Sonntag, 2. Oktober 2016

Meine 39. Kalenderwoche 2016











Der wohl aufregendste Moment der Woche war, als der Zähler im Blogger - Dashboard am Mittwoch den millionsten Seitenaufruf für mein Blog verzeichnete. Ansonsten alles sehr unspektakulär: meist schönes Wetter, immer wieder Zeit für mich & das Nähen ( demnächst etliche Posts dazu! ), tolle Blumen im Haus. Und außerdem: Abarbeiten drängender Verpflichtungen.






Heute vor zwei Jahren habe ich begonnen, Posts über großartige Frauen in meinem Blog zu veröffentlichen - damals über die unvergleichliche Hannah Höch, ein Post, der bereits über 3000 Leserinnen gefunden hat.  

Keinem anderen Beitrag der Reihe ist so viel Aufmerksamkeit zuteil geworden. Warum, wüsste ich manchmal gerne. Denn die Kommentare - zehn Stück an der Zahl - haben seit der Erstveröffentlichung nicht mehr zugenommen. Die meisten Kommentare - sechsundreißig insgesamt - hat der Post über Bette Midler eingeheimst, der allerdings nur ein Zehntel der Seitenaufrufe des Hannah - Höch - Posts aufweisen kann.

Das sind so die Rätsel, die sich mir als Bloggerin stellen, wenn ich nichts Besseres zu tun habe. So zum Beispiel auch, warum Elisabeth Selbert, der wir Frauen in unserem Land nun wirklich so viel zu verdanken haben, so viel weniger interessiert als die Dame der Wiener Gesellschaft Margaret Stonborough - Wittgenstein. Oder die großartige Bildhauerin Ruth Asawa weniger spannend ist als ihre Kollegin Louise Bourgeois. Alles Fragen, die ich euch gerne mal stellen möchte...






Was "Besseres" ist für mich immer noch das Schreiben dieser Beiträge ( noch schöner als das Lesen dafür ). Dreiunddreißig Frauen habe ich noch auf meiner Liste ( und für eine weitere Handvoll habe ich mir Merkzettel angelegt ). Ein echtes Arbeitsprogramm also. Eigentlich wollte ich ja nach meiner Pensionierung noch mal an die Uni gehen. Aber selbst organisiertes Lernen macht noch mehr Spaß ( und ich sitze auf jeden Fall tausend Mal bequemer )...






Verlinkt mit Andreas Samstagsplausch & der Raumfee 

Kommentare:

  1. Hallo Astrid,
    warum das mit den Klicks und den Posts so ist, weiß ich auch nicht.
    Ich weiß auch nicht ob Klicks so bedeutend sind, denn da kann man auch manipulieren.
    Ein Klick gucken, interessiert mich oder auch nicht, man guckt halt.
    Wichtig ist die Verweildauer, das Lesen usw. Aber das kann man eben nicht registrieren.
    Ich habe meinen Zähler inzwischen entfernt, weil mir gesagt wurde, dass das gar nichts zu bedeuten hat.

    Ich weiß es tatsächlich nicht. Ich freue mich aber sehr über einen netten Kommentar und dass das was ich berichte, vielleicht auch ankommt.
    Ansonsten lerne ich auch immer wieder neues aus dem, was ich erlebt habe.

    Hast gestern in ARTE La Traviata gesehen. Ich habe diese Oper schon X-Mal gesehen. Aber diese Aufführung hat mir so gar nicht gefallen. Vielleicht auch, weil "live" eben besser ist.

    So nun muß ich gleich zum Singen in die Kersch (Kirche).
    Einen schönen Tag wünscht dir Eva, ich nähe immer noch nicht und werde es auch nie tun. Umsomehr freue ich mich an deinen Nähkünsten.

    Lieben Gruß eva

    AntwortenLöschen
  2. das rätsel wann, warum, und wer welchen post anguckt und ob´s kommentare gibt konnte ich auch noch nicht knacken :-)
    einen wunderschönen oktober wünsch ich dir! xxxxx

    AntwortenLöschen
  3. Nun endlich einmal, damit Du nicht im Ungewissen bleibst bei mir: Ich lese Deinen Block fast täglich, kommentiere aber sehr selten. Fast alles gefällt mir, bei den Näharbeiten bin ich traurig, keine solch gute Schneiderin für mich zu haben! Die Frauenportraits habe ich auch schon in unserer Frauenakademie als Anregng genommen.
    Danke für Deine Arbeit im Blog!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke dir, Roswitha! Es ist ein besseres Gefühl, wenn man sich Menschen vorstellen kann hinter diesen anonymen Zahlen. Und besonders freut mich, wenn mein Engagement für all diese tollen Frauen auch an anderer Stelle betrieben wird.
      GLG

      Löschen
  4. Liebe Astrid, ich bewundere deine akribisch recherchierten Frauenporträts, habe ich durch dich doch oft das erste Mal von der ein oder anderen Frau gehört, manchmal kannte ich wenigstens den Namen.
    Du sorgst also wirklich dafür, dass ich und viele andere Leser (wie man an der 1 Millionen- Grenze erkennt!! Donnerwetter und Gratulation von Herzen!) wirklich weitergebildet werden.

    Und das ist auch ein besonderes Merkmals deines blogs.

    Ganz oft lernt man etwas dazu, immer ist er intelligent, nie oberflächlich und im besten Sinne des Wortes lesenswert.

    Und ob sich die Rätsel, warum ein post soviel Zugriffe hat, und ein anderer, in dem vielleicht noch mehr Herzblut steckt, so viele weniger... ????

    Aber, wie dem auch sei, ich bleibe deine treue Leserin.
    GLG,
    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Darüber freue ich mich ja auch immer wieder! Dank dir!
      GLG

      Löschen
  5. Uiuiui....eine Millionen!!!Du bist aber auch eine emsige Bloggerin. Ich konnte mich noch gar nicht durcharbeiten, durch all die Frauenbiographien, da habe ich mir einiges vorgenommen...wenn es nicht noch so viel ausserhalb der virtuellen Welt gäbe ;-)...in jedem Falle ist es schön, dass es Dich gibt! Viele Sonntagsgrüße, Taija

    AntwortenLöschen
  6. liebe Astrid,
    erstmal herzlichen Glückwunsch zur Million! Das muss man erst mal schaffen!
    Deine Posts sind einfach immer wieder etwas ganz besonderes!
    Ich glaube auch, dass man es nicht erklären kann, ich schaue sehr gern bei Dir vorbei, lese gern, kommentiere aber nicht immer.
    ganz liebe Grüße - auf zur nächsten Million-
    Gerti

    AntwortenLöschen
  7. Dass ich Deine Frauenportraits liebe, das weißt Du ja. Meinen Töchtern habe ich auch schon früh Biographien mutiger, kühner, kreativer Frauen in die Hand gelegt, und gerade ist ein Kinder-Bilderbuch über Louise Bourgeois in die Staaten zu den Lockenmädchen unterwegs.
    Interessant finde ich immer deine ganz persönliche Wahl, welche Frau die vorstellen möchtest, deine sehr gründliche Recherche und deine spannende Schreibe.
    Fürs Lesen reserviere ich mir immer ein ruhiges, ungestörtes Zeitfenster. Später freue ich mich, wenn mir mal wieder eine bei Dir vorgestellten Frauen
    irgendwo "über den Weg läuft", ich den Namen sofort mit deinem Portrait verbinde und nochmal hier in deinem Blog aufrufe und auffrische.
    Also oute ich mich als Wiederholungstäterin ;-)
    Viele Blogtexte im Internet überfliege ich aus Zeitmangel oft nur, manche reizen mich dann aber zu verweilen, deine Frauenportraits tun das immer.
    Liebe Grüße
    Andrea






    AntwortenLöschen
  8. Hach...Wahnsinn. Ich gratuliere dir zu der Million, das ist ja eine imposante Zahl und eine gute Bestätigung für deinen schönen Blog. Dann mal weiter so....in Richtung 2. Million ;)
    ganz liebe Grüße
    susa

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Astrid,

    auf deine Fragen kenne ich keine Antworten!?
    Ich frage mich das bei so vielen Posts auch...
    Vermutlich liegt es eigentlich nur an dem Tag selbst,
    also ob Urlaubszeit ist, ob WE ist, wie viel Zeit und Lust die Leser mitbringen...
    Ich bin schwer beeindruckt von deinen Klickzahlen!!!
    WOW!
    Gratulation und eine wohlverdiente Bestätigung deines tollen,
    vielseitigen Blogs.
    Das macht mir Mut, auch weiter vielseitig zu bleiben, und nicht nur eine Kategorie zu bedienen ;)

    Herzliche GRüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  10. Die interessanten Frauen Post bei dir brauchen etwas mehr Zeit zum lesen als die schönen Blumenposts und die tollen Näharbeiten. Darum lese ich die immer in einer ruhigen Minute gerne ganz durch.
    Das mit den klicks hängt sicher damit zusammen, dass du bei G-+ veröffentlichst und da geht es um die Schlagwörter.
    Aber sicher wurde von der Million keiner enttäuscht der dich angeklickt hat. Geniess einfach jeden Besucher und lass die Statistik den Statistikern.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Astrid,
    da haben wir ja echt Glück, dass Du das Bloggen und das selbst organisierte Lernen der Uni vorziehst ;) ! Deine "Great-Women-Reihe" würde ich mehr als vermissen und alles andere auch.
    Glückwunsch zur Million!!!
    Herzliche Grüße von
    Regina

    AntwortenLöschen
  12. Genau das frage ich mich manchmal auch und es bleibt weiterhin ein Rätsel... vielleicht hängt es einfach do mit den Schlagwörtern zusammen? Das ganze SEO Dingens wir dmir weiter ein Rästel bleiben.... ich schreibe halt einfach oder noch besser ich fotografiere.... ♥ Deine Posts sind in jedem Fall einen Bericherung du Liebe!!
    Liebste Sonntagsgrüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  13. Na, dann gratulier ich erstmal zur ersten Million!
    Und wünsche Dir und uns noch viele Portraits über tolle Frauen.
    Und schöne Blumenarrangements. Und kluge politische Äußerungen. Und viel Nähvergnügen. Und weiter viel Schwung, der trotz mancher Unbill immer aus Deinen Posts spricht.
    Lieben Lisagruß!

    AntwortenLöschen
  14. ...erstaunlich, dass du die Million so erwischt hast, liebe Astrid,
    ich schaue die Statistik gar nicht an...zu deinen Fragen habe ich natürlich auch keine Erklärung, kann nur sagen, wie es mir geht...ich freue mich über die so gut lesbaren Biographien, verschiebe das Lesen aber meist auf eine ruhige Minute, komme dann also mindestens zweimal zum Post, und kommentiere oft nicht, weil mir alles, was ich dazu noch sagen könnte, zu belanglos erscheint...und wenn ich das so überlege, tut mir das leid, denn lieber zehn Mal nur schreiben, danke für deine Arbeit, als ganz still zu sein...oder?

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  15. Ich kommentiere recht viel, einfach um zu dokumentieren: Ich war da und hab es gelesen, registriert. Es ist einfach höflich.
    Die liebe Zeit erlaubt mir selten ausführliche Antworten, meist bin ich recht knapp unterwegs.

    Deine Frauen-Posts lese ich IMMER. Wie ich eigentlich alles von dir lese :-) Aber ich kann eigentliche fast immer drunterschreiben: Oh! Die Dame kannte ich noch nicht - was für ein interessanter Lebenslauf. Das ist aber so langweilig, dass ich bei den Damen oft NICHT kommentiere - entgegen meiner sonstigen Gewohnheit. Villeicht beantwortet das ja eine deiner Fragen.

    AntwortenLöschen
  16. Deine Frauen-Porträts habe ich schon oft weiter empfohlen, mein Interesse an Frauen-Biografien fing mal an, als mir mein Bruder das wunderbare Büchlein von Djuna Barnes schenkte (aus der überhaupt so tollen SALTO-Reihe von Wagenbach): "Solange es Frauen gibt, wie sollte da etwas vor die Hunde gehen". Ich habe es verschlungen, und genauso geht es mir nun mit deinen Porträts. Ich lese sie voller Spannung, wenn auch nicht immer "gleich sofort", ich möchte Ruhe dafür haben. Und bis jetzt habe ich die für alle deine "Großen" gefunden ;-). Eine feine neue Woche mit vielen Klicks..., gehört halt auch zu den kleinen Freuden von Bloggerinnen, gebe auch ich gerne zu und staune auch immer wieder, dass manche Posts von so Vielen angeklickt und kaum kommentiert werden, bei anderen fast jeder Dritte, der schaut, auch kommentiert... Ich nehme es hin und freue mich, dass bei mir gelesen wird und Echos kommen (übrigens auch von Nichtbloggerinnen, per Post und ganz ohne Kommentar auf dem Blog..., diesen Sommer mehrmals...). Schöne Überraschungen. Herzlich grüßt Ghislana, die nun mal an den Herd muss ;-)

    AntwortenLöschen
  17. Gratuliere dir zur Million! Ja wie diese Zahlen zu Stande kommen ist mir oft auch rätselhaft. Und ich kann dir keine Antwort darauf geben, zumal ich was solch Sachen angeht so gar keine Ahnung habe. Ich rätsle oft auch bei mir und bin erstaunt was den Lesern so gefällt. Ich lese immer gerne bei dir mit, kommentiere aber nicht immer. Wobei ich in letzter Zeit so gar nicht zum lesen gekommen bin. Werde ich dann noch nachholen, wenn es hier etwas ruhiger wird.
    Ganz liebe Grüsse zu dir.
    Nica

    AntwortenLöschen
  18. Ich bin beeindruckt ob deiner Statistik - Chapeau!
    Mir geht es oft wie Birgitt, das, was ich noch zu deinem Post zu sagen hätte, ist so belanglos, dass ich lieber schweige. Obwohl doch ein kurzes Toll gemacht doch immer geht.
    Das mit den Klicks habe ich auch noch nicht durchschaut, schaue aber gleich einer Sucht mehrmals am Tag auf die Statistik ...
    Hab einen entspannten Feiertag!
    Frauke

    AntwortenLöschen
  19. Warum die einen posts öfter angeklickt werden als andere, das ist mir auch ein Rätsel. Deine Frauenserie, finde ich immer wieder spannend. Und lese die sehr gerne. Mach mal mit dem selber lernen weiter.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  20. die million ist ja wirklich eine beeindruckende zahl! ich schau allerdings nie in diese statistiken, das verwirrt mich bloß und verstehen tu ich sie auch nicht. genauso die frage, wer wann wo und warum kommentiert und bei anderen nicht.
    ich jedenfalls lese deine gw immer voller interesse und begeisterung und habe dadurch schon viele spannende entdeckungen gemacht (ich sage nur als beispiel leiko ikemura!).
    liebe grüße und auf in die nächste million!!
    mano

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Astrid, du bist eine fleißige und kluge Blogschreiberin, machst tolle Fotos, nimmst an vielen verlinkten Blogaktionen teil und verzweigst dich so auf eine weite Leserschaft. Deine Zahlen wundern mich also nicht. Weiter viel Spaß am Schreiben. Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
  22. Wow, eine Million! Eine Auszeichnung für deine tolle (Recherche-)Arbeit hier auf dem Blog, herzlichen Glückwunsch! Deine Beiträge sind wirklich vielfältig inspirierend - egal, ob es um die Natur, Kunst, Portraits, Genähtes oder anderes geht: Ich mag deinen Blog furchtbar gerne und komme gerne jeden Tag zum Lesen vorbei. :-)

    Herzlich
    Steffi

    AntwortenLöschen
  23. Glückwunsch zur vollen Million. :-)
    Die Klickzahlen mancher Posts sind für mich auch ein Rätsel. Wenn ich mir die Liste meiner zehn meistgeklickten Posts ansehe, dann verstehe ich auch nicht, warum ausgerechnet die so beliebt sind.
    Drei Katzenbilder ohne Text bekommen bei mir deutlich mehr Aufmerksamkeit als ein Artikel wie mein gestriger, in dem 2 volle Tage Recherche und Arbeit stecken. Aber das ist wohl das Phänomen, das du auch angesprochen hast in deinem Kommentar - Politik ist unpopulär. Katzen-, Kinder- und Wohnungsbilder, Kochrezepte und DIY sind die Themen, die den meisten Menschen viel wichtiger sind. Ein bedrückender Umstand.
    Aber du hast Recht, sich alleine aufzuregen darüber bringt leider nichts. :-(
    Als ich Gestern hörte, wie diese Spackos in Dresden "Volksverräter" geschrieen und wie sie sich aufgeführt haben, da lief es mir eiskalt den Rücken runter. Nazivokabular, völlig ungeniert wieder verwendet.
    Man hätte auch in Nürnberg nach dem 2. Weltkrieg alles einfach platt machen und behaupten können, man wisse von nichts, es wären alles die anderen gewesen und das Thema würde nerven - aber das hat man nicht getan. Die NS-Vergangenheit ist hier als Teil der Geschichte (für die man verantwortlich ist) gegenwärtig. Vielleicht ein Grund, warum hier in der Region die Rechten keinen Fuß auf den Boden bekommen... trotz hohem Migrantenanteil und trotz Bayern.
    LG, Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe von gestern erst heute Abend Kenntnis bekommen, da ich mich auf mich & Familie zurückziehen will in dieser Woche. Ich finde diese Schreihälse auch unsäglich & vorgestrig. Schlimmer finde ich allerdings diejenigen dahinter, die eigentlich Grips genug haben und die sich wieder verstecken hinterm Mob wie damals. Die Überziehen ja auch das Netz mit ihren mörderischen Ansichten.
      Gute Nacht!

      Löschen
  24. Liebe Astrid,
    die Klickzahlen sagen m. E. überhaupt nichts aus, es können auch fremdländische Suchmaschinen-Klicks sein, die Posts aus unerfindlichen Gründen finden. Ich wundere mich auch oft darüber welche Posts Kommentare bekommen und welche nahezu unbeachtet bleiben. Jedoch habe ich mich schon vor langer Zeit davon verabschiedet mich von Statistiken leiten zu lassen, ich blogge weil es mir Spaß macht und weil das Bloggen mir Kontakte zu Menschen beschert hat, die ich ohne das "böse" Internet wohl nie kennengelernt hätte.
    Herzlich Margot

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Astrid,
    da können wir uns ja noch auf viele weitere spannende Posts von dir freuen. Ich tus auf jeden Fall ;-)- Und ich freu mich auch, wenn du über die vergessene Fotografin schreibst.
    Herzliche Grüsse Simone

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...