Samstag, 26. Juli 2014

In heaven XXXXIII



Ja, einige Kommentatorinnen unter meinem letzten Post haben es richtig erkannt: Herr & Frau K. waren in dieser Woche in Wien und haben sich heute früh mit dem Flugzeug auf den Rückweg gemacht.



Bei weitgehend wolkenlosem Himmel sind wir los geflogen und haben diese Wolkentürme passiert, bevor der Flieger in Richtung Westen abdrehte & sich durch eine dichte Stratuswolkendecke in die Köln - Bonner - Bucht hinabsenkte.































Ein wahrhaft himmlisches Vergnügen am heutigen Samstagmorgen!


Mehr davon heute bei der Raumfee, die dazu heute außerdem einen lesenswerten Textbeitrag zum Älterwerden gepostet hat.


Weekend reflections # 5































Wer errät, wo ich diese Spiegelung fotografiert habe, der weiß auch, wo ich mich in den letzten Tagen herumgetrieben habe...







Weekend reflections aus aller Welt sind wieder hier zu finden!

Freitag, 25. Juli 2014

Friday - Flowerday # 30/14



Die Idee:
Jeder, der Blumen in der Vase stehen hat und
sie gerne zeigen möchte, ist herzlich eingeladen!
Das müssen keine floristischen Kunstwerke sein,
sondern Blumen, die zur Jahreszeit passen, 
schön oder witzig arrangiert sind oder eine Geschichte erzählen...
So beschreibt Helga/ Holunderbluetchen® ihr Projekt.







Das Begrüßungskomitee dieser Woche in meinem Eingangsbereich,
bestehend aus Blättern des Elfenspiegels, Salomonssiegels, der Bergenie und der Haselwurz,
kombiniert mit Fruchtständen des italienischen Aronstabes.




Dieser Post der Raumfee erinnerte mich daran,
dass ich zwar hier an dieser Stelle oft über meine Lieblingsblütenfarben schreibe, 
mich aber noch nie dazu bekannt haben, dass meine große Liebe den sogenannten Blattschmuckstauden gilt.
Eine große Anzahl von ihnen macht den Reiz meines Gartens aus,
vor allem jetzt, nachdem der Blütenrausch der Rosen vorbei ist.




























Gerade in dieser Zeit des Hochsommers mit seinen Höchsttemperaturen
finde ich die Kombination aus Grün mit dem Weiß meiner kleinen Vasensammlung
sehr erfrischend.

Welche "kühlen" Blumendekorationen bevorzugt ihr?



Donnerstag, 24. Juli 2014

"Princess Castle" Nr. 7




Diesen Schnitt kann ich inzwischen im Schlaf nähen - und das macht besonders viel Spaß!































Als ich die Serie "By the Sea" von Swafing bei Simone/ Zauberfee entdeckte, war klar, dass a) ich sie brauche, b) und daraus eine "Princess Castle" wird für das kleine M, denn ich finde sie so schnuckelig in diesen Kleidchen. Ich habe dann zwar wieder ganz anders die Stoffe gemixt, als ich es vor hatte. Aber so gefällt es mir gut mit dem feinen rot- weißen Ringel...


Nach den vielen Nähposts zuletzt wurde ich öfter gefragt, woher ich die viele Zeit nehme fürs Nähen...

Also: Ich habe Sommerferien. Und nachdem ich zu Beginn derselben gleich meine Tochterpflichten erfüllt hatte, war ich so richtig fertig und K.O. nach den anstrengenden Wochen von Mai bis Juli. Ich habe mir deshalb eine Nähkur von 6 Tagen verordnet ( bot sich außerdem an, weil das Wetter nun so gar nicht in den Garten lockte ). Die fegt so richtig meinen Kopf leer, der voller trüber Gedanken war, bringt mich mit schönen Farben & Mustern zusammen, beschäftigt meine Hände und bietet mir nach relativ kurzer Zeit ein Erfolgserlebnis ( das wollte sich ich in meinem beruflichen Alltag zuletzt nun so gar nicht mehr einstellen ).

Und wenn ich dann noch sehe, wie meine Sachen getragen werden, habe ich wieder einige Glücksmomente mehr im Leben...


Mittwoch, 23. Juli 2014

Der schönste Stoff der Welt



... das war mein erster Gedanke, als ich "Wee Wander, Summer Night Lights" von Sarah Jane das erste Mal im Netzt entdeckte:

Via


Und da ich ja mit zunehmendem Alter immer nostalgischer werde, tauchten sofort Erinnerungen an Sommernächte im Dorf meiner Kindheit auf, an denen die Erwachsenen auf den Bänken vor den Häusern saßen & quatschten, und wir Kinder - und wir waren damals viele! - völlig unbehelligt durch die Dämmerung streifen konnten auf der Suche nach Mai- oder Junikäfern, Glühwürmchen, Grillen und was da sonst noch so kreuchte & fleuchte ( hier habe ich ja so etwas ein bisschen wieder erlebt ). Auch die weiteren Stoffdesigns fand ich ganz hinreißend:


Via

Doch hier in Deutschland waren die kostbaren Stöffchen vorerst nicht zu bekommen. Und so überwand ich meine Scheu und bestellte in den Vereinigten Staaten, nicht ohne die Befürchtung, wieder ans andere Ende der Stadt zum Zollamt fahren zu müssen. Denn wie sollte ich mich bei diesen Motiven beschränken?

Ich hatte Glück! Und später konnte ich sogar noch hierzulande zwei Meter ergattern ( ja, ja, massive Stoffverlustängste plagen mich auch immer wieder ). Es gab also keinen Grund mehr, kein Sommerkleidchen für meine jüngste Enkelin daraus zu nähen. Voilà:

































Gut geeignet war dafür Julias Schnittmuster "Lillesol Basics No. 22, im letzten Sommer bereits zweimal genäht & gezeigt.
Und für darunter gab es, noch ganz flugs genäht, ein weißes Fanø - Shirt. Schön, nich?







Und inzwischen gibt es das Motiv auch noch als Tapete, schaut mal hier!

Dienstag, 22. Juli 2014

Märchenhaft



... so kommt mir der Milli - Jersey von Zwergenschön in schwarzbunt vor - das Richtige für meine Tochter, die Märchenbegeisterte:































Als Schnittmuster habe ich wieder das altbewährte "Ottobre Creative Workshop 303" verwendet, allerdings ergänzt mit Ärmelchen des Schnittes "KleinFanø" ( in Größe 122/128, das passt ). So steht es der Tochter gut und hat sich seit drei Jahren bewährt, auch schon als Stillshirt.






























Märchenhaft ist auch das Scherenschnittbuch "Le Chaperon Rouge", das ich mir aus Paris mitgebracht habe, und das Licht in meinem Garten, wenn die Sonne scheint...

Märchenhaft ist auch  mein Buchtipp an dieser Stelle: Die Märchensammlung von Lisa Tetzner - pro Tag ein Märchen aus aller Welt - die es leider nur noch antiquarisch gibt & die die Tochter & ich sehr schätzen. Dieser Bücherschatz ist dann auch vor 10 Jahren hier aus- und in die Wohnung der Tochter umgezogen...


Montag, 21. Juli 2014

Und noch ein hochsommerliches "Rockkleid"



"Rockkleid", so nennt das kleine M die Kleidchen nach Julias Schnitt  "Lillesol Basics No. 18". Hier noch ein Exemplar aus Jerseys von Nadine/Alles für Selbermacher:




































Mittlerweile dürfte das Kleidchen schon in Südfrankreich getragen werden....

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...