Mittwoch, 14. Mai 2014

Dieser Mai - eher ein Juni oder ein April?



Ja, ich weiß: Früher war mehr Lametta, so nöhlte schon Opa Hoppenstedt... aber heute vor  57 Jahren gab es wirklich mehr Maikäfer, denn das weiß ich noch sehr genau, weil da mein älterer Bruder geboren wurde, und ich an dem Tag mit dem Cousin auf ( sehr erfolgreicher ) Maikäferjagd war!

Käfer gibt es hier nur noch als Blechtierchen, dafür gibt es jetzt schon im Mai Rosen im Überfluss, die uns doch früher erst im Juni blühten. Zur Zeit findet man sie an Sträuchern, auf Stühlen, auf Täschchen, wobei das Wetter wieder - so, wie es sich derzeit darstellt -  wohl eher dem April zuzuschreiben wäre.

Und schon habe ich wieder alles im Text untergebracht, was auf meinen Fotos zu sehen ist!






























Zu sehen sind einige der vielen Rosensorten aus meinem Garten, als da wären "Eden Rose 85", "Marie Curie", "Henri Matisse" ( die gestreifte ), "Leonardo da Vinci", "Ghislaine de Féligonde" ( ganz oben rechts ) und die wunderbar duftende, großblütige "Papi Delbard" der französischen Züchterfamilie, die sich mit so viel Regen, wie wir ihn hier jetzt haben, immer sehr schwer tut.

Ganz unten rechts einer der Stühle, die während der Projektwoche meiner Schule in meiner Gruppe von 7- bis 9jährigen Kindern beklebt worden sind. Die Stühle sollten eigentlich auf den Müll, meine Sammlung an Gartenzeitschriften auch. Daraus entstand dieses dekorative Recyclingprodukt. Verständlich, dass die Stühle auf dem Schulfest sehr schnell ihre Abnehmer fanden...

Sehr eng zusammengearbeitet habe ich in dieser Projektwoche mit der Betreuerin meiner Klasse im Nachmittagsbereich. Das war wieder einmal eine tolle Erfahrung & eine echte Bereicherung. Deshalb habe ich wieder das obligate Täschchen ( "Lieselotte Hoppenstedt" natürlich, versteckt zwischen all den echten Rosen ) genäht, um ihr so "Dankeschön" zu sagen.









Der Herr K. & ich möchten allen, die uns gestern zu unserem Jubiläum beglückwünscht haben, von Herzen danken. Wir haben den Tag mal wieder so begangen wie damals vor 37 Jahren und in den Jahren darauf: mit viel Arbeit, haben uns aber auch Zeit genommen fürs Erinnern & Erzählen. Und das Wetter war so grauslig, wie es vor 37 Jahren auch war: nass, kalt, usselig. Aber Wetter ist ja auch nicht wirklich wichtig, wenn man sich näher rückt...


Kommentare:

  1. So viele herrliche Rosen...Ja, du hast Recht...die Rosen blühen früher...aber das Wetter ist eher aprilhaft...Tolle Idee mit den Stühlen! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Das Täschchen ist bezaubernd und so schön fotografiert, zwischen den herrlichen Rosen!
    Ich finde auch, so langsam bin ich groß genug, der Mairegen darf gerne der Sonne weichen...die Rosen durften ja sonst ganz umsonst.
    Aber näherrücken und kuscheln, kann man doch besonders gut, wenn es draußen gewittert...

    Ganz herzliche und knuddelige Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Astrid,
    ganz zauberhaft Deine Rosenpracht..... da vergisst man glatt das Wetter da draußen.

    Hier gibt es übrigens noch Käfer... wobei sie in der Tat weniger wurden... Ich kann zwar nicht auf 57 Jahre zurückblicken... aber immerhin erinner ich mich was noch vor 30 Jahren war :-)

    Der Stuhl gefällt mir richtig gut - und ich gehe davon aus, die anderen sahen genauso hübsch aus.

    Hab nen tollen Tag
    GLG
    Pamela

    AntwortenLöschen
  4. Bei Dir sind rosige Zeiten angebrochen! So soll es weitergehen!
    (Was ist das Geheimnis der Verwandlung in einen so tollen Stuhl?)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Ich freu mich ja schon den ganzen Winter über wieder auf DEINE Gartenfotos!!
    Eine Augenweide!!
    Herzlichste Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin begeistert von deinen Rosen und nach wie vor von den Stühlen. Nun ist das Usselige doch noch zu dir gekommen ;-)
    Da wo ein liebend Herz wohnt, sind die Umstände egal, fällt mir zu deinen roten Worten ein.
    Danke für deine privaten Worte. Sie hallen immer noch nach und tun mir gut.
    Herzlich Roswitha

    AntwortenLöschen
  7. Beim Anblick deiner Rosen geht mir da Herz auf!! Ganz besonders freue ich mich auf die Ghislaine de Féligonde. Sie "wohnt" erst seit letztem Sommer bei uns, aber offensichtlich gefällt es ihr! Sie ist überoll mit Knospen, die sich aber bei diesem kalten Wetter noch wohler fühlen im geschtzen Häuschen. Aber ich denke beim nächsten Sonnentag zeigen sie sich dann auch langsam!
    Der Stuhl ist ja der Hammer - den hätte ich auch mitgenommen! Und das Täschchen ist auch ein Eyecatcher! Schön, dass ich dich gefunden habe!
    Herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
  8. Was für eine Farbenpracht, und sooo schön zusammengestellt!
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Astrid,
    obwohl ich ja noch nicht ganz so alt bin wie Du, erwische ich mich in letzter Zeit auch ab und zu beim Früher-war-alles-besser-Gejammer. Das macht mir fast ein bisschen Angst vor mir selber....
    Deine Rosen sind eine Pracht, hier haben wir gerade mal Knospen an meiner einzigen Kletterrose. Und Dein Stuhlprojekt finde ich total klasse, an der früheren Grundschule meiner Großen wurden solche Projekte nie durchgeführt. Schade, ich finde das mindestens genauso wichtig wie das große Einmaleins.
    Und da ich schon wieder so hoffnungslos mit Lesen hinterher bin: Gratulation zu Eurem 37jährigen! Sowas ist sehr sehr selten und das weißt Du sicher auch.
    Ganz liebe Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
  10. Es macht mich ein bisschen traurig, wenn ich an die Rosen denke. Meine blühen auch prachtvoll, aber durch den vielen Regen werden sie schneller vergehen. Und sie blühen ja auch viel zu früh. Ich würde lieber draußen sitzen und ihren Duft genießen ... Aber das geht uns ja allen so. Deine Collage wirkt jedenfall sehr fröhlich und die Stühle sind einfach grandios. Ein Glück, dass sie nicht weggeworfen wurden. Wie schön sie jetzt wieder sind!
    Herzliche Grüße,
    'Franka'

    AntwortenLöschen
  11. Eine wunderschöne Rosencollage. Besonders gefällt mir die rosenumrankte Bank. Ein herrlicher Sitzplatz, ich kann sie bis hier riechen.

    Frau Lisbeth

    AntwortenLöschen
  12. Ich schwelge.... und säße gern auf der Bank unter der Rose... - und meine Rosen-Namensvetterin "auf französisch" grüße nur recht herzlich von mir. Hier ist es auch "usselig" und ich musste mit meinen Bilderrahmen-Anstricharbeiten auf den Werktisch, nachdem ich jetzt Tage erfolglos auf Sonne, Wärme und relative Windstille gewartet habe. Muss ja noch trocknen bis morgen... - Das Stuhlprojekt ist toll, müssen wir mal näher reden - mein Gartenzeitschriften-Vorrat hat auch Dimensionen erreicht, die ich nicht mehr lange beherbergen möchte... Und fein, dass du eine liebe Kollegin an deiner Seite hattest! Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  13. Ich liebe den Duft und die üppige Natürlichkeit von Teerosen. Leider völlig unmöglich sie in Töpfen zu ziehen. Und ja, früher waren mehr Maikäfer und Bienen und Sterne (ok, letztere sind noch immer da, aber man sieht sie durch die Lichtverschmutzung nicht mehr). Und Schnee von November bis April (zumindest bei uns) und gemäßigte Sommer mit Temperaturen um die 28°. Das ist keine Nostalgie, sondern Tatsache. Und ich vermisse DIESE Dinge, wenn auch sonst nicht alles besser war.
    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  14. Deine Rosen sind ein Traum!
    Bei uns fühlt sich eher nach April an. Extremer Wind, Sonne und Regen wechseln einander ab.
    Meine Paradeiser sind noch immer nicht ausgesetzt - wie gut! Gestern hats gehagelt...

    AntwortenLöschen
  15. Wundervolle Garten/Rosen-Fotos hast du gemacht....aber April, Mai ?
    Hier ist doch eher Oktober oder November!!! *leisevormichhinwein*
    Der Stuhl ist der Hammer, tolle Idee und das Rosen-Täschchen sowieso ♥
    Die Rosen im Garten blühen ganz zauberhaft...nur mag bei dem Wetter keiner raus und sie zu bewundern *lach*
    VlG
    Birgit

    AntwortenLöschen
  16. Ach Astrid, erst einmal alles Gute zum Hochzeitstag. Ich wünsche Euch noch viele, viele kalt verregnete Kuschelregenhochzeitstage. :-)
    Die Bilder die Du heute zeigst die reissen einem ja echt vom Hocker: Ich will endlich wieder in meinem Garten und weiterkommen.
    Die Rosenbank ist einfach ein Traum.
    Und Euer Stuhlprojekt finde ich klasse.
    Ich schicke Dir viele liebe Grüsse, Bine

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Astrid
    ich gratuliere Herrn K. auch nachträglich noch recht herzlich zum Jubiläum.
    Deine Collage sprüht nur so von Farbe und Fröhlichkeit. Ganz wunderschön.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  18. Die Bank mit den Rosen im Rücken ist ja wohl ein Traum!! Steht die bei euch im Garten? Die Stühle deiner Schüler sind auch ein echter Hingucker geworden - eine tolle Idee. :-)
    Ich wünsche dir und deinem Herzensmann auch noch alles Liebe und noch viele, viele gemeinsame Jahre in guter Gesundheit wünschen!

    Hab' einen schönen (wenn auch grauen) Tag!
    Lieber Gruß
    Steffi

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...