Sonntag, 4. August 2013

Fahrt ins Blaue - Ausflugstipp V



"Jedes Johr em Sommer jeit dat Spillche widder loss" - so beginnen die Bläck Fööss ihr Spanienlied. Und mein Karnevals - Stammdesch hält es ebenso, nur dass wir dann nicht gemeinsam nach Spanien fahren, sondern der Präsident/die Präsidentin lädt alle Mitglieder ein zu einer Fahrt ins Blaue.

Gestern war es wieder so weit - und bis auf den Treffpunkt & die Ermahnung, für ausreichenden Sonnenschutz zu sorgen, gab es keine weiteren Informationen.
Gemeinsam stiegen wir am Kölner Hauptbahnhof in eine Regionalbahn, die rechtsrheinisch bis Koblenz fährt & warteten auf die Aufforderung zum Aussteigen. Doch die touristisch bekannteren Orte unterhalb des Siebengebirges sowie die größeren Städtchen am Mittelrhein wie Linz & Bad Hönningen lassen wir links liegen. Erst in Leutesdorf, einem Weinort gegenüber der Stadt Andernach, heißt es: "Hier raus aus dem Zug"!


































Bei einer sachkundigen Führung durch den Ort und das liebevoll eingerichtete Heimatmuseum erfuhren wir etwas über die einzelnen alten Gebäude, die hier vertretenen Orden & den ( vergessenen ) Komponisten August Bungert ( einem Richard - Wagner - Antipoden zu Lebzeiten, und das, wo es bei den Ratteköpp leidenschaftliche Wagnerianer gibt - drei Paare weilen zur Zeit gerade in Bayreuth ;-)) & seiner Förderin, der früheren Königin von Rumänien.
Unser Mittagessen nahmen wir auf der von hohen Kastanien beschatteten ( bei einem kleinen Schauer kam kein Tropfen durch! ) Rheinterrasse des Hotels Leyscher Hof ein, dort wo Bungert angeblich auch seine Rheinlieder komponiert hatte...

Da an diesem Tag das "Leutesdorfer Weinpicknick" unter den Platanen entlang des Rheinufers stattfand, gesellte sich unsere Stammdesch - Gruppe natürlich dazu & verkostete die von den "Wein - Steig - Winzern" angebotenen Weine. Der Präsident, der von diesem Ereignis wusste, hatte in seiner Kühltasche Allerlei für ein gepflegtes Picknick dabei.

Von unserem Platz an einem der hundert Tische aus hatten wir eine schöne Aussicht auf den Strom, das gegenüberliegende, vollkommen grüne Ufer & auf das stündliche Spektakel des Andernacher Kaltwasser - Geysirs. Glücklicherweise spielte auch das Wetter an diesem Tag mit & verwöhnte uns mit annehmbaren Temperaturen & einem angenehmen Windchen...

;-) Astrid

Kommentare:

  1. Liebe Asstrid,
    also ein rundum gelungener Ausflug ins Blaue.
    Das Städtchen scheint recht ansehnlich zu sein - wie eigentlich alle Rheinorte.
    Einen schönen Restsonntag wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es hat wohl auch in den späten 70ern eine Rolle in der Serie "MS Franziska" des SWF gespielt…
      Schön, dass du wieder online bist ;-)

      Löschen
  2. Herrlich, unter diesen Platanen haben wir - glaube ich - auch schon gesessen. Es ist aber schon länger her und wir wollten immer mal wieder hin. War es der Leyscher Hof? Sonst weiß ich nichts über Leutesdorf (und da scheint es ja einiges zu geben). Mich haben allerdings die Hochwassermarken am alten Tor erschreckt.

    Lustiger Zufall: du erwähnst Carmen Sylva ... die hatte eine Villa in Domburg.

    Habt ihr den Kaltwassergeysir springen sehen? Das würde mich ja sehr reizen. Ist es nicht toll, was es hier für schöne Ausflugsziele gibt?

    Einen guten Start in die Woche,
    'Franka'

    AntwortenLöschen
  3. mir gefällt der rahmenzwerg!

    meine 7 sachen. reichlich kryptisch? hm. dafür redundanzfrei ;)

    was der wein wohl hat ... oder eher hatte. irgendjemand nagt an seinen wurzeln, vermute ich mal.

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen
  4. Das hört sich doch nach einem schönen Tag an! In der Gegend bin ich auch öfters, mein Schwesterherz wohnte mal in Leutersdorf und nun immer noch in der schönen, weiteren Umgebung von Neuwied.

    Herzliche Grüße und einen schönen Start in die Woche
    Martina

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...