Sonntag, 1. November 2015

Meine 44. Kalenderwoche




Grau, usselig und feucht war der letzte Sonntag in Köln. Und 2500 gewaltbereite Hooligans hatten ihr Kommen angekündigt und eine Kundgebung in der Stadt gerichtlich durchgesetzt, um den Jahrestag ihrer letztjährigen Straßenschlacht zu "feiern". 
Das Hochschwappen der braunen Brühe in unserem Land hat seit dem Mordversuch vom letzten Wochenende ein Level erreicht, das wir nicht mehr hinnehmen mögen...



























... deshalb machten wir uns -  wie mehr als fünfzehntausend andere Kölner auch - auf zur Gegendemonstration am Bahnhof Deutz. Seit der Fukushima - Demo 2011 haben wir nicht mehr an einer so großen Kundgebung teilgenommen!

Der Montag brachte Sonne satt, ein Päckchen von Post Collective, bei denen ich einen Gutscheingewinn bei Mima eingelöst & mir einen Kunstdruck eines Instagramfotos von Konrad Langer ausgesucht hatte für meine Bildersammlung...



























... und abends zuerst ein Klavierkonzert auf der Domplatte und anschließend eines in der Philharmonie mit der schönen und überaus virtuosen Kathia Buniatischwili. Großartig!



























Dienstags wieder ein vergnüglicher Oma - Opa - Nachmittag bis in den Abend hinein mit Brio- Bahn oder Uno spielen, Fahrrad fahren, vorlesen.

Da hatte ich noch gut lachen, denn all die nächsten Tag verbrachte ich mit meiner schönen Mohairdecke, einigen Büchern ( unter anderem ein Geschenk von Andrea - danke nochmals! ) und den Füßen auf der Wärmflasche, die mir Mila gemacht hat, auf der Couch: Bakterienattacke auf meine Bronchien! Sch...







Ich hantierte mit Inhalator, Nasenkännchen, dicken Socken & Schal, aber letztendlich musste ich mich geschlagen geben: Der Schnupfen, den ich mehr fürchte als Pest & Cholera ( mit letzteren habe ich keine Erfahrung, dafür umso mehr mit Schnupfen - für mich eine furchtbare Krankheit ) setzte sich auf alle anderen Malaisen drauf und knockte mich aus.

Draußen wehte der Herbstwind die Blätter von der Magnolie, und ich saß drinnen & musste alle Vorhaben der Woche sausen lassen. Am schmerzlichsten war der Verzicht auf die Neueröffnung von Stoff & Stil in Köln. Nicht, weil ich keinen Stoff mehr habe, aber ich hatte mich darauf gefreut, andere Bloggerinnen dort zu treffen. Glücklicherweise bekam ich wenigstens Post, unter anderem von Lotta. Danke dafür!

Und nun setzte ich mich noch mit einem Tässchen Bronchotee zu Andrea/Karminrot und ihrem Samstagsplausch. Virtuell sind all diese Ausflüge wenigstens möglich...





Kommentare:

  1. Liebe Astrid, ich wünsche Dir von Herzen, dass Du schnell wieder auf den Beinen bist und gesund wirst.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Dennoch - wieder mal eine schöne, abwechslungsreiche Woche (nun gut, auf die Demo hätte man wohl gerne verzichtet bzw. auf die Notwendigkeit einer Demo).
    Meine allerbesten Genesungswünsche, liebe Astrid.
    Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Gute Besserung! Bleib' noch ein wenig unter der Decke und schniefe aus dem Fenster! Das wird!!!
    Bussi

    AntwortenLöschen
  4. Jetzt versteh' ich deinen Kommentar bei mir. Dann wünsche ich dir gute Besserung und schicke liebe Grüße,
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  5. kuschel dich weiter ein und vertreib diesen blöden schnupfen (ich find ihn auch ganz furchtbar) mit viel ingwertee und wärme. gute besserung!
    und wie gut, dass die kölner so aktiv gegen die braune hetzsuppe sind! in bs ist das gottseidank auch so!
    gute besserung und liebe sonntagsgrüße von mano
    ich hab dir noch gar nicht gesagt, wie schön ich dein punktekleid finde!

    AntwortenLöschen
  6. Da wünsche ich dir eine rasche Genesung. (Ach, wie froh bin ich, dass ich sowas nicht mehr kenne, seit ich Hunde habe...) Mach es Dir schön!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Gute Besserung! Kranksein ist blöd...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  8. Schade, dass die Erkältung Dich umgeworfen hat. Heute scheint hier herrlich die Sonne. Eine schnelle Genesung wünsche ich! Lass Dich verwöhnen.

    AntwortenLöschen
  9. Ohh, Gute Besserung...
    Das es dir trotz Kuschelsachen so schnupfig ist.
    Die Braunen werden immer aufdringlicher. Nicht schön! Gut das ihr dagegen steht/geht.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. Ach he, du Gute... Hoffentlich verschwindet der Schnupfen schnell wieder... So viele Nachrichten aus Köln. Toll, dass ihr auf der Demo wart! Wir waren sowas von weit weg und raus aus allem, in so friedlich und milde gestimmtem Klima (Wetter und Menschen..., und der Charme von Architektur und Landschaft taten das Übrige, das Licht...), dass wir jetzt z. T. verwundert lesen, was inzwischen hier alles passiert ist und was für gruselige Töne gespuckt werden... Es ist so erleichternd zu wissen, dass es auch die anderen gibt, in die wir uns einreihen können. Ich schaffe es zz. nur zu überfliegen..., die verpassten Frauen, die werde ich aber noch lesen. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  11. Gute Besserung und schicke die Viren in die Verbannung!!
    Liebste Grüße, Monika

    AntwortenLöschen
  12. Schnupfenbakterien und Stumpfbraune haben gemeinsam, dass sie unerträglich sind. Der Vorteil am Schnupfen ist, dass er nur lästig, aber nicht gefährlich ist. Und kein Rassist. Er besucht nämlich jeden mal....
    Gute Besserung und Lisagruß!

    AntwortenLöschen
  13. j espère que les "méchants microbes" sont partis ! dommage que la haine reste le moteur de beaucoup de gens. ils ne savent pas que la bonté peut faire un bien fou !
    belle semaine !
    monique

    AntwortenLöschen
  14. Ui! das war ja wieder mal eine intensive woche!
    gute besserung für dich!
    ♥ monika

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Astrid!
    Das Ottobre Kleid sieht toll aus an deiner Tochter. Mir ist es persönlich etwas zu kurz, denn nur vom Hinsehen friere ich schon. Liegt wahrscheinlich am Alter.....war früher auch anders....;-))
    Krankheitstechnisch leide und genese ich gerade mit dir. Endlich ein Mensch, für den der gemeine Schnupfen genau so schlimm ist wie für mich. Hatte er mich letztes Jahr doch für Monate aus dem Leben geknockt, weil Nebenhöhle und so...... Dieses Jahr begann es mit Halsweh, gefolgt von Husten und nun auch noch Schnupfen !
    Aaaaaarghhhh, wir sind die Ärmsten! Ich schicke dir nur positive Genesungsschwingungen !

    Liebe Grüße, Claudi

    AntwortenLöschen
  16. Ach du Liebe!
    Erstmal dir gute Besserung! Pass auf auf dich!
    Hach, diese braune Schlammlawine, die da zur Zeit überall ins Rollen gerät! War ich im September noch wortgewaltig unterwegs, verstumme ich zunehmend, so sprachlos traurig und verständnislos machen mich die meisten Entwicklungen. In den Ferien und auch noch zu Schulbeginn hatte ich Zeit zum Helfen, nun braucht mich der Wirbelwind und meine Waldgruppen wieder mehr und ich merke, dass ich die wenige restliche Zeit im Moment für meine eigene Kraft und Energie brauche...
    Liebe, ich schick euch herzlichste Grüße und habe fest vor, bald mehr auf richtigem Papier zu schreiben!
    Umarmung!
    Danis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Handytastaturen - Dania heiß ich doch, noch immer ;)

      Löschen
  17. Bis auf den bösen Schnupfen und die dummen Hooligans alles toll hier!
    Auch von mir schnelle gute Besserung!!
    Viele liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  18. Hallo liebe Astrid !
    Was für eine intensive Woche ! Bei uns waren bis auf mich auch alle erkältet. Nun sind sie durch und mich hat es ordentlich erwischt. Am liebsten würde ich mich mit einer warmen Decke und einem großen Glas mit heißem Zitronen -Ingwerwasser aufs Sofa verkrümeln, aber die Hühner rufen schon und ich habe noch so viel zu erledigen.
    Ich freue mich, daß Du über die braune Brühe entsetzt und entrüstet bist - auch ich finde diese Entwicklung unerträglich. Zumal die auch noch behaupten, sie wären die Mitte der Gesellschaft, das Bürgertum, anständige Menschen. Wer bei Pegida und den Braunen mitrennt ist genau das alles nicht. Ich reg mich schon wieder auf.
    Liebe Grüße Eva

    AntwortenLöschen
  19. Nachdem bei mir am Anfang deines Posts gleich all die Wut und Verständnislosigkeit und Empörung der letzten Woche wieder hoch gekommen ist, wurde ich dann am Ende (schön mit den Füßen auf der Wärmflasche) wieder geerdet. Ich habe zuletzt mit Rückzug aus dem Netz reagiert, weil mir all der Hass irgendwann zu viel geworden ist. Jetzt muss ich mich mal wieder den schönen Netz-Dingen zuwenden. LG mila

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...