Montag, 28. Oktober 2013

Einen lang gehegten Wunsch



...konnte ich dem kleinen M am Freitag endlich erfüllen:



Einen "Trager" für das Puppenbaby Poll ( französisch: Paul )! 

Am Freitagvormittag habe ich ihn nach dieser Vorlage von Christine/sew bossi endlich genäht. Auf ausdrücklichen Wunsch des Kindes in Dunkelblau mit Sternen und einer Mondstickerei! Die gab es letzte Woche sogar kostenlos bei Blasto Stitch!




Meine größte Freude: ein fröhliches, glückliches Kind! Stolz trug es sein Baby beim samstäglichen Einkaufen mit sich herum. Als die Eltern das Kind am Samstagnachmittag dann abholten, meinte es: "Ne Poll, es war viiiel gut bei Oma?!"

Eine noch größere Freude: Mein "Arm des Schreckens" hatte für das Enkelkind endlich den Schrecken verloren, und es konnte wieder wie früher mit mir  umgehen. Der Arm wurde vorsichtig angefasst, mit "Heilküsschen" bedacht und immer wieder versichert, dass er bald wieder gesund sein würde. So süß! Und es war ihm auch klar, dass ich es nicht hochheben kann wie früher - dann wurde der Opa her beordert.
Auch das mittlere M hatte in der Woche zuvor immer wieder darauf geachtet, dass unterwegs in der Bahn oder der Philharmonie ja niemand gegen den Arm stößt. Ich muss schon zugeben, dass mich das alles immer wieder sehr rührt...
Astrid



Kommentare:

  1. Ist das schön, so liebe Enkel! Kein Wunder, du bist ja auch eine Super-Omimi, die Herzenswünsche erfüllt! Die Trage ist allerliebst und wenn dann auch noch alle Wünsche berücksichtigt werden... na,... besser geht es doch nicht!
    Ich hoffe ja, daß nach einer so speziellen und wertvollen Behandlung, der Arm wirklich ganz schnell wieder ohne Aua ist!

    Die allerherzlichsten Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hoffe ich auch1Aber es zieht sich alles noch hin...
      LG

      Löschen
  2. Die Trage ist wirklich toll und Stoff und Stickerei hat deine Kleine hat wirklich perfekt ausgewählt! Die Vorlage habe ich mir direkt mal gespeichert, wäre was fürs Christkind, unsere gekauft geschenkte lässt nämlich bzgl. Funktion zu wünschen übrig ;o)
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Hach, ist das schön! Eine tolle Puppentrage, so ganz nach Wunsch - du weißt genau, wie ich das mag! :-)
    Und mit so viel lieber Behandlung MUSS dein Arm ja schnell wieder heilen ...
    Ganz liebe Grüße
    Anneliese

    AntwortenLöschen
  4. du hast wirklich ganz liebenswerte, entzückende enkelinnen!

    AntwortenLöschen
  5. Wie sollten einen auch solcherlei Liebesbekundungen nicht berühren, wenn sie beiderseits so zum Ausdruck gebracht werden? Sehr sehr süß. Und die Puppentrage ist ne Wucht.

    AntwortenLöschen
  6. nein bitte wie süüüüß ♥ ist das goldig! wir haben nur eine gekaufte puppentrage, und wenn ich die hier sehe, dann will ich am liebsten auch nochmal ein tragekind :)
    glg andrea

    AntwortenLöschen
  7. Wow, die Trage ist wirklich toll! Da werden das kleine M und Poll aber sicher lange viel Freude haben!!! Für Minkas Puppe hatte ich damals einen Schal als Tragetuch umfunktioniert, und alle älteren Damen und Herren, die wir beim Spazierengehen oder im Supermarkt getroffen haben, waren immer sehr begeistert (fast so begeistert wie wenn Minka und ihre beste Freundin gemeinsam im Dirndl durch die Straßen spazierten, ;-)).

    Deinem Arm wünsche ich gute Besserung, aber bei so vielen Heilbussis kann es ja auch nur noch eine Frage der Zeit sein.

    LG,
    Corinna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das haben wir erlebt: zwei ältere Damen sind die ganze Zeit verzückt neben uns hergelaufen & haben geschaut. Da haben wir gleichzeitig noch anderen Freude bereitet...
      GLG

      Löschen
  8. Das ist sowas von GOLDIG... sooooo eine tolle Puppentragetasche... ich bin ganz begeistert *TOLL*

    GLG nadine

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Astrid,
    eine Super-Idee, solch einen Puppenträger zu nähen. Habe ich noch nie gesehen. Darüber hätte sich unsere Kleine (8 J.) wohl auch gefreut. Mit Puppen spielt sie mittlerweile etwas weniger. Dafür spielt sie mehr mit Lego, liest viel, malt viel ...

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die großen Mädchen haben es auch nicht mehr so mit ihren Puppen wie deine Tochter.
      Meine Tochter hingegen hat ihren Puppen noch als Teenager z. B. die Haare getönt und solche Sachen... Jeder Jeck is anders...;-)
      LG

      Löschen
  10. so feinst! herzerwärmende oma und herzerwärmende enkel ;)
    lieben gruß!
    dania

    AntwortenLöschen
  11. So süße Wochenanfangsfreuden... ;-) Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  12. Ist es wirklich schon 7 Jahre her, dass ich meinen Kleinen vor dem Bauch getragen habe??
    Er und ich haben es geliebt.
    Daher kann ich gut verstehen, dass das kleine M ihren Poll ganz stolz getragen hat ...

    Ich wünsche Dir weiterhin viel Freude mit und an Deinen zauberhaften Enkeln
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habees auch geliebt, bin aber damals (1982) als "Rabenmutter" beschimpft worden...
      LG

      Löschen
    2. Oh ja, wie gut dass sich in mancher Hinsicht die Zeiten geändert haben ... Dafür wird man heute für andere Sachen beschimpft ...
      LG

      Löschen
  13. Astrid, ich weiss gar nicht was ich sagen soll?!
    Herrlich diese Tragetassche für das Puppenbaby.
    Man kann das Strahlen der Kinderaugen fömlich spüren.
    Ja, pass auf, dass du nicht gestoßen wirst. Gerada wenn
    man ein Handycap hat, ist die Gefahr doppelt so hoch.
    Einen schönen Abend wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  14. Was für eine schöne Oma -Enkel Beziehung ! Das Foto ist entzückend !
    Liebe Grüße Ursula

    AntwortenLöschen
  15. Sie haben meinen Träger schön genäht. Darf Ich ein Photo auf meinem Blog benutzen?
    Alles gute!
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Hier finden Sie Ihren Fotos
      http://www.sewbossi.com/2013/10/baby-doll-carrier-pattern-pdf-ready.html
      Tschüss!
      Christine

      Löschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...