Montag, 4. März 2013

Vorfrühlingsputz im Garten



Bei fast 12 Grad Tagestemperatur hatte ich gegenüber Herrn K. kein Argument mehr, um ihn nicht im Garten zu unterstützen. 
Schon seit den letzten Herbststürmen hatten sich lange Triebe der Kletterrose "Sorbet" an unserer Terrasse von der Wand gelöst & hingen über Tisch und Bank. Den Winter über hat es nicht gestört, aber die Aussicht, wieder demnächst draußen sitzen zu können, hat uns motiviert, die Sache in Angriff zu nehmen. Dass der Herr K. dann sämtliche Kletterrosen über der östlichen Gartenmauer im Anschluss an die Terrasse (immerhin noch drei weitere, sehr wüchsige Sorten wie "Super Dorothy", "Raubritter" & "Direktor Benschop") von Totholz befreit, beschnitten & aufgebunden hat, war nicht beabsichtigt. Das Ergebnis erfreut aber ungemein!







































Und während am klarblauen Himmel die Flieger über uns hinweg zogen und die Bienen Schneeglöckchen & Krokusse anflogen, habe ich schon einmal acht meiner fast vierzig Buchskugeln (die im Schatten lagen) mit der Kantenschere beschnitten. Im letzten Jahr hatte ich das sträflich vernachlässigt & das rächt sich...








































Auch die Blumentöpfe mit Rosen & Tulpenzwiebeln wurden aus ihrem Winterlager hinter dem Terrassenmäuerchen befreit, die Rosen gestutzt, bei Tulpen & Funkien unterm Moos kontrolliert, ob sie kommen. Hier kann man übrigens nachschauen, wann ich die Zwiebeln in die Töpfe gesetzt habe - an einem ebenso strahlenden Novembertag!
Zu guter Letzt habe ich die Terrassenmöbel etwas gesäubert ( Die Teakmöbel werden bei uns in der Regel im Frühjahr abgeschliffen oder mit Bürste & Kernseife geschrubbt. So weit sind wir aber noch nicht.). Morgen könnte vielleicht schon zum ersten Mal in diesem Jahr der Nachmittagskaffee auf der Terrasse eingenommenwerden. Wenn das nichts ist!
;-) Astrid

Kommentare:

  1. Hach, sieht das aber schön aus bei euch! Da würde ich gern mal vorbeikommen ...
    Ich habe gestern erst mal ein wenig trockenes Laub vom immergrünen Liguster weggerecht, mehr Gartenarbeitslust hatte ich noch nicht.
    Liebe Grüße
    Anneliese

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anneliese, fühl dich eingeladen. Wenn du also mal ins Rheinland kommst, melden1 Ich mach auch ne Stadtführung mit dir..;-)

      Löschen
  2. ja, sehr einladend!
    bei uns ist noch alles weiß... bis auf die Terrasse, die hat mein Mann gestern vom Schnee befreit:) bei uns gibt´s morgen also auch Kaffee im Freien!

    liebe Grüsse
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. oh, da bekommt ja glatt Lust sich mal bei euch niederzulassen. Schön siehts aus bei euch fleißigen Bienchen.

    Alles Liebe
    Die Pitti

    AntwortenLöschen
  4. Man, ihr wart aber heute fleißig. Und habt schon so viel geschafft. Ich habe noch nichts dergleichen angefangen, dafür aber heute meinen ersten Cappuccino auf der Terasse eingenommen. Aber schön mit Decken eingemummelt. Dafür haben die Kinder viel Spass auf ihrem Spielturm und im Sandkasten gehabt. LG

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein wunderschönes Fleckchen (fast) Natur!! Euer Garten ist ja wirklich wunderschön, da würde ich glatt auch nachmittags Käffchen trinken. :-) Der ist für euch dann ja jetzt sicher eine wunderbare Belohnung nach der Arbeit, oder?! Es lebe der Frühlingsanfang!!

    Liebe Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  6. Adoptierst du mich? Ich mag in deinem Garten liegen und bin auch ganz brav okay?
    lg Aylin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du weißt, ich hab doch ein großes Herz! ;-)

      Löschen
  7. Wow, was für ein schöner Garten, das sieht ja aus, wie für ein Gartenmagazin fotografiert, toll! Das es solche Schätze mitten in Köln gibt finde ich immer wieder wunderschön! Ich sehe dort meistens nur die Einkaufsmeilen...

    Viel Spaß beim Kaffeekränzchen, da habt ihr ja den perfekten Ort um Kraft zu tanken!

    Herzliche Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  8. Ich hab' auch schon ein bisschen angefangen, damit die Biotonne ausgenutzt wird und nicht alles auf einmal kommt. Noch kann man sich gar nicht vorstellen, dass demnächst wieder alles grün ist und blüht.
    Herzliche Grüße,
    Franka

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...