Mittwoch, 29. Mai 2013

Wunscherfüllerin II



Der Mai/Juni ist bei uns in der Familie die Haupt - Geburtstagssaison. Wenn dann noch weitere Feiermöglichkeiten dazu kommen, wird es schon mal eng und stressig. Denn wenn bekannt ist, dass man Do - It - Yourselferin ist, werden irgendwann nur noch solche Wünsche geäußert...

Ehrlicherweise: Es freut mich sehr, dass die Kinder meine für sie gemachten Sachen mögen. Doch manchmal mache ich halt lieber Sachen, die ich mir selbst auferlegt habe und schiebe die Aufträge vor mir her, bis es dann dringlich wird.

Gestern wollte ich eigentlich den warmen Sonnentag nutzen und endlich meine Blumenkästen im 1. Stock mit Geranien bepflanzen. Dieses Jahr bin ich extrem spät dran, aber auch froh, dass ich es noch nicht gemacht habe, weil manch andere Frostschäden in den letzten Tagen zu verzeichnen hatten. Der Nachbar, der Florist, wollte mir meine exklusiven Sortenwünsche erfüllen und sie auf dem Blumenmarkt besorgen. Doch er hatte seinen Zettel vergessen mitzunehmen, und so kam ich gestern doch zu einem Nähtag ( und zu einer schönen Kaffeepause auf der Terrasse ).




In Angriff genommen habe ich endlich den Bademantel in Blau, den sich das mittlere M von mir zum Geburtstag gewünscht hatte. Der Geburtstag ist zwar schon vorbei, das Kind kommt aber erst übernächstes Wochenende auf einen Übernachtungsbesuch zu Oma & Opa und auf diese Weise können wir uns die exorbitanten Portokosten für Päckchen in die Schweiz ersparen ( und ich wieder Zeit gewinnen ).

Ich habe früher oft Bademäntel genäht, auch für meinen Mann, aber es lief nicht so flott, wie ich es mir vorgestellt hatte:



































Schnitt:  "klein Borkum"/Farbenmix in Größe 122/128

Stoffe: Baumwollfrottee von hier, Jersey/ Hamburger Liebe aus meinen Beständen

Stickdatei: "Words"/Smila


Das mittlere L hingegen wünschte sich einen Zauberermantel zum Geburtstag am Samstag. Den habe ich nach dieser Anleitung genäht aus einem Folienjersey, den ich mir schon zu Karneval hier besorgt hatte:































Heute hatte ich ähnliche Probleme wie im Winter mit dem Fotografieren, deshalb bin ich so spät dran mit diesem Post. Es regnet ohne Unterbrechung und die Temperatur ist kräftig gesunken:





Das einzig Gute: Ich bin nicht hin und her gerissen zwischen Nähmaschine/Haus und Garten/ Terrasse.
Also dürfte ich doch einiges von meinem Nähpensum ( weiterhin sehr blaulastig ) schaffen bzw. ein paar Versprechen einlösen... 
;-) Astrid

Kommentare:

  1. Du bist wirklich eine Super-Omi! So schöne Sachen für deine Enkel! So eine tolle Oma habe ich mir früher auch gewünscht, aber meine einzige Oma mochte ich (leider) nie leiden...

    Ein Bademantel muss bei uns auch noch her, mal sehen, wann ich meine Vorstellungen realisieren kann. Deiner ist jedenfall ein Traum! Und das Cape ist großartig!

    Herzliche Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Link und Tipp mit dem Frottee! Schon lange wünsche ich mir Strandkleider für alle 3 Kiddies fürs Schwimmbad, mit Langarm und Kapuze, mir fehlte aber bezahlbarer, guter Frottee. Jetzt fehlt nur noch der Schnitt.
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  3. ;-) ;-) ;-)... - ich bin auch heilfroh, dass man besonders schöne selbstgemachte Karten inzwischen digital "vermehren" kann..., mit dem Nähen habe ich Gott sei Dank gar nicht angefangen... Und wenn einem die Hundsrose auf die Treppe fällt, muss man sogar im Regen Gartenarbeit absolvieren, sonst schlagen sich am Ende noch Prinzen durchs Dickicht.... Liebe Hagel-Regen-Sonne-gemischte Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde den Mantel mehr als gelungen, ein richtig tolles WErk, da wird sich sicher jemand sehr freuen.
    GlG Aylin

    AntwortenLöschen
  5. Der Zaubermantel ist ja genial - also wenn es da nicht gelingt mit dem Abrakadabra, dann liegt es definitiv nicht am Mantel. :-)

    Lieber Gruß,
    Katja

    AntwortenLöschen
  6. Wie schön, dass du es doch an die Nähmaschine geschafft hast! :-) Der Bade- und der Zaubermantel sind echt super geworden! Erst habe ich dich noch um eure 22° beneidet, aber wenn ihr jetzt auch schon wieder bei 11° seid...

    Viel Spaß beim Nähen und liebe Grüße in die Heimat!
    Steffi

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...