Sonntag, 3. November 2013

"Im richtigen Film" oder die 44. Kalenderwoche



Die überaus vielseitig kreative Barbara/dramaqueenatwork regte kürzlich an, sonntags im Blog die Dinge zu zeigen, die einen in der vergangenen Woche glücklich gemacht haben, bei denen man sich halt gefühlt hat wie "im richtigen Film".

Da ich mir zur Zeit immer wieder mal klar machen muss, was ich alles Schöne um mich herum habe oder erlebe, um meine Selbstheilungskräfte zu mobilisieren, habe ich die Idee gerne aufgegriffen:



























Das Herz wärmten besonders Kerzenlichter beim Frühstück, die vielen wunderbaren Abendhimmel, der Duft des trockenen Herbstlaubes und das Enkelkind, mit dem wir zwei Nachmittage verbracht haben.







Ich freute mich am Licht in meinem Garten und unterwegs, der Kunst im Haus, den beiden wohltuenden Terminen bei der Physiotherapie im Krankenhaus, an meinen Haaren ( immer schön gepflegt von der Friseurin zwei Häuser weiter ), an den wunderbaren Farben überall, besonders dem dunklen Purpur mancher Blumen und Blätter. Zum Glück gab es im Supermarkt noch Tulpenzwiebeln meiner absoluten Favoritin "Queen of the Night", denn in diesem Herbst konnte ich nicht in meinen geliebten Pflanzenhof fahren.








Geschafft habe ich außerdem, einen Kürbis à la Alisa Burke zu bemalen, meinen Ohrring endlich wieder mit der linken Hand am rechten Ohr zu befestigen (!!!!),  meine Freundin vor Ferienende zum Abendessen zu treffen und ihr vorher noch einen Seidenschal zu nähen.




Fühlte sich wirklich gut an, dieser Film!
;-) Astrid


Kommentare:

  1. Da gehe ich ganz mit dir: ein Film, der sich gut anfühlt..., im Falle des Falles wieder mal anschauen! So schöne Detailfotos, auch von dir ;-) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Astrid,
    bei diesen herrlichen Fotos fühlt man sich wirklich wie in einem guten Film.
    Schöne Aufnahmen von Dir! Die Frisur gefällt mir.
    Einen angenehmen Sonntag wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  3. Der Film gefällt mir! Eine tolle, gut frisierte Hauptdarstellerin, wunderschöne Ausstattung (der Kürbis!!!), beneidenswerte Freundinnen, ein sehr süßes Kind und herrliche Landschaften... was will man mehr! Da ist alles drin, was ein Blockbuster braucht, inkl. futuristischem Armgelenk!

    Ganz herzliche Grüße und noch einen schönen Sonntag
    Martina

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen Astrid,
    schön, dass Du Dir so die schönen Dinge der Woche bewusst wirst.
    Leider gehören diese Tiefs zwischendurch zum Leben dazu, Du machst ja schließlich auch eine schwierige Zeit durch. Also, weitermachen so, dann haben auch wir etwas Besonderes zu schauen, denn Deine Fotozusammentstellung ist wunderbar!
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  5. Ein tolles Posting liebe Astrid!
    Man sollte öfters mal DANKE sagen, und das ist Dir damit gelungen.
    LG Bine

    AntwortenLöschen
  6. Mein lieber Herr Gesangsverein!
    Was Du alles in einer Woche schaffst, das schaff ich ja manchmal nicht in einem Monat !!!
    Wunderschöne Bilder !!!
    Ich wünsche Dir, dass es nächste Woche auch wieder viele Momente gibt, wo Du Dich "im richtigen Film" fühlst.

    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  7. schön hell und farben-froh

    ♥ Franka

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Astrid! Soo viele schöne Glücksmomente! Und dass auch Du so den Duft und das Licht des Herbstes genossen hast. Mir tut das eindeutig besser, als über die Kälte und den Regen zu meckern ;-))! Die grün-lila Bilder sind toll kombiniert -ich lechze natürlich wieder nach der Vase, hihi!
    Deinen post hab ich jetzt verlinkt, war mein Fehler - ich lerne noch :-)!
    Danke Dir!!
    Liebe Grüße Barbara

    AntwortenLöschen
  9. Den Film hab ich mir sehr gerne angeschaut ! Und wenn die Besetzung perfekt ist , kann ja gar nix schief gehn !
    Liebe Grüße Ursula

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Astrid, beeindruckend, was du so alles hinbekommst mit deinem verunfallten Arm. Da bekomme ich beinahe ein schlestes Gewissen. Ich wünsche dir einen schönen Sonntag.

    AntwortenLöschen
  11. perlen! und nicht nur am ohr. fein!

    herzliche grüße,
    tatjana

    AntwortenLöschen
  12. Na siehst du, da ist doch eine Menge zusammengekommen. Und wieviel du schon wieder kannst. Hoffentlich kommt dieses 'Ding' bald ab, schon allein wegen der Kleidung, die ja jetzt eigentlich langärmelig sein muss.
    Liebe Grüße und weiterhin viel Geduld,
    'Franka'

    AntwortenLöschen
  13. ein schöner film mit detailaufnahmen - auch wenn wir ihn oft erst im nachhinein so sehen. aber ihn uns überhaupt bewusst zu machen, das ist das wichtige. - mir viel erst bei meinen rund:blicken auf, wie rund der oktober doch eigentlich war, währenddessen habe ich mich nur durchgehetzt gefühlt...
    liebe sonntagabendgrüße und viel kleine und große richtige lichtblicke
    dania

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Astrid,.
    die Kunst des Wochenrückblicks beherrschst Du mit diesen Collagen genial. Vor allem, indem Du ein Motto wählst und dazu diese Masse dazu passender Bilder gemacht hast. Da musst Du ja permanent mit der Digitalkamera durch die Gegend rennen und nur fotografieren ! Die Collagen ergeben ein sehr vielschichtiges und schönes Bild, was Du so erlebt hast. Natürlich bewundere ich auch wie Du dies mit Deiner Armverletzung auf die Reihe gekriegt hast. Wünsche eine schöne Woche !

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dank dir, Dieter!
      Ja, ich trage zur Zeit bei allen Unternehmungen die Kamera um den Hals, denn meine Möglichkeiten, etwas zu unternehmen, sind doch recht beschränkt, und dann ist das Fotografieren eine willkommene Abwechslung.
      LG

      Löschen
  15. solche filme schau ich mir mit begeisterung an! danke für die wirklich wundervollen einblicke, liebe astrid!
    herzliche grüße und toi toi toi für donnerstag!
    mano

    AntwortenLöschen
  16. Das hier ist auch ein schön farbenfroher und fröhlicher Film! Man kommt richtig in schöne Herbstlaune bei Deinen schönen Bildern, tut gut heute ( bin grad mit dem Hund im Dunkeln durch den Regen gestapft...)
    Schön hier!
    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...