Mittwoch, 10. Oktober 2018

Mustermittwoch: Herbstfrüchte


Ich bin ja nicht so die Musterin, aber momentan mal wieder in einem regelrechten Collagierrausch. So entstehen täglich immer wieder zwischendurch Klebebilder im in meinen Bloggerkreisen üblichen 15x15 - Format ( gesammelt wie immer von Sabine/Miss Herzfrisch ).

So geriet Anfang des Monats ein schönes, großformatig floral bedrucktes Seidenpapier, in dem neue Stiefeletten eingepackt waren, auf eine ganze Reihe Malkartons.

Als es ans Weitergestalten ging, stachen mir - auch eher zufällig - u.a. auch Abbildungen von Früchten in die Finger, die ich in Plastikhüllen gesammelt aufbewahrt hatte. ( Ich habe ja kürzlich mal wieder das Chaos ordentlich beseitig auf meinem "Kreativtisch". )

Nun sind also Orangen, Feigen und Granatäpfel und anderes Obst auf meinen präparierten Quadraten gelandet. Den Anfang machte ein Illustriertenausriss einer Grafik von Maria Sybilla Merian mit einer Feige:


Feige fand ich schon mal gut. Also wurde auch der Rest verklebt:


Das Schablonieren mit Punkterastern hatte was und wurde auch gleich am nächsten Tag eingesetzt:


Und beim vierten Exemplar am fünften Tag dieses Oktobers dann noch mal in anderer Form:


Schließlich fiel mir ein, dass ich doch bei einer Sommerpost einen Granatapfelstempel fabriziert hatte. Den habe ich allerdings nicht mehr gefunden, nur die kleinere Variante. Aber es ist ja nicht so, dass ich kein Ersatzmaterial hätte...


Dabei habe ich dann die altmodischen Glanzbildchen mit Obstschalen wiedergefunden. Eine davon wurde zum Ausgangspunkt für meine Collage vom 6. Oktober. 

( Bitte bedenken, was ich schon zu meiner Sommerpost schrieb: Vieles, was ich zusammenklebe, ist völlig sinnfrei. Ich spiele einfach mit meinen Fundstücken! ) Und so gibt es auch eine Collage, die völlig aus dieser Reihe tanzt, nämlich die vom ersten Oktobertag:


Aber nachdem ich von Kathrins Monatsaktion auf Instagram erfahren habe, nämlich jeden Tag eine zu kleben, fand ich, dass ich doch gut dabei bin und veröffentliche nun auch diese, so völlig abseits der üblichen Vorstellung von Herbstfrüchten, und die drei Collagen der letzten Oktobertage:


Angeregt wurde ich zu der Collage sieben von Sabines "Ideensammler", in diesem Monat dem Raben gewidmet.


Collage acht und neun haben dann auch noch kleine rabenschwarze Details.


Der Nachwuchs wurde am Montag auch noch infiziert. Da habe ich mit dreien meiner Enkelkinder ( 8 - 14 Jahre ) Papiere mit Geliplate eingefärbt, und jedes der Kinder hat hinterher mit viel Freude eine 15x15- Collage angefertigt :

Und ich habe schon die Reste ihrer Papiere für weitere Collagen präpariert...

Auf Michaelas Toleranz rechnend, verlinke ich mit ihrem Mustermittwoch

Kommentare:

  1. Was für ein schöner Reigen, Augenschmaus am Morgen, der wieder einen goldenen Tag verspricht. Und wie wunderbar, dass der Nachwuchs sich anstecken ließ!
    Lieben Lisagruß!

    AntwortenLöschen
  2. Sinnfrei oder sinngewaltig, deine Collagen sind einfach schön. Lächeln mußte ich über die beiden schmusenden Schnecken. Das hat meinen Gute-Laune-Pegel etwas erhöht.Ich hebe ja auch alles auf, egal ob Textiles oder aus Papier oder ... Einfach alles, was mir gefällt. Das sprengt oft mein Such-und (vorallem)Findevermögen.
    Hat man mehrere Hobbys, dann verliert man den manchmal Überblick. Was nimmst du eigentlich als Unterlage für deine Collagen? Doch nicht etwa Keilrahmen? Oder doch einen Karton? Grüße von Rela

    AntwortenLöschen
  3. finde alle collagen hervorragend schön... auch die kleinen! lg

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Astrid,

    ich bin immer ganz baff von deinen Collagen. Die Herbstthemen würde ich mir alle so, wie sie sind, aufhängen. Wobei auch der große Krake mich sehr fasziniert. Ebenso wie dein Gespür für Farben, Details und den ganz gewissen Pepp.
    Wirklich großartige Werke.

    Liebe Grüße von Tanja

    AntwortenLöschen
  5. DONNERWETTER! Was warst du fleißig! Ich kenne das ja auch, dass man (wenn man erst mal den Anfang gefunden hat) in einen richtigen Arbeitsrausch gerät! Und andere infiziert... Bei dir hat sich inzwischen ja eine Menge Material angesammelt, dazu noch Schablonen und geschnitzte Stempel! Deine Collagen sind superschön und ich hatte Mühe, meinen Favoriten zu finden. Es ist wohl die Collage mit dem Granatapfel in den zarten Rosatönen.
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  6. Oh, schöne Bilder sind das alle geworden! und sehr fleissig gewesen! Da ich Granatäpfel sehr gerne mag, sowohl als Deko als auch auf dem Teller, ist das Bild auf alle Fälle mein Liebstes.
    Liebe Grüsse
    Nina

    AntwortenLöschen
  7. Wow, dawarst du wirklich fleißig. Aber das ist ein schönes Gefühl, das ich nur zu gut kenne, dass wenn man in einen Arbeitsrausch fäällt und so richtig motiviert und inspiriert ist, man gar nicht mehr aufhören kann.
    Das sind wirklich tolle Muster und ich bewundere dein Gespür für Farben.
    schau dir gerne meinen BLOG an und mein Instagram-Profil wenn du magst, schau dir auch gerne mein Katzen Video an.

    AntwortenLöschen
  8. Boah, was bist du fleissig, superschöne Kombinationen und Collagen. Ich bin total begeistert und freue mich, dass die Oktobercollagen und das Musterthema so gut zusammenpassen.
    Ich schicke Musterdank und liebe Grüße und freue mich auf bald...
    Michaela

    AntwortenLöschen
  9. Wow, Astrid, deine Arbeiten sind ganz großartig geworden! Wie schön, dass du nun diese Technik wieder für dich entdeckt hast und so schöne Collagen machst! Ja, die rosafarbene, aber auch die Feigen mit Distelfink sprechen mich sehr an!
    Ein Rabe steht bei mir auch schon einige Zeit in den Startöchern...
    Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
  10. Wow, so viele, Collagenfieber.Schön! Man sieht, das es dir liegt und du es mit roßer Lust tust.
    Mit schnellem Gruß, karen

    AntwortenLöschen
  11. Wie schön, dass Du soviel Freude am Collagieren hast. Deine Herbstwerke gefallen mir wirklich gut, besonders die Feigencollagen!
    Liebe Grüße
    andrea

    AntwortenLöschen
  12. Astrid, wie kann man so kreativ sein???
    Ich staune und bewundere jeden, der solche Collagen erstellen kann.
    Die Phantasie habe ich leider nicht, aber sie sehen alle klasse aus.
    Dir weiterhin ganz viel Freude beim Erstellen, ich werkel heute mal die ersten Weihnachtskarten.
    Lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Astrid,

    solche Collagen habe ich bisher nur digital gemacht, aber ich finde es spannend zu sehen, wie man sie mit wirklichen Materialien herstellen kann und wie man sieht, bereitet dir das viel Freude. :-)

    Ob der Distelfink auch Feigen mag?????

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  14. Bei mir sind's die mit dem Skorpion und die mit dem Oktopus, aber die rosafarbene mag ich auch. Äh, die anderen auch, nur die beiden erstgenannten ganz besonders ;-). Wie schön, dass Du Zeit für die Collagen hattest!
    Das Papier von Deinen Stiefeletten kommt mir sehr bekannt vor, irgendwo habe ich das noch auf dickem Karton; aber aus Seidenpapier ist das natürlich noch besser. Aber nein, ich kaufe mir jetzt nicht wegen des Einwickelpapiers neue Schuhe :-D.
    Liebe Grüße von Frau Frosch

    AntwortenLöschen
  15. Was für ein Rausch, der befällt mich gleich mit. So tolle Collagen... Und so eine gewisse Sinnfreiheit im Tun befreit doch sehr von eigenen Erwartungen und tut Collagen sehr gut, finde ich... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  16. ich bin ganz hingerissen von deinen collagen! was stecken da für wunderbare details drin und wieviele schöne ideen! ich freu mich sehr, dass du so freudig dabei bist!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  17. Ich stolperte über ".. was ich zusammenklebe, ist völlig sinnfrei" und widerstpreche jetzt ganz heftig! Alleine das Hinsetzen und sich mit den Papierstücken beschäftigen, Techniken kombinieren, ist produktiv und die Ergebnisse sprechen für sich. Mir gefällt es!
    Mit vielen lieben Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
  18. ...wunderbar kreativ, liebe Astrid,
    ich bewundere alle, die jeden Tag eine Collage machen...wenn das Material erstmal auf dem Tisch liegt...schön, dass die Kids gleich mit geklebt haben,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  19. Die sind alle wirklich sehr gelungen, Du hast es einfach drauf. Die mit Feigen finde ich jeodch am schönsten. Bin und bleibe halt Merian-Fan - und natürlich Astrid-Fan auch...!
    Es lebe die Sinnfreiheit, denn sie beinhaltet wahre Sinnlichkeit!
    Herzlichst grüßt Sieglinde

    AntwortenLöschen
  20. wie schön, dass du die Collagen hier zeigst, liebe Astrid! Die sind toll geworden, und ich mag das Verspielte an ihnen. Fein auch, wie sich das zarte Muster deines Ausgangspapieres immer wieder durchzieht und sich zeigt! Lieben Gruß in den Collagenoktober!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  21. Wunderschön! Was beweist, dass man sich mehr Schuhe kaufen sollte. ;)
    Ich mochte schon beim letzten Collagentreffen Deine floralen Collagen ganz besonders, hier setzt Du die Reihe wunderbar fort.
    Liebe Grüße,
    Katrin

    AntwortenLöschen
  22. wow
    ich bekomme den Mund nicht mehr zu ;)
    geballte Ladung Kreativität
    da hast du dich aber schön "ausgetobt"
    einfach klasse

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  23. Wow die sind ja toll! Ganz schön produktiv warst du da... die Rabencollage mit den Narren mag ich sehr ...
    Herblich sonnige Grüße nach Köln
    Sabine

    AntwortenLöschen
  24. Ich mochte es noch nie Collagen zu basteln. Ich schaue sie mir bei anderen immer gerne an. Vielleicht liegt es daran, das ich unbedingt etwas mit meinem Werk ausdrücken möchte und nicht einfach völlig sinfrei, wie du sagst zusammensetze.
    Unter diesem Aspekt, sollte ich es vielleicht noch einmal probieren. Oder ich bleibe doch bei meinen Wollen...
    Lieben Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen

Der Kommentar beim Bloggen ist wie der Applaus im Theater: Immer willkommen!
Beachte diesen Hinweis:
Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. User- oder Klarname, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Aus gegebenem Anlass betone ich nochmals ausdrücklich: Nur Kommentare mit Namensnennung werden von mir veröffentlicht. Verlinkungen im Kommentafeld, ohne dass erkennbar ist, wer sie gesetzt hat, werde ich nicht veröffentlichen. (27.11.2018)