Dienstag, 4. Mai 2021

Fais Dodo* III

Seit dem letzten Restefest- Post vor einer Woche habe ich immer wieder, wenn sich Zeit erübrigte, die bereits zugeschnittenen Schlafanzüge für die Jüngste genäht: 















Da wurde wüst gemixt, was die Restekiste hergab:




Und nachdem mir beim Skypen die Große genau erklärt hat, was sie jetzt nachts nur noch trägt, sind auch für sie drei "Schlafis" entstanden, allerdings nicht aus Resten, sondern aus Jerseys, bei denen ich nicht immer weiß, wofür ich sie eigentlich gekauft habe. 





Aber gut, jetzt werden sie genutzt, wenn auch für einen wahrscheinlich anderen Zweck. 





Schnitttechnisch gesehen ist die Grundlage für meine Schlafanzüge immer der T-Shirtschnitt von Ottobre ( "creative workshop 301" ), den ich in vielen Größen als Schnittmuster abgepaust habe, und die "Yara-Leggings" von CZM, die ich teilweise diesmal in Radlerlänge zugeschnitten und genäht habe.

Hat anfangs meine geschätzte Mitarbeiterin, Frau Overlock, herumgemuckt, klappte es zuletzt wieder alles perfekt, nachdem ich geschraubt, geölt, gemotzt habe. Und was die Covernähte anbelangt habe ich entschieden, dass sie alle in Türkis bleiben, denn solche Garne hatte ich gerade eingefädelt. Da näht es sich dann flott. Schlafanzüge, entstanden ohne ausbeuterische Kinderarbeit, lassen hoffentlich gut schlafen.

Für den Großneffen sollen jetzt auch noch welche abfallen...




Verlinkt mit dem Creativsalat

* Das französische Einschlaflied meiner Süßen heißt so...

Kommentare:

  1. die sind super süss geworden - und ja selbst mir muss ich nun dringend neue Schlafanzughosen nähen liebe Grüße Gaby

    AntwortenLöschen
  2. Hach, sind die schön! Beste Grüße von Rela

    AntwortenLöschen
  3. Der blanke Wahnsinn, das ist ja eine echte Produktion!Die Enkelmädchen werden sich beglückt freuen wie Bolle. Komme ich mir gleich ganz faul vor, habe ich nur ne Legging und ein Shirt geschafft.
    Deine Mixturen gefallen mir.
    viele bunte Grüße, Karen

    AntwortenLöschen
  4. das ist der pure Wahnsinn liebe Astrid wenn auch im positiven Sinne!!!!!!!!!!!!!!! das möcht ich ausdrücklich betonen.
    Sowohl " die farblich gemixten" - sind entzückend, ja geradezu frech - da macht es richtig Spass sich hineinzu-kuscheln und zu schlafen - richtige Stimmungsaufheller - als auch die zusammengehörigen Schlafanzugteile sind wunderschön, sehen unheimlich bequem aus und passen hoffentlich lange.
    Weil die kiddys ja so schnell wachsen und heraus-wachsen sollte man sich überlegen ob man einen kleinen Privatshop danach anbietet bei deeer Produktion von dir....
    du bist wirklich was dein Talent und deinen Ideenreichtum angeht - eine Vorzeigeoma...nicht nur für deine Enkel.
    wundervoll...fürsorglich...sehr kreativ und zudem fleissig....
    ein Gewinn...herzlichst angelface

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Sorge, es gibt ein Nachbarschaftsnetz mit dankbaren Abnehmern!Das haben wir schon immer so gehandhabt: Erst in der Familie weitergerecht, dann an Nachbarn & Freunde. Nur ist die jüngste Enkelin bislang die jüngste in der ganzen großen Sippe. 😂
      GLG

      Löschen
  5. Die Schlafanzüge sind so schön viel zu schade um nur nachts zu tragen. Ganz bestimmt werden diese hübschen Kindersachen auch für den Tag genutzt, Lieber Gruss von Anna

    AntwortenLöschen
  6. So chön sind die Kindersachen, viel zu schade um sie nur nachts zu tragen. Ganz sicher werden die hübschen Sachen auch für den Tag genutzt. Lieber Gruss von Anna

    AntwortenLöschen
  7. Was man aus Resten so Wunderschönes, wahrlich Traumhaftes zaubern kann. Ach, da schau ich sehnsuchtsvoll zur Nähmaschine, seufz.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Uihh !!! wie fleissig und schön. an die Ovi habe ich mich noch nicht herangetraut, aber wenn ich Deine tollen Ergebnisse sehr, erhöht das ja sehr meine Motivation. LG Gitta

    AntwortenLöschen
  9. Super süß was Du aus der Restekiste zauberst. 😁Ich denke im Sommer werden die vielleicht auch gern draußen getragen, gerade die mit den kurzen Hosen. Und bunte Leggings sind solo auch klasse.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  10. Manchmal kauft man Kreatives Material ohne Grund, was einem dann wieder einen Grund irgendwann gibt, kein Wunder, bei den Motiven!
    Superstylish schlafen sie jetzt alle und mit dem Gedanken sicher oft an die Oma (so ging mir das immer, hat was sehr schönes)
    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  11. Kannst Du nicht auch einen für mich nähen?

    Ganz liebe Grüße
    Astrid rechtsrheinisch

    AntwortenLöschen
  12. Da hast du mal wieder Wunderschönes gezaubert. So liebevoll benäht werden deine Lieben sicher ganz wunderbar eingehüllt schlafen. Und auch für "ichbleibedenganzenTagimSchlafanzug"-Zeiten sind sie prima!!!
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden
    Lydia

    AntwortenLöschen
  13. Das gibt schöne Träume!
    Herzlichst, Sieglinde

    AntwortenLöschen
  14. Ui, dann bin ich ja nicht die Einzige, die mit ihrer Nähmaschine motzt liebe Astrid,
    denn die ist wirklich eine richtige Zickendiva.
    Allerdings hat sie noch nie so tolle Dinge gezaubert wie Deine.
    Die Schlafanzüge sind alle Zucker. So tolle Stoffe.
    Dir einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  15. Ach liebe Astrid, was hast du da wieder für wunderschöne Schlafis gezaubert. Da geht es mir wie Astrid (rechtsrheinisch) geschrieben hat: Kannst du nicht auch einen für mich nähen :-)))? Und ich musste schmunzeln: Du kaufst Stoffe und weißt nicht wofür - kam mir bekannt vor. Vor Jahrzehnten, als die Kinder noch klein waren, hatte ich auch mal genäht... Allerdings nicht so professionell wie du! Und du nennst deine Nähmaschine "Frau Overlock" :-)).
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Astrid,
    ich kommentiere hier zu Deinem If you don't like the vaccine, try the disease! Post, da ich dort keine Kommentarfunktion gefunden habe.
    Respekt, dass Du Dir das angetan hast, ich habe es nicht mal geschafft, alles zu lesen, was Du zitiert hast. Ich habe in meinem Bekanntenkreis jemanden, der genau solche "Nachrichten" verbreitet, und ich habe ihm schon zu oft zugehört, so dass ich mittlerweile wirklich gesättigt bin, zumal man mit diesen Menschen wirklich nicht diskutieren kann. (Ich habe es versucht, mehrmals sogar, aber jetzt habe ich aufgegeben.)
    Ich bin wahrlich nicht mit allem einverstanden, und höre mir auch gerne Argumente an, die gegen meine Position sprechen, aber es sollten schon nachvollziehbare Argumente sein, sonst denke ich, macht es für mich mehr Sinn, nochmals die Märchen der Gebrüder Grimm zu lesen.
    Ich wünsche Dir noch eine schöne Restwoche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Astrid,
    auch ich beziehe mich hier aus dem gleichen Grund wie Wolfgang auf deinen letzten POst:
    If you don't like the vaccine, try the disease -
    denn es stand tatsächlich keine Kommentarmöglichkeit darunter.
    Bin ziemlich fassungslos über den Inhalt, und stimme W zu dass du dir das angetan hast - diese Zitate zu wiederholen - ist wirklich fast schmerzhaft zu lesen.
    dein Ohne Kommentar darunter .- gut.
    ich hätte auch keinen dazu parat gehabt und musste es buchstäblich 2 x lesen.
    was alles im Netz - in den /Polit-Talk Shows und in den Medien kursiert, verbreitet und wiederholt wird ist geradezu weiterhin unglaublich, lässt oftmals den Kopf schütteln und denken, denken die nicht, die das tun?
    Oder was bezwecken sie damit...
    Füllt sich unsere Welt immer mehr mit Hass und Unverständnis...?
    Unglauben und Zweiflern?
    und warum - mit welcher Motivation entsteht solches von Menschen die mit uns leben.
    Wie ein Schwall flutet solches über uns hinweg und viele folgen, viele aber kommen mittlerweile nicht mehr mit mit all dem was gechieht.
    Irgendwie hat man den Eindruck, wir befinden unds mitten im Kreieg und zwar in einem ganz besonderen mit vielen rachsüchtigen Kriegern die alle gewinnen wollen, doch was? fragt man sich.

    Es regnet gerade in Strippen herunter, ich schaue hinaus und träume lieber mein Leben vom GUTEN im Leben der Menschen weiter..
    herzlichst Angelface

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Angel, lieber Wolfgang!
    Ja, Märchen lesen oder Tagträumen vom guten Menschenleben sollte man/frau vorziehen!
    Aber ich will auch manchmal wissen, was hinter dieser Aggressivität einer reihe von Mitbürgern steckt ( das war schon das Thema meiner ersten Staatsexamensarbeit ).
    Die bekomme ich ja auch hier im Blog manchmal in übelster Form ab. Deshalb unter solchen Posts keine Kommentierungsmöglichkeit mehr.
    Ich sehe es inzwischen auch für zwecklos an, mit jemandem mich auseinandersetzen zu sollen, dem es nur ums Recht haben geht und besser weiß, als man selbst, was man zu fühlen und zu denken hat. Dafür fehlt mir einfach in meinem Alltag die Zeit.
    Euch Beiden wünsche ich einen guten Tag, trotz Aprilwetter vor den Fenstern!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Astrid,
      ich hatte schon vermutet, dass Du die Kommentarfunktion aus gutem Grund deaktiviert hast.

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

      Löschen
  19. Ach Astrid, das geht mir immer genauso, ich möchte gerne mit dem Rotstift zulangen. Irre bleibt irre, da helfen keine Pillen. Deine Schlafis sind ein Traum. Meine Maschine läuft auch gerade heiß. Deshalb bin ich hier ein bißchen langsam.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  20. Was für herrliche Schlafanzüge, liebe Astrid! Ich mag besonders den mit den Vögeln sehr! Wie gut, dass Du die Kommentarfunktion bei Deinem nächsten Post ausgeschaltet hast - mir fehlen da die Worte!! Himmel! Liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen

Ich freue mich eigentlich über Kommentare. Doch es gilt auch die uralte Spruchweisheit: "Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus." Da wird dann schon mal der Freischaltknopf nicht gedrückt, wenn der Ton daneben ist...

Und noch was: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. User- oder Klarname, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.