Mittwoch, 7. Juni 2017

Kapuziner { MMi 202 }


Eigentlich ist nicht nur mittwochs mein Lieblingskaffeegetränk der Kapuziner, neudeutsch Cappuccino, sondern jeden Tag. Und das nicht - wie in Italien - nur morgens, sondern eher später am Tag bis weit in den Nachmittag hinein. 

Auch wenn ich die viel gemütlichere österreichische Bezeichnung bevorzuge, gebe ich der italienischen Zubereitungsart den Vorzug. Lange, lange konnte ich das geschätzte Getränk nur außerhalb unseres Hauses genießen. Regelmäßige Kaffeehausbesuche waren dafür notwendig - meine Posts zu diesem Thema zeugen davon. Zuhause gab es nur aufgebrühten Kaffee.


Mehr als zehn Jahre haben wir immer wieder von einem Kaffeevollautomaten geträumt, die hohe Geldausgabe aber auch irgendwie übertrieben gefunden, nur um die richtige Art von Kaffee trinken zu können, und alles ein bisschen dekadent... 

Inzwischen wächst unsere Immobilität, die Kaffeehausbesuche wie die Reisen werden immer seltener, und es müssen andere Glücksmomente für unsere letzten Lebensjahre gefunden werden. Und wenn der Kaffeegenuss dazu gehört, sollte man doch sich selbst gegenüber großzügig sein. Kurz gefasst: Seit der ( dringend notwendigen ) Küchenerneuerung steht auch so ein fabelhaftes Gerät bei uns und liefert auf Knopfdruck unser Wunschgetränk, so oft wir wollen:


Und noch eins: Gibt es etwas Schöneres, als das glückliche Lächeln im Gesicht des Gefährten, wenn man ihn bei der Heimkehr vom Einkauf fragt: Möchtest du einen Kapuziner?

Das mag ich fast noch mehr....

Genug Gründe, sich heute mit dem Frollein Pfau zu verlinken!


Kommentare:

  1. Hhmm... von solch einem Gerät träume ich auch, denn der Kaffee ist sowas von lecker! Liebe Grüße von Ulrike

    AntwortenLöschen
  2. Oh, so ein Luxus!
    Bei uns gibt es die kleine( Edelstahl!) Espressokanne, den Milchtopf und ein Solar-Aufschäumerchen. Also rituelle Zubereitung.
    Ich selbst mache mir immer "gemogelten" Cappuccino, da ich so viel Milch nicht mehr gut vertrage. Wasser und ein Schuss Sahne müssen diese bei mir ersetzen. Auch lecker. Und genau das werde ich nun tun- Du hast mich auf den Geschmack gebracht...
    Einen schönen Tag Dir und lieben Lisagruß!

    AntwortenLöschen
  3. ohh - wie schön - genieße ihn!
    LG
    Henrike

    AntwortenLöschen
  4. Ach, das finde ich jetzt gerade sehr herzerwärmend, mit wie viel Langmut und Stärke und der sehr richtigen Konsequenz (Vollautomat!!!) vom Älter werden und den Veränderungen geschrieben wird. Da klingt auch kein Selbstmitleid durch die Zeilen. Das beeindruckt mich, daher liebe Grüße, und verwöhnt euch weiter!!
    Tanja Priebs

    AntwortenLöschen
  5. Und dann noch aus dieser feinen Tasse! Genießt euren Kapuziner!
    Bei mir muss der Kaffee morgens einfach nur schwarz sein, ohne Zutaten.
    Nachmittags nehme ich dann auch gerne einen Cappuccino.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  6. Lasst ihn euch schmecken, so oft ihr Lust darauf habt! Seine eigenen Träume erfüllt man sich oft zu spät. Eigentlich unverständlich.Also: Auf den nächsten Kapuziner! Ganz liebe Grüße,Sunni

    AntwortenLöschen
  7. Das habt Ihr wirklich gut gemacht. Nicht nur die neue Küche ist toll, sondern auch der Vollautomat. Wir haben auch einen kleinen und sind jeden Tag damit glücklich. Na, wenn das kein guter Kauf ist?
    Und nochmals bist Du glücklich, wenn es Dein Mann ist? Ja, da ist die geteilte Freude eben sprichwörtlich die doppelte Freude.
    Lange Jahre haben sich ja die Salzburger Traditionskaffeehäuser geweigert die italienische Form Cappuccino anzubieten. Mit höchst arrogantem Gesichtsausdruck und Naserümpfen ist man da bedacht worden bei der Bestellung - und Du kannst Dir vorstellen wie die österreichischen Kaffeehaus Herren Ober hochnäsig sein können?! "So etwas führen wir nicht". Und eines Tages - man glaubte es schon kaum mehr - gab's im Tomaselli und Bazar einen Cappuccino. Heureka!
    Und dann gabs auch mehr junges Publikum auf einmal und rauchfrei wurde es auch. Jetzt gehen wir auch gern wieder dort rein. Besonders ins Bazar (in zwei Wochen wist es wieder soweit!).
    Genieße Deinen Kapuziner mehrmals täglich und freu Dich mehrmals täglich....

    Herzlichst, Sieglinde

    AntwortenLöschen
  8. genau! aus diesem grund habe ich mir tatsächlich schon während des studiums eine espressomaschine gegönnt. kein vollautomaten, aber der kommt vielleicht irgendwann im alter. zwischenzeitlich musste das gerät einmal ausgetauscht werden, weil die erste maschine kaputt ging. aber nie wieder ohne. der mann und ich nehmen sie sogar mit in den urlaub, wenn wir mit dem auto unterwegs sind....
    liebe grüße,
    jule*

    AntwortenLöschen
  9. entweder mit 'schlagobers' oder ganz schwarz...
    wenn ich dich lese muss ich schmunzeln... ihr seid ja jetzt sooooooo alt! :)))

    AntwortenLöschen
  10. Uiii, du verführst mich, ich erwäge auch schon, ob ich mir einen kleinen Kaffeevollautomaten anschaffe. :)
    Herzlichst
    Gerda
    PS: Bei uns stürmt es gewaltig, und wenn ich auf die Wetterkarte schaue, auch bei euch in Köln - da ist ja ein Kapuziner besonders willkommmen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ob' stürmt oder schneit, wir sind stets bereit....;-)
      GLG

      Löschen
  11. Ja, solche kleinen Glücksmomente werden immer wichtiger, je beschwerlicher andere zu erreichen sind... ;-). Noch gehört für mich beim Kapuziner die "Café-Atmosphäre" dazu..., mit Buch, Sonne und draußen oder im Winter auch gemütlich drinnen... Kriege ich ja nicht so oft als Landei ;-). Aber mal sehen, vielleicht probiere ich auch euren mal! Liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  12. Ohne unser Maschinchen kann ich es mir auch nicht mehr vorstellen. Zwar gibt es bei uns nie Sahne, aber der Herr H. versteht sich auch auf Kaffeezaubereien. Ich kann deine Begeisterung also absolut nachvollziehen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  13. Ich bin ja eine Kaffeetante und verstehe Deine Begeisterung vollkommen. Immer wenn ich mich mit dem Gadanken einer neuen Anschaffung trage und mir unsicher bin, sagt meine Tochter zu mir: man muss sich auch mal was gönnen:-)
    Ich wünsche Euch weiterhin viele Glücksmomente beim Kaffeetrinken!
    Von Herzen
    Susanne

    AntwortenLöschen
  14. Hach lecker, da würde ich immer mit Dir trinken. Göga trinkt eher weng Kaffee und wenn schwarz, aber Sarah und ich stehen schon auf Kapuziner. Mein Vollautomat weigert sich zwar Milchschaum zu machen, das wird nur heiße Milch,aber mit einem Milchschäumer helfe ich da halt nach. Solange das Gerät noch Kaffee macht, wird es nicht ersetzt. Der Kundendienst konnte den Fehler nicht finden.
    Genieß Deinen Kapuziner :)
    Liebe Grüße tina

    AntwortenLöschen
  15. ...ich mag den mit geschäumter Milch gar nicht mehr so gerne, liebe Astrid,
    und trinke immer öfter lieber einen aufgebrühten Kaffee...ganz schwarz...schön, dass du deinen Wunschkaffee nun auf Knopfdruck bekommst...das Lächeln hoffentlich öfter?

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  16. Obwohl ich schon oft in Wien war, ist mir die Bezeichnung Kapuziner doch entgangen. Jetzt bin ich im Bilde, dass es sich dabei auch um mein Lieblingsgetränk handelt....:-) Wir haben einen Automaten, bei dem man die Milch selber schäumen muss und das klappt nicht wirklich gut. Deshalb ist der Kaffee im Restaurant immer noch ein größerer Genuss...:-)
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  17. Jaja, so ein Frage isr eigentlich das Allerbeste!

    AntwortenLöschen
  18. Hallo,
    ich kann mir uns ohne unsere Maschine auch nicht mehr vorstellen. DU kommst heim von der Arbeit und schwups nen leckeren Espresso oder Cappucino.
    Und man kann sich ja mal was gönnen.
    LG
    Ursula

    AntwortenLöschen
  19. Als Teetrinkerin bin ich nicht so begeisterungsfähig, was Kaffee und seine Gesellen angeht, aber deine Mittwochsfreude, die verstehe ich trotzdem gut!

    Und wie mich die puderfarbenen Chrysanthemen angelacht haben ;-)

    Hab noch eine schöne Woche!
    Frauke

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Astrid,
    bei mir gibt es nur ab und an ganz simplen Kaffee, ich bin eher Teetrinker. Ich wünsche dir noch viel Spaß mit deinem modernen Apparat ;)
    Liebe Grüße
    susa

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Astsrid,
    ich bevorzuge immer noch den guten alten Filterkaffee. Manchmal auch einen Espresso. Aber eine Maschine kaufe ich mir nicht. Manchmal benutze ich auch den alten Keramikfilter. Dann schmeckt der Kaffee besonders gut.
    Einen guten Wochenteiler wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  22. Ich kann dich ja so gut verstehen!!
    Kaffee macht das Leben einfach lebenswert, und so ein Kaffeeautomat ist schon was Feines.
    Wir haben unsere Frau Schmitz (ja unser Automat hat einen Namen ;-)! ) schon 7 Jahre und sollte sie mal irgendwann aufgeben, dann weiß ich, es wird eine Nachfolgerin geben.
    Damals wollte mein Mann gar nicht so recht an ein so teures Ding ran, dann habe ich ihn mir von dem Geld, dass ich mit verkauften Kinderstricksachen verdient habe, hauptsächlich für Frau Schmitz (aha!), gekauft und nun möchte gerade mein Mann ihn (sie ) nicht mehr missen.

    Wie schön, dass ihr euch entschlossen habt, euch das Gerät zu gönnen, und damit euren geliebten Kapuziner.
    Das habt ihr euch verdient.
    GLG, Monika

    AntwortenLöschen
  23. oh, das ist also dein kapuziner ;). ich gestehe, der begriff war mir nicht geläufig. und schön, wenn ihr für den kapuziner jetzt nicht mehr extra das haus verlassen müßt. es ist ja nicht so, als würdet ihr das nicht mehr können, jetzt gibts halt die zusatzoption, den genuß auch zuhause zu haben. es ist doch ähnlich wie mit dem wein. der schmeckt zuhause, in gesellschaft oder auch ab und an mal ganz für sich allein. ich finde genuß gehört in jedem alter dazu. das ist der kleine luxus am tag, den man sich beibehalten sollte. da ist es ganz egal, um was es sich handelt :). ganz liebe grüße zu dir, sabine

    AntwortenLöschen
  24. Kapuziner heißt also mein Lieblingsgetränk auch noch - auf alles kann ich verzichten, aber auf eine Tasse dieses Getränkes nicht so leicht. Ab und an gönne ich mir eine Tasse sooo gerne. Das ist schon beinahe ein liebgewonnenes Ritual. So ein feines Maschinchen besitzen wir zwar nicht, aber es gibt ja auch andere Wege sich so etwas selbst zu zaubern. Habt noch viel Freude an dem Freudenbringer in der neuen Küche. Alles Liebe Euch!

    AntwortenLöschen
  25. Ja. Manchmal steht man sich selbst im Weg ohne wirklichen Grund. Ich liebe auch guten Kaffee. Die Tassimo schmeckt mir, aber so richtig sagt es mir nicht zu.. . WERDE MICH AUCH MIT DEM THEMA MEHR BESCHÄFTIGEN...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das glaub ich gerne. Wir hatten in der Ferienwohnung zuletzt eine S*enseo stehen - nachdem wir unseren Automaten haben, fand ich daran nichts mehr zu genießen.
      LG

      Löschen
  26. Oh ihr scheint das genau richtig zu machen. Man sollte es sich viel öfter gut gehen lassen - soweit möglich - und von der Maschine werdet ihr ja sicher lange etwas haben. Im Büro geht bei mir auch selten ein Nachmittag ohne Cappuccino vorüber. :-) Wie schön, dass dein lieber Gefährte sich immer so darüber freut!

    Liebste Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  27. Hallo Astrid,
    ist es nicht schön das ein Glücksmoment manchmal so einfach sein kann?
    Noch viele Genussmomente mit eurem Kaffeebereiter.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  28. Ach wie schön du Liebe! ♥Ich liebe ja auch Capuccino... Kapuziner,den Ausdruck kannte ich gar nicht ;))... Ich mache dazu Milchschaum mit dem Milchschäumer von Nespresso.... ein geniales Teil!.... und mit meiner ( im Moment leider noch) Illy Kapselmaschine. Lasst es euch richtig gut gehen, ihr zwei und genießt euren Kapuziner ♥
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  29. ich habe zwar noch nie einen Kapuziner getrunken..
    ich meine so einen richtigen ..
    nicht aus der Tüte ;)
    aber ich finde es gut dass ihr euch das gönnt
    bei mir gibt es Kaffee aus der Filtermaschine ..eine Zeit lang auch per Hand gebrüht bis mir meine Tochter eine neue Maschine schenkte ..
    wenn ich Kaffee trinken gehe gibt es Milchkaffee ;)

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  30. So schön geschrieben (vor allem der vorletzte Satz).
    Hin und wieder beneide ich dich sehr um diesen Automaten.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...