Dienstag, 30. September 2014

Fais dodo & Sommerpost



Fais dodo, Colas mon p'tit frère
Fais dodo, t'auras du lolo
Maman est en haut
Qui fait du gâteau
Papa est en bas
Qui fait du chocolat
Fais dodo, Colas mon p'tit frère
Fais dodo, t'auras du lolo


Das ist die erste Strophe des Einschlafliedes meines jüngsten Enkelkindes. Und da ich es jeden Dienstag ins Bett bringe, stümpere ich dabei immer herum. "Du musst das lernen, Oma!", so das Kind. Doch das Liedchen gehörte nicht zum Repertoire meines Französischunterrichtes in Jugendtagen... 

Aber wofür hat Oma Blogkontakte über alle Grenzen hinweg?
Monique/merles&colibris ließ mir über einen Post den ganzen Text zukommen, und jetzt blamiere ich mich nicht mehr beim Einschlafritual!

Meine Freude daran hat mich dann auch veranlasst, selbst so etwas Profanes wie einen Schlafanzug zu besticken. Der war nämlich dringend gewünscht worden, nachdem alle bisherigen einteiligen Anzüge klein zu werden drohen.



Glücklicherweise habe ich ein Schnittmuster in der Ottobre 4/2012 ( Modell 17 ) gefunden. Ich fragte mich allerdings, was dieser schräg bis ins Bein laufende Reißverschluss bringen sollte und habe mein Modell einfach mit einem solchen in der Körpermitte versehen. Das Material: Alpen - Fleece - Jersey von hier! Vorletzte Nacht wurde der grenouillère hier bei uns zu Hause getestet & und für gut befunden.





























Und schon lange hatte ich vor, aus meinem allerschönsten Stoff ( den ich - ich muss es gestehen - am liebsten hier bunkern würde ) einen Bettbezug für das kleine M zu nähen. Und das habe ich endlich in Angriff genommen und den Kopfkissenbezug dann gleich auch mit den Anfangsversen des Liedes bestickt.



Natürlich hat das Stoffpaneel nicht gereicht, um einen Deckenbezug im Format 1m x 1,35 m zu nähen. Deshalb ist am unteren Rand noch ein anderer Stoff aus der Serie "Wee Wander" von Sarah Jane angesetzt:




Und wer sich jetzt fragt, was das für ein Büchlein ist, das immer wieder auf den Fotos auftaucht, hier die Lösung:





























Es ist das fünfte Buch, das ich im Rahmen der diesjährigen Sommerpost am gleichen Tag, an dem ich das Bettzeug genäht, von 8same bekommen habe. So schön!

Was auf dem ersten Blatt steht, möchte ich euch nicht vorenthalten, sondern euch sozusagen als Motto des Tages mitgeben:



Meine Träume sind Leuchtkäfer
Funken lebendigen Lichts
schimmernd im Dunkeln                                


(Tagore)









Und gerade habe ich entdeckt, dass Emma in ihrem Oktoberprojekt zum Stoffabbau Kissen sammelt - da verlinke ich mich doch gleich! Denn Stoffabbau habe ich ja auch betrieben und ein Kissen ist dabei u.a. auch herausgekommen...

Kommentare:

  1. Wie herrlich! Ist das schön! Der Stoff steht schon auf meiner Merkliste und der Schlafanzug ist klasse! Den Schnitt sehe ich mir mal genauer an. Bisher hat mich der schräge RV auch gestört, du hast es klasse gelöst!

    herzlichste Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Geschichte schön, Bettwäsche und Schlafanzug wunderschön, Büchlein und Spruch echt schön
    - ein schöner post! :-)
    liebe Grüße und eine schöne Woche wünsch ich Dir! Petra

    AntwortenLöschen
  3. Ein Traum. Na da sind wunderschöne Nächte garantiert!

    AntwortenLöschen
  4. ich finde dass superschön, fais dodo... auf dem pyjama zu sticken - rot auf einem blauen himmel voll sterne - deine kreative schneiderkunst bringt wieder so etwas fertig -
    wollte gerade bonne nuit sagen... beim betrachten der schönen "parure de lit" mit dem originelle geschenktem büchlein - belle journée !
    Monique

    AntwortenLöschen
  5. Himmel ist das schön. Ich kann verstehen, dass du den Stoff gehütet hast ♥ Unter dieser Bettwäsche kann man nur gut schlafen ;0) und dann noch ein passender Schlafanzug dazu ... dein Enkelkind möchte ich sein ♥
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Sehr, sehr edel - von dir würde ich mich auch gerne verwöhnen lassen :-)

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
  7. Super - ich melde mich für einen dieser Schlafanzüge für mich an, bitte :-)
    Das Buch habe ich auch schon sehr geherzt. Das ist toll geworden!

    AntwortenLöschen
  8. Witzig, ich kenne das Lied ein wenig anders getextet, aber komischerweise mochten meine Kinder das überhaupt nicht, wahrscheinlich weil sie genau wussten, dass dann Bettzeit war.
    Die Bettwäsche ist sehr schön geworden, welcher Stoff ist das denn, der sieht ja super aus.
    LG aus Belgien, Petra

    AntwortenLöschen
  9. Wäre mein Büchlein nicht perfekt für Gute-Nacht-Geschichten? Danke für die Ehre! Vielleicht sollten wir gemeinsame Kollektionen produzieren... Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Soooo schön!!!! Und weißt du was - als ich den Stoff zum ersten Mal bei Dir sah, übermannte mich gleich der "Willauchhaben" Wunsch. Und seitdem liegt der Stoff als Schatz in meinem Schrank. Vielleicht für ein Weihnachtsgeschenk. Danke für den Tipp und was für eine herrliche Inspiration heute...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  11. Ein rundum schöner Post, gerade richtig für die blaue Stunde nach einem schönen Arbeitstag ;-) Den Stoff mochte ich auch gleich, als ich ihn bei Sabines Büchlein sah..., französisch in den Schlaf gesungen werden..., wie gut, dass meine Enkelkinder das bisher noch nicht von mir verlangt haben, da müsste ich dann bei dir in die Schule gehen... ;-) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Astrid, ich mag gestickte Texte, auf dem Schlafanzug finde ich es ganz besonders schön.
    So zauberhafte Bilder hat Dein Post.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Astrid,
    die schönste Kinderbettwäsche, die ich mir vorstellen kann. Darin können Augen und Gedanken herumschweifenn, bis sie in den Traum hinüberwandern.Das Tagore-Zitat kannte ich noch nicht, was für ein Schatz! Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende in W., ich freue mich schon auf die Bilder. Selbst war ich im August dort, beruflich, habe kein einziges Bild gemacht, was ich jetzt bedauere...
    Herzlichst Deine Sarah

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Astrid,
    da hast du mich gleich in ein paar schon vergessene Momente aus meiner Frankreichzeit zurückkatapultiert... Das Lied hat ein besonderer Mensch immer mal seinen kleinen Nichten und Neffen vorgesungen...
    Der Schlafanzug ist richtig schön geworden und auch die Bettwäsche ruft nach süßen Träumen. Ich habe als Kind auch sehr gerne Einteiler getragen zum Schlafen, nur waren die nicht mit so viel Liebe selbstgenäht. ;-)

    Lieber Gruß und danke für diese Einblicke!
    Steffi

    AntwortenLöschen
  15. Gerade erst entdeckt ... was für ein wunderschöner Eintrag, da ist ja alles perfekt! Das herrliche Blau, das schöne Lied, der kuschelige Schlafanzug, das besondere Buch, das fantastische Kissen ... hach. Bin ganz begeistert! :-) Der Kissenstoff ist mir noch nie untergekommen, aber ich bin auch sofort verliebt, der ist traumschön.
    Wächst das kleine M zweisprachig auf?
    Liebe Grüße
    Anneliese

    AntwortenLöschen
  16. wunderschön! der Stoff und der Liedtext und der Schlafanzug.
    Als ich mit meinem ersten Kind schwanger war, habe ich mir in Rom in einem Laden , der sich "faire dodo" nannte , das allererste , ganz schlichte, Umstandsshirt gekauft...da kommen Erinnerungen hoch...:-)

    Liebe Grüße
    Stefania

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...