Dienstag, 15. Juni 2021

Sommerliches Ensemble III

 

Momentan schneidere ich gerne weite Hosen für die jüngsten Enkelinnen, die ich ja schon in den letzten Wochen gezeigt habe. Aus rot-weißem Vichy-Karo in Seersucker - Qualität ist eine neue für die Jüngste entstanden. 

Nur was jetzt als Kombi - Teil dazu? 

Auf einem Stuhl mit Resten lag auch ein nicht angeschnittenes Stück Jersey mit Motiven von Susalabim, das hab ich mir geschnappt und ein T-Shirt zugeschnitten.

Nach meiner Pleite mit dem letzten Shirt nach dem Schnittmuster "Le Bretöngchen" ( Halsausschnitt zu eng ), hatte ich aber keine Lust, den Schnitt noch einmal auszudrucken, um eines ( mit dem im Schnitt alternativ vorgesehenen U - Boot - Ausschnitt ) zu nähen. Ich habe mir den hübschen Sommerärmel des Schnittmusters geschnappt und mit den Korpusteilen meines Standards "Ottobre creative workshop 301" verschwistert und zack! hatte ich ein Shirt, das garantiert über den Kopf geht.

Auch am gratis Culotte - Hosenschnitt von Anja Führer habe ich weiter herumgebastelt: 

Schon die letzten Exemplare waren ja verlängert, in Vorder- und Hinterteil zerschnitten und mit Stecktaschen in der Seitennaht vernäht worden. 

Diesmal habe ich auch den im Schnittmuster angeschnittenen Bund im Paperbag - Stil entfernt und ein gesondertes Bundteil zugeschnitten. Das liegt einfach besser. Beim Ansetzen an die Hose habe ich auch sofort fünf Schlaufenteile für den Gürtel mitgefasst und die nur am oberen Ende nach dem Steppen des Gummitunnels an der Kante festgenäht. Das sind dann zwar lauter zusätzliche Nähschritte, machen die Hose aber insgesamt komfortabler.

Ich finde ja schon seit meinen eigenen Kindertagen Vichy - Karo toll, hat für mich so eine richtig sommerliche Anmutung. Ich hatte sogar einen Badeanzug daraus, den frau aber nur außerhalb des Wassers tragen mochte - wer mag schon nasse Baumwolle am Körper? 

Als Studentin gab es dann einen Maxirock, damals der neueste Schrei, für mich mit einem Blusenoberteil, unter der Brust zu binden. Aber auch in reiferen Jahren trug ich gerne ein grün -weißes Kleid mit leichtem Trachtenappeal zu weißen Sneakern. 

Vernäht habe ich dieses Stoffmuster sowieso immer gerne, auch wohldosiert als schmückendes Detail bei Mustermix - Shirts.

Ich wollte allerdings auch noch eine etwas feierlichere Variante des Ensembles kreieren und zur Karohose ein Oberteil aus weißem Stickereistoff nähen, wie es die größere Enkelin so gerne trägt. 

Also beherzt auf die Leiter gestiegen zu meinem Hochlager, denn da wusste ich von einigen Meterchen an besticktem Batist, Alternativen für dieses Projekt vor acht Jahren, wohl verwahrt in einer Kiste. Mit dem Schnittmuster gab's dann Probleme, denn das von Stoff & Stil ist nicht mehr erhältlich, und ich habe es nur in Größe 140, brauchte aber 116. Da hab ich halt wieder mein Standardmodell - siehe oben - genommen, beide Schnitte aufeinander gelegt und studiert, was anders ist, was übernommen werden kann und dann los geschnitten ( auch gleich noch eines für die große Schwester )!














Weitere Hosen liegen neben dem Blüschen auch schon zugeschnitten bereit. Wenn es mir an den nächsten Tagen zu heiß draußen wird, setze ich mich in mein Nähzimmer auf der Nordseite...




Verlinkt mit dem Creativsalat

13 Kommentare:

  1. Modifiziert und den Tragekomfort verbessert zeichnet eine Vielnäherin aus.Die freien Schnitte sind oft zu simpel für Komfort, aber wenn man selber Hand anlegen kann, um so besser. Ich fummle an fast jedem Schnitt herum, weil man doch sehr eigene Vorstellungen und Erfharungen hat.
    Halsausschnitt ohne Verschluß geht hier noch lange nicht. Selbst bei meinen Kindern habe ich Schulternähte an Kaufstücken aufgetrennt und mit Knöpfchen versehen.
    Sehr fröhlich und sommerlich deine Kombis, gefällt mir sehr! Vichy ist ein Klasssiker in meinen Augen und müßte zum Standardangebot gehören.Im Fundus davon nur Babyrosa, was grade keinen mütterlichen Zuspruch bekommt.
    Ist das Halsbündchen Jersey oder tatssächlich Bündchenware mit Punkten? Sieht Klasse aus.
    Viele vichybegeisterte Grüße, Karen

    AntwortenLöschen
  2. So herrlich sommerlich! Da juckt es mir richtig in den Fingern. Aber ich fange gerade erst ganz langsam wieder an. Und das NÄhzimmer ist tagsüber wieder sooo warm.
    Da erfreue ich mich an Deinen wunderbaren Werken. Das Problem mit einem zu engen Kopfeinschlupf hatte ich auch schon mal bei einem Pulli. Das war sehr ärgerlich.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Ach das ist wieder soooo süß! 😊 Toll wie Du die Schnitte zusammenbastelst und anpasst. Das ist toll am selber nähen, man macht es genau wie man möchte. Vichykaro ist für mich auch Sommer pur.
    Liebe Grüße Tina
    PS hier ist es traumhaft, Danke für Deine lieben Wünsche 🌴

    AntwortenLöschen
  4. da liebe Astrid würde ich gerne Mäuschen spielen und dabei sein wenn du zuschneidest, abmißt, Seitenstecktaschen kreierst und neue Gürtelvariationen erstellst, das hört sich spannend an ud ich sehe dich förmlich gebeugt an der Nähmaschine sitzen und sie rattern lassen, - während sie andere drauße n der Sonne quälen denn es ist sehr heiss im Garten.
    derweil aale ich mich faul im Liegestuhl,& Schatten- lasse die Wolken an mir vorrüberziehen und fange an zu träumen dass ch eine solche Schneiderin in meiner Nähe habe um all das was nicht mehr passt, so oder ähnlich ändern zu lassen...-))
    deine Kombinationen für die Enkeltöchter und Jungs finde ich bombastisch schön und hoffe, sie werden es dir herzig danken...
    herzlichst angelface

    AntwortenLöschen
  5. Ich sag ja, deine Enkelkinder können sich echt glücklich schätzen, eine solche Oma zu haben, die lauter schöne Sachen nähen kann.:-)
    Weitere Hosenbeine sind bei warmen Temperaturen ja auch viel angenehmer zu tragen.
    Aber Oma verwendet nicht nur einfach so einen Schnitt, nein, sie überlegt genau, wie was besser und komfortabler werden könnte und da spielt die Mehrarbeit für sie keine Rolle.

    Du bist einfach klasse! Die Hose mit den beiden Shirts erste Sahne. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschöne Dinge sind dir da gelungen. Der Hosenschnitt ist richtig toll für den Sommer und die Oberteile passen so gut dazu. Hach, was können deine ENkel froh sein über deine Nähkünste! Und Vichykaro wurde hier auch oft getragen, gerade im Sommer. Herzlich, Sunni

    AntwortenLöschen
  7. Das ist wieder ein Stoff zum Träumen liebe Astrid.
    Diese kleinen Wichtel sind zu niedlich.
    Und Vichy-Karo mag ich auch gerne, habe aber zur Zeit nichts davon im Kleiderschrank.
    Das war mal anders...
    Liebe Grüße nach Kölle
    Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Die Sachen sehen aber alle sehr nett aus. Ich mag diesen Mustermix sehr. Leider habe ich kein so benähbares Enkelkind, unser Emil mag es nicht wirklich bunt. (Oder die Mama hat es ihm eingeredet???) LG Rela

    AntwortenLöschen
  9. Ja, solche Friemeleien kenne ich. Das ist bei dir ja eindeutig ein Erfolgsprogramm.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  10. Sind die Sachen wieder superchick geworden! Vichy mag ich auch sehr! Weite Hosen ebenfalls! Lochstickerei auch...
    Deine Enkelkinder können sich glücklich schätzen :)
    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Astrid,
    einfach genial, wie du es schaffst, aus noch vorhandenen Stoffen / Stoffresten / nicht perfekten und schon perfekten Schnittmustern alles so zusammenzukombinieren, dass daraus wundervolle Kleidungsstücke für deine Enkelkinder entstehen. Dieses Talent hätte ich auch gerne bzw. ich würde es gern schaffen, aus vorhandenen Kleidungsstücken und Stoffen etwas für mein erstes Enkelkind zu nähen, aber ich bin schon froh, wenn ich daraus eine Wimpelkette zustande bringe ;-))
    Hab eine feine Wochenteilung!
    Alles Liebe,
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2021/06/zwei-habsburger-schlosser-und-ihre-parks.html

    AntwortenLöschen
  12. hach ist das schön..
    wundervoll kombiniert und angepasst..
    ich werde noch etwas bei dir lesen..
    es ist zu warm zum Schlafen

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Astrid,
    wieder staune ich, wie fleißig du bist und wie wunderschön die Sachen sind!! Die weite Hose im Vichy-Karo hat einen tollen Schnitt. Super auch, dass der Halsausschnitt dasselbe Muster zeigt! Das Mädchen wird wieder begeisert sein...
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen

Ich freue mich eigentlich über Kommentare. Doch es gilt auch die uralte Spruchweisheit: "Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus." Da wird dann schon mal der Freischaltknopf nicht gedrückt, auch, wenn im Kommentar das Thema verfehlt wird...

Und noch was: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. User- oder Klarname, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.