Sonntag, 9. Oktober 2016

Meine 40. Kalenderwoche 2016

























Ich musste mich in dieser Woche...
























einmal ( weitgehend ) der Bloggerwelt entziehen, ...






















um mit den mir liebsten Menschen ein paar sehr intensive Tage zu verbringen.






















Nicht immer sorgenfrei, fröhlich und voller Sonnenschein, aber in einer Umgebung, die uns auch wohl tat ( nach dem ersten Kälteschock ).






















Wir verbrachten sechs Tage auf einem Reiterhof im Odenwald ( nahe bei meinem Geburtsort in Badisch Sibirien ).


















Der Ort Bödigheim beherbergt eine bezaubernde alte Burg- und Schlossanlage...


die seit dem 13. Jahrhundert bis heute im Besitz der Familie Rüdt von Collenberg ist. Zu Beginn des 18. Jahrhunderts wurde die Burganlage nach und nach durch die noch heute existierende Schlossanlage ergänzt.




















1985 haben sich die  Mitglieder der Familie zu einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts zusammengetan, deren Hauptanliegen darin besteht, das Anwesen in seiner heutigen Form und Größe weiterhin erhalten zu können. Dazu sind in den Gebäuden bisher 28 Wohneinheiten entstanden.

Indem die Last der Erhaltung also auf viele Schultern verteilt worden ist, konnte die gesamte Anlage weitgehend restauriert, saniert und modernisiert werden. Die beiden Damen, die ein Zuhause im Schloss gefunden hatten & mit denen wir uns unterhalten konnten, waren von ihrem neuen Domizil als Alterssitz mehr als begeistert.

Wir konnten uns das gut vorstellen...

Umgeben ist der kleine Ort von lauter Apfel-, Birn- und Walnussbäumen voller Früchte, und der Wald reicht sehr dicht an die Häuser heran.


Von diesem Idyll aus machten wir uns am Freitag auf den Weg, um die Asche meiner Mutter im Grab ihres Mannes, meines im Mai letzten Jahres verstorbenen Vaters,  beizusetzen. 








Und da meine Mutter die letzte ihrer Generation in unserer Großfamilie war, war das ein besonderer ( da wahrscheinlich der letzte ) Anlass, um uns noch einmal in dieser Formation zu treffen, zusammen zu sitzen, erinnernd zu erzählen. Wunderbar haben wir auch noch einmal am Samstag gemeinsam im besten Haus am Platze  gespeist...

Für euren Zuspruch, liebe Leserinnen meines Blogs, den ich so rege am Freitag bekommen habe, sage ich hier & heute auch noch einmal von ganzem Herzen:



Verlinkt mit der Raumfee und Andreas Samstagsplausch






Kommentare:

  1. Guten Morgen Astrid,

    ich kann mir gut vorstellen, dass dieses Zusammentreffen und auch dieser kleine "Urlaub" Euch sehr gut getan hat.

    Eine neue Generation wächst heran, mit im Moment noch kleinen Menschlein und daran können wir uns doch sehr freuen.

    Zum Leben gehört das alles auch dazu.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  2. Ihr habt ein wunderschönes Plätzchen für die Eltern. Die Reise tat euch bestimmt ebenfalls gut, auch wenn ein wirklich trauriger Anlass euch zusammen gerufen hat.
    Einen kleinen Erholungswert hatte die Umgebung und das Zusammentreffen bestimmt auch.
    Fühle dich ganz doll gedrückt,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Wie schön, dass Ihr das "volle Leben" mit dem Abschied verbinden konntet!
    Lieben Lisagruß!

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Astrid,
    ich freue mich, dass Ihr hier so eine schöne Zeit verbringen konntet und habe mich auch megamäßig über all die herrlichen Fotos gefreut. Schön, das alles aus einem ganz anderen Blickwinkel zu sehen. Das Schloss in "Beddje" find ich übrigens auch ganz zauberhaft. Und dem "besten Haus am Platze" werden wir übrigens morgen einen Besuch abstatten.

    Ich wünsche Euch nun wieder eine schöne Zeit am Rhein und dass Ihr all das Traurige nun bald hinter Euch lassen könnt.

    Ich drück Euch,
    Pamela

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Astrid,

    ihr habt das Beste aus der gegebenen Situation gemacht, wenn ich das so sagen darf: Ich habt das Beisammensein, wenn auch der Anlass sehr traurig war, genossen und seid eng zusammen gerückt.

    Sei lieb gegrüßt!
    Julia

    AntwortenLöschen
  6. Gemeinsam ist vieles leichter, ob Freud oder Leid.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  7. ...wirklich eine Idylle, liebe Astrid,
    schön, dass ihr dort gemeinsam gute Tage verbringen konntet...und erinnernd Abschied nehmen,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  8. liebe Astrid,
    auch wenn der Anlass sehr traurig war, hat es Euch bestimmt gut getan zusammen zu sein in dieser wunderschön Gegend.
    Auch so eine kleine Auszeit kann so gut tun.
    Alles Liebe
    Gerti

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Astrid,

    es strömt Ruhe aus den Bildern. Hoffentlich hast du sie - die innere Ruhe - gefunden. Der Herbst passt von der Jahreszeit her doch eigentlich ganz gut dazu.

    Viele Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Astrid,
    ich kann mich Sandra anschließen, man meint wirklich eine gewisse Ruhe in den Bildern zu erkennen.
    Und wie schön, dass die gnaze Familie einige Tage zusammen verbracht hat.
    Ich habe an dich gedacht
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  11. du kannst dir denken, dass mir burg-schlossanlage sehr gefallen hätte und der odenwald, den ich gar nicht kenne, ganz sicher auch. schön, dass ihr intensive familientage dort verbringen konntet, auch wenn der schluss sicher nicht leicht war.
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  12. Eine ambivalente Woche, trotzdem überwiegt aus meiner Betrachtung das Positive. Kinder sind einfach so rundum positiv.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  13. wie schön dass ihr die traurigen Tage im Kreis der Familie verbringen konntet
    Zeit zum erzählen und sich erinnern
    das ist so wichtig..

    ganz liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  14. Siehst du, der Post wäre mir jetzt glatt rausgegeangen...da der Herzensmann und ich nächste Woche für eine Woche nach Wien fahren, gibt es hier noch so viel zu erledigen.... der Jüngste wird am Montag 20, was am Sonntag gefeiert wird und somit full House hier ist....
    Mir war es einfach ein Anliegen hier noch was zu schreiben.... Ein sehr schöner Post liebe Astrid, trotz des traurigen Anlasses vermittelt er ganz viel Positives und das freut mich sehr für dich! ♥ Hoffe ich doch, dass du aus dieser gemeinsamen Woche sehr viel Kraft für dich schöpfen konntest!
    Drück dich mal lieb
    Christel

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Astrid, ich lese erst heute Deine Zeilen. Ich möchte Dir ganz herzlich mein Beileid zum Tode Deiner Mutter aussprechen. Es tut mir sehr leid. Ich hoffe, Du hast viel Kraft durch Deine Familie sammeln können in der schweren Zeit.
    Ganz herzliche Grüße aus dem Odenwald,
    Dorothee

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...