerei herumgeschlagen: Immer wieder gab es Schwierigkeiten bei den Kommentaren, die bei mir hinterlassen werden sollten oder die ich bei anderen Blogs schreiben wollte. Sie verschwanden einfach quasi in einem Bermudadreieck im Netz bei Google ( aha, es gibt einen Spam - Ordner ) oder konnten erst gar nicht abgesetzt werden, auch bei Wordpress. Und irgendwann habe ich immer wieder alle Geduld fahren lassen und meine zwei Laptops zugeknallt. Die sind übrigens auch immer noch nicht synchronisiert, wie ich es eigentlich längst vorhatte...




So eine Erkältung zehrt, auch an den Nerven, muss ich zum hunderttausendsten Mal feststellen...

Zu guter Letzt hat bei uns auch wieder die Weihnachtsbäckerei begonnen, bei der der Herr K. meiner unterstützenden Feinmotorik bedarf ( und erst recht hinterher beim Saubermachen "meiner" Küche ):







Am Samstagmittag sah die Platane gegenüber schon sehr viel lichter aus. Klar, ein Teil des Laubs liegt jetzt in meinem Hauseingang, extrem papieren in diesem Jahr...

Im Großen & Ganzen kann ich sagen, dass diese Woche doch noch einige sehr erfreuliche Momente in sich barg, obwohl die Gesundheit angeschlagen war. Dafür bin ich irgendwie sehr dankbar...







Verlinkt mit Andreas Samstagplausch und dem Monatsmotto der Zitronenfalterin

Kommentare:

  1. Ooohhh, das kann ich nachvollziehen, deshalb mache ich meine Küche lieber selbst unordentlich. :-))
    Prima, dass du schon gebacken hast, auch ein Harfenkonzert finde ich toll. Jaa und der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch, den lese ich heute noch gerne, wie alles von Michael Ende und mit Sohn mag in auch immer noch.

    Lieben Gruß Eva
    schönes Wochenende und danke für deinen Kommentar, jetzt heisst es halt abwarten. Aber es ist schlimm, wenn man mit ansehen muß, wie so ein aktiver Mann zusammenfällt.

    AntwortenLöschen
  2. Eine volle Woche trotz Erkältung. Die Blätter an den Bäumen waren im Sonnenschein hier auch so wunderbar und wurden nun heute vom "Böhmischen" gebeutelt und fallen massenweise runter.
    Ein Konzert ist immer besonders schön und Harfe ganz besonders.
    Dass Du vorgelesen hast in Deiner alten Schule weckt natürlich viele Erinnerungen. Gute und weniger gute. Wie das so ist.
    Plätzchen habt Ihr schon gebacken wie fein! Ich werde wieder kein einziges machen... irgendwie habe ich nie den Nerv dafür in der stressigen Vorweihnachtszeit mit dem Shop. Und eine Könnerin war ich leider eh nie... Die Küche bleibt also sauber.
    Einen schönen Sonntag wünscht Dir Sieglinde

    AntwortenLöschen
  3. Jetzt gönne ich mir erst mal ein feines Plätzchen, denn meine Backstube wurde noch nicht geöffnet....hmmmm, echt lecker! Da komme ich gerne wieder.:-)

    Nicht schön ist die Erkältung und ich wünsche dir, dass sie sich schleunigst wieder vom Acker macht.

    Man merkt, die Adventszeit naht und die Weihnachtsdeko hält jetzt überall Einzug. Schön schaun sie aus, deine kleinen Weihnachtsbäumchen. :-)

    Ganz ganz liebe Grüße und dir ein schönes Wochenende
    Christa

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Astrid, eine volle Woche, trotz Erkältung. Ich habe mich für Karlson vom Dach entschieden. Die Kinder fanden es toll. Und manchmal geht es auch noch fächerübergreifend...
    Hab es fein, birdy

    AntwortenLöschen
  5. Eine ausgefüllte Woche. Aber am erstaunlichsten ist die Wandlung der Platane in den paar Tagen. Aber so ist es auch hier. Innerhalb kurzer Zeit wird es jetzt sehr winterlich.
    Stellst du deinen Blog auf WordPress um, oder habe ich da etwas falsch verstanden ?
    Liebe Grüße und war da nicht auch etwas mit Karneval?
    Schönes Wochenende noch
    Susa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kein Karneval diesjahr, kein Wordpress! Nur Anpassungsschwierigkeiten bei neuer Hard- & Software und null Bock darauf...
      LG

      Löschen
    2. Okay... ich dachte schon - Wäre ja schade. Lieben Gruß

      Löschen
  6. Eine schöne und ausgefüllte Woche, trotz Erkältung 😷 Bin total fasziniert von deinen wunderschönen Glasbäumchen 👀
    Ich wünsche dir gute Besserung, liebe Astrid 🌸

    AntwortenLöschen
  7. Da schimmert immer wieder glückliche Sekunden und Stunden hervor. Das freut mich. Mir steht an diesem Wochenende der Umzug auf ein neues Smartphone bevor. Im Notfall muss ich mit Tochterherz im Norden skypen. Aber erst schaue ich mich mal im Netz um Rat und Unterweisung. Sogar mein Vater holt sich Hilfe bei Y*utube... Irgendwie sollte es doch gelingen. Ich drücke Dir die Daumen für deine Hard- und Software-Probleme. Die kosten Nerven!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. In Duisburg ist der Weihnachtsmarkt schon eröffnet, liebe Astrid. Puuh.. es wird ernst ;)) Deine gläserne Bäumchen finde ich super hübsch. Dir gute Besserung und habt ein feines Wochenende, Nicole (die den ganzen Nachmittag im Garten war -Laub rechen.)

    AntwortenLöschen
  9. ...dann weiterhin gute Besserung, liebe Astrid,
    besonders dir aber auch deiner Hard- und Software ;-)...kann schon nerven -und auch hier: sowohl Husten und Schnupfen als auch PC-Probleme,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  10. Trotz angeschlagener Gesundheit hast Du ja doch noch viel geschafft. Mir geht der Weihnachtsglitzer total auf die Nerven. Aber vielleicht wird man ja auch empfindlicher.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  11. Guten Morgen. Das hört sich (liest sich) nach einer guten und schönen Woche an. Erkältungen sind ja schon allgegenwärtig und hier haben sie auch wen niedergestreckt. Gute Besserung da weiterhin! Bezüglich Software/ Hardware... Ich kann zB am Mac keine Blogger Kommentare abgeben, schon immer. Das mache ich immer an meinem Mini Tablet. Es ist, als würden sich die Giganten Google und Mac nicht verstehen... Aber wir sind eh am umsteigen, also besser gesagt, mein Mann:-)
    Ja, mit der Kälte des Nachts kam auch hier das Blätter fallen. Aber die Birke gegenüber gibt es ja nicht mehr und alles, was sonst noch fällt, stecke ich unter den Rhododendron und die Azaleen. Winterschutz. Im Frühjahr ist es fast weg. Im Garten sind auch wenige Blätter. Den Rest erledigen die Regenwürmer.
    Einen schönen Sonntag und liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  12. Guten Morgen liebe Astrid,
    unter Katzengenerve und gefühlt 100maligem Hochgescheucht-werden (der gefällt die Kälte heute morgen nicht)... versuche ich, mich an Deinen Bildern zu erfreuen und von Deiner Woche zu lesen. Ja, ist ist viel zuviel Glitzer und ich mag den ganzen Weihnachtskram noch nicht sehen. Ob ich es diesjahr schaffe, wieder Weihnacht zu feiern? (dazu eine Story per mail)... aber Deine Glasbäumchen sind wundervoll. Und die blaue Glasvase mit Libelle auch. Ich liebe Glassachen!
    Schön, dasz Du vorlesen konntest trotz Erkältung, die ja recht langwierig und fies zu sein scheint!
    Gute Besserung und Sonne am Sonntag wünscht Dir
    Mascha

    AntwortenLöschen
  13. ...es scheint für dich (euch) eine schöne Woche gewesen zu sein. Dann wünsche ich für die kommende das Gleiche. Grüße von Rela

    AntwortenLöschen
  14. Hallo liebe Astrid,
    da war aber einiges Schönes dabei in Deiner Woche.
    Die Bäumchen finde ich so wunderbar zart, ich hatte sie in den Händen, aber nein, ich habe doch schon so viel. Und trotzdem bin ich gestern wieder bei zwei Kugeln schwach geworden.
    Allerdings habe ich in ganz Köln, es war schrecklich voll, nichts entdeckt, was unbedingt mit nach Hause wollte.
    Nur die beiden Kugeln, und die sind aus Brauweiler, dort ist ein wunderschönes Dekogeschäft.
    Dir nun einen schönen Sonntag, ich schicke sonnige Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  15. Zu den Kabarettisten hätte ich dich gerne begleitet, ich liebe solche Abende aber sie müssen gut sein mit bissigem Humor, Satire und viel Ironie. Aber noch viel lieber hätte ich dir beim Vorlesen zugehört, es ist etwas vom schönsten was es gibt.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  16. Trotz Rüsselpest solch eine umtriebige Woche muss anstrengend gewesen sein.
    Schmunzeln musste ich über den "Hustenchor" oder "Heer der Hustenden". Jahrelang war ich das Grauen jeder Veranstaltung ;-) mit meiner Dauererkältung, sommers wie winters und zwischendurch!
    Ich hatte diese Woche den "Umzug" auf ein neues Smartphone ohne Sohnemann-Support geschafft. Yeah! Mit Hürden und Fehlern zuerst, aber in der Nacht die Lösung geträumt. Dafür zieht sich mein Blogumbau, den ich ohne Sohn wohl nicht so hinbekommen werde wie ich es dann so will.
    Daumen drück, dass Du schnell eine Lösung findest.
    Mit vielen lieben Grüßen,
    Karin

    AntwortenLöschen
  17. ich hoffe es geht langsam wieder aufwärts und wie schön dass du trotzdem vorlesen konntest
    auch der Besuch der Veranstaltungen war sicher eine schöne Abwechslung

    ja es fängt zu weihnachten an ;)
    im Baumarkt habe ich Weihnachtsbäume gesehen.. wer kauft die denn jetzt schon ..

    hier entlauben sich die Bäume auch zusehends
    aber die Platanen halten sich wacker
    und unser großer Ahorn auf dem Spielplatz auch noch

    ich hoffe deine PC Probleme sind bald behoben

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  18. Oh ihr habt schon mit Plätzchen begonnen! Ich überlege dieses Jahr auch zu backen. Nicht viel, ein wenig für die Familie.
    Liebe Grüße, gute Nacht, Tina

    AntwortenLöschen
  19. Mit diesen wunderschönen Glastannen habe ich mich auch eingedeckt. Ich bin ganz verliebt in sie. Und sie werden auch unsere weihnachtliche Tafel am 24. schmücken (so zumindest der Plan). Und beim Vorlesen war ich ebenfalls und es hat mir richtig Spaß gemacht (war eine richtig tolle Runde). Nur mit Weihnachten läuft hier nich nichts, weder deko- noch backtechnisch. Aber bald. Naja, die Kälte passt ja nun schon mal. Brrrr.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  20. ich bin ganz verliebt in das kleiderpuppenfoto!!
    gut, deine woche! nur die erkältung soll sich bitte mal davonschleichen!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  21. Da heute in Sachsen Feiertag ist, komme ich endlich mal dazu, ein wenig in Blogs zu lesen. Und deine Bilder und Rückblicke machen mir einfach Freude. Dafür lass ich mal ein Danke da. Gute Besserung für dich. Lg

    AntwortenLöschen
  22. Hut ab, was Du alles schaffst, wenn Du erkältet und hustend durch den Tag gehst. Die Glasbäumchen sind bezaubernd! Liebe Grüße, Taija

    AntwortenLöschen

Der Kommentar beim Bloggen ist wie der Applaus im Theater: Immer willkommen!
Beachte diesen Hinweis:
Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. User- oder Klarname, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Aus gegebenem Anlass betone ich nochmals ausdrücklich: Nur Kommentare mit Namensnennung werden von mir veröffentlicht. Verlinkungen im Kommentafeld, ohne dass erkennbar ist, wer sie gesetzt hat, werde ich nicht veröffentlichen. (27.11.2018)