Sonntag, 15. Juni 2014

Meine 24. Kalenderwoche

























Die Woche startete am Pfingstmontag mit einem Frühstück auf der Terrasse bei 25 Grad - das erste in diesem Jahr! Die Kirschen reifen, und wir ( und die Vögel ) beginnen sie zu genießen. Mittags die ersten leichten Gewitter, abends ging es dann richtig rund ( und auch am Kirschbaum bricht ein Ast, wie wir erst später bemerkt haben ).




















Den Pfingstdienstag - ein einzelner Ferientag - verbrachten wir mit dem Enkelkind auf dem Spielplatz. Nach dem Unwetter des Vorabends tat der Himmel ganz unschuldig. Nur die vielen Stöcke & abgebrochenen Äste auf dem Spielplatzgelände zeugen noch vom Toben der Naturgewalten. Natürlich muss die Sammlung an Stöcken mit neuen Exemplaren aufgestockt werden...

Freitagabend ging es in die Innenstadt, dorthin, wo das Herz unserer Stadt schlägt...



























... zu unserem letzten Jazzabo - Konzert dieser Spielzeit:

Ein kurzweiliger Abend mit der WDR Big Band, Jocelyn B. Smith & dem unvergleichlichen Denzel Sinclaire und lauter Titeln aus dem "Great American Songbook" wie "I'll Remember April" oder "Autumn Leaves" ( von dem ich inzwischen 140 Versionen auf dem iPod gesammelt habe, vom ersteren ein paar weniger ). Toll: "The Way You Look Tonight"  im Duett!

Der Samstag gehörte dann ganz der Organisation des Alltagslebens und den Freuden des Lehrerdaseins am Schuljahresende, der Sonntag soll nun für die Familie reserviert bleiben...

Kommentare:

  1. Wieder ein schöner Rückblick, liebe Astrid! Ich wünsche dir einen erholsamen Sonntag! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Man kann nie genug Stöcke im Haus haben!

    AntwortenLöschen
  3. klingt mal wieder nach einer abwechslungsreichen woche! beim jazzkonzert wäre ich gern dabei gewesen!
    schönen sonntag!

    susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dafür habe ich ja ein paar Musikstücke verlinkt!
      LG

      Löschen
  4. schön ... und ich schnupper immer so gerne kölnisch luft bei dir!

    wünsch dir einen sonnigen sonntag und einen (vielleicht jazz-) beschwingten start in die kommende arbeitswoche,
    tatjana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Freut mich, wenn etwas Köln bis zu dir weht...
      LG

      Löschen
  5. Wenigstens scheint es trotz abgebrochenem Ast noch ganz viele von den feinen Kirschen zu geben.
    ♥-liche Grüsse und einen wunderschönen Sonntag, mo(nika)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu viele für eine Kleinfamilie...
      Einen schönen Sonntag!

      Löschen
  6. diese unwetter - dramatisch schön der himmel, dramatisch erschreckend die auswirkungen...
    auch bei dir kirschenhimmel - so fein! und die fahrradglocke!
    hab einen feinen sonntag, du liebe!

    AntwortenLöschen
  7. Deine schönen Wochenfotos vermitteln den Eindruck eines Ausgleichs zwischen Trubel und Ruhe - Drinnen und Draußen.
    Einen sonnigen Sonntag wünscht Dir
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Was für ein schönes Pfingswochenende :0) ... ok, den Sturm ziehen wir ab. Das römisch-germanische Museum erinnert mich allerdings an meinen Latein Unterricht ... gar nicht gut ;o)
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  9. Wunderbare Bilder, wunderbar zusammengesetzt!
    Ich mag die Klingel...
    Und wir haben auch einen beachtlichen Stockvorrat...
    Und ich nehm jetzt diesen wunderbaren Advanced Style Blog mit zu mir, danke fürs Borgen...
    Allerschönsten Familiensonntag wünsch ich!
    Ganz liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  10. So schön der Blick in deine vielfältige Woche... Ich habe gestern entschieden nach dem Sektfrühstück "blau" zu machen, zum Abendessen eure/Herrn K.s unschlagbare Porreetorte gebacken (die wir zu zweit, nach einer kurzen Pause zwischendurch, dann doch ganz (!!!) verzehrt haben. Sooooo lecker!). Abends ein bisschen vorsortiert und heute 10 Examensklausuren durchforstet nach Punkten..., nun Ausklang draußen... Jocelyn B. Smith habe ich vor ein paar Jahren mal in Berlin live erlebt ;-) Lieben Gruß euch allen und eine gute, gute Woche - bald ist das Schuljahr um, so! Ghislana

    AntwortenLöschen
  11. Eine pralle Woche. Ich mag vor allem das Foto mit den Schachspielern.
    Und Stöcke kann man wirklich nie genug haben.
    Schönen Restsonntag
    Katala

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Astrid,

    ein sehr lebendiger Wochenrückblick - danke dafür! Auch für Deinen Kommentar, den ich sehr aufmerksam gelesen habe. Nichts für immer - das sehe ich auch so, nicht nur wegen der Zentralheizung, sondern auch, weil mir die Stadt fehlen würde, Museen, Konzerte, das bunte Treiben, das Du so oft zeigst, auch auf diesem Post. Ich war heute gerne hier in München und werde in der kommenden Woche wieder gerne in der Einsamkeit sein...
    Alles Liebe Deine Sarah

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...