Dienstag, 27. Dezember 2016

Meine 50. & 51. Kalenderwoche 2016
























Ja, die letzten Wochen des Jahres verbrachten der Herr K. und ich unter einem anderen Himmel, dem weiß - blauen, immer beobachtet von diesem "Piepmatz"...























gemeinsam mit unseren beiden Enkelinnen, den beidenM's.























Leider wurde der gesamten Familie ganz unfreiwillig eine "Entschlackungskur" verordnet, so dass wir  - wenn überhaupt - erst einmal auch nichts anderes als den Himmel von der Wohnung aus betrachtet haben.
























Der war dafür aber oft auch besonders schön.























Nachdem wir am Freitagnachmittag - inzwischen ansteckungsfrei - uns schon zur Weihnachtsfeier im Kindergarten getraut hatten, waren wir am Samstag endlich den ganzen Nachmittag unterwegs:























Ein Weihnachtsbaum musste doch unbedingt besorgt werden.























Und auf einem der schönen Haidhausener Plätze wurden wir fündig.























Und nicht nur das: Für uns Kaffeehausenthusiasten gab es anschließend eine wunderbare Zeit im Café der Brot- & Feinbäckerei Neulinger...























mit der meiner Meinung leckersten Sachertorte, die ich je gegessen habe ( sorry, liebe Wiener! ):























Und nach ein paar Besuchen in den schönen kleinen Läden Haidhausens ( winkewinke, liebe Karin, du hast Recht! ) noch eine Stippvisite auf dem Weihnachtsmarkt...














































Sonntags gab es die große Geburtstagsfeier mit den Freunden der Enkelin:























Tapetenwechsel am Dienstag:
























Salzburg! Ein bisschen Österreich für uns in diesem Jahr,  welches so arm an Reisen war.























Er hat etwas so Vertrautes, dieser Kulturraum, aus dem ich mütterlicherseits stamme.





















Auch die winterliche Atmosphäre machte mich glücklich.
























Und selbst der Weihnachtsmarkt gefiel dank wohlsortiertem Angebot und echt weihnachtlichen Düften.

Der Herr K. machte mich aufmerksam auf die leckersten Mozartkugeln der Stadt ( und dann habe ich doch erst einmal einen Bach - Würfel gekostet ).























Der Nebel machte alles so "staad"...




















Selbst die für Weihnachten einkaufenden Damen ( so viele mit Nerz geschmückt habe ich schon lange nicht mehr gesehen! ) hatten die Ruhe weg.















Ein Besuch in Mozarts Geburtshaus war natürlich obligatorisch.





















Ebenso der in diversen Kirchen...























... und auf dem Mönchsberg.
























Und zum ersten Mal in diesem Jahr war mir weihnachtlich zumute.
























"Es ist für uns eine Zeit angekommen, die bringt uns eine große Freud" summte es in mir.























Es war, als ob nicht nur Balkenhols Skulptur auf eine himmlische Erscheinung wartet.

























Auf jeden Fall gab es ein Leuchten, ab und an.
























Am Donnerstag klarte sogar der Himmel am Morgen auf und gab den Blick auf den Untersberg frei.

























Doch für uns hieß es Abschied nehmen von dieser zauberhaften, kleinen Stadt.
























München begrüßte uns wieder mit schönstem Abendrot.

Gemeinsam wurde dann das Weihnachtsfest vorbereitet:




















Kleine Kränze & glänzende rote Äpfelchen kamen aus Salzburg mit für die Tischdekoration.


Wir lieben es bunt.

Und alle leisteten einen Beitrag zum gelungenen deutsch- französischen Weihnachtsabend.

Für mich persönlich bedeuteten diese zwei Wochen eine Auszeit, in der ich mich nur um mich & meine liebsten Menschen gedreht, Abstand vom Weltgeschehen genommen und Neues gesehen habe. Luft holen - danach hatte ich mich nach dieser anstrengenden Zeit in meinem Leben gesehnt. Der Abschied sowie die Heimfahrt nach Köln war von Wehmut begleitet...

Doch das nächste Wiedersehen steht ja bald wieder an...






Kommentare:

  1. Liebe Astrid, welch wunderschöner Bericht. Man meint, man sei mit gereist.Liebe Grüße von uns, Sunni

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Astrid, wie schön das alles zu lesen und nun habe ich auch gleich Lust auf mehr Österreich und mehr München. Muss ich dann wohl demnächst auch wieder eine Visite dort einplanen. dAnke für die schönen Bilder und dir nun ein gutes Wiederankommen in Köln! LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Astrid, wie sehr gönnte ich dir diesen harmonischen (Fast)- Abschluss des Jahres im Kreise deiner Lieben und mit kleinen Reisehighlights.
    Vielen Dank für deine schönen Bilder.
    Nun geht es auf den Endspurt dieses Jahres, und ich wünsche dir und deinen Lieben, dass das neue Jahr in ruhigem Fahrwasser bleibt.
    GLG, Monika

    AntwortenLöschen
  4. Den Weihnachtsbaum finde ich zauberhaft...wirklich zauberhaft. Eine schöne Weihnachtszeit noch!
    Lotta.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Astrid, wie schön, dass Du Weihnachten in München verbracht hast. Dein Rückblick der letzten 2 Wochen ist so toll anzuschauen, fantastische Bilder sind das. Ich freue mich sehr, dass Du so eine schöne Zeit hattest. Hattest Du auch Zeit, den Tollwood zu besuchen?
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  6. ich war mit dir in 'meinem' land...
    ein schöner, langer bericht..dankeschön :)))
    liebe grüsse

    AntwortenLöschen
  7. doch, doch, ich bin noch da und freue mich regelmässig über deine spannenden, anregenden, aufrüttelnden, klugen, nachdenklichen, bunten posts! nur zum kommentieren komme ich leider viel zu selten...
    danke, liebe astrid!
    ♥ monika

    AntwortenLöschen
  8. belles impressions de voyage * contente que tu aies pu profiter de cet intermède hivernal *
    liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  9. Ich freu mich für Dich, Astrid. Salzburg - danke für diese wunderschönen Eindrücke. LG und ein paar geruhsame Tage im alten Jahr. Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Wunderschöne Fotos! Es macht so eine Freude diesen Bericht zu lesen. Liebe Grüße aus Berlin, von einer sonst stillen Leserin.
    Bettina

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Astrid,
    was für ein herrlicher Post. Man kann in jeder Zeile direkt spüren, wie wohl Ihr Euch im Kreise Eurer Lieben gefühlt habt.

    Und Deine Bilder sind auch toll. Allesamt sehr sehr stimmungsvoll. Und Haidhausen ist ja auch echt ne ganz wunderbare Ecke, dank Karin kenne ich diese ja mittlerweile auch :)

    Ich wünsche Euch ein gutes wieder in Köln "Ankommen" und grüß mir auch bitte den Herrn K.

    Ganz liebe Grüße
    Pamela

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Astrid,
    *dein* Salzburg hat eine *wunder*volle Stimmung!

    ♥ Franka

    AntwortenLöschen
  13. Es ist einfacher, wenn die Großeltern reisen. Ihr wart in München und wir in Erkrath. Aber es ist so schön mit Familie...
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
  14. Wunderbar stimmungsvolle Bilder, ein sehr wohltuender Spaziergang mit dir!
    Beste Grüße - Ulrike

    AntwortenLöschen
  15. Soooooooooooo schön und stimmungsvoll ist dein Post, da kann ich mir vorstellen, dass du weihnachtliche Stimmung bekommen hast. München und Salzburg zur Winterzeit ist immer ein Erlebnis, da bekomme ich Reiselust. Und- ein Familientreffen ist immer das Größte
    Gruß zu dir
    heiDE

    AntwortenLöschen
  16. Wie gut, dass die Gedärme rasch wieder gesundeten, um all die Köstlichkeiten genießen zu können. Was für eine Pracht an Farben, Freuden und feinen Weihnachtsorten!
    Ganz herzlichen Dank für die Salzburgkarte, die ich gerade aus dem Briefkasten gezogen habe!!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  17. Ich bin ein wenig mitgereist, danke!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  18. wie schön dass du diese Auszeit haben konntest..auch wenn ein paar Tage davon nicht ganz so schön waren ;)

    wunderschöne Bilder hast du mitgebracht..
    danke fürs Mitnehmen
    noch eine schöne Woche
    Rosi

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Astrid, bis auf die "Entschlackung" sieht es nach traumhaften Tagen aus, genau wie Du es wolltest.
    Heb viel davon auf in Deinem großen Herzen. Das wünsch ich Dir. Und dem Herrn K.
    Und dass es nicht so anstrengend wird im neuen Jahr.
    Und hoffnungsvoller für alle.
    Ich bin jetzt weg bis zum März( siehe Post) und grüße Dich herzlich.
    Ich werde von unten mal vorbeischauen ab und an. Ob das mit dem Kommentieren so hinhaut weiß ich nicht, da ich ein sehr unzureichendes Reisegerät mein eigen nenne.
    Sei umarmt!
    Lisa

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Astrid, habe mich sehr gefreut, in deinem Beitrag meine Herkunfts-Stadt Salzburg zu entdecken. Ein kleiner Tipp, falls du es nicht schon kennst: In der Domkrypta befindet sich eine wunderbare kleine Totentanz-Installation von Christian Boltanski. Alles Liebe, ich freue mich auf kommende schöne Leseseiten von dir!
    Elke

    AntwortenLöschen
  21. ...ha, und grad finde ich Deine liebe Karte im Briefkasten.
    Gedankenflüge allerorten.
    Ganz meinerseits die Freude!
    Lieben Gruß!

    AntwortenLöschen
  22. ...dann wünsche ich ein gutes NachHauseKommen, liebe Astrid,
    und langes Zehren von den schönen Erlebnissen dieser Wochen...die Aussicht aus der Wohnung ist ja traumhaft schön...bunte Weihnachten auch,

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  23. Wie schön, dass Du in Salzburg warst und Weihnachtsstimmung mitbekommen hast. In meinem Shop-Blog habe ich einen Salzburger Glühwein beschrieben. Gern gibts dort ja auch einen Vin brulé. Mein Mann ist Salzburger und so kennen wir diese wundersame kleine Stadt sehr gut und sind immer wieder gern da. Deine Impressionen wecken wieder die Lust dorthin zu fahren. Im Juni 2017 ist es wieder soweit.
    Ein Sohn wohnt in München, auch das kenne ich also sehr gut.
    So hat Dein Weihnachtspost vielerlei Erinnerungen ausgelöst und schöne Gedanken für Reisen im Jahr 2017.
    Im Januar werde ich mal wieder ein paar interessante Blogs vorstellen bei mir im Shop-Blog für meine Kundinnen und Leserinnen. Hättest Du Lust dabei zu sein? Dein Blog wäre besonders gut geeignet, weil Du auch immer wieder beeindruckende Frauen vorstellst und ich Frauen fördere, wo immer es geht.
    Ich würde mich freuen, wenn Du dabei wärst...
    Herzliche Grüße von Sieglinde

    AntwortenLöschen
  24. Wie schön die Fotos und Deine Erzählung von Deinen Reisen, lieben Menschen und Atemholen im Kreis der Lieben. Ich wünsch Dir, dass diese Stimmung noch lange anhalten kann. Guten Rutsch wünscht Eva

    AntwortenLöschen
  25. entschlackungskur klingt gar nciht gut... da aber eine Sachertorte dabei war - wars wohl dann auch okay.

    Meiner Meinung anch gibt es in wiener Kaffeehäusern keine guten Sachertorten! Alles viel zu süß und "pampig-luftig-nichtssagend" Echt gute Sachertorten gibts nur selbstgebacken.

    Das was du am Foto hast schaut sehr, sehr gut aus... aber nicht nach Sachertorte ;-)

    AntwortenLöschen
  26. Ach wie schön liebe Astrid! ♥ Ich hoffe es geht euch wieder allen gut. Ich kann dir die Wehmut nachfühlen... mir geht es auch immer so, wenn alle wieder abreisen.
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  27. liebe Astrid,
    ein traumhafter Post und so schöne Bilder!
    Man spürt was für eine schöne Zeit Du hattest!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Astrid,
    ein schöner bebildeter Bericht... München, Salzburg.... winterlich romantisch und nicht so hektisch wie Colonia...
    Schön, dass ihr diese Zeit genossen habt. Ich hoffe, ja inständigst, dass meine Kinder nicht so weit wegziehen... naja, der Sohn wird noch ein Jahr in Köln bleiben und dann wird es sich ergeben, die Tochter zieht in 2017 mit dem Freund zuzammen und wird wohl im Kölner Umland bleiben.
    Salzburg... da war ich mal vor 30 Jahren... an Mozarts Geburtshaus und an Schloss Mirabell kann ich mich nur noch vage erinnern.
    Die bunten Weihnachtsbilder, von der Tischdeko, gefallen mir gut. Frisch, frech und fantastisch...
    Liebe Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Astrid, neugierig geworden durch Deinen Kommentar beim Bahnwärterhäuschen, bin ich heute mal hierhergekomnen. Sofort verzaubert von Deinen tollen Bildern. Du hast einen neuen Fan :)
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  30. Das sind ja wunderschöne Eindrücke von deinen Reisen. Eine wunderbare Woche voll Wärme und Glück. So soll Weihnachten sein!
    Liebe Grüße und einen guten Rutsch wünche ich dir
    Susa

    AntwortenLöschen
  31. Was für wundervolle Bilder mit weihnachtlicher Stimmung hast du mitgebracht, liebe Astrid! Ich hoffe du hast während der Auszeit genug Kraft für das kommende Jahr - vielen Dank für den virtuellen Tapentenwechsel - den hätte ich nach diesem Weihnachtstrubel samt Erkältung auch mal nötig!
    Deine bunte Weihnachtsdekoration gefällt mir außerordenlich gut - bunt ist beautiful!!!
    Herzlichen Dank für die schöne Karte aus dem Winter-Wunderland, ich habe mich so gefreut :-)))!!!
    Herzlichst Katja

    AntwortenLöschen
  32. Sehr stimmungsvoll zusammengestellte Bilder, die zeigen, wie schön es in München und Salzburg für euch war. Das ist aber auch eine zauberhafte GEgend.
    LG und einen guten Start ins Neue Jahr 2017,
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  33. oh was freu` ich mich für dich, dass du dein weihnachten so herrlich verbringen konntest. die bunte weinachtstafel gefällt hier sehr :). ganz liebe grüße zu dir, sabine

    AntwortenLöschen
  34. Hallo liebe Astrid,
    ich hinke mit Kommentaren gnadenlos hinterher und bin auch immer noch nicht richtig gesund. Doch Deine wunderschönen Bilder aus München und vor allem aus Salzburg haben mir sehr gefallen. Obwohl Salzburg praktisch vor meiner Haustüre liegt, komme ich sehr selten in diese Stadt. Deine Fotos machen Lust darauf, das im neuen Jahr zu ändern.
    Alles Liebe für 2017 wünscht Dir
    Renate D.

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...