Samstag, 26. Oktober 2013

Meine 43. Kalenderwoche





























In dieser Woche gab es einige "Krankenbesuche" bei mir zu Hause - Kollegen, mit denen ich vor 11 bzw. 6 Jahren zusammengearbeitet habe, eine ehemalige Schülerin aus meiner ersten Klasse von 1976, meine Freundin G. Da wurde viel Kaffee oder Tee getrunken, gequatscht, gelacht, ausgetauscht.
Die Therapien in der Physio - Abteilung des Krankenhauses waren wieder sehr angenehm,  die Herbsttöne im Garten ebenso wohltuend. Und fast jeder Nachmittag dieser Woche gehörte dem Enkelkind, mit dem wir auf dem Spielplatz das wunderbare Herbstwetter genossen haben ( man vergleiche den Himmel mit dem der letzten Woche! ).




Die liebe Barbara versorgte mich in dieser Woche mit einem farbenfrohen Notizbuch ( für Gedichte! ), meine Tochter mit Äpfeln aus dem Paradiesgärtlein meines Vaters ( die eigentlich mit dem Kind zu Apfelmus verarbeitet werden sollten ), das Enkelkind mit seinem fröhlichsten Lachen & Formulierungen aus Kindermund ( "Ich habe jetzt genug gedreiratet."), der Himmel mit Sonne, Wolken & Regen.



Die  notwendigen Krankenhaustermine verband ich auch diese Woche wieder mit Schönem & Nützlichem ( Park! Blumenladen! Friseurin! ).

Die Gemeinsamkeiten meiner Tord-Boontje- Lasercut - Lampen im Wintergarten mit dem Laub der Kastanie im Nippeser Tälchen - einfach kongenial!

Eine erfüllte, sonnig - fröhliche Woche! Und doch ist es mir auch in dieser Woche wie Mano gegangen: 

Neben all dem Schönen, das ich fotografisch festgehalten habe, gab es Nächte, in denen Sorgen mich am Schlaf hinderten, war auch tagsüber nicht immer alles im Lot. Trotzdem nehme ich wahr, was um mich herum ist, bin dankbar dafür, freue mich darüber & über meine Familie.

Die Himmelsbilder teile ich wieder mit der Raumfee & den Kaffee mit allen anderen der Runde bei Ninjasieben. Auf Helga's Rat/Holunderblütchen hin habe ich noch richtig knallbunte Dahlien in meine Wohnung geholt...

Ein schönes Wochenende!
Astrid


Kommentare:

  1. Liebe Astrid,
    wie auf einer Schaukel ist es - das Leben - auf und ab - mal mehr - mal ganz hoch hinaus - mal im (Sturz)Flug hinunter -

    Ich wünsch dir mal ne Zeitlang gemächliches Schaukeln mit Himmelsblicken!

    ♥ Franka

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Astrid,
    eine wunderschöne Wochenabfolge, von dir in Fotos festgehalten.
    Wer kennt sie nicht, die Sorgen? Ich bin auch nicht immer frohgemut,
    wie auch? Aber ich versuche es immer wieder, meine Sorgen zu ver-
    bannen und nicht nach außen gelangen zu lassen.
    Ein schönes Wochenende wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Astrid,
    ich wünsche dir weiterhin eine gute Besserung.
    Zusammen mit anderen macht es wirklich mehr Spaß.
    Liebste Ninjassiebengrüße

    AntwortenLöschen
  4. Eine schöne Collage aus den Erlebnissen der Woche..., Das Schöne richtig schätzen können wir wohl besonders oder vielleicht nur auf dem Hintergrund des weniger Schönen... Alles Liebe für eine neue Woche! Ghislana

    AntwortenLöschen
  5. Herbstliche Wege

    Des Sommers weiße Wolkengrüße
    zieh'n stumm den Vogelschwärmen nach,
    die letzte Beere gärt voll Süße,
    zärtliches Wort liegt wieder brach.

    Und Schatten folgt den langen Wegen
    aus Bäumen, die das Licht verfärbt,
    der Himmel wächst, in Wind und Regen
    stirbt Laub, verdorrt und braun gegerbt.

    Der Duft der Blume ist vergessen,
    Frucht birgt und Sonne nun der Wein
    und du trägst, was dir zugemessen,
    geklärt in deinen Herbst hinein.

    Joachim Ringelnatz

    Dir ein schönes Wochenende und vielen Dank für die schönen Fotos im Post ...

    Liebe Grüsse
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. Was für schöne Herbstschnipsel! Lasse die sorgenvollen Gedanken am Abend frei und nehme nur Schönes mit in den Schlaf! Weiterhin gute Besserung
    wünscht Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Du hast das Beste der Woche festgehalten und ich hoffe, dass damit die positiven Erlebnisse Überhand genommen haben. Wundervolle Herbstimpressionen, Himmel, Worte. Für mich ein Highlight: das Herbstlaub in der Pfütze. LG Rebekka

    AntwortenLöschen
  8. ganz wunderbare bilder! das lachen deiner enkelin ist so schön, so voller lebendigkeit und freude! allein schon dadurch kann man nicht so gutes an die seite schieben!
    hab ein gutes wochenende - ich freu mich, dass du schon wieder ein bisschen nähen kannst!
    liebe grüße schickt dir mano

    AntwortenLöschen
  9. Ich sehe das Neptunbad! Und leider immer noch den Fixateur. Bleibt der noch lang?
    Liebste Grüße in die Nachbarschaft von Steffi

    AntwortenLöschen
  10. ...bei solch schönen Bildern der Woche, liebe Astrid,
    kann man die Sorgen nicht sehen...und das wünsche ich dir auch, dass die Sorgen nicht mehr zu sehen sind...

    LG Birgitt

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Astrid,
    wieder ein wunderschöner Wochenrückblick mit ganz vielen Bildern und wenig Text. Ich stelle fest, dass der Wochenrückblick eine eigene Kunst ist. Ich habe stets viel geschrieben und wenig Bilder gezeigt. Mit der Form und den Collagen sieht Dein Wochenrückblick Klasse aus. Ich wünsche Dir, dass sich all die Sorgen möglichst schnell in Luft auflösen.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
  12. gedreiratet, wie klasse! Wir mussten unserer Tochter immer etwas hepahiepen, wenn es kaputt war :-)
    liebe Grüße und dass es weiter aufwärts geht! Ich darf übermorgen wieder einige Stunden zum Zahnarzt, aber das ist gut so - endlich ein Ende in Sicht.
    liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, habe gerade erst Dein Foto gesehen. Buahh, das Gestell sieht ja schon zum fürchten aus!

      Löschen
  13. Schöne Bilder! Lachende Enkelin und hübsch Fuchsienfarbverläufe gefallen mir am Besten, aufgefallen ist auch, dass "das Ding" immernoch an deinem Arm ist. Gibt es schon Prognosen, wie lange noch?
    Wenn es nicht so doof wär', fänd ich's fast witzig:Ich konnte die letzte Woche auch höchstens 4 Stunden pro Nacht schlafen... Ich hoffe, der Schlaf wird bald wiederkommen, denn Schlafentzug ist wahrlich nicht schön!

    Liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Astrid, recht machst Du es so! Genieß die Zeit ... und dann wirst Du sehen, bald bist Du wieder vollkommen fit! Man muss einfach nur das Beste draus machen.
    Ich liebe Deine Fotos.... und meine Astrid hat sich fei auch schon "ausgezogen", nur noch drei Blättchen hängen dran. Morgen früh vielleicht schon gar keines mehr. :-(
    Ich grüsse Dich ganz lieb, Bine

    AntwortenLöschen
  15. Nun, das klingt doch jetzt im Ganzen wieder sehr versöhnt mit dem Leben.
    Liebe Grüße, Franka

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...