Freitag, 23. Juli 2021

Friday - Flowerday # 30/21

 


Im diesjährigen Sommer
ist mir nach lockeren
Sommerwiesensträußen zumute.


Also muss ich zusehen,
wie ich das mit floristischen Mitteln hinbekomme.


Die Accessoires helfen mir dabei auch,
eine solche Stimmung zu kreieren.














       Skabiosen ...















... und Hirtentäschel waren meine Wahl...


... für das Begrüßungskomitee dieses Wochenendes.

Alles, alles Gute,
euch liebe Freund*innen
der Freitagsblümchen!

                    


Verlinkt mit Helga Holunderbluetchen®,  den Floral Passions von Riita  und der Garden Affair von Arun

19 Kommentare:

  1. Eine zarte und doch kraftvolle Wahl! Ich mag den Strauss sehr,vor allem, dass noch Hirtentäschle dabei ist. Da Bestände Gefahr bei mir, dass ich nächste oder es gar ganz in den Salat täte (nein, natürlich nicht, viel zu schön) :)
    Deinen Hirschkäfer bewundere ich immer wieder.
    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön ist dieser Sommerstrauß !
    Dies zarten Farben, die schöne Gestaltung, einfach zauberhaft und sommerlich fluffig und leicht.
    Ist dir sehr gut gelungen, perfekt fotografiert !
    ♥liche Wochenendgrüße

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Astrid,
    die geringelten K-Vasen sind heute wohl im Einsatz ;-)...so schön dein luftig-leichter Sommerstrauß. Hirtentäschel kannte ich bis vor einigen Jahren gar nicht und nun bei dir mit weißen Scabiosen kombiniert geben sie dem Ganzen noch einen zusätzlichen Sommerhauch.
    Lieben Gruß und einen schönen Freitag wünscht dir Marita

    AntwortenLöschen
  4. Hach, schön! Das sieht wirklich sehr hübsch aus... so richtig nach minzfrischer Unschuld und kleinen Bäh-Lämmern.
    Die verkaufen Hirtentäschel im Blumenladen? Ich meine, klar, ist prima, wenn man mitten in der Stadt was haben möchte und dann kaufen kann, aber für mich ist das so ein Kräutlein was irgendwo am Randzwischen den Steinen wächst... also - es überrascht mich, dass die Floristen es überhaupt bemerkt haben!
    LG
    Centi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist so ne sehr viel längere Kulturform, die gibt es schon länger wie auch den Wiesenknopf und den Wiesenkerbel.
      Ich kenn inzwischen ja einige Spitzenfloristen, die sehen alles was wächst. Und die holländischen Züchter sowieso!
      LG

      Löschen
  5. hach
    wunderschön frisch und leicht
    weiße Scabiosen habe ich auch noch keine gesehen
    und die Hirtentäschel wachsen hier auch wild ;)

    hab keine Zeit für Blumen ..

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  6. Hirtentäschel - schon allein der Name! - sind so was Schönes. Wächst wie Unkraut und ist so attraktiv. In der Verbindung mit den edlen Skabiosen, schaut es wunderhübsch aus.
    Schöne Sommerstimmung!
    Herzlichst, Sieglinde

    AntwortenLöschen
  7. Hach das hast Du wunderbar gemacht. Sommerliche Leichtigkeit ist Dir gelungen.
    Ich wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  8. To me your pretty bouquet says country chic! A wonderful welcome arrangement, looks friendly and cosy. Happy weekend Astrid.

    AntwortenLöschen
  9. Leicht, zauberhaft und beinahe schwerelos. Und die Vase! Die kenne ich auch. Man glaubt nicht, zu welchen Sträußen sie alles passt. Danke für deine Mühe und Freude, die du uns immer mit dieser Rubrik machst! Herzlich, Sunni

    AntwortenLöschen
  10. So wunderschön luftig und leicht. Da möchte man gleich durch die Wiesen hüpfen (die werden aber gerade gemäht..)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  11. Luftig, leicht und locker, so kommt dein Freitagssträußchen daher. :-)

    Mir gefällt es super gut und wird dir bestimmt auch gut tun, wenn die Schwüle jetzt ins Land zieht.

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  12. Ja, da ist ja eine der Streifenvasen heute liebe Astrid.
    Deine strahlt mehr Sommer aus als meine schwarz weiße, dazu die Schönen Accessoires,
    ein schöner Hingucker.
    Nun suche ich mal weiter, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Astrid, habe mich sehr gefreut, dass du ein paar Zeilen zum Schmunzeln auf meinem Blog dagelassen hast. Deine „Floristen-Skabiosen“ sind natürlich nicht vergleichbar mit denen von der Wiese. Wie ich erfahren habe, gibt es sehr viele Arten. Deine sind mit einem hübschen Rüschenrand versehen und passen perfekt in die Ringelvase. Die mir übrigens ausgezeichnet gefällt und wohl demnächst in meinen Warenkorb wandert 😉. Liebste Grüße. Christine

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Astrid,
    Superb, superb, superb!!!
    Imi plac enorm florile, fotografiile au o lumina si o stralucire speciala!
    Cele mai calde salutari,
    Mia

    AntwortenLöschen
  15. Das ist ja ein richtig duftig-luftiger Strauss. Und der Käfer dazu!!!
    Würde ich mir sofort beei mir hinstellen.
    Schön, wenn man tolle Blumengeschäfte kennt. Bei uns gibt es (leider) nur Blumenläden mit Standartblumen. ISt auch toll da rein zu gehen und die haben auch tolle Blumen und Deko. Aber ich würde auch gerne mal in einen Laden gehen, der z.B. Gräser und Wiesenblumen anbietet. Zwar haabe ich vieles im Garten, aber mal einen besonderen Strauss kaufen, das hat auch was.
    Lieve Grüße
    Alke

    AntwortenLöschen
  16. Wenn ich Deinen Strauß sehe, muss ich an frisch gewaschene weiße Wäsche auf der Wäscheleine denken - keine Ahnung warum.

    Mal wieder ein wunderschöner Strauß
    Astrid rechtsrheinisch

    AntwortenLöschen
  17. Ganz bezaubernd, dein Sommerwiesenstrauß mit Hirtentäschel! Ein wunderschönes Ensemble.
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  18. Durch die Ringelvase bekommt dein Strauß so etwas Maritimes :-)
    Sehr hübsch !!! Herzliche Grüße und eine gute Woche, helga

    AntwortenLöschen


Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. User- oder Klarname, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Eine Kommentarmoderation behalte ich mir weiterhin vor.