Freitag, 28. Juni 2024

Friday - Flowerday #26/24

 Nicht nur auf meiner Terrasse ist mir in dieser ersten warmen Woche des Jahres
 nach Grün zumute gewesen.
Auch in meinem sogenannten Winterwohnzimmer
vor den großen Holzschnitten in eben dieser Farbe:


In die salbeigrüne Metallvase habe ich knospige Pistazienstängel gesteckt,..



... dazu Karden und drei Blüten der Hostie "Annabelle".
Die blüht wieder reichlich in meinem Garten.











Als Grünfilter bei den Fotos wirkt das Laub der Magnolie vor meinem Fenster 
bei gleichzeitig strahlendem Sonnenschein.









Um es auf die Spitze zu treiben,
habe ich lauter grüne Accessoires der Vase zugesellt,
so Ton-in-Ton.


Ich wünsche euch ein angenehmes
Sommerwochenende!

                                                          

Jetzt seid ihr wieder dran:

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

18 Kommentare:

  1. So viel Grün, Balsam fürs Auge. Die vielen Schattierungen und Formen in der schönen Farbe sehen toll aus liebe Astrid.
    Grüner gehts wirklich nicht.
    Ich schicke Dir liebe Grüße von der grünen Insel
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Du meine Güte, Astrid. Da hast Du ja wirklich viele Karden im Garten und nun haben sie alle kein "Köpfchen" mehr. Die Annabelle ist wirklich in diesem Jahr ein Blühwunder, nicht wahr?! Ich sehe immer ganz in den Nachbarsgarten, der leider immer mehr verwahrlost. Deine grünen Töne passen ganz hervorragend zu meinem "Wipfelbild" am kommenden Sonntag. Aber das ist eine andere Geschichte. Hab' es weiter so hübsch, meine Liebe. Liebste Grüße, Deine Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Deine grüner Beitrag wirkt erfrischend und sehr harmonisch. Diese Hortensieart mag ich sehr, sie wirkt immer so „fluffig“ und leicht.
    Schön ist‘s in deinem Winterwohnzimmer!
    LG und ein angenehmes Wochenende,
    Monika

    AntwortenLöschen
  4. Wie schön es wieder bei dir aussieht!!! Salbeifarbe finde ich auch besonders schön und Pistazienstängel habe ich noch nie gesehen, wieder was gelernt:) Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
  5. Grün geht immer! Ich kann mir ja auch jederzeit einfach ein paar Blätter oder Zweige in die Vase stellen, ganz ohne Blüten - Hauptsache, es ist grün!
    LG
    Centi

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen liebe Astrid,
    dein Strauß ist ein wahrer Hingucker, gefällt mir sehr gut. Das Grün tut meinem Auge gut, harmoniert perfekt.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende.
    Tilla

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Astrid,

    ein beruhigender Strauß, wunderbar zum Anschauen und Abkühlen. Meerflaschengrün, mit weiß kombiniert, gefällt mir wieder mal sehr.

    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ja eine ganz besondere und zauberhafte Mischung in der tollen Metallvase, liebe Astrid...ich glaube, Pistazienstängel würde ich hier beim Floristen vergeblich suchen und mit Karde und Annabelle ist das eine außergewöhnliche Zusammenstellung. Die geringelten Kerzen in den hübschen Kerzenständern sehen cool dazu aus.
    Lieben Gruß von Marita

    AntwortenLöschen
  9. Milá Astrid, to je velice elegantní aranžmá tón v tónu. Moc mě zaujaly pistáciové větvičky, vůbec je neznám a vypadají moc přitažlivě. U nás je dnes tropické vedro a přede mnou prodloužený víkend. Posílám do Kolína nad Rýnem srdečné letní pozdravy a přeji krásné víkendové dny. PS: ty moje jablka jsou z probírky, takže nezralé :-). Katka

    AntwortenLöschen
  10. Salbei ist eine so feine Farbe, beruhigend und belebend. Deine Komposition ist ideal für heiße Tage. Das Gemüt kann sich daran erfreuen und erfrischen.
    Morgen soll es sehr heiß werden, dann kannst Du bestimmt die Wirkung spüren.
    Die Kerzen dazu sind so apart!
    Ein grünes Wochenende wünscht herzlichst,
    Sieglinde

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Astrid,

    ach grün tut dem Auge so gut, besonders bei der gerade herrschenden Hitze. Schön schaut Deine Vasenfüllung aus. Ich muss auch mal durch den Garten und ein wenig grün schneiden.

    Liebe Grüße
    Burgi

    AntwortenLöschen
  12. Wieder eine edle Kombi , innen wie außen!
    Ein nicht arg so heißes Wochenende!
    Herzlich Karen

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Astrid,
    deine Freitagsstillleben gefällt mir supeer gut, sehr harmonisch.
    Schönes Wochenende wünscht dir KarinNettchen

    AntwortenLöschen
  14. Wie schön bitte hast Du es mit Salbeigrün auf die Spitze getrieben?!! So wohltuend schön.💕
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  15. Was für ein wundervolles Arrangement, liebe Astrid. Hier passt alles wundervoll zusammen.
    Hab ein schönes Wochenende, liebe Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Astrid, Pistazienstengel, Karden und die Annabelle geben ein sehr fotogenes Trio in deiner salbeifarbenen Vase ab. Eine tolle Kombination.
    Ich wünsche dir noch ein angenehmes Wochenende. Herzliche Grüße. Christine

    AntwortenLöschen
  17. grün ist immer eine Wohltat für die Augen
    die Pistazien hatte ich erst für die Beeren der Multiflora gehalten ;)
    ein sehr schöner Strauß
    ich habe doch noch mal ein paar Rosen vor dem Gewitter gerettet
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Astrid,
    das "Grünbaden" tut soo gut und ist herrlich erfrischend! Du hast alles bis ins Kleinste wunderschön und stimmig arrangiert! Fantastisch!
    Ganz liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen

Danke, dass du dir für ein paar liebe Worte Zeit nimmst!

Ich wünsche mir allerdings nach wie vor, dass ein Name am Ende des Kommentars steht.
Da die anonymen namenlosen Kommentare zuletzt wieder zugenommen haben, hier der ausdrückliche Hinweis:

Ich werde sie weiterhin konsequent NICHT freischalten. ( Ausnahme: die amerikanische Gepflogenheit, nicht zu unterschreiben )

Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass dieser und die personenbezogenen Daten, die mit ihm verbunden sind (z.B. User- oder Klarname, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.