Mittwoch, 29. Oktober 2014

Puppensachen nähen { MMi 80 }





Das Frollein Pfau aus dem höchst geschätzten Nachbarstadtteil sammelt heute wieder ein, was andere mögen.


Für viele unvorstellbar, aber mir macht es Spaß, Puppenkleidung zu nähen und solchen Kleinkram zusammenzufriemeln!

Da greif ich den Wunsch der Enkelin lieber auf, einen Bademantel für die ( eher ungeliebte Zweit- ) Puppe zu nähen, als mich meinen drängenden Großprojekten zuzuwenden.













Und weil die Puppe bei mir liegen blieb, gekleidet in einen reichlich ramponierten, mindestens 30 Jahre alten Overall ( sie war übrigens in ihrem früheren Leben die billige Badepuppe meiner Tochter, die über Nichte C wieder auf meine Enkelin zurückgekommen ist ), bekam sie endlich auch einen neuen Anzug, aus Jersey und mit richtigen Bündchen.

Ein neues T- Shirt wäre doch auch noch schön, fand ich anschließend. Ja, aber dann ist auch eine Hose fällig. Die alte - aus reiner Wolle - hatte doch schon Mottenlöcher!
Ach, und dieser Frottee für die Hose wäre doch auch geeignet für eine Ersatzwindel ( eine hatte ich schon vor Monaten gemacht )! Also, wo ist der Schnitt schon wieder?
Fehlt eigentlich nur noch eine Mütze! Hab doch schon genug davon in Groß genäht, da sollte ich doch auch so eine winzige hinkriegen...

Ja, und dann gab es da auch noch einen Baumwollrest, der reichte doch noch für ein neues Kissen....


Welch schöner, kurzweiliger Vormittag!

Und das Enkelkind hat sich gestern gefreut über den gut gefüllten Koffer.









P.S. Die Schnitte habe ich alle durch Ausmessen der Puppe ermittelt und entwickelt. Da macht Sinn, dass frau in Geometrie aufgepasst hat...

Kommentare:

  1. sooooooo schön, liebe Astrid. Und wieder einmal die Enkeltochter glücklich gemacht.

    Herzliche Grüße,
    Pamela

    AntwortenLöschen
  2. Wow! Liebe Astrid, du machst mich sprachlos... ... ...
    Wie wunderschön! Soooo niedlich! Was haben deine Enkel doch für ein Glück eine so intelligente, kreative und liebe Oma zu haben!
    Na, mit der Ausstattung wird die eher ungeliebte Puppe doch bestimmt sofort ein neuer Star!

    Ganz herzliche Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Wahnsinn! So kann sich die Puppe doch wieder unter das Volk mischen ;-).
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Astrid, das Set ist so wunderbar und das die Anziehsachen dann auch noch in einem Mini-Koffer transportiert werden, bringen mich zum Entzücken.
    Sei lieb gegrüßt
    Julia

    AntwortenLöschen
  5. Deine Puppenkleider sind super geworden. Ich habe mich ja letzten auch versucht. Ich muss dazu sagen, dass ich es schon rech friemelig fand und froh war, als ich wieder ein normales Shirt genäht habe. Es dauert ja ungefähr gleich lang! ;-)
    Frohes Schaffen.
    LG
    Henrike

    AntwortenLöschen
  6. Da wird die Zweitpuppe doch bestimmt der liebsten Puppe bald den Rang ablaufen!
    Oder ihre tolle Kleidung an liebste Puppenkind abtreten müssen.
    Das alles hast du mal ebeb an einem Vormittag gezaubert????
    Ich habe hier schon seit Monaten eine Puppe liegen, geerbt von der Tochter einer Freundin, die ich für meine Kurse aufhübschen wollte.
    Hatte mir auch schon mal ein Buch mit Puppenkleidungsschnitten im unserer Mediathek geliehen und nach einmaliger Verlãngerung (also insgesamt 8 Wochen) unverrichteter Dinge wieder zurückgegeben.
    Und du zauberst es so wunderbar in wenigen Stunden.
    So schön!
    LG,
    Monika

    AntwortenLöschen
  7. Vollo süß! Da würd auch meine Kleine vor Freude ausflippen. Vielleicht kann ich mich ja für Weihnachten endlich dazu aufraffen... Stoffreste hätt ich ja genug...

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Astrid,
    das ist ja alles süß geworden! Da möchte man gleich wieder anfangen, mit Puppen zu spielen. Das An- und Ausziehen war sowieso das Schönste dabei!
    Du bist nähtechnisch eine Granate!
    Liebe Grüße
    Renate D.

    AntwortenLöschen
  9. Hach, das ist ja alles allerliebst geworden! Wunderschön!
    Was für eine Freude - ich kann mir die Begeisterung richtig vorstellen und bekomme Lust, auch hier eine Puppenmami zu überraschen, auch wenn sie schon fast zehn ist. ;-)
    Liebe Grüße
    Anneliese

    AntwortenLöschen
  10. Wirklich schön geworden. Das war gewiss eine große Freude, denn das Umkleiden macht doch Spaß (auch schon in dem Alter....)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  11. ...also wenn ich mal zu dir komme, liebe Astrid,
    bringe ich meine Puppe mit und lass sie dann versehentlich liegen, die könnte nämlich auch mal neu eingekleidet werden...immerhin ist sie schon mindestens 60 Jahre alt und hat seit ca 35 Jahren nichts neues bekommen...
    sehr schön hast du die Puppe eingekleidet und bewundernswert, dass dir diese Kleinteilproduktion noch Spaß macht...

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  12. Wie schön!!!
    Ich finde gerade in diesen Kleinigkeiten steckt so viel Arbeit und Liebe...
    LG Doris von wiesennaht

    AntwortenLöschen
  13. Wow! Was für bezaubernde Arbeiten. Und so liebevoll gemacht.
    Liebst Andrea

    AntwortenLöschen
  14. Dein Enkelkind müsste man sein...

    AntwortenLöschen
  15. wunderschön und herzallerliebst "verpackt" ist nun die Puppe, ich kann mir denken wie die Augen der kleinen Madame geleuchtet haben.
    das komplette Outfit ist ganz zauberhaft !

    Liebe Grüße
    Nane

    AntwortenLöschen
  16. Ach wie süß, die ganzen kleinen friemeligen Sachen.
    Lg Sarah

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Astrid,
    das ist alles so entzückend geworden!! Das darf ich meiner kleinen Puppenmama hier gar nicht zeigen, sonst will sie auch sofort neue Kleider für Ihre vielen Puppen (darunter auch meine alten Puppen)!! :) Ich habe bisher noch nicht sehr viel für Ihre Puppen genäht, muß ich zu meiner Schande gestehen! :)
    Klem
    Alice

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Astrid,
    oh mein Gott! Das ist ja zucker geworden!
    Unsere Puppen wurden von den Tanten auch benäht und bestrickt.
    Selbstgemachtes ist einfach am schönsten.
    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    P.S. Eure Eule ist auch total süß geworden!

    AntwortenLöschen
  19. Der Post ist mir doch glatt durch die Lappen gegangen! Danke, dass Du mich drauf aufmerksam gemacht hast. Ich liebe es, auch bei anderen Puppensachen anzuschauen. Gleich kriege ich wieder Lust, loszunähen! Du sprichst mir ja echt aus der Seele. Auch ich liebe das winzigkleine Nähen und es ist für mich nach wie vor die allerschönste Näharbeit!
    Wie ich die Schuhe für die Puppe meines Sohnes genäht habe, beantworte ich gleich mal in meinem Blog als Antwort auf Dein Kommentar. Vielleicht interessiert es ja noch wen...
    Sei geherzt,
    Hanna

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...