Samstag, 12. Juni 2021

12 von 12 - Juni 2021


 Noch ist der Himmel leicht bewölkt, 17°C 
( wir haben mit sperrangelweit geöffneten Fenstern geschlafen ),
drückend schwül


Deshalb geduscht, erst mich, dann den Gefährten


Anschließend: vitaminreiches Frühstück




Wollte eigentlich was anderes, stattdessen neue großartige Frau entdeckt.




Spülmaschine einräumen, Wäsche falten, Küchenboden wischen  -
das wollt ihr sicher nicht sehen - ...


... die Blumensträuße, die ich auch neu arrangiert habe, 
sind einfach fotogener.
Aber der Alltag muss halt auch gemanagt werden, bis ich mir...


... nen Reste - Snack gönne ( Reissalat von gestern Abend ).




Heute gibt es endlich mal wieder ein Frisurenbild.
( Genau dreizehn Monate habe ich weiße, kurze Haare 
und ich kann mich gut mit mir identifizieren. )




 Dann heißt es wieder: Hausarbeit!




Vorbereitet für den Nachmittagskaffee








Ob der auf der Terrasse eingenommen werden kann?





Endlich klart es wieder auf, nachdem der Himmel den ganzen übrigen Tag bedeckt gewesen ist.

Ich drehe jetzt noch eine kleine Spazierrunde
und den Post schicke ich vorher zu Caro,
die wieder dankenswerterweise alle Tagesläufe sammelt.
                                                        


19 Kommentare:

  1. Tolle Fotos! Und sehr schön die Frisur mit der passenden Brille. Erdbeeren mit Sahne gehen doch immer, welch ein Genuß. Aber auch frisches Gemüse muss täglich auf den Tisch. Da wünsche ich mir deine Gemüsefrau! Herzlich, Sunni

    AntwortenLöschen
  2. So schöne Farben, also so typisch Deine (mir fällt auf, dasz meine Farbstimmungen sich auch oft ähneln, aber längst nicht so kräftig)...auf Luise Büchner bin ich schon gespannt!
    Himmel hier früh noch annehmbar, später matschgrau, nicht mehr fotografiert.
    Schönen Sonntag
    Mascha

    AntwortenLöschen
  3. Schön, Deine Frisur! Und es geht doch nichts über leckere Reste! Und schöne Blumen. Und Erdbeeren undundund. Herzliche Grüße aus Paris und ein gutes Wochenende, liebe Astrid!

    AntwortenLöschen
  4. Da stimmt doch alles von der Frisur über die appetitlich angerichteten Erdbeeren bis zu den bunten feinen Resten. Das sollte ein Gute-Laune-Tag geworden sein.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Ein schöner Tag liebe Astrid,
    schön normal, schön blumig, schön lecker und das Wetter wurde dann ja auch besser.
    Hab einen entspannten Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Mal wieder hübsche Bilder, die von einem entspannten Tag sprechen. Die Vase von 10.35 Uhr ist toll. Und dein Schreibstil sowieso.

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen
  7. Scharfe Brille und halt Alltag, der so ist wie er ist.Immer wieder schön zu sehen.
    Viele Grüße, Karen

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Astrid, muss lächeln, hab nämlich die gleichen Plastelöffelchen zu dem Erdbeersnack wie du. Schicker Kopf der steht dir gut zu Gesicht.
    Und soo praktisch beim Duschen kann er immer mitgewaschen werden, einmal kurz drübergerubbelt - trocken - fertisch - gut.
    da hab ichs nicht so gut mit meiner wieder mitlerweile langen Mähne!
    das war ein schöner langer Tag mit s ehr entspannten Bildern, und aber selbstverständlich könnt ihr draußem am Gartentisch genieße wen es so warm-schwül und nicht regnerisch ist, ich würde da gerne sitzen es sieht sehr gemütlich aus...wenn nicht jetzt - wann dann:-))
    dein Rosenarragementvon 10:45 sieht toll in der runden Blumenvase aus da hast du ein scharfes Auge was farblich passt und so schön aussieht für jeden Betrachter.
    es hört sich für mich an als könnte man fast schon draussen schlafen -hier sind die Nächte nach wie vor kühl aber angenehm, deshalb schieb ich das noch ein wenig hinaus, aber dann lockt mich der Balkon...und das Gästebett dort, der Sternenhimmel und die dunkle schwüle Nacht mit ihrer Stille...
    herzlichste Grüße Angel

    AntwortenLöschen
  9. ich bin ganz verliebt in die beiden blumigen und ins erdbeerbild. trotz schwüle und hausarbeit hast du dir den tag schön gemacht. gut so!!
    liebe sonntagsgrüße
    mano

    AntwortenLöschen
  10. Ich mag deine weiße Frisur und dein Vitaminfrühstück .--- die Erdbeeren will ich auch naschen. Bis vielleicht mal am Bodensee? Wäre ja toll!

    AntwortenLöschen
  11. Die Haare sind toll!
    Herzliche Grüße aus NY!

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Astrid
    Reissalat mag ich ebenfalls sehr und auch das Erdbeer-Dessert sieht sehr lecker aus. - Deine Vasen sind ein Traum, die geben deinen wunderbaren Sträussen noch das gewisse etwas. Gell, deinen zauberhaften Vasenschrank räumst du dann beim Jahresprojekt nie aus. ;-)
    Dir einen sonnigen Sonntag und liebe Grüessli
    Eda

    AntwortenLöschen
  13. Ach, hier war das mit den Erdbeeren ;-), denn ich hatte doch diesen Post schon am Samstagabend gelesen, liebe Astrid...deine Blumenpräsentationen samt Vase und Deko finde ich immer bezaubernd schön, mir macht es manchmal zu viel Arbeit, wenn ich schon zwei Arrangements stehen habe. Auf dein Vasenrepertoire wäre ich auch gespannt und vielleicht zeigst du uns ein paar Schönheiten, die du gehen lassen möchtest. ;-)
    Lieben Gruß und einen guten Start in die hochsommerliche Woche, Marita

    AntwortenLöschen
  14. Was Frau so alles von morgens bis in den Nachmittag hinein macht, welche Pflichten es gilt zu erfüllen!
    Aber bei all dem hast du auch Päuschen eingelegt und es dir und deinem Gatten kulinarisch gut gehen lassen, was auch wichtig ist.
    Weißt du was? Deine weißen Haare stehen dir bei weitem besser als die schwarzen. Ich sage das nicht nur so, sondern es ist meine persönliche Überzeugung. Sie passen zu dir, auch schöne Haarschnitt. :-)
    Wetter war bei uns ähnlich, aber am späten Vormittag auch sehr schwül.

    Die "Rose de Resht" ist bei mir auch in einem großen Topf/Kübel. Ich habe sie schon seit vielen Jahren und sie hat bisher stehts die Winter prächtig überlebt. In einem 2. Topf/Kübel hatten wir zeitgleich die Stanwell Perpetual uns zugelegt. Beide Töpfe standen nebeneinander und beide Hochstämmchen harmonierten wunderbar miteinander. Letztgenannte Rose überlebte den Winter 2018 auf 2019 jedoch nicht, der Stamm faulte regelrecht ab. Das war sehr schade.
    Die Auguste Luise hatte unsere ehemalige Nachbarin als Hochstamm in einem Topf, funktionierte bei ihr einwandfrei. Diese Rose hält allerdings nicht lange in der Vase. Ich weiß auch nicht, woran das liegt.

    Mit deinem Tipp auf meine eine gelbe Rose könntest du Recht haben, könnte durchaus auch "The Pilgrim" sein.

    Alles Liebe und komm gut durch kommenden heißen Tage
    Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gebe dir vollkommen recht, die schwarzen Haare hatten sich total überlebt, das war zu krass. Meine Schwester hat ja aus Überzeugung ( gelernte Drogistin ) ihre Haare nie gefärbt und sah so toll aus. Ich hab nur immer gedacht bei meiner Schneewittchenhaut sieht das nicht aus ( wir Geschwister waren alle schwarzhaarig, aber hatten sehr unterschiedliche Haut. Und übrigens alle recht jung, als das Weiß durchkam. ) Ich bin so froh, dass Corona das endlich bewirkt hat,
      Danke für deine lieben Worte!

      Löschen
  15. Da hast Du bei der Wärme doch einiges geschafft! So schwül war es. Bestimmt wären die Fotos vom Schaffen auch nett geworden, aber natürlich sind Deine Blumenbilder grandios.
    Am Schönsten finde ich aber Deinen weissen Schopf mit der hammermäßig coolen (entschuldige "grins") Brille! (Die mag ich sehr)
    Hab eine schöne Woche und liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  16. ein schöner gelungener Tag ;)

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  17. Ich komme erst jetzt, nach über einer Woche dazu mir die 12v12 der "Anderen" anzuschauen und wie es die Tradition so will, lande ich zuerst bei Dir.
    Ich mag alle Deine Bilder, denn sie erzählen zusätzlich zum Text so viele Geschichten.
    Zum Beispiel, dass Du offensichtlich auch ein Faible für Schwiizerdütsch hast.
    Und die grauen Haare finde ich wundervoll. Sie stehen Dir ausgesprochen und lassen mich selbst jedes neu ergraute Haar bei mir willkommen heißen. Danke auch dafür.
    Sei herzlich gegrüß.
    Suse

    AntwortenLöschen

Ich freue mich eigentlich über Kommentare. Doch es gilt auch die uralte Spruchweisheit: "Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus." Da wird dann schon mal der Freischaltknopf nicht gedrückt, auch, wenn im Kommentar das Thema verfehlt wird...

Und noch was: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. User- oder Klarname, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.