Freitag, 20. Juli 2012

Kleine Spielereien


... sind hier heute nur entstanden, nachdem eine sehr liebe Freundin überraschend auf einen kurzen Besuch vorbeikam & nicht nur schöne Neuigkeiten zu berichten hatte. -


Die Stickdatei habe ich seinerzeit hier gefunden und da ich die Fröschesammlung meiner Schwester immer wieder durch Selbstgemachtes aufstocke, musste ich sie kaufen ( ein verzauberter Prinz für sie war leider noch nicht darunter ).                                                                                                  :-) Astrid

Kommentare:

  1. Immer schön weiter nach verzauberten Prinzen in Frosch-Stickdateien suchen. Mache ich auch. Ich küsse sie alle, aber meine waren bisher auch nur 4 Mal Ü-Eier, 23 stoffbezogene Knöpfe, ein Mal Knappwurst, zwei Spielzeughasen und ein Mikrophon.

    ;-)

    Hast auch eine tolle "Lakritzi" genäht. Sehr schön, sehr schön!

    Caterina

    AntwortenLöschen
  2. ich werde ihre Ratschläge beherzigen, liebste Comtesse. (Aber eigentlich such ich doch keinen Prinzen. Mein alter (71) genügt noch ganz meinen Ansprüchen;-))

    Ich muss auch feststellen, dass Sie - ebenso wie ich - das Tragen vorteilhafter Perücken schätzen. Diesem Thema werde ich sicher in Zukunft einmal ein Post widmen, denn ich pflege dergleichen alljährlich selbst herzustellen.

    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. na die sind ja lässig!!!!
    glg andrea

    AntwortenLöschen
  4. sind die cool! danke dir für den super Tip...

    liebe grüsse
    andrea

    AntwortenLöschen
  5. welch wunderschöne sachen du machst! die ganze farbenfrohe kleidung - unglaublich! meine volle bewunderung :)
    ich liebe es, wenn kinder so richtig kunterbunt durchs leben gehen können und nicht schon kleine etwas farblose modellpüppchen sind. herrlich, dein blog ist eine augenweide und inspiration - und die frösche: fantastisch :)
    alles liebe. maria

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Maria,
    und ich freue mich, dass du den Weg zu mir gesucht hast. Ich nehme nun schon seit längerer Zeit an deinem Leben teil, das so ganz anders ist wie meines in der großen, grauen Stadt, und freue mich immer über deine Berichte, die schönen Bilder und über deine Kinder. Diese Möglichkeit, die das www. bietet, ist auch etwas, was gut tut, wie du immer so schön sagst ( vor allem, wenn man völlig geschafft & unbefriedigt von der Arbeit heimkommt. Aber jetzt mache ich ein Sabbatjahr.)
    Ich wünsche dir und deiner Familie alles Gute und einen besonders schönen Sonntag!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das kann ich gut verstehen. Ich war auch mal Lehrerin (6 Jahre lang) und habe den Beruf gewechselt. Es geht mir jetzt viel besser.
      Ich wünsch dir ein gutes Sabbatjahr und viel Ruhe für dich.
      Alles Liebe. maria

      Löschen
    2. Guten Morgen, Maria!
      Ja, ich fange an zu genießen ( das Sabbatjahr ist ja erst 2 Wochen alt .-)). Aber noch mehr freue ich mich darüber, welche kleinen Baustellen ich hier zu Hause schon bearbeitet habe & darüber, dass ich nun mit den Menschen kommunizieren kann, deren Blogs ich so lange unter einer Tarnkappe verborgen besucht habe. Kam mir immer wie ein Eindringling vor, da ich ja kaum etwas von mir preisgegeben habe. Ist das auch eine Sonntagsfreude?
      Ich wünsche dir und deiner Familie einen wunderschönen Tag!
      Astrid

      Löschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...