Dienstag, 26. August 2014

Ist das noch ein Nähblog? II



Das frage ich mich mal wieder wie damals im März, denn seit zwei Wochen habe ich nichts Genähtes mehr im Blog gezeigt. Und: Ich habe tatsächlich seit meiner Rückkehr aus Nordholland so gut wie nichts mehr genäht, das stimmt.

Nicht, dass ich dazu keine Lust mehr hätte. Nein, Nähmüdigkeit gibt es bei mir ebenso wenig wie Blogmüdigkeit, wie man es hie und da liest. Bei mir ist nur momentan eine andere Form der Daseinsbewältigung nötig. Und das Aufräumen des Nähzimmerchens hat dabei nicht höchste Priorität. ( Wer regelmäßig bei mir liest, hat meine Schwerpunkte mitbekommen. )






Und so lasse ich es meist dabei, meine neuerworbenen Schätze zu bestaunen, hin und her zu schieben, Schnittmuster zu begutachten, einfach zu fantasieren...




Und immer dann, wenn die Arme abends vom Räumen & Transportieren weh tun, lasse ich die Stickmaschine kleine Taschenteile herstellen, die ich dann bei anderer Gelegenheit zu kleinen Reise - Näh - Etuis zusammennähe ( denn es gibt Leute in meinem Umkreis, die noch keines haben ). Glücklicherweise hatte ich hier neue Scherchen & Nähzöpfe bestellt.


















Die Stickdatei für die abgesteppten Täschchen ist von hier, die der Rabenschere von hier. Die Stöffchen wieder aus den verschiedensten Quellen.

Die "Surprise, surprise" -Kollektion von Jolijou habe ich mir komplett gegönnt, denn die reinen Farben dieser Drucke sind genau nach meinem Geschmack ("Seelenfarben" würde es Roswitha/Durchschnittlicht wahrscheinlich nennen ). Ob ich damit wirklich mal einen Quilt mache? Susanne/mamimade hat heute einen schönen gepostet...







Kommentare:

  1. So ein *sowohl als auch Blog* ist doch wunderbar!!!

    ♥ Franka

    AntwortenLöschen
  2. manchmal müssen dinge ruhen, damit dann etwas ganz neues entstehen kann. du machst das schon ganz richtig so! und auch für inspirationen muss platz und zeit sein.
    lieben gruß
    dania

    AntwortenLöschen
  3. Da das Nähen ja nicht so mein Thema ist, bin ich ganz froh, dass dies hier kein reiner Näh-Blog ist...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  4. oh, ich weiß ja schon lange, dass das kein reiner nähblog ist ;-), und das ist auch soooo gut so! obwohl ich auch eine große bewunderin deiner näh- und stickkünste bin... ein reisenähetui hab ich, eher ein reisenotreparatur-set, garne, nadeln, sicherheitsnadeln in eine kleine pergamenttüte gewickelt, die schere kommt aus der soso wunderschönen grünen beblätterten stiftetasche, die du ja bestimmt noch kennst! und die kommt zu jeder reise mit. lieben gruß ghislana, sich langsam wieder ins bloggen findend, bis auf die "vermissten" blogs (da geht's mir so wie mit ausbleibender post oder ausbleibenden anrufen...) ist mir die abstinenz nicht mal schwergefallen. aber müde bin ich nicht!

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Astrid,
    ich komme immer gern bei dir vorbei und finde es gar nicht schlimm, wenn ich bei dir nicht nur genähtes sehe. Jetzt gerade finde ich es unheimlich nett, dass wir die gleiche Tasse haben. Ist mir das mit einer anderen Tasse von dir nicht auch schon aufgefallen?
    Ganz liebe Grüße
    Kerstin

    P.S. Dass hätte ich ja beinahe vergessen, deine Täschchen sind unheimlich süß ♥

    AntwortenLöschen
  6. Im Blog hast du doch genau die richtige Mischung. Und manchmal tut es auch einfach mal gut, ganz genüsslich über die Stoffschätze zu streichen. In Ruhe zu planen oder mal wieder ganz besonders geliebte Schätze einfach zu horten, bis der ganz bestimmte Moment gekommen ist...
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Also ich genieße deinen "nicht-nur-nähen"-Blog, okay, bis auf die Spinne gestern. Das war nicht so meins ;-)
    Du bist eben mehr. Du machst nämlich oberaffengeile Bilder! Und du weißt so viel! Ich finde das sehr bereichernd.
    Und
    keine Sorge:
    du wirst schon wieder mehr nähen!!!

    :-)
    GLG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde es eigentlich auch ganz schön, dass dein blog nicht als reiner Nãhblog rüberkommt.
    Gerade die Vielfalt lässt mich gespannt jeden post öffnen.
    Ich bewundere deine schönen Fotos, deine vielfältigen links, die persönlichen Geschichten, ja und natürlich bewundere ich auch deine Nähereien und heute die tollen Stickereien.
    Ich bekam gestern auf meinen post zu meinem blog-Geburtstag gerade wegen meiner Vielfalt viel positives Feedback, und genau so empfinde ich le monde de kitchi.
    GLG,
    Monika

    AntwortenLöschen
  9. Oh...du hast ein Nähblog, das wusste ich nicht ... ich finde dein Blog sehr vielseitig und interessant, liebe Astrid und das ist gut so !!! GlG helga

    AntwortenLöschen
  10. Frage: Ist das noch ein Nähblog?
    Antwort: Das ist AUCH ein Nähblog!

    Warum solltest Du Dich beschränken?
    Du bist soviel mehr!!!
    Und auch der Themen gibt es soviel mehr.
    Wenn Du etwas ändern willst, dann ändere es.
    Aber ich mag alle Facetten an Dir!

    Liebe Grüße von der anderen Rheinseite
    Astrid

    AntwortenLöschen
  11. Ich liebe diese "Gemischtwarenblogs". Mach weiter so! Auch ich nehme immer mehr Abstand vom reinen Nähblog.
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Astrid, ich bin noch nicht so lange Leserin bei Dir, aber ich bin gar nicht davon ausgegangen, dass das ein reiner Nähblog ist. Ich liebe die Vielfalt bei Dir. Die schönen Cafe`s, die vorgestellt werden, die Reisen, die Gedanken, die Du Dir machst und mit uns teilst, auch die genähten Sachen, einfach diese bunte Mischung.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Astrid!
    Ich habe deinen Blog auch nie als Nur- Nähblock gesehen, er ist sehr vielseitig und immer wieder berichtest du auch über andere Dinge aus deinem Leben, was ich sehr schätze.
    Aber die Täschchen sind so allerliebst und auf dem einen steht doch tatsächlich mein Taufname drauf :-)
    Herzliche Grüße und weiterhin viele tolle Ideen,
    Gina

    AntwortenLöschen
  14. ...ich habe deinen Blog nie als reinen Nähblog angesehen, liebe Astrid,
    du hast so viele andere schöne und interessante Dinge gezeigt...und ich finde das gut, also bitte weiter so,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
  15. das es auch nebenseitig ;) ein nähblog ist, finde ich gut den ab sept. gehe ich wieder im nähkurs und hoffe ein paar schöne créations zu nähen und finde die wahl deiner stoffe sehr lustig ! es ist immer interessant die leidenschaft eines bloggers zu folgen und die vielseitigkeiten bei dir ist erfrischend - wie Briefe die man jeden Tag öffnen kann ! danke für dein blog mit ein schuss näh-idéen und vieles andere dazu !

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Astrid,
    ich finde es auch völlig egal, ob das jetzt "noch ein Nähblog" ist oder nicht - du kannst ja selbst bestimmten, was du in deinem Blog zeigen willst - und was dir im Leben gerade merh oder weniger wichtig ist. Hauptsache, du wirst nicht müde :o)
    Hab noch einen wunderschönen Abend!
    Alles Liebe, Traude
    Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ Ƹ̵̡Ӝ̵̨̄Ʒ

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Astrid,
    ich mag deinen Blog, ob du nähst oder auch nicht! Ich fühl mich hier immer wohl und so auch jetzt mit deinen schönen Collagen ...
    hab es fein
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Astrid,

    es ist ja schon alles gesagt (nur noch nicht von allen, nach Karl Valentin), deswegen nur alles Liebe für Dich!
    Deine Sarah

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Astrid,
    danke für die lieben und auch mahnenden Worte bei mir.
    Auch ich sage dir, mach dir keinen Stress und Gedanken, wie die vielen Leser und Kommentare zeigen, dass das was du schreibst wertvoll ist und egal über welches Thema oder zu welchem Thema. Ich denke, dass ist das schönste Kompliment von uns Mitlesern für dich.
    GLG Andrea

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Astrid,
    ich lese nicht immer bei dir - aber doch regelmäßig immer wieder.
    Ich bewundere Menschen, die gut nähen können sehr. Selbst fehlen mir Zeit, Geduld und wohl auch Talent dazu.
    Reine Nähblogs empfinde ich nach anfänglichem Staunen über schöne Werke deshalb schnell langweilig.
    Hier bei dir stimmt die Mischung, deshalb fühle ich mich eingeladen und komme gern immer wieder.
    Danke dafür!
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...