Dienstag, 2. Februar 2016

Hemden nähen ist nicht schwer II



... habe ich hier schon mal behauptet, und bleibe auch heute dabei.


So zwischen dem ganzen Karnevalsgedöns brauche ich immer wieder auch Abwechslung. Und da ich mittlerweile etliche Baumwollwebstoffe gebunkert habe, die sich für ein Herrenhemd eignen, habe ich an einem Nachmittag dem Herrn K. ein neues "konstruiert", nachdem er die von mir genähten immer häufig anzieht:

Bei der Stoffauswahl merkt man allerdings, dass ich zur Zeit etwas schräg drauf bin. Ich kann euch aber versichern, der Herr K. ist auch nicht so der normale 08/15 - Hemdenträger ( blau-weiß gestreift oder Chambray in in allen blau-grau Abstufungen ).

Zu seinem Glück hat er sich in seinem Beruf auch nie einem Dresscode unterwerfen müssen wie viele andere Männer und ist immer in allen Farben des Regenbogens und mit ausgefallensten Mustern, auch Blumen oder Paisley, herumgelaufen. ( Die Frauen seiner Kollegen haben mich immer ganz neidisch auf seine Hemden angesprochen. ) Und wenn Krawatte, dann war die auch immer ein Statement ( z.B. pink bei der Hochzeit unserer Tochter ).



An solchen kleinen Details habe ich meinen Spaß ( obwohl ich in diesem Falle eine Not aus der Tugend machen musste: Der Stoff reichte nicht ganz...)

Schnitt: Burda 7767, um 7 Zentimeter verlängert & Ärmelschlitz vereinfacht

Baumwollstoff: "Bloomy squirrel" von hier ( und wie immer selbst bezahlt )


Und auch heute finde ich, dass ein selbst genähtes Hemd ein Grund für eine Verlinkung bei Creadienstag und bei Handmadeontuesday ist.....

Kommentare:

  1. Riesenkompliment, Hemden nähen ist für mich ein Buch mit sieben Siegeln, meine Schwester kann's auch, ich bekomme dabei Schnappatmung. Die Details sind wunderbar, genau wie das Muster...pinke Kravatten verabreiche ich meinem Mann auch hin und wieder...bald haben unsere Kinder Hochzeit...;-)
    Lieber Gruß von
    Katja

    AntwortenLöschen
  2. mit diesen farben sehen die regen tagen nicht so grau aus ! und gleich einen ganzen wald mit eichhörnchen zu zeigen da ist der winter ganz angenehm !
    prima arbeit !

    AntwortenLöschen
  3. Doch, ich finds schon schwer ein Herrenhemd zu nähen. Stehe mit dem Kragen auf Kriegsfuss, auch bei Damenblusen. Bin auch geplättet dass Du an einem nachmittag ein Herrenhemd schneiderst, liebe Astrid das kann ich nur bewundern. Das Hemd ist super, der Stoff gefällt mir sehr und genäht ist es klasse. Liebe Grüße von Carmen

    AntwortenLöschen
  4. SUPER! Zu einer außergewöhnlichen Frau braucht es halt einen außergewöhnlichen Mann. :-) Die pinkene Krawatte - tse, der Hammer!
    LG
    Henrike

    AntwortenLöschen
  5. Wahnsinn, Astrid!!!! das Hemd ist so schön! das Muster, die Farben...einfach klasse! wenn mein Mann nur etwas mutiger wäre... ich hab ihm ja auch mal eins genäht...zum testen aus leichtem Jeans. das trägt er recht gern, aber auf meinen Vorschlag, ich würde ihm gerne mal eins mit Muster nähen, ist er nicht wirklich eingegangen ;) ich glaube, ich muss ihm mal die von Herrn K. zeigen!
    ganz liebe Grüsse
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Sehr mutig - und deine kleinen Details gefallen mir immer !

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
  7. Wow! Bin begeistert. Was anderes. In der neuen Victor La Maison ist auch ein Hemdenschnitt und an diesem möchte ich mich versuchen... Kariert ist aber hier das höchste der Gefühle...aber die Passe hinten der Hammer... LG

    AntwortenLöschen
  8. Blau gefällt mir beim Herrn K. ja besonders gut. Und die kleinen Eichhörnchen im Muster gefallen mir auch. Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Ja stimmt. Hemdennähen ist nicht schwer und macht sooo viel Spaß! Und das hier ist ganz besonders cool. Definitiv ein Einzelstück!

    AntwortenLöschen
  10. Bei deiner Aussage: "das ich zur Zeit etwas schräg drauf bin" musste ich lachen. Toll wenn dabei so etwas Schönes entsteht.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  11. Yesses Astrid, sowas kannst Du? Wahnsinn! Sieht klasse aus! Die Wahl des Stoffes einfach nur die RICHTIGE!
    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
  12. Der Mann hat's gut ;-). Ein so fröhliches Hemd. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  13. Mein Mann sehnt sich auch nach selbst genähten Hemden... Das Feine des Herrn K. würde ihm bestimmt auch gefallen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  14. Sehrsehr cool geworden!
    Liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  15. Haha, die Eichhörnchen auf dem Hemd, gefallen mir sehr...Mit Liebe genäht, zieht das Mann oder Frau auch immer gern an. Schade, dass ich nicht neben dir wohne, sonst müsstest du mir auch eins nähen :). Einen schönen Tag wünsch ich dir und allen Lesern

    AntwortenLöschen
  16. cool!
    druckknöpfe? damit wäre ja auch der grund, warum ich keine hemden nähen mag, umgangen - ich finde so viele gleichmässige knopflöcher wie bei einem hemd nötig wären kriegt man nur mit einem knopflochautomaten hin.... und der ist teuer - soviele hemden trägt der liebe mann nicht mehr in diesem leben dass sich das rechnet!
    xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da guckt die Fachfrau!!!! Ja, meine Knopflochautomatik an meiner Maschine streikt. Das Ding müsste dringend zum Nähmaschinen - Doc. Aber ich brauch sie momentan dringend. ...
      LG

      Löschen
  17. Hemden nähen ist nicht schwer...ha, ha, ha...ich bekomme kaum einen Knopf angenäht...;-))). Ich sehe schon...der Herr K. wird zum absoluten Trendsetter von Köln...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  18. Wow!!! So ein cooler Stoff. Wahnsinn! Würde mein Mann auch anziehen.

    LG verena

    AntwortenLöschen
  19. Was für ein tolles Hemd!!!

    Lieber Gruß
    Steffi

    AntwortenLöschen
  20. Ich finde es krass, dass du Hemden nähst. Cool und krass. Und arg ... und ein bißchen super, sehr faszinierend auf jeden Fall und vielleicht auch ein wenig pfoah!
    :-)

    AntwortenLöschen
  21. Ganz leicht?!!!!! Wow also ich würde sowas nicht hinbekommen. Zumindest nicht so, dass es dann auch sitzen würde! Ich bin totalst begeistert von deinen Nähkünsten. Mir gefällt der Stoff. Und ich finde so ein Hemd darf auch bunt sein und muss nicht immer so langweilig daher kommen. Ich verstehe den Herrn K. total, dass er das oft anzieht.
    Herzliche Grüsse Nica

    AntwortenLöschen
  22. Nach meinem Kinderhemd (das ohne Kragensteg wie du bemerktest ;) ). Muss ich dir beipflichten: Hemden nähen ist eigentlich gar nicht schwer, man muss es nur mal probieren. Ab dem dritten wird es dann bestimmt auch richtig gut ;-).
    Schick sieht er darin aus, der Stoff hat eine gute Verwendung gefunden :).

    Liebe Grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen
  23. Toll sieht das Hemd aus - wow kann ich nur sagen, liebe Astrid!!
    Aber das es nicht schwer zu nähen war? Das kann ich mir nicht vorstellen!
    Du bist halt eine Meisterin an der Nähmaschine.
    Alles Liebe an Dich und viel Spaß beim Karneval.
    ANi

    AntwortenLöschen
  24. Wow! Mit Eichhörnchen...Da würde meiner die Karten schmeißen.
    Schick finde ich das Hemd aber trotzdem.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  25. Fantastisch! Für sowas ist Herr Zucker eindeutig zu uncool ;o)
    Ich mag besonders, dass man erst auf den 2. Blick sieht, dass der Stoff ein winziges Bisschen albern ist.
    Liebe Grüße
    Jennifer

    AntwortenLöschen
  26. Ich liiiiiieeebe sie, deine Hemden! Eichhörnchen auf mauretanischen Kacheln... ein Hit!

    AntwortenLöschen
  27. Ja ich liebe deine Hemden auch liebe Astrid, wobei der Herr hier überhaupt! nicht muster- oder gar farbfreudig ist...lach
    Ganz liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  28. Uiii, wie toll!!!! An ein Hemd habe ich mich noch nie ran getraut! WOW...riesiges Kompliment! Das stelle ich mir enorm schwierig vor!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  29. Wie schön, und sehr, sehr cool dieser Stoff für ein Hemd - und der Mann, der es trägt.
    Liebe Grüße und eine schöne Karnevalszeit!

    AntwortenLöschen
  30. Schräg. Aber genial schräg! Der Stoff und dass Herr k. Sie auch trägt! Das imponiert mir!!! Und deine nähkünste auch!
    Lg kathrin

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Astrid,
    verstehe ich gut, dass du und dein Mann auf solche Hemden neidisch angesprochen werdet! Das ist so speziell, so schick und wirkt trotz des niedlichen Musters und verspielter Details nicht "unmännlich" oder irgendwas in der Art. Einfach nur schön! Und das improvisierte Karo: perfekt!
    Muss ich noch dazusagen dass ich auf Verlinkung bei ANL#2 ab 15.2. hoffe? Ich glaube, du weißt es mittlerweile und hast auch meine Begeisterung bemerkt :o)! Dank dir sehr für deine verlinkten anderen Posts!!!
    Ganz, ganz liebe rostrosige Grüße
    von der Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/01/chili-con-sukartoffel-und-chili-outfit-o.html
    ♥∗✿≫✿≪✿∗♥

    AntwortenLöschen
  32. wie großartig! ein großer Mann kann sowas tragen :-D
    liebe Grüße aus der Pfalz
    Sabine

    AntwortenLöschen
  33. ....wie schön, Astrid! ...das Hemd ist so klasse und dein Mann kann das super tragen, ich bin so begeistert...
    ...und du machst mir Mut, das Projekt "Hemden nähen" endlich mal in Angriff zu nehmen...mein Mann wünscht sich schon soooo lange ein Hemd von mir, aber ich habe mich bisher nicht getraut...
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  34. Die Stoffauswahl ist der Hammer und ich finde es sooooo toll dass dein Mann das auch gut findet und die Hemden trägt. Ich finde deine genähten Hemden klasse, obwohl oder gerade deshalb sie nicht alltäglich sind. Weiter so!
    Herzliche Grüße

    AntwortenLöschen
  35. Ganz, ganz toll!!!
    Liebe Grüße
    Stephanie

    AntwortenLöschen
  36. Ein wirklich wundervolles Hemd. Extravagant, aber zugleich stilvoll.
    Ich gratuliere zu dieser Kreation!

    Grüße,

    Businessman

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...