Montag, 29. Juni 2020

Restefest Juni 2020

Vor über einem Jahr habe ich die Idee von Kunzfrau-kreativ aufgegriffen, selbstgenähte Dinge zu zeigen, die aus Resten oder zu knapp bemessenen Stoffstücken entstanden sind. Marion hat aufgehört damit, aber ihre Idee ist & bleibt einfach gut. 
Viel ist nähtechnisch mal wieder nicht passiert, aber einige Reste habe ich doch im vergangenen Monat produziert. Da ich keine Lust habe, noch mehr in meine Sammelkisten zu schmeißen, habe ich lieber gleich geschaut, was man draus noch frickeln kann, zumal solche kleinen praktischen Täschchen für vielerlei zu gebrauchen sind:


Die zwei im Federmäppchen - Format ( "Lieselotte Hoppenstedt"/Farbenmix ) und übrig gebliebenem Material von dieser Tasche haben inzwischen den Weg über die Schweizer Grenze genommen. Der schöne Jacquard von "Stoff & Stil" ist damit komplett verbraucht.

Das nächste ist bei mir geblieben, klar, fehlte doch so ein Sammelbehältnis für Kleinkram für diesen Edelshopper, den ich für mich selbst genäht hatte. Ein Stoffrest für eine große "Petal Pouch"/ Noodlehead und ein kleines Stickbär - Kosmetiktäschen war noch vorhanden, passende Reißverschluss-Reststücke auch:



Ich mag inzwischen diese Reißverschluss- Zipper mit Rundring von Snaply, denn in meinen Taschen gibt es immer ein Band mit Karabinerhaken zum Anhängen. Ich krame einfach nicht gerne in Taschen herum und verpacke Kleinigkeiten, die ich griffbereit haben will, in allerlei Täschchen. Ein Griff ans Band und ich kann alles aus der Tasche ziehen!

Das letzte Täschchen ist dann schon eher eine größere Kulturtasche, gewünscht von dem jungen Mann, dem ich diese seinerzeit genäht hatte. Er wollte eine solche Tasche seinem Vater zum Geburtstag schenken. Und da er momentan immer noch krank und ohne eigenes Einkommen ist, konnte ich ihm so eine Freude machen:



Vom etliche Jahre alten, beschichteten Staars - Popeline von Farbenmix habe ich immer noch ein paar Reststücke in diversen Farben. Das Schnittmuster ist auch ein vielfach erprobtes - "Michaela", ebenfalls von Farbenmix - und wird von mir immer mit etwas abgespeckten Innenleben genäht. Diesmal habe ich den Schnitt mittig um fünf Zentimeter erweitert und ohne Nahtzugaben zugeschnitten. Das ( nicht sichtbare ) Türkise Futter ist ebenfalls ein beschichteter Popeline aus meiner Kindermodenzeit, also mindestens dreißig Jahre alt.

Das wars dann auch schon wieder an Stoffverwertereien in diesem Monat. Mal sehen, wie sehr der Sommer mein Nähzimmer aufheizt oder ob das eher meine Nähmaschinen sind...





Verlinkt mit dem Creadienstag

Kommentare:

  1. Deine Stoffresteverwertungen sind wie immer sehr kreativ und gelungen. Außerdem hast du mich gerade auf eine gute Idee bracht. Du wirst sehen...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Die Täschchen sind Dir wieder sehr gelungen. Schön dass Du die tollen Reste noch weiterverwendest. 😃
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  3. Da hast du die Reste total schön verarbeitet.
    Und auch ich nähe an resten, aber da ist noch einiges dran zu tun. Aber die Linkparty wird es nicht mehr bei mir geben!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht alles prima aus liebe Astrid,
    besonders die Ringe finde ich klasse. Das ist wirklich eine gute Idee.
    Und so ein Band an der Tasche finde ich auch praktisch, denn in meinen großen Beuteln Suche ich auch immer... wie oft knie ich auf dem Boden und wühle nach dem Autoschlüssel, grins.
    Dir einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Die sind ja wieder toll geworden. Ich mag die Stoffe, auch den grauen. Alles sehr chic.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  6. Die Täschchen sehen zauberhaft aus.
    Viele Grüße
    Anni

    AntwortenLöschen
  7. Die Täschchen sind total schön geworden...die dunkle Herrentasche gefällt mir auch besonders gut.
    Lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
  8. Deine Stoff-Täschchen sind wunderschön und genial. Und die mit Ring sowieso, wenn man einen Karabiner in der Tasche hat.
    Meine durften nun auch mal wieder auf Reisen gehen und haben sich in Dänemark sehr wohlgefühlt :-). Stilmäßig passen sie sehr gut dorthin.
    Und erinnern immer an Dich!
    Herzlichst, Sieglinde

    AntwortenLöschen
  9. wunderschön die Resteverwertung
    ich habe auch eine Tasche die dieses Bändel mit Karabiner hat
    ich habe sie einmal geschenkt bekommen
    unpraktischer weise ist es aber unten im Taschenboden angenäht

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  10. Oh, ich habe mich verliebt in das Federmäppchen mit den Kirschen!
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen

Kommentare machen meist Freude. Als Blogadministratorin behalte ich mir vor, Kommentare anonymer Nutzer zu moderieren.

Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. User- oder Klarname, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.