Freitag, 12. Juli 2013

Friday - Flowerday # 28






Die Idee: 
Jeder, der Blumen in der Vase stehen hat und
sie gerne zeigen möchte, ist herzlich eingeladen!
Das müssen keine floristischen Kunstwerke sein,
sondern Blumen, die zur Jahreszeit passen, 
schön oder witzig arrangiert sind oder eine Geschichte erzählen...
So beschreibt Helga/ Holunderbluetchen® ihr Projekt .







Ein Hauch von Freilichtmuseum heute in meinem Eingangsbereich...

Das liegt einmal an der alten bäuerlichen Hinterglasmalerei aus Würzburg,
die meinem Mann schon seit über fünfzig Jahren gehört,
zum anderen an den Marienglockenblumen,
die in meiner dörflichen Kindheit in keinem Bauerngarten fehlten.

Dazu kommen Kirschen aus eigenem Anbau,
eine helle, sehr wohlschmeckende Sorte ( Büttners Rote Knorpelkirsche ).

Und hier muss ich euch zeigen, was sonst noch auf der linken Seite der Konsole steht:




Hier entdeckt & hier gekauft -
ein poetische abendliche Beleuchtung, vor allem für die Terrasse.
So schön!


Ein schönes Wochenende!
Astrid




Kommentare:

  1. Liebe Astrid, die Solarlampen wären genau das richtige für die kleinen Herren hier. An so etwas haben sie viel Freude. Dein Strauß mit den Glockenblumen ist schön anzusehen. Unsere sind noch im Garten. Was mich aber besonders freut ist, daß ich den Namen dieser Knorpelkirsche erfahre, die uns lange in unserem Garten erfreut hat, bis sie eines Tages ungefragt von den Dachdeckern umgenietet wurde. Jetzt weiß ich wieder, wonach ich in der Baumschule fragen muß. Danke!

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön dein Blumenarrangement. Die Solarlichter sind ja klasse!
    Da schaue ich mal nach! Danke für den Tipp!
    Ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Astrid,
    ein bühnenreifes Stillleben!
    Liebe Grüße, Cora

    AntwortenLöschen
  4. Oh, ich liebe diese Glockenblumen. Sie erinnern mich an meine Kindheit. Ich habe welche im Vorgarten, aber der ist so verwildert, dass ich nicht weiß, ob sie sich dieses Jahr durchkämpfen konnten. Und die Sonnengläser sind einfach klasse, gell! Die verkaufen durch die Blogger bestimmt ganz schön viele im Moment. Werde eins von meinen wohl auch heute bestücken. LG Rebekka

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Astrid,
    ach die Farben sind so schön, ich liebe es einfach leuchtend. Meine Glockenblumen im Garten schwächeln dieses Jahr leider ein wenig, da muss ich wohl mal in den Wald gehen.
    Liebe Grüße und Dir ein schönes Wochenende,
    Karin

    AntwortenLöschen
  6. Die Leuchtgläser sind ja toll! Ich hab es erst gar nicht kapiert wo das Licht herkommt. LG Jennifer

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Astrid.
    tolle Arrangements. Besonders das erste Foto gefällt mir
    ausnehmend gut.
    Einen guten Start ins Wochenende wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  8. ...wunderschöne Glockenblumen,
    ein toller Strauß...

    LG Birgitt

    AntwortenLöschen
  9. Ein feines Stillleben, liebe Astrid !!! Ich mag "Monokulturen" sehr gerne und bevor es den Flowerday gab, standen bei uns auf dem Eßtisch 4-5 Gläser in einer Reihung mit ein paar Blümchen oder Gräsern, fertig.
    Darum habe ich den Flowerday auch ins Leben gerufen, damit ich wieder mehr experimentiere :-)
    Viele herzliche Grüsse, helga

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...