Mittwoch, 27. September 2023

12tel Blick September 2023

Zunächst wieder der Blick 
auf meinen noch sommerlichen Terrassentisch ...



... schon Mitte des Monats aufgenommen,
als der Altweibersommer mir das Draußensein versüßte.
Die Skulpturenvase der "Malerin der Schmerzen" ist 
ein wunderbares anzügliches Geschenk.

Den zweiten Blick habe ich ebenfalls so früh im Monat aufgenommen,
weil ich gehofft hatte,
 am "Tag des guten Lebens"
sei endlich mehr los auf dem Erzberger Platz:














Doch er stellte sich im Vergleich mit dem Schillplatz um die Ecke
als Oase der Ruhe heraus.
Dort waren auch keine Stände der Initiativen aufgebaut.

Der Herbst ist auf dem Platz schon zu ahnen,
zumindest an der Hainbuche mit ihren Früchten...

Abschließend die Übersichten des Dreivierteljahres,
das wir nun auch schon durchschritten haben:




























































Verlinkt wird dieser Post wieder mit dem Blog von Eva Fuchs
die unsere 12tel Blicke hostet. 
Dank dir dafür!


8 Kommentare:

  1. wunderbare Zusammenfassung des verflogenen Jahres und ja, wir sind in der zweiten Hälfte des Jahres angekommen, noch blüht manches und erfreut unser auge...
    noch gibt es Farben die wir bewundern können, und doch
    der Herbst ist nah und schaut morgens und abends dicht ins fenster hinein
    du hast wieder eine schöne Zusammenfassung dessen erstellt auf die wir am Ende des Jahres zurückblicken können
    ich bedanke mich herzlich dafür,,, liebe Grüße angel

    AntwortenLöschen
  2. Ohhhh die Skulpturenvase Frida ist der Star dieses Posts für mich. 💕
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  3. Deine Frida-Vase ist ja der Hingucker schlechthin liebe Astrid.
    Die passt jetzt prima auf Deine Terrasse auf.
    Und auch der andere Blick unterscheidet sich ein wenig vom Sommer.
    Dir einen gemütlichen Abend, lass es Dir gutgehen,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Wow, dieser Tisch toppt alles, liebe Astrid. So schön und extravagant.
    Deinen zweiter Blick finde ich auch sehr nett, doch etwas belebter als die bisherigen und die leichte Herbstfärbung bringt auch etwas Abwechslung ins Spiel (Bild).
    Alles Gute - besonders für morgen!
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Astrid, was für eine wundervolle, dekorative Frida-Vasen-Büste - da stellt sich bei mir, die ich kaum noch etwas Neues will, doch tatsächlich ein Habenwollendrang ein!
    Nachdem du bei mir immer gerne Outfits guckst, hier ein kleiner Tipp, es gibt wieder einen Sommerrückblick mit mehreren Rostrosenlooks (und nicht soo viel zu lesen, also geht's auch, wenn man so anderweitig beschäftigt ist wie du zur Zeit...)
    Alles Liebe, Traude
    🍁🌾🌻🪶🍂 🪶🌻🌾🍁
    https://rostrose.blogspot.com/2023/09/ruckblick-auf-den-rostrosen-sommer-2023.html

    AntwortenLöschen
  6. Supercoole Vase!
    Mich wundert auch immer wieder wie unauffällig Menschen zwischen Bäumen sind... auf deinem Platz ist ja verhältnismäßig viel los, aber es fällt kaum auf... im Gegensatz zur herbstlich werdenden Färbung.
    Liebe Grüße
    Nanni

    AntwortenLöschen
  7. Da ist was los am Platz! Nun passen die Temperaturen wieder um sich draußen rumzutummeln!

    AntwortenLöschen
  8. so bezaubernd sieht dein Tisch dieses mal aus
    die Vase ist Topp
    und der andere Blick ist immer noch schön grün
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen

Danke, dass du dir für ein paar liebe Worte Zeit nimmst!

Ich wünsche mir allerdings nach wie vor, dass ein Name am Ende des Kommentars steht.
Da die anonymen namenlosen Kommentare zuletzt wieder zugenommen haben, hier der ausdrückliche Hinweis:

Ich werde sie weiterhin konsequent NICHT freischalten. ( Ausnahme: die amerikanische Gepflogenheit, nicht zu unterschreiben )

Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass dieser und die personenbezogenen Daten, die mit ihm verbunden sind (z.B. User- oder Klarname, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.