Samstag, 30. April 2022

Meine 17. Kalenderwoche 2022

 "Dieser Krieg ist, bislang zumindest, 
Putins Krieg 
und keiner zwischen Nationen, Kulturen oder Ideologien."
.....
"Mittlerweile ist für alle Welt zu sehen: 
Die Ukrainer sind eine Nation 
und haben einen enorm starken Willen zur Unabhängigkeit. 
Putin hat den Krieg insofern schon verloren. "
.....
"Russland dagegen hat sich nach 1991 
von einem militärischen Abenteuer ins nächste gestürzt, 
in Tschetschenien, Georgien und Syrien 
oder bei der Annexion der Krim. 
Doch diese Kriege haben Russland nicht wirklich groß gemacht. 
Russland ist eine zweitrangige Macht 
mit einer scheiternden Wirtschaft. 
Imperiale Kriege lohnen sich nicht mehr."
Yuval Noah Harari, israelischer Historiker

"Putins wichtigstes Kriegsziel war, 
die Ukraine von der Karte zu streichen. 
Stattdessen bombte er sie zum Symbol des Mutes und der Freiheit. 
Egal wie der Krieg ausgeht, die Ukraine wird nie wieder verschwinden. 
Nichts einigt mehr als ein gerechter Kampf. 
Und nichts ist so unsterblich wie ein Symbol."
.....
"Nichts ist gefährlicher als Stümper."
Constantin Seibt,  Schweizer Journalist









Auf der  Rückfahrt von Nordholland nach Hause kamen die Enkelkinder samt Eltern für ein paar Stündchen bei uns vorbei. Dann immer wieder beliebt: "Bionade" und "Törtchen, Törtchen". Die andere Familie schickte derweil Fotos aus Maria Alm im Salzburger Land.


So ein Haus könnte mir auch gefallen. Aber ich bin auch froh mit meinem städtischen Idyll, in dem momentan Tulpen aller Arten herrlich blühen ( auf dem Foto die  "Sarah Raven" ).




Der Montag war dann mal wieder ein Apriltag wie aus dem Bilderbuch mit Schauern, Donner, Hagel. Also hab ich mich an die Steuererklärung rangemacht ( den Herrn K. immer im Nacken ). Motiviert hat mich, dass die Rückzahlung an die Enkelkinder verteilt wird. Das Eis hinterher hat auch bei Hagelschlag draußen gut geschmeckt.



Eigentlich wollte ich am Dienstag dann die Tulpentöpfe ( die am Terrassenmäuerchen hinter der Bank überwintert hatten ) verteilen. Doch das Wetter war mir etwas zu feucht, und ich wollte mein Kreuz nicht wieder strapazieren und habe alles stehen und liegen lassen, so auch die Pötte auf dem Tisch. Dabei habe ich dann  zufällig einen mir gefälligen 12tel Blick für den April gefunden.


Hier haben wir den 12tel Blick 2019, das Birkenwäldchen, und den neuesten vom Terrassentisch 2022 mal beieinander.









Alles Augenschmeichler!






Selbst unter erbärmlichen Bedingungen kann frau noch solche finden wie diese Veilchen in unserer Straße.


Meinen "Maibaum" in der Vase schmückt eine Faltblume, die mir Nicole/niwibo zusammen mit einer ihrer gestempelten Frühlingskarten und einem Badezusatz geschickt hat. Wie gut er doch passt! Dankeschön!

Auch auf der Bilderleiste in der Küche dreht sich jetzt zum Monatswechsel alles um Bäume, insbesondere Birken & Kastanien.



Das Wort zum Sonntag

Eine Gesellschaft, die sich nun dabei ertappt, dass sie nach billiger Energie (nicht nur) aus dem Osten giert wie ein Verdurstender nach Wasser, und die immer noch hysterisch wird, wenn aus dem parlamentarischen Raum auch nur der Vorschlag für ein Tempolimit kommt oder für eine geringfügige Absenkung der Zimmertemperatur: Die sollte sich eingestehen, dass es nicht allein die politischen Eliten sind, die sich in dieser Zeitenwende zu korrigieren haben.
Norbert Frei
Historiker

Dazu passend dieser Netzfund: 


Sommerreifen 1978 versus Sommerreifen 2022
( und dann über hohen Benzinverbrauch aufregen )

Kommt gut in den Mai!




Verlinkt mit dem Samstagsplausch bei Andrea Karminrot und dem Frühlingsglück der Gartenwonne 

18 Kommentare:

  1. liebe Astrid zu dem obigen Text sind deine Bilder wunderschön und trösten in ihrer Leichtigkeit die uns allen durch die Lage in der Ukraine abhanden gekommen ist, - Worte können nicht beschreiben was ich empfinde....durch meinen Kopf geistert täglich die Frage: wie kann ich helfen - unterstützen,trösten...danke für deinen beitrag.
    herzlichen Dank für diese wunderbaren Birkenkinderbilder die bei dir so groß und stark um die Wette wachsen dürfen. Ich trauere meiner immer noch sehr nach, seit ich sie unwiederbringlich verloren habe, lange gehegt und gepflegt, geliebt und verpflanzt stehen nur die traurigen Überreste des " geschlagenen neben Merlin, Paulchen und Mimi und erinnern mich beim täglichen Gang auf den PLatz an wunderschöne Zeiten mit ihnen.
    liebe Grüße angel

    AntwortenLöschen
  2. die fotos zeigen mir ein buntes leben, das freut auch mich. und diese autoreifen sind wieder ein beispiel dafür, wie die anforderungen der mitbürger/-innen immer höher werden, ohne jedes bedenken ihres eigenen tuns. einen autofreien sonntag pro monat und tempo 130 höchstgeschwindigkeit halte ich für ein wichtiges ziel. hier orientiert sich die politik leider nicht an den nachbarländern. liebe grüße roswitha

    AntwortenLöschen
  3. Super Bild mit den Pneus! Ich war letzte Woche in der Garage und auch mein Garagist kann nur den Kopf schütteln ob solchen Monstern. Der Wahnsinn, wo man hinguckt. Eine gute Woche dir. Regula

    AntwortenLöschen
  4. Was für wunderschöne Tulpenarten hast du in deinem Garten, liebe Astrid! Das ist ja eine reine Augenweide. Und der völlige Gegensatz dazu die Situation des Krieges. Ich muss immer an Vietnam, Irak , Afghanistan denken...alles schon vergessen? Menschen sind so schnelllebig in allem. Ja, wenn die Spirale aus Waffen, mehr Waffen, größeren und schwereren Waffen und Narzißmus sich weiter dreht, droht uns Böses. Nicht nur die Preiserhöhungen, die werden uns dann relativ egal sein. Hoffentlich gibt es bald einen Lichtstreif am Horizont! Und der sollte dann auch unsere Miseren betreffen, auch wenn die ja im Verhältnis klein sind. Alles Liebe! Habt ein gutes Maiwochenende! Sunni

    AntwortenLöschen
  5. Das liest sich ja nach eine wunderbaren Woche. So bunt und fröhlich ist die Stimmung, die du mit den Bildern vermittelst. Das ist so richtig Balsam für die Seele.
    Sehr gefallen hat mir das Zitat am Anfang: "Egal wie der Krieg ausgeht, die Ukraine wird nie wieder verschwinden. Nichts einigt mehr als ein gerechter Kampf. Und nichts ist so unsterblich wie ein Symbol."
    Und die paar fahnenschwingenden Putinfans auf unseren Straßen sind doch gewiss im Heimatland des Kriegstreibers hochwillkommen als Neubürger*innen. In Freiheit und Sicherheit demonstriert es sich doch so schön leicht. Ich kenne genug ihrer Landsleute hier, die sich dafür in Grund und Boden schämen.
    Liebe Wochenendgrüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Frühling pur und ja schöne Augenschmeichler. 💕🌺
    Seit meinem Urlaub in Sri Lanka, einem Land das gerade schwer von einer Wirtschaftskrise betroffen ist, kann ich das Gejammer hier noch weniger hören. Unsere Heizung ist einfach aus hier, Strickjacke tuts auch mal und ich jammere nicht wenn ich nur 99 Sorten Käse im Regal finde, statt der gewohnten 105!
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  7. Nichts ist gefährlicher, wie Stümper! - Das Zitat schrieb ich mir auf, handschriftlich, old school, ... da so treffend. Dazu dein Netzfund!
    Angesichts der Hobby-Bastler, Freizeit-Gärtner & Co., die mit ihren fetten Schlitten unterwegs sind - und dann komme ich, die in ihrem 22 Jahre alten Fahrzeug, voll geladen, mindestens ebenso viel Kruscht in den Garten und dort heraus transportiert - mir das Parken fast unmöglich machen, die Übersicht im Verkehr nehmen und und und, sammle ich im Kleinen dazu neue Erfahrungen.
    Deine Bilder der Woche zeigen wunderschön eingefangene Momente! Das Grün und Bunt in allen Ecken, das sich allerorten hervorkämpft, macht Freude und motiviert. In den nächsten Tagen werde ich Birkengrün sammeln gehen.
    Viele liebe Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Astrid,

    gerade dein Fotonetzfund, das regt mich auf!
    Meine Reifen sind immer noch ähnlich dem oberen. So ein panzerähnliches Fahrzeug wie es heute viel zu viele auf den Straßen gibt und den ??? des Fahrers zeigen sollen (IQ, Männlichkeit, ???), meine täglichen Aufreger. Genauso wie heute keiner mehr einen autofreien Sonntag wie in den 70ern auch nur erwähnen würde.

    Dann doch lieber der schöne Familienbesuch. Dass die Steuerrückerstattung an die Enkel geht, gefällt mir. :-)

    Viele Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  9. Törtchen, Törtchen, lecker liebe Astrid.
    Da habt Ihr es Euch gutgehen lassen, richtig so.
    Dein Maibaum schaut hübsch aus, aber die vielen Maibäume in den Blumenläden schauen auch prächtig aus.
    Dir nun einen guten Tanz in den Mai, hab es fein,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Wie schön, Ihr hattet lieben Besuch und habt es Euch gut gehen lassen.
    Die Vielfalt Deiner Tulpen und sonstigen Gartenpflanzen überrascht mich immer wieder. Ein Paradiesgärtlein.
    Eine andere Wirklichkeit wird durch Deine Netzfunde gut beschrieben und mit den Autoreifen treffend illustriert. Ich hoffe auf ein Tempolimit. Kürzlich auf der Autobahn gab es das schon fast freiwillig, wahrscheinlich sind es die Spritpreise, die so umweltfreundlich fahren ließen. Wir haben es genossen.
    Heute ist Walpurgisnacht, da haben wir früher auf dem Land die Gartentüren vorsichtshalber ausgehängt, sonst konnten wir sie irgendwo suchen gehen... sie lagen auch schon mal auf dem Garagendach.
    Komm gut in den Mai!
    Herzlichst, Sieglinde

    AntwortenLöschen
  11. So gute Zitate hast du wieder gefunden und eben erschrocken festgestellt, dass ich heute vor lauter Gartenarbeit den 12tel-Blick vergessen habe.
    Besuchsstopp ist was Feines.
    Einen guten Sprung in den Mai wünscht Karen

    AntwortenLöschen
  12. wirklich alles augenschmeichler!
    schön, dass du eine farbenfrohe, familienreiche und blumige woche hattest.
    ein schönes Wochenende herzlichst Christa

    AntwortenLöschen
  13. deine augenschmeichler sind diesmal ganz besonders schön. ich mag deine tulpen so gerne, besonders weil meine dieses jahr lange nicht mehr so üppig blühen wie die jahre zuvor. hingegen geben unsere birken ihr bestes und erfreuen mit lichtem frühlingsgrün. deine rosa wand ist so schön dekoriert und spornt mich an, heute mal die fensterbänke neu zu gestalten.
    einen schönen 1. mai für euch und liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  14. Augenschmeichler finden sich immer wieder, man muss sich nur einlassen. Manche sehen nicht mal die offensichtlichste Schönheit. (Ich war gestern beim Vater....)
    Den 12tel Blick hole ich mir heute.
    Schön das deine Familie vorbei kam.
    Liebe Sonntagsgrüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  15. Wunderbare Augenschmeichler gibt es in deinem Wochenrückblick, ein Bild schöner, als das andere.
    Eine gute neue Woche und liebe Grüße,
    Monika

    AntwortenLöschen
  16. So viele frühlingsfrische und farbige Eindrücke, liebe Astrid...dein Rückblick tönt nach einer rundum gelungen Woche und das freut mich sehr.
    Liebe Maiengrüße von Marita

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Astrid,
    die Steuererklärung muss ich auch noch machen, das hätte ich fast vergessen. Mir ist diese Tätigkeit immer ein Graus.
    Ich finde es total schön, wenn die Kinder im Haus sind, immer ein Grund zur Freude.
    Hagel hatten wir nicht, dafür war es aber recht kühl und bedeckt.
    Ich wünsche Dir einen guten Start in die neue Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  18. Ach, wie schön, liebe Astrid, ihr hattet wieder lieben Besuch! Das freut mich für euch! Und es sieht wieder alles sooo wunderschön aus bei dir! Diese Tulpen... Diese Birken... Einfach herrlich! Auch dein Terrassenblick (ich hab deinen 12tel-Blick schon gelesen) gefällt mir sehr, sehr gut! Toll, wie abwechslungsreich du jedes Mal arrangierst!
    Ganz liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen

Danke, dass du dir für ein paar liebe Worte Zeit nimmst!

Ich wünsche mir allerdings nach wie vor, dass ein Name am Ende des Kommentars steht.
Da die anonymen namenlosen Kommentare zuletzt wieder zugenommen haben, hier der ausdrückliche Hinweis:

Ich werde sie weiterhin konsequent NICHT freischalten. ( Ausnahme: die amerikanische Gepflogenheit, nicht zu unterschreiben )

Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass dieser und die personenbezogenen Daten, die mit ihm verbunden sind (z.B. User- oder Klarname, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.