Mittwoch, 29. Juli 2015

Geranien { MMi 116 }




Das Frollein Pfau aus dem höchst geschätzten Nachbarstadtteil sammelt heute wieder ein, was andere mögen.



Und ich, ich mag meine Geranien in den Blumenkästen vor meinen Fenstern im ersten Stock:





























Geranien? höre ich jetzt viele aufstöhnen. Die sind doch spießig (  höchstensfalls "gediegen",  wie es mal in einem Kommentar bei mir hieß ).





























Ich weiß, warum ich sie mag: Denn im Laufe meiner fünfundvierzig Jahre als Blumenkastengärtnerin hat sich die Geranie als zuverlässige Sommerblüherin erwiesen ( und oft sogar milde Winter auf der Fensterbank in der Stadt überstanden ).





























Ws habe ich alles ausprobiert ( denn eine Spießerin wollte ich nicht sein): Petunien ( regenempfindlich, klebrige Blüten, lange, sparrige, kahle Triebe ), Begonien ( verzeihen keinen Gießfehler, bekommen gleich Grauschimmel, wenn zu feucht ),  Fuchsien ( oft nur in der Standardfarbe zu bekommen ),  Verbenen ( zu große Blühpausen ), Fleißige Lieschen ( verlieren leicht die Blätter und werden von Raupen angefressen ).





























Wundervolle,  farblich abgestimmte, gemixte Bepflanzungen habe ich mir ausgedacht - irgendwas klappte immer nicht. Bis ich entschied, auch auf der Nordseite des Hauses weiße Geranien zu pflanzen! Die trotzten jedem Sommerwetter, jeder Urlaubsvertretung beim Gießen, jedem Einfall meinerseits bei der farblichen Gestaltung meiner Eternitkästen. Das einzige Problem: Beim Welken werden sie unschön braun( weshalb meine Tochter weiße Geranien bis heute nicht pflanzt ).

Irgendwann hatte ich die Idee, die weißen Geranien mit purpurroten Hängegeranien und purpurroten Süßkartoffelpflanzen zu kombinieren - so schön! Wie oft blieben die Passanten vor dem Haus stehen, wie oft wurde ich angesprochen!





























In diesem Jahr hatte ich Lust auf was Neues. Und so kamen Geranien in porzellanrosa statt der weißen aufs Fensterbrett. Und je länger sie da stehen, umso begeisterter bin ich von ihnen. Von spießig keine Spur, oder?

Kommentare:

  1. Geranien mag ich schon immer...die Liebe kam mit Dänemark...und hier hat man vor allem eine Vorliebe für Rosa...Es gab Jahre, da habe ich mir Geranien von hier aus Dänemark mitgebracht, weil es in Deutschland nur Rote gab...;-). Zu Hause habe ich in meinen Töpfen dieses Jahr allerdings nur Heuchera, Hostas und Geranium...die musste ich nicht pflanzen...die wuchsen noch vom letzten Jahr darin...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Komme gerade von draussen, mit klebrigen Fingern die Petunien ist nicht mehr so schön wie beim Kauf! Sehe Deine pächtigen Geranien, diese zauberhafte Farben!
    Soll ich, soll ich nicht? Nächstes Jahr nach 30 Gärtnerjahren die ersten Geranien bei mir eintopfen.....
    Liebe Grüsse Christa

    AntwortenLöschen
  3. Meine Mama war ein absoluter Geranienfan, und bei ihr hat es mir auch immer gefallen. Ja bei anderen finde ich Geranien, zumal wenn es so ausgefallene Farbkompositionen, wie bei dir sind immer schön,.... Aber für mich, bzw. meinen Balkon,... ach ne!!
    Ich habe mit den Jahren schon so diverse Balkonkastenkombis ausprobiert, dabei waren immer Taigetis (auch nicht gerade ein Trendknaller;-)!), wegen des knalligen Gelbs, fleißige Lieschen in Weiß ( sind dies Jahr wieder echt schön!!). Mit dem Rest in meinem Blau/Lila, Weiß, Gelb- Farbschema experimentiere ich dann immer. Dies Jahr bin ich total begeistert von meinen blauen (äh, eher lilanen) Mini-Petunien (heißen die nicht Mille-Fleur?), die so üppig blühen, weder Hitze, noch Regengüsse übel genommen haben, UND nicht im Regen vermatschen.
    Und die Bienen lieben sie auch, es schwirrt nur so, toll zu beobachten!!
    Dazu habe ich noch allerlei weißes, von dem ich aber immer den Namen vergesse, sowie die gelben Husarenknöpfe (oh Gott, ich bin so ein schlechter Blumenkenner!!).
    Ja so gefällt's mir! Aber wer weiß, vielleicht komme ich ja irgendwann auch noch bei Geranien aus? Denn deine Fotos sind der Beweis: Kein bisschen spießig!!
    Hab einen schönen (Herbst-)Tag, Ende Juli ;-) und LG,
    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fleißige Lieschen in weiß schmückten jahrelang die Kästen auf meiner Terrassenmauer und große Töpfe im Garten im Schatten der Magnolie. Nur: Ich bekomme sie nicht mehr. Der Wochenmarktgärtner meint, die Zucht lohnt sich nicht mehr, weil die Discounter die Pflänzchen verramschen. Bin dann auf Edellieschen umgestiegen. Die sehen mir aber zu steif aus...
      Die Minipetunien hatte ich auch. Die gefielen aber vor allem den winzigen Nacktschnecken. Du siehst, ich habe auch anderes im Repertoire ;-)
      GLG

      Löschen
  4. Wunderschön sind sie, deine Geranien, liebe Astrid , wie gerne würde ich die Bepflanzung der Kästen in toto bewundern !!! Herzliche Grüsse helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe es gerade noch einmal probiert, liebe Helga: Das sieht aus der Froschperspektive einfach nur bescheuert aus. Da müsste ich mich bei den Nachbarn gegenüber einquartieren, um einigermaßen Fotos zu bekommen...
      LG

      Löschen
  5. Da gehe ich voll mit. Hatte letzten Sommer in einem Gartenpost auch darüber geschrieben. Ja, sie haben einen leicht muffigen Ruf und vielleicht denkt man auch immer an die bayerischen Almhäuser mit der orange-roten Pracht vor den Fenstern....
    Sie sind fabelhafte Sommerblüher, nicht sehr anspruchsvoll, fleißig und langlebig. Die Geranien in den rosafarbenen Varianten mag ich besonders. Nur in diesem Sommer wollen sie bei mir nicht so prächtig blühen... Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine rosafarbenen haben auch Zeit gebraucht, um in die Gänge zu kommen. Aber ich habe sie auch arg schlecht behandelt und sicher 4 Wochen auf der Terrasse hindümpeln lassen, weil ich wegen des Todes meines Vaters keine Zeit hatte. Aber jetzt ist alles gut.
      LG

      Löschen
  6. Liebe Astrid,
    schön ist, was gefällt und mir gefällt die porzellanrosa Farbe auch super.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  7. Gediegen? Habe das nicht sogar ich gesagt? Eben wegen ihres Images.
    Dabei mag ich Geranien mittlerweile recht gerne (früher fand ich sie wirklich schlimm, spießig, weil jeder sie hatte) und habe fast jedes Jahr ein oder zwei in Blumentöpfen. Dieses Jahr habe ich einen echten Glücksgriff gemacht, denn meine pinkfarbene Schönheit blüht seit April/Mai ununterbrochen und ganz wunderbar. Jedes Mal, wenn meine Mutter da ist, bewundert sie diese Geranie. Jedenfalls gefallen mir deine Geranien, liebe Astrid. Image hin oder her.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann sein, dass du das warst :-) Nichts für ungut!
      LG

      Löschen
    2. Nene, alles gut.
      Ich mag, dass du deine Meinung sagst (sogar wenn es nicht meine ist ;-))

      Löschen
  8. Ich find Geranien ganz hübsch. Ich glaube es kommt sehr darauf an wie man sie einsetzt und welche Farben mal wählt. Diese gewöhnlichen Roten finde ich schon etwas spießig. Deine rosa Geranien finde ich dagegen ausgesprochen hübsch und elegant.
    LG Jennifer

    AntwortenLöschen
  9. Ich find Geranien saucool!
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  10. Moin liebe Astrid,
    Geranien? Spießig?
    Nein!
    Ich habe im letzten Jahr meine wahre Liebe zu ihnen entdeckt
    und so schmückt in diesem Jahr mehr als eine Geranie unseren Garten.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie sind einfach zuverlässige Blüherinnen, mit großem optischen Effekt!
      GLG

      Löschen
  11. Ich hol mein Buch "Die traurigen Geranien" von Wolfgang Borchert raus ... :-)

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja, Borchert! ( Der Lieblingsautor der damals 16jährigen, ich schau gleich mal in der Bibliothek nach ).
      GLG

      Löschen
  12. ich liebe den duft...so etwas herb...

    AntwortenLöschen
  13. Nee, wirklich nicht spießig - bei mir stehen sie auch in Rosa vorm Haus und haben den Lavendel als Nachbarn. Sie blühen wie verrückt und haben mich davon überzeugt, im nächsten Jahr an diese Stelle auch wieder Geranien zu pflanzen. Die Schnecken mögen sie nicht, oder liegt es an dem Kaffeesatz, den mir Tochterherz als Schneckenabwehr empfahl?
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schnecken verschmähen sie, Blattläuse auch. Die einzigen Feinde sind die Raupen mancher Eulenfalter. Aber die sind so doof und lassen immer ihre - gemessen an ihrer Körpergröße - großen Köttelchen fallen und dann sammle ih sie für unsere Vögel ab ;-)
      GLG

      Löschen
  14. ...ich habe auch jedes Jahr welche in den Töpfen auf dem Balkon und im Garten, liebe Astrid,
    finde sie wunderschön und kein bisschen spießig...meine weißen habe ich schon über drei Winter gebracht, unser Keller scheint dafür gut geeignet...und es sind inzwischen drei schöne große, üppig blühende Pflanzen...das abzupfen der braun werdenden Blüten finde ich entspannend...laß dich auch weiterhin von solchen Meinungen nicht beeindrucken,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, nee, liebe Birgitt, beeindrucken lasse ich mich davon nie, eher amüsieren!
      GLG

      Löschen
  15. Ja, spießig und ja, für ein Blumenkisterl am Balkon ... gibt's nix Besseres!!!
    esiswiesis!

    AntwortenLöschen
  16. liebe Astrid,
    ich kann Dir in jeder Beschreibung der verschiedenen Blumkästenpflanzen nur zustimmen - klebrig, ja nicht zu viel gießen usw. Früher (schon lange her!!) mochte ich auch keine Geranien - heute liebe ich sie - am liebsten ganz dunkelrot in Geranientöpfen!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  17. Geranien mag ich auch. Sie erinnern mich an meine Mutter. Ihre Hände haben im Sommer immer nach Geranien gerochen.
    Liebe Grüße,
    Veronika

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...