Montag, 3. Mai 2021

Jahresprojekt 2021: Sich trennen IV

Als Andrea, die Zitronenfalterin, hier beschrieb, was sie sich für eine Linkparty ausgedacht hatte, war mir klar, dass ich kein Projekt werde anleiern können, welches in irgendeiner Weise ihren Vorschlägen nahe kommen würde, das habe ich ja schon in den letzten Posts geschrieben. Für den vergangenen April hatte ich mir eigentlich etwas für mich Wichtiges vorgenommen, aber dann hat mir mein Alltag einen Strich durch die Rechnung gemacht, denn in den vergangenen Wochen bestimmten dann nicht vorhergesehene Ereignisse meine Tagespläne. Da war kein konsequentes Handeln an mehreren Tagen hintereinander mehr möglich. Und das wäre einfach nötig gewesen für das, was ich im Kopf hatte.


„Eigentlich doch schön, 
dass Männer das mit Frauen und 
ihren Handtäschchen nicht kapieren 
– haben wir wenigstens was Eigenes.“ 
Elke Heidenreich 

Diese Postkarte mit einer Fotografie von Horst Kistner - bei meinem letzten Galeriebesuch mitgenommen - hat mich dann auf eine kurzfristig machbare kleine Aktion für den April gebracht: Mein Taschenlager durchforsten!




Weit bin ich damit anschließend dann nicht gekommen. Fotos wurden zwar aufgenommen, hin und her überlegt - aber eine Computerfestplatte ist ja geduldig und meldet sich nicht, wenn etwas liegen bleibt.

Als Erstes hab ich mir schließlich die Wickeltasche der von mir so innig geliebten niederländischen Marke vorgeknöpft und ins Nachbarschaftsnetz "nebenan" gestellt, weil ich mir vorstellen konnte, dass unter den vielen jungen Müttern hier im Veedel jemand Interesse haben könnte:






Bis heute Morgen keine Nachfrage auf "nebenan" ( dafür hier im Blog. Freut mich! ).

Zum Zweiten hatte ich mir eine ganze Reihe farbiger und weniger farbiger ( Leder- ) Taschen vorgenommen, die ich aber erst einmal hier behalten wollte, bis ich mich mit Bloggerfreundin Christine verabreden kann, die ehrenamtlich bei Oxfam arbeitet. Die hat sicherlich den Überblick, was "geht". 





So lange sollte das Aprilvorhaben dann eben größtenteils auf Eis liegen. Ich musste mit mir im vergangenen Monat einfach nachsichtig sein. Das Trennen an sich fällt nicht schwer, aber die Organisation der Übergaben scheint's. Doch dann gab es Interesse aus der Familie und drei Taschen wurden beiseite gelegt.

Wenn ich ja all die Taschen sehe - und ich weiß, dass ich die immer farblich passend ausgewählt, mit meinen Siebensachen bestückt und dann getragen habe - frage ich mich, was in der Zwischenzeit mit mir passiert ist,...








... denn seit meinem Reha - Aufenthalt ( wo ich dieses orangefarbene Stück eingangs bekommen habe ) habe ich diesen Büggel crossbody-mäßig getragen, bis er sich quasi auflöste. 

Da habe ich mir schließlich so ein Teil aus ebensolchem Material genäht, aus Taschen, die ich in einem Laden gratis beim Einkauf bekommen habe. Und das hängt jetzt, wenn ich rausgehe, immer um meinen Hals. Dabei habe ich noch so tolle kleine Taschen und große, auch selbstgenähte.

Übrigens: Sollte eine von euch, liebe Leser*innen, Interesse an einer der Taschen haben: Nachfragen kostet nichts, einige sind noch  nicht vergeben...




22 Kommentare:

  1. Oh, wie beeindruckend! Mir gefallen die bunten Taschen in ihrer Gesamtheit so gut.
    Ich habe immer genau eine Handtasche im Büro und eine zuhause (weil ich mit Aktentasche oder Rucksack ins Büro anreise), und die benutze ich so lange, bis sie tatsächlich auseinanderfallen... und stimmt, irgendwo hab ich noch eine, die zwar schön, aber zu klein für all das Zeug ist, das ich immer so dabei habe. Ich glaube aber nicht, das ich besonders diszipliniert bin, was das Handtaschenkaufen angeht, ich bin eher zu faul, den ganzen Kram immer umzuräumen. :D
    LG
    Centi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Astrid,
    ich werde demnächst zum ersten Mal Oma und würde Dir die Wickeltasche sehr gerne abkaufen.
    Sie wäre bei meiner Tochter, die ein großer Oi*lily-Fan ist, in sehr guten Händen und würde ein gutes 2. Leben haben!
    Herzliche Grüße aus Halle von Margret

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Margret, ich habe die Tasche für dich reserviert. Ich freue mich, wenn sie zu einem Fan kommt! Bitte teile mir deine Adresse unter der Emailadresse mit, die im Impressum steht.
      LG

      Löschen
  3. Liebe Astrid, ich werde in Kürze zum ersten Mal Oma und würde Dir gerne die Windeltasche abkaufen. Bei meiner Tochter, die ein großer Oi*lily-Fan ist, würde sie ein gutes zweites Leben führen.
    Herzliche Grüße aus Halle von Margret

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schöne Taschensammlung liebe Astrid, aber nichts wirklich crossbody dabei zu sehen. Das scheint Dir aber inzwischen wichtig zu sein. Ich trage eigentlich nur solche Taschen. Ist ja auch wirklich praktisch, frau hat die Hände frei und die Sturzgefahr ist auch nicht so groß damit. Dass aber der Ursprungs-Büggel Dich nicht inspiriert hat zu einem edlen Büggel-à-la-kitchi, verwundert mich ein bisschen. Was der Büggel wohl hat(te)??
    Bei Nebenan werden bei uns auch viele Sachen verschenkt oder verkauft. Verschenkt geht meistens sehr schnell weg.
    Vor Corona hat bei uns der Frauenclub Zonta eine große Verkaufsaktion mit Auktion von Taschen gemacht. Unter anderem ein paar Handtaschen von Promi-Frauen. Das ist insgesamt richtig Geld zusammengekommen für die gute Sache.
    Oxfam wird sich über Deine schönen Stücke auch freuen, da bin ich mir sicher. Irgendwann werden die auch wieder öffnen...
    Eine schöne Woche mit möglichst wenig Ärgernis wünscht Dir
    Sieglinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das sind die unerklärlichen Untiefen in der Kitchischen Seelenwelt, dass jetzt nur noch so ein dröger Büggel benutzt wird! Ganz banal: Er ist extrem leicht, so dass ich darin auch meine Kamera und Objektive mit mir herumtragen mag.
      LG

      Löschen

  5. Liebe Strid,
    du bleibst dran an deinem Projekt!Es ist schön, wenn die wegegebenen Sachen einen neune Besitzer finden, aber nicht so einfach das zu bewerkstelligen, das kann ich gut nachvollziehen. Ich habe da Ebay-Kleinanzeigen für mich entdeckt und hin und wieder kleine Erfolge damit erzielt.Von "nebenan" habe ich hier noch nichts gehört, klingt interressant!
    So eine große Sammlung von Handtaschen spricht für die schicke Städterin in dir!

    liebe Grüße
    Augusta

    AntwortenLöschen
  6. Haha, das kenne ich doch irgendwoher..... ich habe mich in den letzten Monaten auch von allen meinen farbigen Taschen getrennt, habe nur die schwarzen und blauen behalten (und zwei braune, vielleicht kommt diese Farbe ja mal wieder in Mode), mir dafür eine tolle Crossbag aus Leder gekauft, die ich sehr praktisch finde. Deine Taschen sind wunderschön und ich hoffe, es finden sich Frauen im Blog, die Freude daran haben!
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  7. liiiebe Astrid...
    welch ausgesucht s c h ö n e TASCHEN!

    die ROTE finde ich toll danach werden vielleicht viele Frauen hecheln, weiches Leder soweit ich auf dem 1.Bild erkennen konnte, es passt bestimmt auch ziemlich viel hinein, hats auch kleine Innenfächer darin?
    Ich hab - keine Ahnung wann - auch mal all meine Taschen alte, junge unterschiedlicher Formen bei einer Tina-Aktion als sie all ihre vorführte in den Blog gestellt, allein um zu sehen wie - viel ich davon habe und nicht mehr nutze weil ich sie einfach nie mehr trage - obwohl ich sie nach - wie vor schön finde. Wobei Ersteres schade ist...
    denn wie Mutter immer erzieherisch streng sagte:
    " Eine Dame geht nie ohne Hut und Tasche aus dem Haus"!
    ich hab mich NICHT immer daran gehalten und heute: ja heute hängen sie einsam und verlassen an Tür, Gardarobe und Schrank.
    ich hoffe es melden sich sowohl im Blog als auch in der Aktion viele Interessierte Leser und Modebewusste die den Wert einer Ledertasche kennen.( Auch, wenn sie älter ist.
    dein Post erinnert mich daran, danke und beim nächsten AUSGANG ohne werde ich mich am Riemen reißen und mir eine aussuchen die ich mitnehme.
    Sollte bis zum Schluß keiner die Rote mögen....seufz dann liebäugle ich damit, warte aber gerne auch ab ob du zwischenzeitich vernünftiges Geld dafür bekommst.
    Vielleicht sollte ich eine ähnliche Aktion mal mit meinen vielen in nähere Erwägung ziehen und in E-bay anbieten, fürchte aber der Zustand meiner ist nicht ganz so gut bei allen wie deine schöne Taschen..
    liebe Grüße angelface

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe Handtaschen in allen Farben - ganz viele selbst genäht - ich gehe nicht aus dem Haus, wenn Schuhe und Tasche nicht zusammen passen. kann mir gut vorstellen, wie schwer es sein kann, sich von seinem alten Leben zu verabschieden. Deine Taschen sind allesamt prächtig! Ich hoffe, sie bekommen ein zweites Leben
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  9. Bestimmt finden sich hier einige Taschenliebhaberinnen. Da wird dein Aprilvorhaben gewiss noch gelingen. Ich merke dabei, dass sich bei mir die Taschenvorlieben auch geändert haben. Crossbag auf jeden Fall und möglichst leicht. Vielleicht sollte ich mein Taschenfach auch mal durchforsten...
    Liebe Grüße
    andrea

    AntwortenLöschen
  10. Haha, jetzt mußte ich doch ein wenig grienen - geht es mir seit der Hüft- und erst Recht seit der Knie - OP so wie dir - Taschen mit langen Riemen, die man sich quasi vor den Bauch schnallen kann, sind seitdem bei meinen zugegebenermaßen selteneren Ausflügen in die Außenwelt das Mittel der Wahl.

    Außerdem hat man seine Siebensachen und somit auch das Portemonnaie immer ganz nah bei sich.

    Leder kaufe ich nicht mehr, seit ich einiges über die Produktion, vor Allem in der Türkei, gesehen habe.
    Ich habe eine schöne quadratische graue Kunstledertasche und eine künstlerische recht Große aus Stoff, mit Blumenmuster, das reicht, die müssen jetzt erst einmal auseinanderfallen ;).

    Liebe Grüße au dem kalten, aber sonnigem Münsterland - Brigitte

    AntwortenLöschen
  11. Wenn ich deinen post hier lese, liebe Astrid, dann sollte ich mich auch mal dran machen, mein Taschensammelsurium zu überprüfen und gegebenenfalls ausmisten.
    Auch bei mir liegen so viele Taschen jedweder Coleur, ebenfalls immer gekauft, auf die jeweilige Kleidung abgestimmt. Viele Taschen bekam ich aber auch von meinem Mann geschenkt und er wusste genau, was ich mochte.
    Tja...und heute, heute bin ich entweder mit kleinem Rucksack unterwegs oder kleiner Umhängetasche. So ändern sich die Zeiten.

    Deine Taschen gefallen mir alle sehr sehr gut. :-)

    Ganz liebe Grüße und eine schöne neue Woche wünsche ich dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  12. Ohhhhhh hab ich Taschen gehört?! 😁Was ist das denn für eine hübsche asiatisch aussehende Tasche?Hachzzzz... darfst Dich gern bei mir melden wenn Du niemanden dafür findest.😊
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Astrid,
    ohhhh, die farbigen Taschen sind ja klasse, doch trage ich seit Jahren ausschließlich crossbag, obwohl ich auch noch 2-3 andere in meinem Taschenfach liegen habe. Die kommen evtl. mal bei einer Feier zum Einsatz. Sicher findest du hier Liebhaberinnen für deine schönen Handtaschen.
    Lieben Gruß und einen feinen Tag wünscht dir Marita

    AntwortenLöschen
  14. Ich liiiiebe grosse und überhaupt Handtaschen, Deine bunten Liebe ich! Ich habe mir erst einmal eine neue Handtasche gekauft (ich achte eher auf Langlebigkeit denn modern, ist eine Geld und Umweltfrage) und daher schaue ich sehr gerne second hand. Die kleine Türkise Tasche ist wunderschön, die anderen auch, warum hab ich noch nie schöne BUNTE Taschen genommen? Die Türkise.... seufz... lässt mich nicht so los. Wie lang ist den der Riemen, da ich oft mit dem Hund unterwegs bin.
    Ich drück die Daumen! So Schätze und Hut ab für Dein Vorhaben. Weiter so.
    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  15. So viele schöne Taschen liebe Astrid.
    Das sind ja jede Menge.
    Du wirst bestimmt freudige Abnehmer finden.
    Ich habe nicht viele Taschen, aber sie müssen groß sein und zu meinen Schuhen passen.
    Und dann schleppe ich sie gerne Jahre mit mir rum.
    Dir einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  16. ui
    schöne Taschen ..
    ich nehme selten eine
    auch wenn es nicht schön aussieht habe ich alles in den Hosentaschen :D
    Taschen zum Umhängen haben mir immer auf der Schulter weh getan
    früher mit Kindern unterwegs hatte ich auch diese großen Ledertaschen mit den vielen Fächern ;) die waren dann so schwer dass man sie quer hängen musste..
    selbst dann taten sie noch weh
    viel Erfolg bei deiner Aktion

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Astrid,
    das ist sicher kein einfaches Kapitel,
    aber Du hast natürlich Recht: wenn sich die Bedürfnisse ändern, dann verlieren solche Taschen ihre Aufgaben.
    Es ist ja schön, dass sich offenbar für die eine oder andere neue Liebhaberinnen finden!
    Und vielleicht nähst Du Dir eines Tages einen ganz zauberhaften Büddel selbst... *lach*
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Astrid
    Die Farben deiner Taschen sind wunderbar, so richtig bunt. Das ist ein ganz tolles Foto.
    Momentan habe ich eine olivfarbene Tasche, die täglich eingesetzt wird. Sie ist eher gross, aber dafür passen alle gewünschten Sachen hinein. Vorher trug ich täglich einen bunten Seidenrucksack, aber nach drei Jahren sah er doch langsam etwas abgewetzt aus.
    Bestimmt finden sich Abnehmerinnen für deine tollen Taschen. Das wäre ein schönes Gefühl.
    Dir einen sonnigen Tag und liebe Grüessli
    Eda

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Astrid, mal wieder erst heute, nach gestrigen sehr niederschmetternden Ereignissen und Dauerzahnschmerz... und leider ist die Japanische schon weg, seufz! :(
    Jetzt wage ich aber doch noch zu fragen: dieses Dunkelgraue auf dem untersten Foto ganz links hinten etwa ein Rucksack? Daran hätte ich Bedarf, so als Radlerin...während die Japanische dann sicher nur zur Deko hier rumhängen würde -
    Herzlichst
    Mascha

    AntwortenLöschen
  20. Toll, was für eine Sammlung da zusammenkommt. Ich bin auch auf der praktischen Seite unterwegs, aber schon immer. Es finden sich bestimmt Interessentinnen.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen

Ich freue mich eigentlich über Kommentare. Doch es gilt auch die uralte Spruchweisheit: "Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus." Da wird dann schon mal der Freischaltknopf nicht gedrückt, auch, wenn im Kommentar das Thema verfehlt wird...

Und noch was: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. User- oder Klarname, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.