Montag, 25. August 2014

MakroMontag: Pfui Spinne!































Stefanies imponierende Spinnenfotos vom letzten Montag habe ich erst gesehen, nachdem ich mein kleines Spinnenwesen entdeckt, fotografiert und für diesen Post fertig gemacht hatte. Da ist mir deutlich geworden, dass ich auf dem Gebiet der Makrofotografie ganz schön herumstümpere. 
Ich mag mein Foto trotzdem, denn ich MAG Spinnen, und diese in ihrem glitzernden Netz, angestrahlt von der Sonne, hat mir einfach gut gefallen...

Ich kenne mich mit Spinnentieren nicht so gut aus wie mit Insekten ( und einige dieser Spezies wie Zecken oder Erntemilben kann ich wegen ihrer Folgen bei mir so gar nicht ausstehen ), mir imponiert nur immer wieder, welch zarte kleine Kunstwerke von höchster Präzision und Elastizität Spinnen zu bauen vermögen.

Ich gehöre auch zu den Menschen, die Spinnen in der Wohnung möglichst schonend einfangen und sie nach draußen tragen ( wobei: ein paar in meiner WG kann ich gut ertragen, denn Fliegen & Mücken finde ich unerträglicher ). 

Und wer jemals das sanfte Kitzeln auf der Haut gespürt hat, das Spinnen beim Drüberkrabbeln verursachen, mag das immer wieder erleben. Und so hat einst der legendäre Herbie auf Gut Leidenhausen Jahr für Jahr in seinem Unterricht viele Schulkinder davon überzeugt, das "Pfui Spinne!" eine ganz blöde Aussage und völlig überflüssig ist.

Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Astrid,

    peinlich braucht Dir garantiert nichts zu dein. Schließlich gibt es im eigenen Land, selbst in der eigenen Stadt soviele Ecken, die man noch nicht kennt. So zumindest geht mir das oft :-)
    Aber ein Besuch ist diese kleine, gemütliche Stadt in jedem Fall wert!

    Ein wundervolles Bild ist dir das übrigens gelungen. Diese Art von Tieren ist ja so gar nicht mein Ding, aber auf dem Foto sieht es einfach großartig aus. Allein das filigrane, so zarte Netz ist so faszinierend.

    Liebe Grüße und einen guten Wochenstart wünscht,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Naja, ich muss auch noch viel üben. Das macht aber nix! Die Liebe muss einfach dafür da sein.
    Dein Kreuzspinnen Foto ist doch super! Mir gefällt die Perspektive und der Lichteinfall!
    Hab einen schönen Montag!
    LG Rivien

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde Spinnen auch in keinster, na sagen wir mal kaum einer Weise ekelig, sondern bin genau wie du von ihren zarten Netzgebilden begeistert.
    Und du hast da so ein wunderbares Foto eingestellt!
    Ich bin auch ein Spinnenretter, und würde ihnen kein Beinchen krümmen.
    Vor zig Jahren, noch im Kiga, kam mal ein Kind aufgeregt aus dem Waschraum, und meinte: Frau N. Da ist eine Riesenspinne im Bad!! Ganz Pädagogin ging ich also mit Glas und Pappdeckel bewaffnet mit , natürlich in Erwartung einer normalen Hausspinne.
    Doch da saß ein Riesenvieh mit Haaren auf den Beinen, wo ich dann doch erst mal schlucken musste.
    Habe sie aber tapfer eingefangen und habe sie dann weit vom Kiga entsetzt in einem Wäldchen ausgesetzt.
    Diese Spinne fand ich dann grenzwertig! ;-)
    LG,
    Monika

    AntwortenLöschen
  4. haaalöleee
    alsoooo i find die BUIDL richtig toll....
    i bin ah immer wieda begeistert von de NETZE,,
    ah WUNDA der NATUR,,,
    hob no ah feine WOCHE
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Astrid,
    ein tolles Bild was Du uns da heute so zeigst. Ich finde Spinnen auch total faszinierend. Der Bau des Spinnennetzes ist echt was Tolles und gerade gestern hab ich dem kleinen Mann erklärt wie das geht, als sich genau über unserem Frühstückstisch ein kleines Spinnchen abgeseilt hat.
    Hab ne tolle Woche
    GLG
    Pamela

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Astrid,
    ich mag auch die Netze der Spinnen lieber, und viel weniger das Mückenjagen. Dein Foto ist super gelungen, es sieht aus wie durch eine Scheibe fotografiert mit den kleinen Sonnenflecken.
    Ich bin gespannt auf Neuigkeiten (Schule????) und grüße dich herzlich
    Christine, die jetzt montags ihren freien Tag hat

    AntwortenLöschen
  7. oh, ich mag das bild und finde spinnen ebenso faszinierend. das sonnengeglitzereinfangen ist dir toll gelungen!
    herzliche grüße
    dania

    AntwortenLöschen
  8. Beobachten und Fotografieren tue ich sie draußen in der Natur auch gerne... Aber sie dürfen gerne draußen bleiben.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Astrid,
    ein sehr schönes Bild und mir geht es ganz ähnlich wie Dir: ich finde sie faszinierend und lasse sie gern leben. Ab einer gewissen Größe habe ich Respekt vor ihnen...
    Viele Grüße Synnöve

    AntwortenLöschen
  10. Ich habs ja nicht so mit Spinnen und reagiere auf die größeren im Haus immer ganz unpädagogisch, aber die Netze faszinieren mich auch - ein tolles Photo, liebe Astrid!
    Und bei der Gelegenheit auch vielen Dank für Dein Päckchen, es ist gut angekommen und das Täschchen (danke!) ist schon im Einsatz!
    herzliche Grüße von Tine

    AntwortenLöschen
  11. Hallo

    Ein Tolles Foto der Spinne.
    Bei mir dürfen ein paar Spinnen auch bleiben aber die schwarzen riesen Spinnen werden eingefangen und sofort in der Natur ausgesetzt. Den die mag ich überhaupt nicht.

    Liebe Grüsse

    Karima

    AntwortenLöschen
  12. hallo astrid, mir fällt auch bei vielen makros einfach die kinnlade runter, wenn ich sehe wie nah da mit dem richtigen objektiv gezoomt werden kann. bei spinnen bin ich ganz froh, wenn es ein wenig weiter weg ist ;). bei dir gefällt mir, dass spinne und netz gleich gut getroffen sind. spinnennetze finde ich nämlich sehr schön :). liebe grüße, sabine

    AntwortenLöschen
  13. Eine wahre Schönheit und ein tolles Foto!
    Vielleicht fängt sie ein paar Mücken...
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Effektiver, was das Mückenfangen anbelangt, sind die Fledermäuse, denen wir hier seit Jahren einen Kasten aufgehängt haben. Seitdem können wir bei offenem Fenster schlafen, trotz Teich, Regenfass, Vogeltränke im Garten. Mein Tipp!
      LG

      Löschen
  14. Liebe Astrid, ich finde das Bild wunderschön. Die Farben im Hintergrund gefallen mir sehr gut, die Spinne leuchtet richtig davor. Und Sonnenglitzern auf dem Netz.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  15. sagt dir horst stern noch etwas? seine wunderbaren naturfilme - und insbesondere der über spinnen - haben mir jegliche angst vor solchen tierchen genommen. nur mücken, zecken und flöhe müssen draußenbleiben!!
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar kenn ich den noch... und die drei anderen Tierchen mag ich auch GAR NICHT.
      LG

      Löschen
    2. Ich schließe mich an! Spinnen und Horst Stern sind großartig, und die drei anderen dürfen sich woanders tummeln, bei mir nicht. Übrigens sind auch Großlibellen fantastische Mückenjäger, beobachten wir oft am Teich. LG Ghislana

      Löschen
  16. Ich kriege bei Spinnen eine Gänsehaut, die Vorstellung eine krabbelt mir über die Hand - unerträglich, dennoch transportiere ich sie mittels einem Blatt Papier und einem Glas lebendig nach draußen. Spinnennetze - das sind echt Kunstwerke.
    Bei Steffis Photokunst fällt mir auch immer wieder die Kinnlade runter.
    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
  17. Ui . ich mag sie auch ganz und gar nicht, aber Dein Foto ist toll mit diesem Sonnenleuchten. Ganz liebe Grüße, Anette

    AntwortenLöschen
  18. Ich mag Spinnen auch! Und dein Bild ist ganz ganz toll! Absolut perfekte Schärfentiefe und ein super Bildausschnitt!

    Liebe Grüße
    Judith

    AntwortenLöschen
  19. Ein echt tolles Bild-gar nicht stümperhaft! Ich mag die Spinnen auch-ich habe immer total fette Exemplare mit Kreuz an der Holzfassade und vor einigen Fenstern. Die in der Wohnung werden auch mit dem Glas gefangen-oder sitzen gelassen-nur die fetten großen mag ich ganz gar nicht in der Wohnung leiden. :-) Liebe Grüße von Nicole

    AntwortenLöschen
  20. Ein wirklich schönes und sehr gelungenes Foto!
    Ich mochte Spinnen früher gar nicht, inzwischen stören sie mich aber nicht mehr. Es leben auch ein paar kleinere in der Wohnung, die ich hin und wieder bemerke, aber nicht erwische. Ansonsten trage ich sie auch nach draussen. Aber über die Haut muss ich sie nicht krabbeln lassen. Meine Mutter hat immer alle so eingefangen, auch ordentlich große Geräte, aber das geht bei mir gar nicht! :)
    Liebe Grüße
    Mary

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Astrid,

    ich freue mich sehr, dass du beim MakroMontag dabei bist! Von unruhiger Hand sehe ich nichts. Was ich sehe ist ein wunderbares Bild mit dem genau richtigen Schärfegrad (zumindest für mein Empfinden). Der Fokus sitzt dort, wo er sitzen muss und sowohl Spinne als auch ihre filigrane Spinnwebkunst kommt ziemlich gut rüber.
    Ganz liebe Grüße nach Nippes,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  22. Beautiful photo, and lovely use of the light.

    Iowa Voice

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...