Montag, 1. Februar 2016

Meine 4. Kalenderwoche 2016


Nicht - Kölner & Nicht - Karnevalisten müssen in den nächsten zehn Tagen einfach tapfer sein, wenn sie bei mir im Blog lesen: Hier dreht sich viel um Karneval, und da werden sogar Lieblingskuscheltiere kostümiert...


















... denn das geht doch nicht, dass nur die Menschen aus dem Bergischen ihre ( endlich kompletten ) Kostüme bekommen! Am vorletzten Sonntag zum letzten Musikertreffen des Stammtisches war es so weit: Oma hatte zuvor eine Kiste mit allem Drum & Dran gepackt ( darunter auch weiße Strumpfhosen, Regenjacken zum Drunterziehen, Handschuhe, die unabänderliche Perücke "Kölsche Jeck" und rote Nasen... ). Und für den Drachen hatte sie tatsächlich auch was im Fundus.

Ein gemeinsames Essen beim Nachbar - Italiener rundete den netten Sonntag ab.


























Was habe ich die Lichtreflexe genossen, wenn die Sonne in Haus & Garten schien!

Und tat sie es an manchen Tagen nicht, erhellten andere meinen Tag: Anneliese mit ihrer farbenfrohen Sonnenkarte, die Tochter mit einem Stadtbummel plus Kaffeehausbesuch und Dorothee mit ihrem Geschenk zum Nikolauswichteln. ( Das ist eigentlich eine eher traurige Geschichte, denn ihr erstes Päckchen zu Nikolaus ist verloren gegangen. Auch eine Nachforschungsauftrag bei der Post ergab nichts, so dass sie mir noch einmal etwas genäht hat. Jetzt schätze ich mich glücklich, einen Taschenorganizer zu haben, für den ich mir selbst noch immer nicht Zeit genommen habe... Alles wird gut. )



























Am Freitag habe ich mir eine reichliche Prise Kultur gegönnt und bin ins Museum für Ostasiatische Kunst gefahren ( demnächst mehr über den Grund meines Besuches ). Die Leiterin des Museums, Adele Schlombs, führte lebhaft, engagiert & fundiert durch die berührende Ausstellung. Und außerdem habe ich dort einen sehr lieben Menschen wieder getroffen, mit dem ich noch eine Dreiviertelstunde im Museumscafé genießen konnte. Glücksmomente also, ganz schön viele.









Am Samstag regnete es Hunde & Katzen! Da mag keiner vor die Tür. Stattdessen backte der Herr K. einen Apfelkuchen, und wir vertrieben uns die Zeit mit gemütlichem Lesen bei Tee & Kerzenschein. Für weitere Great - Women - Posts müssen schließlich Informationen gesammelt werden!


























Zum Glück war es am Sonntagvormittag trocken, so dass ich mich endlich zu meinem neuen 12tel - Blick aufmachen konnte. Kaum wieder zu Hause, regnete es erneut. Den blauen Himmel habe ich mir deshalb selbst geschaffen, indem ich den ganzen Sonntag mit blauem Tüll hantiert habe...


Kommentare:

  1. wenn karneval so ist wie bei dir finde ichs sehr schön!
    das museum sieht vielversprechend aus! und der apfelkuchen! :-)
    xxxx

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Astrid,
    da hast Du Deinen Herrn K. ja gut erzogen, wenn er einen Apfelkuchen gebacken hat. Ich koche zwar ganz gerne, aber an das Backen habe ich mich noch nicht heran getraut.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von wegen! Ich erziehe keine Männer, sondern nur (früher) Kinder! Herr K. hat diese Fertigkeit in die Ehe eingebracht.;-)
      LG

      Löschen
  3. ... nun ja, dann bin ich mal tapfer - aber heute habe ich es gut ausgehalten, bei Kerzenschein und Kuchen :-)

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
  4. Wie schön, ich freue mich auf die nächsten 10 Tage ;-). Der Samstag sieht besonders einladend und heimelig aus.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  5. Herrje, was bist du bloß für ein lieber Mensch. Hab gerade mit einer beschiss'nen Erkältung zu tun und als ich bei dir reingeschaut habe, geht's mir schon wieder bissel besser - Danke, liebe Astrid - LG,Gerda

    AntwortenLöschen
  6. Hihi, bei mir müssen die Leser im Moment auch ganz tapfer sein... aber wenn sich das Leben eben so gut wie nur um die Faschenacht dreht, dann kann man auch nicht viel anderes posten (wenn ich überhaupt dazu komme)

    In diesem Sinne Kölle Alaaf und Hinne Houch! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na ja, das passiert dann, wenn man sich in den Wochen vorher immer wieder ablenken lässt. Offensichtlich brauch ich Druck...
      LG

      Löschen
  7. Also gut, ich bin dann mal tapfer. Wobei das Faschingskostüm mit Weihnachtskugel-Bommel lässt mich ja direkt schmunzeln.
    Bei dir sieht es immer so gemütlich aus, Astrid. Ich würde zu gerne einmal dein Zuhause sehen ;-))
    Liebe Grüße (ich habe jetzt Lust auf Pizza)
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt doch genug zu sehen! Zum Interiorblog mag ich einfach nicht werden...
      LG

      Löschen
  8. Erlebnisreich, lustig und interessant zu lesen.... Aber einen so leckeren Apfelkuchen gebacken zu bekommen, ist doch etwas besonderes, finde ich!
    Mit sonnigen Grüßen, Heidrun

    AntwortenLöschen
  9. Hoffentlich setzt sich der Regen nicht über die Kölner Karnevalszeit fort. Aber echten Jecken tut der ja nichts an.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das glaubt der Außenstehende auch nur. Momentan suche ich verzweifelt unser Unterzieh - Regenjacken in weiß. Für die Kinder & den Schwiegersohn sind sie jetzt alle per Post eingetroffen. Ich habe keine Ahnung, denn an Ort & stelle sind sie nicht mehr...
      LG

      Löschen
  10. Für ein bisschen Fasching bin ich immer zu haben...warum nicht? Wie die Weihnachtszeit ist auch die Faschingszeit überschaubar...;-). Und "Kunterbunt" kann ich gerade gut gebrauchen...bei all dem Grau da draußen...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  11. Ach ihr Jecken ;-) Eine tolle Woche. Und dass die Kuscheltiere mit Familienanschluss auch was zum Karneval brauchen, ist ja wohl logisch... Und auch, dass da Astrid nicht sagt "Bei euch piept's wohl"... Ich wünsche euch weiter viel Vergnügen und natürlich gutes Wetter. Also der Regen ist jetzt hier auch angekommen, vielleicht ist er mir hinterhergereist? Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  12. dein bunter post tut meinem kopf sehr gut! in diesem wunderbaren museum könnte er sicher schneller heilen - eine erkältung hat ihn reichlich lahmgelegt.
    deine waldkiefern hab ich eben auch noch bewundert!
    lieben gruß von mano (ab aufs sofa...)

    AntwortenLöschen
  13. Ich bin in den nächsten 10 Tagen ganz tapfer! :-)

    Genieße karnevalistische und gemütliche Momente!


    AntwortenLöschen
  14. Oh liebe Karneval! Allerdings bin ich bisher noch nie auf die Idee gekommen ein Plüschtier einzukleiden. Aber wieso eigentlich nicht? Die Kids würde es freuen :-) Daher freu ich mich natürlich auf weitere Posts von dir.
    Allerherzlichst Nica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Früher waren auch alle Puppen eingekleidet! Schau mal hier, das allerletzte Bild:
      http://lemondedekitchi.blogspot.de/2013/01/karnevalskostume-fur-kinder-nahen-i.html
      LG

      Löschen
  15. Ich freue mich auf Fasching bei Dir! Sonst würde er komplett an mir vorbeiziehen. Ich habe es nie geschafft, eine Verbindung zwischen Fasching und mir zu schaffen, aber bei Dir war ich schon im letzten Jahr ganz fasziniert von den Bildern und Vorbereitungen und der Freude daran. Ich wünsche Dir ein wundervolles Faschingstreiben.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  16. Wunderbar deine kleinen Eindrücke von euren Heim. Heute bedaure ich fast ein wenig, dass du keinen Wohnblog hast - lach. Im Ernst, die beiden Lesecken vor der türkisen Wand gefallen mir außerordentlich gut. Man mag sich sofort mit Buch oder Zeitschrift dazu gesellen und etwas von Herrn K`s Apfelkuchen probieren. Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
  17. liebe astrid,
    ich wünsch euch ganz viel spaß und freude beim karneval-endspurt!!!
    denke viel an euch und bedaure sehr, dass ich so wenig zum lesen komme...
    herzlichst
    dania

    AntwortenLöschen
  18. Ich kenne ja viele Jecken, aber welche, die ihre Stofftiere verkleiden, die habe ich noch nicht kennengelernt.
    Aber süß schaut der Drache aus...lächel.
    Und überhaupt hattest Du eine richtig schöne Woche. Das Museum hört sich interessant an, und die Leserunde bei Apfelkuchen und Kerzenschein finde ich auch nachahmenswert.
    Bin auf die Ergebnisse gespannt.
    Ganz liebe Grüße nach Kölle
    Nicole

    AntwortenLöschen
  19. Hallo liebe Astrid,
    ich hänge etwas hinterher mit meiner Blogschau zurzeit. Ist das oberste Bild drollig!!! Ich liebe ja Plüschtier (jaaaa, ich bin schon erwachsen :-)). Bei uns können die meisten Plüschtiere auch sprechen, haben sogar einen eigenen Schlitten und Mützen. Daher kann ich das sehr gut nachvollziehen, dass auch sie kostümiert werden! Sehr fein. Hab eine schöne Karnevalszeit!
    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht!

Ich behalte mir momentan aus gegebenem Anlass vor, Kommentare nicht zu veröffentlichen, die ein gewisses Maß an Herzensbildung vermissen lassen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...