Donnerstag, 30. Januar 2014

Wofür ich dem Januar dankbar bin { BIWYFI }





























Regelmäßige Leserinnen meines Blogs haben im September 2013 mitbekommen, als ich zwei Wochen nach der Rückkehr in meinen Beruf bei einem Wandertag mit meiner neuen Klasse gestürzt bin und mir den Ellenbogen gebrochen hatte.

Da diese Klasse in ihren ersten zwei Schuljahren schon viele verschiedene Lehrerinnen hatte, tat ich mich besonders schwer einzusehen, dass ich in meinem Zustand nicht mehr in die Schule gehen & die Klasse unterrichten kann & mich in ärztliche Behandlung begeben muss. 

Um so erleichterter war ich, als ich im Krankenhaus eine Email bekam von einer jungen Kollegin im Tochteralter, die zwei Jahre zuvor mit mir in meiner vorherigen Schule gearbeitet hatte und die mich jetzt als Mitglied der Lehrer - Feuerwehr in meiner Klasse während meiner Krankheit vertreten sollte. 
Endlich konnte ich akzeptieren, was mir passiert war, und mich um mein Wieder - Gesund - Werden kümmern, wusste ich die Kinder doch in guten Händen. 

Fast das gesamte Schulhalbjahr ist sie dann geblieben.

Als ich kurz vor Weihnachten von meinem Arbeitgeber aufgefordert wurde, Maßnahmen zum Betrieblichen Wiedereingliederungsmanagement ( BEM ) zu beantragen, äußerte ich erst einmal ganz kühn den Wunsch, dass die Kollegin noch ein paar Tage mit mir gemeinsam in der Klasse arbeiten möge. Das ginge nicht, war die Auskunft.

Doch meine taffe Kollegin erreichte bei ihrer Koordinatorin, dass das doch möglich ist. Und selbst die Schulrätin stimmte zu: Den ganzen Januar über durfte sie mit mir gemeinsam in der Klasse unterrichten, sie schrieb die Zeugnisse für die Kinder, führte mit mir gemeinsam Elterngespräche & einen Elternabend.

Dafür bin ich dem Januar dankbar, und wie!
( Denn wie es ist, ohne Einführung & Unterstützung ins kalte Wasser geworfen zu werden, hatte ich 5 Monate zuvor ja leider erlebt )


Dir, liebe N., danke ich an dieser Stelle natürlich auch für all das, was du für die Klasse und mich erreicht & geleistet hast. Du hast mir durch deine Unterstützung den Wiedereinstieg erleichtert & dazu beigetragen, dass ich wieder mit Mut & Zuversicht an die Arbeit gegangen bin.


Und wie das ja bei mir so ist, gibt es auch in diesem Dankes - Falle eines meiner beliebten kleinen Täschchen ( "Karlotta"/Smilas World ):






























Wofür andere Bloggerinnen heute dankbar sind, bekommt ihr über Nic heraus.


Kommentare:

  1. Oh, das ist wirklich ein Grund, dankbar zu sein! Wie schön, dass sich alles zum Positiven gewendet hat! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. da stimme ich lotta voll zu! so eine tolle kollegin zu haben, ist wirklich eine große freude!
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  3. Da hast Du wirklich Glück gehabt. Toll, dass Du auf so eine nette Unterstützerin getroffen bist. Das Täschchen ist wirklich gelungen, ein feines persönliches Geschenk!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Das klingt wunderbar und die sehr nette Kollegin freut sich sicher sehr über das aparte Täschchen.
    Liebe Grüße.

    AntwortenLöschen
  5. es gibt sie doch, die kleinen wunder des alltags ♥ ein wunderschönes täschlein!
    glg andrea

    AntwortenLöschen
  6. Ach, das ist schön! Ich freu mich mit dir! DANKE, Universum, dass es geklappt hat! <3
    Liebe Grüße
    Anneliese

    AntwortenLöschen
  7. Ja eine Vertretung, die im eigenen Sinne arbeitet ist Gold wert.

    Ich hab noch zwei Wochen Galgenfrist!
    :-)

    ♥ Franka

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Astrid,
    es gibt immer wieder Menschen, den man einfach nur dankbar ist :).
    Ich wünsche Dir einen schönen Einstieg in den Schulalltag. Vor 1 1/2 Jahren ist die Klassenlehrerin von unserer Charlotte in Rente gegangen. Eine ganz tolle Lehrerin. Ihre Nachfolgerin, von ihr ausgewählt war auch super. Diese ist nun schwanger geworden. Nun kommt die alte Klassenlehrerin für eine 1/2 Jahresvertretung zurück. Wir als Klassengemeinschaft sind sehr dankbar dafür :).
    Liebe sonnige Grüße aus dem Teuto...
    Michaela

    AntwortenLöschen
  9. Wie wichtig solche Übergänge für Kinder, Eltern und Lehrer sind machen sie viele nicht bewusst.
    Ich wünsche ich Dir ein schönes 2. Halbjahr mit Deiner Klasse!
    Herzliche Grüße für Dich, Cora

    AntwortenLöschen
  10. Engel haben nicht immer Flügel !!!!

    Viele liebe Grüße
    Astrid rechtsrheinisch

    AntwortenLöschen
  11. Wie wundervoll für euch alle, dass das geklappt hat!

    AntwortenLöschen
  12. eine glücksfee um sich zu haben ist das allerschönste. wenn sie auch noch menschengestalt hat, ist es einfach zauberhaft! lg, éva

    AntwortenLöschen
  13. Es gibt im richtigen Leben auch Happy Endings und ich freue mich für Dich.
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  14. Was für eine tolle Kollegin!! Da kann man wirklich dankbar sein, so etwas gibt es in der heutigen Arbeitswelt ja leider viel zu selten! :)
    Deine nette Helferin wird sich sicherlich über das tolle Geschenk freuen!
    Klem
    Alice

    AntwortenLöschen
  15. ich freu mich mit für dich! die kinder sind euch bestimmt super dankbar :)
    und deine kollegin auch...so ein tolles täschchen!
    liebe grüsse
    andrea

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...