Montag, 29. Januar 2018

Hexhex

"Omaaa",  so das Enkelkind am Telefon aus dem fernen M., das dem Fasching nicht wirklich was abgewinnen kann und zum Karnevalfeiern in seine Geburtsstadt zurückkehrt, "kannst du mir für Karneval ein Hexenkostüm nähen? Keinen Hut, den hab ich ja schon von Halloween. Und einen Besen auch."
Ab da rotierte es in meinem Kopf: Das war ein Auftrag nach meinem Geschmack. Und schon kam mir die "Kleine Hexe" in den Sinn mit ihren sieben Röcken. Verschieden sollten die sein, in Material wie Farbe. Und Rüschen und Bänder haben. Spitze auch, ja eine Spitzenborte. So ging es mehrere Nächte, in denen ich mal wieder nicht einschlafen konnte, durch den Kopf.



Eine Inspektion der Abteilung "Karnevalsstoffe" in meinem Stofflager sollte meine Hirngespinste konkreter werden lassen: Schwarzer Pannesamt ( mein absolutes Hassmaterial ) war genug da, auch so schwarzes Glitzernetzzeug. Dann gab es schwarzweiß - karierten Baumwollstoff und einen tollen roten Baumwollstoff mit breiter Spitzenbordüre, ewig in meinen Beständen - "wenn nicht jetzt, wann dann?", schoss es mir durch den Kopf. Da Rot aber nicht die bevorzugte Zusatzfarbe des Enkelkindes war, sondern Grün, musste ich mir was einfallen lassen. Grüngepunktete Rüschenborte hatte ich noch. Dazu eine schöne Webborte in einer Hexenfarbe: Lila?



Und dann blickte ich durch: Ich werde ein lila-weißes Ringelshirt nähen ( Jersey dafür vorhanden ) und darüber kommt ein Wickelkleid ohne Ärmel aus dem schwarzen Pannesamt. Und darunter dann ein doppelter Unterrock mit den drei Farben Grün - Rot - Lila. Noch mehr Röcke tragen doch irgendwie zu sehr auf...



Zwischendurch kam dann noch die Idee für eine Leggings im Mustermix dazu. Und eigentlich hätte ich dann anfangen können. Aber:

Ich hatte doch so viele Stickdateien, kaum genutzt, die zum Thema passten.



Also wurden die gesichtet ( was dauert ), auf den Stick gespeichert und letztendlich gestickt. Und immer, wenn ich ganz frei in meinem Vorhaben bin, kann ich mich irgendwann nicht mehr beschränken. Und wer so eine Stickmaschine besitzt, weiß, wie lange man da manchmal an einer Stickerei sitzt...

Summasumarum: Ich habe für alles viel mehr Zeit gebraucht als gedacht. Aber jetzt habe ich fertig:




Schnittmuster: Basic Wickelkleid von Kibadoo, T-Shirt "Ottobre Creative Workshop 301", "Yara" Leggings von CZM - alles Nähklassiker bei mir!

Stickdateien: "Vintage"/Huups, "Zahlensalat"/Huups, "Hokuspokusfidibunt" & "Simsalabunt/ beide von Zwergenschön und  offensichtlich nicht mehr erhältlich.





Hat ganz schön Spaß gemacht. Nur nicht das Fotografieren hinterher ( die Lichtverhältnisse gestern auf dem Polaroid hier drunter ). Was habe ich gekämpft und geflucht und letztendlich nur die hier gezeigten Fotos als bedingt behaltenswert eingestuft.



Und jetzt zum Schluss noch mal das verhexte Wickelkleid allein:

Heute mache ich mich dann an den Overall für den Straßenkarneval. Wer mehr ( Kinder- ) Kostüme sehen will:



Kati/Einfach schöne Sachen by malamue ist in diesem Jahr wieder so nett und sammelt alle Posts, in denen es um Karnevalskostüme geht. Schaut mal vorbei oder macht mit!



Kommentare:

  1. Da hast du aber zauberhaft gehext, liebe Astrid! Herzlich, Sunni

    AntwortenLöschen
  2. ein schöner mix ! die hexe wird zufrieden sein...

    AntwortenLöschen
  3. Wow was für eine zauberhafte und einmalige Hexe das große M da sein wird!! Da hast du aber wieder aus deinem Fundus gezaubert.....super schön Tante A.!

    Und was gibt es für den Strassenkarneval?

    AntwortenLöschen
  4. Ja, hexhex und schon ist es fertig, das wunderhübsche Hexenkostüm!!
    Da hast Du wirklich ein Meisterstück gezaubert. Bin schon gespannt wie das mit Hexenhut dazu aussieht und wen sie verhext, bzw. bezaubert damit!
    Einen schönen Wochenbeginn wünscht Dir hexlichst Sieglinde.

    AntwortenLöschen
  5. Ich kann es immer nur wiederholen: Wohl dem Kind, das so eine nähbegabte Oma hat!!
    Superschön, hexig, bunt, aber nicht 08/15 oder gar fuddelig, wie die gekauften Hexenkostüme.
    Das wird ein toller Hexenritt!! :-)

    GLG, Monika

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Astrid, deinem Post merkt man an, mit wieviel Lust und Kreativität du an die Überlegungen und Ausführung herangegangen bist. Ich konnte das beim Lesen so genau nachvollziehen. Da wirbeln die Rädchen im Kopf und es macht eine Riesenfreude.
    Solche Aufträge von den Enkeln habe ich auch immer sehr geliebt.
    Dein Hexchen wird in seinem wundervollen Gewand alle verzaubern.
    Ganz liebe Grüße von Brunhilde

    AntwortenLöschen
  7. Na da könnte selbst ich dem Karneval was abgewinnen und das will echt was heißen.... lach..... Ja, mich gibt es noch ;)).... ich muss mich jetzt erst mal durch alle verpassten Posts lesen:) Das Hexenkleid ist bezaubernd geworden! ❤️
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  8. Die kleine Hexe ganz aktuell zum Filmstart :-) Toll! Ein Hexentraum.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, da hoffe ich mal, dass der Film an Aschermittwoch hier läuft, dann gehe ich mit der Enkelin hin! Sonst hören wir die uralte Hörspielfassung mit dem unnachahmlichen verstorbenen Hans Baur...
      LG

      Löschen
    2. Ich bin mal gespannt ob der Film etwas taugt. Dich die tollen Hörspiele habe ich nämlich schon einen Film im Kopf. Gegen den wird es der Kinofilm schwer haben. ;-)

      Löschen
    3. Ich habe nach den ersten Bildern den Eindruck einer ganz eigenen Interpretation. Die erste Hörfassung kann ich fast auswendig und sie kommt mir sehr viel männerlastiger ( durch den Erzähler ) vor als die Filmbilder. Ich werde berichten.

      Löschen
  9. Liebe Astrid,
    wie zauberhaft und ausgefallen - dein Hexchen wird mit ihrem Kostüm sicher die anderen Hexen in den Schatten stellen...ich bin begeistert von deiner Kreativität nicht nur was deine Nähkunst anbelangt.
    Einen schönen Tag für dich - lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
  10. Wie schön, was du alles nach deinen bewährten Schnitten zaubern kannst. Das große M. wird begeistert sein, ich bin es jedenfalls.
    Hat auch Vorteile wenn man so einen großen Fundus an Material zu Hause hat. Viel Spaß mit den Karnevalkindern.
    Liebe Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
  11. putziges hexlein!
    allerdings finde ich, das röcke gar nicht genug auftragen können ;-D
    xxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du in Bezug auf das Mademoisellchen M sicher recht. Stoff gibt es hier noch genug ;-)
      LG

      Löschen
  12. Dein Hexenkostüm gefällt mir sehr und ich mag auch die Idee des ganzjährig verwendbaren Darunter. So hat es noch einen "Mehrwert".
    LG Jennifer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Karnevalskostüme sind hier immer eine gute Investition in die Zukunft, werden weitervererbt, ausgeliehen oder in die Verkleidungskisten ( sehr beliebtes Spielzeug ) integriert.
      LG

      Löschen
  13. Hallo Astrid,
    was wird das Enkelkind verzaubert sein, wenn es dieses absolut schön verhexte Kostüm sieht.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  14. HEX HEX....so schnell ist es gemacht! :-))) Und es sieht genial toll aus! Das Enkelkind wird eine phantastische Hexe werden!!!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  15. Wunderbare Pannesamt-Hexerei an der Nähmaschine! LG Ulrike

    AntwortenLöschen
  16. Ein wunderschönes Ergebnis haben deine schlaflosen Nächte hervor gebracht. Ich bin mir sicher, dass Kleid wird heiß und innig geliebt.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  17. Großartig, liebe Astrid,
    das wäre einstens auch GANZ nach dem Geschmack von Jana gewesen, deren liebste Verkleidung im Fasching und zu Halloween jahrelang die Hexe war. (Vielleicht, weil sie "Die kleine Hexe" so gerne mochte.) So ein schönes und kreatives und liebevoll gewerkeltes Kostüm hatte sie allerdings nie. Du hast auch wieder toll viele Reste aus deinem Lager verwertet - das wäre dann ja gleich mal perfekt für ANL geeignet. Die Verlinkung DORT > http://rostrose.blogspot.co.at/2018/01/anl-25-3-neue-herausforderungen-bei-anl.html geht noch bis zum Abend des 1.2. - oder sonst bitte beim nächsten ANL dran denken (ab 15.2.) :-))
    Alles Liebe zum Wochenanfang,
    Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2018/01/spanische-tage-2-torrevieja.html

    AntwortenLöschen
  18. wow
    was für ein tolles Hexenkostüm hast du da "gehext"
    da wird deine Enkelin sich sicher freuen
    geht es dir wie mir.. dass alles immer perfekt sein muss ??
    Wenn ich früher etwas Einfaches für die Kinder nähen wollte kam garantiert ein Sonntagskleid heraus :D
    Während meine Jüngste einfach anfängt und etwas macht bedarf es bei mir auch langer Überlegungen (und so kann es kommen dass ich es gar nicht mache ;) )
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  19. 'Sag mir kleine Hexe, was steht auf Seite dreihundertsiebenundneunzig im großen Hexenbuch?' :D Das Kleid ist toll geworden - für dich scheint das ja keine Hexerei zu sein, liebe Astrid! Da wird die Muhme Rumpumpel aber Augen machen. Direkt einpacken kann die, wenn dein kleines Hexen-M seinen großen Auftritt im neuen Zauberkleid hat!

    Liebe Grüße,
    Veronika

    AntwortenLöschen
  20. Abrakadabra und Oma zaubert das gewünschte.
    Wie gut es deinen Enkelinnen geht.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  21. ...ein tolles Hexenkostüm hast du da gezaubert, liebe Astrid,
    die Enkelin ist sicher auch begeistert,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  22. Großartig, das Hexenkostüm, so bunt und schräg und schwarz. Toll!

    AntwortenLöschen
  23. Wahrhaft bezaubernd!! Pannesamt ist wirklich gruselig zu nähen, aber ich habe ihn oft gerade beim Theaterspiel benutzt.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da ist er eben unersetzlich. Was habe ich Trikots fürs Eislaufen, Tanzen, Voltigieren daraus genäht! Und auch bei den Karnevalskostümen meines Stammtisches spielt er auch immer wieder eine Rolle. Trotzdem. Man kann damit einfach nicht exakt arbeiten...
      LG

      Löschen
  24. Das wird das allerzauberhafteste Hexlein. Gefällt mir sehr, besonders mit den bunten Röckchen darunter. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Astrid,
    welch tolles Kostüm!!! Das würde mir auch Spaß machen.
    Ich war heute nachmittag im Kindergarten und habe mich
    mit dem diesjährigen Kostüm für den Kinderumzug beschäftigt.
    Ich kann nur verraten, dass dieses Mal Null Komma Null genäht wird ;-) Dafür bei meiner anderen Faschingsgruppe umso mehr.
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  26. Ohhh liebe Astrid, jetzt guck ich aber neidisch, so als kleine Hexe verkleidet würde ich auch gern gehen. Die kleine Hexe war mein Lieblingsbuch♥ Ganz süß ist das Kostüm geworden, wirklich schön

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  27. Ich mag Karneval ja mal so gaaaaar nicht, aber selbstgenähte Kostüme finde ich toll! Und Deins - einfach spitze!
    Liebe Grüße von Frau Frosch

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Astrid,

    Omas sind einfach die besten! Wie viel Liebe steckt in diesem Kostüm! Das wird Mademoiselle M sicher sehr zu schätzen wissen.

    Viele Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  29. wunderbar :). ich wußte gar nichts von einer verfilmung der kleinen hexe. da siehst du mal, dass mir die enkelkinder fehlen ;). liebe grüße, sabine

    AntwortenLöschen
  30. Wie schön! Ein tolles Kostüm. Gefällt mir sehr! Ich hoffe, Deiner Enkelin auch. Ja - kann ich verstehen, dass Du Dich dann verlieren kannst im Sticken. Ich habe keine Stickmaschine, aber ich kenne es, wenn man einmal anfängt und die Ideen sich richtig anfühlen und die Begeisterung einen mitreißt. Toll! Kölle Alaaf!

    AntwortenLöschen
  31. Wow...da möchte man gleich noch mal selber eine Mini-Hexe sein. Also, wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, ist Fasching in M. nicht das gleiche, wie Karneval. Ganz schön kompliziert, aber nachvollziehbar. Gut, dass in Bayern Faschingsferien sind.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen

Der Kommentar beim Bloggen ist wie der Applaus im Theater: Immer willkommen!
Beachte diesen Hinweis:
Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. User- oder Klarname, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.