Sonntag, 24. April 2016

Meine 16. Kalenderwoche 2016




Was am diesjährigen Frühling so schön ist, dass dank der niedrigen Temperaturen die Bäume viel länger blühen als sonst. Das war bei der Magnolie geradezu extrem. Inzwischen überwiegen die grünen Blätter am Baum und werfen schon einen leichten Schatten.
Dafür blüht der Kirschbaum besonders üppig, ebenso  die Tulpen auf dem ehemaligen Rasen. Das erfreute uns neben dem klitzekleinen, hungrigen Enkelkind und dem Mond an frühen Abendhimmel am Anfang der Woche.



Auch am Mittwoch blank geputzter Himmel über Köln, als wir eine Führung durch die aktuelle Fernand- Léger - Ausstellung im Museum Ludwig besuchten & anschließend noch mit Freunden gemeinsam essen waren...
Da man in der Ausstellung nicht fotografieren durfte, zeige ich an dieser Stelle Malereien nach Légers "Plongeurs", die meine Schüler in der Grundschule vor Jahren gemalt und mir geschenkt haben, und die immer noch rechts von meinem Schreibtisch hängen, weil sie mir so zusagen.

Was mir an dem Maler Léger so gefällt, ist seine Intention: "Er wollte wirklich die Farbe in unseren Alltag bringen. Ob das im Innenraum ist, zum Beispiel in unsere Häuser oder draußen auf die Wände von unseren Städten. Das war für ihn so eine Art Lebensziel, weil für ihn war Farbe genauso wichtig wie das Feuer oder wie das Essen", so die Kuratorin der Ausstellung.












Auch wenn im Garten unaufhörlich neue Sensationen lockten, mussten im Haus am Schreibtisch andere, unangenehme Dinge erledigt werden wie die Steuererklärung oder die Abrechnung des Wasserschadens und mehr...

Es gab aber auch schönere "Verpflichtungen" wie ein Täschchen nähen für die Hebamme, die die Tochter zu Hause betreut hat. Oder endlich mal wieder die Mutter im Heim besuchen, auch wenn die Fahrt dorthin im Dauerregen kein Vergnügen war:

Den Abend verbrachten wir dann bei einem leckeren Essen mit leckerem Weinchen und intensivem Gedankenaustausch mit Pamylotta ( im Lokal hinter der lebhaften Blumenrabatte ). Was das Bloggen alles möglich macht: wunderbare Menschen in der alten Heimat zu treffen, zum Beispiel!

Und da es abends ja wieder länger hell bleibt, ist es mir endlich mal gelungen, das schöne, leer stehende Barockgebäude gegenüber unserer Unterkunft zu fotografieren - ein nordbadischer "Lost Place" sozusagen mit wunderbaren Fenstereinfassungen, Sockel und Treppe aus dem ( geliebten ) Buntsandstein, dem geschwungenen Giebel mit seinen Verzierungen in Zapfen- und Kugelformen:

Ich wünschte dem beeindruckenden Haus eine Wiederbelebung. Es sieht aber nicht danach aus...

Zum Schluss noch ein Fund aus dem Netz zu einer Great Woman, deren Bildnis nun den 20- Dollar - Schein der Vereinigten Staaten von Amerika zieren soll, wie das Finanzministerium in Washington am Mittwoch mitteilte. Zum ersten Mal in der Geschichte der USA soll das Porträt einer schwarzen Frau einen Geldschein zieren. Es ist die Sklavin und Fluchthelferin Harriet Tubman:



Statt eines ellenlangen Posts meinerseits heute also mal ein kurzes biografisches Video!



Verlinkt mit: Samstagsplausch/Karminrot,  In Heaven/Die Raumfee, Lost Places/Steiniger Garten 

und Mosaike/Pippasbistro


Kommentare:

  1. Biografisches Video :)
    Ich mag deine Fotozusammenstellungen sonntags immer so!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Astrid,
    da hast du wieder eine schöne Zusammenstellung und so ein kleines Buzzele kommt doch immer wieder gut.
    Ich freue mich heute auch auf meinen Enkel, wir wollen zu den Schafen, aber leider verdunkelt sich der Himmel gerade.
    Kann man nix machen.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Astrid,
    da war mal wieder ganz schön was los bei dir.
    Dem verlassenen Haus wünsche ich auch ein neues Leben,
    es wäre Schade wenn es einsam verfällt.
    Und der 20 Dollar Schein wäre eine wunderbare Ehrung für
    Harriet Tubman.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine Woche, liebe Astrid. Auf den Gedankenaustausch mit Pamy bin ich doch ein wenig "neidisch" (im positiven Sinne natürlich) bzw. wäre seeehr gern dabei gewesen. Die kleine Zuckerpuppe sieht so niedlich aus, freue mich immer sehr über die kleine Bildausschnitte von euerm jüngsten Enkelkind.
    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fühle mich geehrt - beim nächsten Mal kommste einfach mit ♥

      Liebe Grüße,
      Pamy

      Löschen
  5. Deine Woche war, bis auf den Dauerregen, so luftig und frühlingshaft. Die Geschichte von Harriet war mir schon bekannt. Schön, dass sie auf den Geldschein kommen darf.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. wie immer war bei dir viel los...und sehr schöne Bilder zeigst du uns. Ganz besonderss beeindruckend finde ich aber ma wieder deine Näharbeit. So ein tolles Täschen.... ich staune. Du machst wirklich tolle Sachen.
    Liebe Grüße
    susa

    AntwortenLöschen
  7. ... und bei uns hatte es bis in den frühen Morgen Minusgrade, da erfreuen deine Bilder doppelt.
    Das Hebammentäschen könnte zu einem Verkaufsschlager werden - ich nähme das erste !
    "Eure" Wandfarbe wirkt überall perfekt - kannst du sie in Pantone-Farbe benennen?
    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich versuche mal den Pantone - Wert zu ermitteln...
      Solltest du Hebamme sein, melde dich bei mir;-)
      LG

      Löschen
    2. Vielen Dank schon mal für´s forschen.

      Liebe Grüße - Monika

      Löschen
  8. Huch da war ja richtig viel los bei dir :-) Die Kleine ist ja so süss! Und deine Fotozusammenstellung wieder mal klasse :-) Eine Wiederbelebung wünsche ich dem Haus auch. Zu schade wenn so was schönes leer steht!
    Herzliche Grüsse Nica

    AntwortenLöschen
  9. Und noch eine Frau, von der ich noch nie was gehört habe. Danke für den Hinweis... Die Schulbilder sind grandios & ich finde es schön, dass du mit ihnen positive Erinnerungen an die Schulzeit aufbewahrst. Außerdem bin ich total geflashed von deinem Arbeitsplatz. Und von deinem Enkelkind sowieso. LG mila

    AntwortenLöschen
  10. Auf den Bildern dominiert der Frühling...schön. Hier versucht die Sonne dem angekündigten Wintereinbruch etwas entgegen zu setzen...offensichtlich mit Erfolg. Einen schönen Sonntag noch. LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  11. Sehr schön gemacht, Deine Fotozusammenstellungen! Ich mag das sehr!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Astrid,
    was für eine schöne Woche und was für schöne Bilder.
    Da freu ich mich schon darauf, was nach der Schule kommt und
    man für die schönen (noch schöneren) Dinge des Lebens mehr Zeit hat.
    Einen schönen Sonntag noch, Jana

    AntwortenLöschen
  13. Es ist immer was los. Das hast Du schön getroffen. Ich hör das Kleine richtig, die Mama muss her.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  14. ...die Naturbilder überwiegen, liebe Astrid,
    und die ist ja momentan auch besonders erfreulich...jeden Gartenrundgang was Neues zu finden,

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  15. Das sieht ganz schön bergig aus...dort, wo du auf der Autobahn fährst. Ist das Badisch Sibirien, also deine ehemalige Heimat, wo du deine Mutter besuchst? Für dieses tolle Haus würde ich mir auch unbedingt wünschen, dass sich jemand findet, der darin wohnen möchte. Es scheint ja sogar noch die ganz alten Holzfenster zu haben. Und die Bögen über den Fenstern sehen fantastisch aus. Gestern erst hat mir Ingrid einen Lost Place aus Köln geschickt...das alte Café mit Domblick...:-) Da warst du sicher auch schon oft...:-)
    Bei uns hat es heute geschneit und gehagelt, aber die erste Tulpe hat sich Freitag endlich mal geöffnet. Toll, dass du auch an die Hebamme so lieb denkst...:-) Die Bilder sind sehr gut geworden...hatten sie dich als Kunstlehrerin? Mein Sohn hatte gerade ein halbes Jahr keinen Kunstunterricht, weil die Lehrerin gekündigt hatte...
    Einen schönen Abend noch,
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Gebäude ist wirklich ein ganz wunderbares. Allerdings war es die letzten Jahrzehnte unbewohnt und ist entsprechend heruntergekommen. Mittlerweile wurde es verkauft und soll -leider Gottes- nun abgerissen werden, damit dort ein neues Gebäude entstehen kann. Soooo schade :(

      Löschen
  16. These all are very beautiful! It was wonderful to watch.

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Astrid,
    sag mal, wann hast Du denn den Bericht geschrieben? Hast Du extra ne Nachtschicht eingelegt??? Ich fand unseren Gedankenaustausch übrigens auch sehr toll...... müssen wir unbedingt wieder wiederholen.

    Ich hoffe, Ihr seid wieder gut in Köln angekommen und wünsche Euch einen wunderschönen Sonntagabend.

    Liebste Grüße,
    Pamela

    AntwortenLöschen
  18. Bei dir ist es heute so wunderbar bunt. Frühlingshaft.
    Die Treffen mit den Bloggern bereichern. Mich zumindest. Köln muss ich mir eigentlich auch mal endlich ansehen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  19. Immer wieder schön einen kleinen Blick in euer Heim zu erhaschen, bitte mehr davon, liebe Astrid ;-) GlG und einen schönen Abend, helga

    AntwortenLöschen
  20. Eine wundervolle Woche, wie es scheint. Blütenmeere und Kultur. Und das leerstehende Haus ist so wunderschön beeindruckend und irgendwie deprimierend zugleich. Ich stelle mir dann immer vor, was man alles mit solch einem Schätzchen machen könnte.
    Hab eine schöne Woche. Ganz liebe Grüße
    Kama

    AntwortenLöschen
  21. ich freu mich sehr, dass es nicht nur bei herrn léger (und deinen ex-schülern) soviel farbe gibt, sondern auch bei dir! tulpen, kirschblüten, blauer himmel, das baby ♥ - das macht mir grad bei dunkelgrauem himmel und eiskälte sehr viel freude!
    lg, mano

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Astrid, du klingst plötzlich viel positiver, wenn du von Badisch Sibirien sprichst. Freut mich.
    Oh wie schön, du hast Pamy getroffen. Da kann ich mir vorstellen, dass ihr was zu plaudern hattet.
    Liebe Grüße
    Jutta
    P.S. Hach, diese Foto von deinem jüngsten Enkelkind, mach einen sofort ganz sehnsüchtig.

    AntwortenLöschen
  23. In deinem Garten würde ich gerne einmal auf Entdeckungstour gehen. Der scheint ein kleines Raumwunder zu sein :). So viele unterschiedliche Farben und Arten. Bilder vom klitzekleinen M freuen immer ganz besonders :)). Liebe Grüße zu dir, Sabine

    AntwortenLöschen
  24. Lots of things going on in your world this week! I, too, hope the building gets renovated at some point. Your garden is looking colorful!

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht!

Ich behalte mir momentan aus gegebenem Anlass vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, die ein gewisses Maß an Herzensbildung vermissen lassen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...