Sonntag, 2. Februar 2014

Meine 5. Kalenderwoche






















































Wie schön, wenn es morgens auf dem Weg zur Arbeit schon hell wird und die Mondsichel einen grüßt, im Garten die Schneeglöckchen blühen ( und die Geranien vor dem Fenster immer noch - unglaublich )! Dieser Januar verwöhnt einen mehr mit Sonne als der letztjährige...



























Wann haben wir schon im Januar den Nachmittag mit dem wunderbaren Enkelkind auf dem Spielplatz verbracht?

Ein weiterer Gewinn: ein ganzer Tag mit der fast 10jährigen Nichte. Gemeinsam haben wir an ihrem Hippiekostüm für Karneval gearbeitet, fast alle Motive der "Love'n peace"- Datei von Smila's World auf eine weiße Bluse gestickt & eine zu kurz gewordene Jeans zur Schlaghose umgearbeitet. Wie sich das Kind gefreut hat über das gelungene Selbstgemachte!




"Du hast es gut," sagte meine alleinstehende Schwester, als ich mit ihr wegen unserer alten Eltern telefoniert habe. "Du hast Kinder um dich, machst Schönes mit ihnen & bist abgelenkt." Wie recht sie doch hat! Wie häufig fühle ich mich gerade durch die Kinder um mich herum "im richtigen Film".

Genießt den sonnigen Sonntag heute!
Astrid


Kommentare:

  1. Hallo Astrid
    Was für eine schöne Collage. Ja, unterschiedlicher können der Januar der letzten Jahres und der diesjährige wohl kaum sein.1
    Liebe Grüße, Petra
    Wie gut, dass die Kinder Dir so viel Freude machen

    AntwortenLöschen
  2. Ja, liebe Astrid, Kinder sind ein großes Geschenk...ich bin auch so dankbar für meine Drei...und für meine Großfamilie...Einsamkeit ist schrecklich...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. Das gefällt mir natürlich besonders mit dem Hippiekostüm, wo wir doch gerade das Musical "Hair" proben, und umgeben sind von den irrsten Klamotten und diesem ganzen 68er -Feeling ;-).
    Ob die sich das damals in Woodstock gedacht hätten, dass einige Jahrzehnte später die Kinder den look als Faschingskostüm nehmen :-))
    Ganz liebe Grüße von Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Ich stimme deiner Schwester zu! Ja, du hast es gut. Und ich lese daraus, dass du das auch sehr zu schätzen weißt. Schön!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Oh, ja, die vielen Kinder um dich rum - das fühlt sich sogar aus der Ferne noch fein an! Und das ewige Grün um dich rum - das macht mich schön langsam ein bissl fertig, wenn ich bei mir aus dem Fenster sehe und seit Ewigkeiten pben wie unten nur Grau sehe...

    AntwortenLöschen
  6. Was für wunderbare Bilder-zum Schwelgen.
    Schaut wirklich nach dem richtigen Film aus!
    :-)
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  7. oh ja, der richtige Film ist zwar wichtig, aber man muss auch das Auge für die kleinen Details des Films haben. Nicht alle stehen dem so aufgeschlossen und positiv gegenüber und nicht jeder spielt so richtig mit! ;-) Bei Dir habe ich das Gefühl, dass Du volle Kanne dabei bist. So ein bisschen "et kütt wie es kütt und hätt noch immer jood jejange" spüre ich bei Dir auch und das macht Dich mir sooooo sympatisch!

    Einen wunderschönen Rest-Sonntag aus dem ein bisschen mit Schnee bedeckten Sauerlach!

    LG
    Henrike

    AntwortenLöschen
  8. Irgendwie habe ich das Gefühl, als hättest du einen Frühlingsfilm gedreht...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Asstrid,
    das war ein wirklich erfüllter Monat. Und wie schsön ist es, wenn sich
    die Kinder noch so freuen können. Und das in dieser reizüberfültten
    Zeit.
    Genieße die Zeit mit Deinen Kindern und Enkeln. Man merkt, wie allein man ist,
    wenn all das fehlt. Aber ich bin zwar allein - aber nie einsam. Das ist der
    Unterschied - auf den ich sehr stolz bin.
    Einen schönen Restsonntag wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  10. Ja , Kinder sind ein Segen , und ich hoffe natürlich auch noch ( später ) auf Enkelkinder !
    Deine Collage ist so schön und macht richtig Lust auf Frühling !
    Einen feinen Wochenstart wünscht dir Urula

    AntwortenLöschen
  11. Danke für deinen schönen, frühlingshaften Post!

    Ja, Kinder sind toll!- Ich wünschte, meine Eltern würden das auch so sehen...

    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...