Dienstag, 28. Juli 2015

This is not okay! - TiNO






Ich möchte heute für etwas werben, etwas das mir am Herzen liegt ( dafür habe ich mich extra in mein neuestes, selbstgenähtes Shirt mit "Mascherl" geschmissen ):



Meine überaus geschätzte Wiener Bloggerfreundin Susanne von Mamimade engagiert sich ja schon seit Längerem, um uns die unfairen Bedingungen in der Herstellung unserer Kleidung nahe zu bringen und uns zu überlegterem Konsum zu verleiten -  hier, hier und hier verlinke ich mal drei der aufschlussreichen Posts...





Nun hat sich Susanne überlegt, das Ganze auf eine viel größere Basis zu stellen und alle Nähbloggerinnen dazu aufgerufen, sich im Monat August fotografisch in nur selbst genähter Kleidung im Blog  zu präsentieren und diese Abbildung auch für einen Katalog der Nähbloggerinnen gegen die Ausbeutung der Näherinnen in der Bekleidungsindustrie zur Verfügung zu stellen, den sie im September dann zusammenstellen und auf weiteren Plattformen veröffentlichen wird. Oder mit Susannes eigenen Worten:

"Als Gegensatz zu den Katalogen der Ausbeuter (ich nenn' die jetzt einfach mal so) wird im September unser Katalog erscheinen. Der Katalog der Nähbloggerinnen!
Alle Outfits in diesem Katalog werden entweder selber genäht sein oder fairwear. Getragen von der jeweiligen Bloggerin. Ihr gestaltet den Inhalt dieses Katalogs mit eurer Kleidung."

Das klingt natürlich viel schöner in ihrem unwiderstehlichen Tonfall. Deshalb schaltet einfach um auf ihre Blogseite!

Hier ein Preview auf den Katalog, den Susanne mit Fotos von weiteren österreichischen Bloggerinnen gestaltet hat:





Ihr seid spitze, ihr Madln! 


Deshalb war auch ich angespitzt, obwohl ich ja eher wenig auf meinen Astralleib schneidere. Aber ich habe das Selbstbewusstsein, dass ich den Katalog um eine wichtige Tonart bereichere, und ich agiere auch mal gerne politisch. So hat es dann nicht allzulange gedauert, um mich selbst zu überzeugen.

Ich habe auch schon versucht, ein paar andere Mädels ins Boot zu holen, und hoffe, dass dieser Post noch in ein paar andere Winkel von Blogokowskiland dringt, wo fähige, bewusste Selbernäherinnen sitzen...

Was von euch erwartet wird, beschreibt & zeigt Susanne in ihrem Post ausgiebig. Nun - gebt euch einen Ruck, verlinkt euch, macht mit!



Kommentare:

  1. Eine wunderbare Idee! Man sollte unbedingt das Video von Susanne dazu schauen...sehr charmant! Ich bin keine Nähbloggerin, aber ich werde dieses Projekt trotzdem sehr genau verfolgen...und beim nächsten Einkauf darauf achten, wo die Ware herkommt, unter welchen Bedingungen die Kleidung hergestellt wird. Genaugenommen sollte man da schon bei den Stoffen anfangen...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Astrid,
    das finde ich eine tolle Aktion.
    Und ich finde es toll, dass Du mitmachst. :-)
    Ich versuche beim Einkauf neuer Kleidung auch schon einige Zeit mehr darauf zu achten, woher die Ware kommt.
    Liebe Grüße an Dich - übrigens - sehr hübsches T-Shirt mIt den kleinen Schleifchen. :-)
    ANi

    AntwortenLöschen
  3. Ja, Susannes Aktion finde ich auch wirklich klasse!!!!
    Ihr post dazu, inkl. des charmanten Videos ist so detailliert, dass eigentlich keine Fragen mehr offen bleiben.
    Und nach einem Extraschub Motivation auf einen Kommentar von mir, hatte Susanne mich dann soweit, dass ich, die ja wirklich nicht die große Näherin ist, beschloss, mitzumachen. Da ich von einer Freundin einen Kleiderschnitt geschenkt bekommen habe, bin ich jetzt quasi zweifach verpflichtet und habe mich gestern auch gleich ans Ausschneiden des Schnittes und Zuschneiden des (am Samstag besorgten) Stoffes gegeben.
    Ich bin gespannt, wieviele Bloggerinnen letztendlich mitmachen und diese gute Sache unterstützen!!
    GLG, Monika

    AntwortenLöschen
  4. du bist hübsch mit deinem t-shirt und ich bewundere deine professionale arbeit..
    finde diese idée sehr gut!
    auf meinem blog habe ich oft ein billet mit handgemachter kleidung.. ich nähe ,male und sticke viele meine kleider.. nur bin ich nicht bereit ..als mannequin in einem kalalog zu erscheinen..
    bin zu schüchtern :))) liebe grüsse

    AntwortenLöschen
  5. Toll - und ich gebe diese Info mal an eine super Näherin mit Blog weiter ...

    Schon lange bin ich spitz auf eine Liste mit politisch kaufbaren Kleidungsstücken - bisher ohne Erfolg - nachfragen in Geschäften "welche Stücke werden noch in Deutschland gefertigt ..."auch erfolglos ...

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
  6. Huhu, ich bin auch kurz davor mit zu machen - auf dass es ein umfangreicher Katalog wird.
    LG
    Henrike

    AntwortenLöschen
  7. Astrid schmeisst sich ins Mascherl!!! Da KANN ja gar nix mehr schiefgehen!
    Bussi!!!

    AntwortenLöschen
  8. ...ich finde die Aktion toll, liebe Astrid,
    aber mitmachen kann ich nicht, denn ich kann überhaupt gar nicht nähen...leider...aber ich freue mich auf deine Bilder...und auf die anderen,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  9. Das ist wirklich eine tolle Idee!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  10. eine sehr gute idee!! und du schaust prächtig aus!!
    herzliche grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  11. Danke dass Du mich drauf aufmerksam gemacht hast! (bin grad im Endspurt vor den Ferien und lese wenig) Gute Idee!
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  12. Oh liebe Astrid, du machst da mit, da freue ich mich schon dich im Katalog zu sehen. Leider scheitert bei mir die Aktion an dem Hausfotografen ;-)
    Sei lieb gegrüßt
    Julia

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...