Donnerstag, 18. April 2013

Frühlingsboten



Für mich gibt es eine ganze Reihe von Frühlingsboten - über die große Magnolie in meinem Garten habe ich in den letzten Wochen hier ja immer wieder mal etwas geschrieben. An Ostern habe ich mich auf die Suche nach Frühlingsboten auf dem Lande gemacht und hier meine Erfahrungen gepostet. Einen mir wichtigen Frühlingsboten habe ich mir hier in meine Wohnung gestellt.

Den für mich wichtigsten Frühlingsboten sei nun dieser Post gewidmet: den Mauerseglern (apus apus ), meinen Lieblingsvögeln.































Wenn ich sie um den ersten Mai herum am Himmel entdecke, weiß ich, alles wird gut...

Dabei habe ich diese wunderbaren, schnellen Segler früher nur auf Auslandsreisen wahrgenommen, sei es in Dubrovnik, wenn die "jugendlichen Halbstarken" unter den Seglern im warmen Licht der Abendsonne über die Stradun hinwegfegten oder im burgundischen Tournus, wo sie vom Turm der romanischen Kirche ihre atemraubenden Gleitflüge starteten, immer begleitet von ihrem hellen "Srisri".

Erst als wir in unser neues altes Haus mit Garten zogen, nahm ich wahr, dass diese Vögel auch in meiner Stadt die Häusercarrées von Anfang Mai bis Anfang August belebten. Fasziniert folgte ich ihrer atemberaubenden Flugshow oder ihren Gleitflügen auf der Suche nach ( Insekten - ) Nahrung - eine herrliche abendliche Entspannung!
Richtig verliebt habe ich mich aber im Jahr darauf, als ein Mauersegler auf der Suche nach einer Nistmöglichkeit bei uns durch ein geöffnetes Dachgauben - Fenster in den Dachboden flog und nicht mehr herausfand; eine Situation, aus der der Vogel sich selbst nicht mehr befreien konnte. Ich versuchte zu helfen, als ich durch seltsame Geräusche auf den Dachboden gelockt, ihn entdeckte. Den Blick, mit dem der Vogel mich ansah, als ich mich ihm näherte, werde ich nie vergessen.

Wenn wir dann aus unseren Sommerferien in Südfrankreich heimkehrten, hatten diese Vögel - die fast ihr ganzes Leben in der Luft verbringen -  bereits die Stadt wieder verlassen: Für uns das Zeichen, dass das ganz normale Alltagsleben bald wieder seinen Lauf nehmen wird. Und das war dann auch gut so.

Noch sind sie also in diesem Frühjahr nicht zurück. Deshalb ein Bild von meiner alten "Schmeil - Tierkunde" von 1965. Aktuell ist das Foto von der Magnolie in unserem Garten:































Mehr Frühlingsboten findet ihr heute wieder bei Nic. Ich bin schon gespannt auf eure Auswahl.
Astrid


Kommentare:

  1. Eine Magnolie hätte ich auch gerne im Garten habe, das sieht echt toll aus. Dieses wunderschöne zarte Rosa... Schönes Bild!
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  2. Wie wunderschön!! Ich liebe Magnolien! Klem Alice

    AntwortenLöschen
  3. Die Schmeil Tierkunde, die hatten wir früher auch. Wenn ich dein schönes Foto sehe (ein Kunstwerk, dieses Arrangement), tut es mir schon Leid, dass ich dieses Schulbuch nicht mehr habe.

    Auf Mauersegler wäre ich nie gekommen. Sie fliegen hier auch und ich habe mich schon immer gefragt, welche Vögel das sind. Jetzt weiß ich's. Danke für den 'srisri'-Link.

    Herzliche Grüße, Franka
    http://frankafrei.wordpress.com

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Astrid, Magnolien und Schwalben liebe ich auch über alles. Habe schon gerade bewundert, wie weit und belebt dein Garten schon aussieht. Seufz. Ich wohne ja erst seit einem Jahr wieder im hohen Norden und nach all dem Schnee dauerts hier noch ein wenig, bis die Magnolien blühen und es bestärkt mich darin, dass ich mir unbedingt eine Magnolie kaufen sollte.
    Wünsche dir weiterhin berauschende Frühlingstage.
    Barbara

    AntwortenLöschen
  5. lustig-bei uns im viertel nisten auch ganz viele mauersegler;)
    liebst birgit, die zur zeit total mit prüfung beschäftigt ist...

    AntwortenLöschen
  6. Oja, Magnolien sind toll, bei meinen Schwiegereltern blüht auch ein riesiger Baum vorm Haus...

    LG vom KleinenLieschen

    AntwortenLöschen
  7. Was ein schöner Frühlingspost ;-), jaaaaa, wenn die Mauersegler erst da sind..., nun hab ich auch die Veilchen draußen entdeckt. Auf dem Weg zum Auto übern Parkplatz... Hab dank für deine tollen Kommentare, Schmetterlinge züchten und Brennnesseln sammeln und Krötenhelfer-Tochter - du wirst mir immer sympatischer... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  8. *neidischbin*
    So einen Magnolienbaum wäre mein erster Wunsch, hätte ich einen Garten!

    Herzlichst Rania

    AntwortenLöschen
  9. Oh, wie schön Deine Magnolie jetzt aussieht! Unser Kirschbäumchen traut sich endlich auch, die ersten Blüten zu öffnen. Und wie Du so schön schreibst: Wenn die Mauersegler erst da sind, wird alles gut... Ich staune immer, wie viele von Ihnen in Köln unterwegs sind und erfreue mich sehr an Ihrer puren Lust am Fliegen.
    Herzliche Grüße, Bele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, von dir zu hören! Alles Liebe!

      Löschen
  10. Ein wunderschönes Bild: die Blüte mit Deinem alten Buch!
    Liebe Grüße barbara

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...