Freitag, 2. Dezember 2022

Friday - Flowerday #48/22

 


Nun habe auch ich mir ein vorweihnachtliches "Altärchen"...



... mit zwei Amaryllisstängeln "gebaut".


Alles noch einmal mit Kunstlicht.



Eine Farbe, die wärmt!



Ja, und es gibt eine neue zylindrische Vase aus Bauernsilber:


Ich war vorgestern das erste Mal seit fast drei Jahren wieder
als Jägerin & Sammlerin in der Kölner Innenstadt unterwegs.
Und was kommt mir unverhofft vor die Augen 
und wird meine "Beute":
eine Vase!


Über die habe ich mich genauso gefreut 
wie über die Lärchenzweige beim Nachbarn, dem Floristen.
( Lärchen sind meine Lieblingskoniferen. )
Statt - wie zunächst vorgesehen - eines Sterns 
habe ich ein silbernes Bilderrähmchen an einen Zweig gehangen.
Ich vermisse ihn immer noch unendlich...


Allen Freund*innen der Freitagsblümchen
wünsche ich einen schönen 2. Adventssonntag
&
verlinke diesen Post wieder mit

                                                         

23 Kommentare:

  1. Liebe Astrid,

    dein Arrangement gefällt mir sehr! Auch die Vase finde ich klasse für die Vorweihnachtszeit, ebenso wie das Schälchen.

    Bei mir ist es diese Woche ein Blumenmix, bestehend aus einer weißen Hortensie (vom letzten Strauß übrig geblieben), einer roten Amaryllis und nicht w, nicht m, sondern (d) diversen Gräsern).

    Dass du deinen Liebsten vermisst, ist sicher. Es wird noch dauern, bis der Schmerz nachlässt. Ganz vergehen wird er nie, aber dann kommt er in Wellen und ist nicht mehr so präsent. Aus dem Schmerz wird dankbare Erinnerung.

    Viele Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja, liebe Claudia, vom "goldenen Schimmer der Erinnerung" hab ich auch immer geschrieben... Ich habe ja in den vergangenen 10 Jahren sieben nahestehende Menschen verloren, darunter meine Eltern. Aber DEN zu verlieren, mit dem frau mehr als zwei Drittel ihres Lebens Tisch & Bett geteilt hat, ist schon eine ganz andere Nummer...
      Allzu gerne würde ich mal deine Sträuße sehen ( das Beiwerk darf ruhig "divers" sein 😂)
      Einen schönen Tag!

      Löschen
    2. Liebe Astrid,

      das glaube ich dir so sehr, dass es schlimm ist, den Lebenspartner zu verlieren, der das Leben mit einem geteilt hat. Allein die vertrauten Plätze im Haus ohne ihn, die fallen doppelt auf. Sieben nahestehende Personen zu verlieren, das ist ein Kummer.

      Gern würde ich dir meine Sträuße zeigen! Ich habe ja keinen Blog oder Internetauftritt, so versuche ich, sie zu beschreiben.

      Ganz herzliche Grüße an dich und einen lieben zweiten Advent,
      Claudia

      Löschen
  2. Liebe Astrid, sehr berührend finde ich das silberne Rähmchen. Deine Freitagsblümchen sind schon durch die tolle neue Vase (Gut gejagd!!!) und die wunderbare Farbe der Amaryllis was Besonderes.
    Mit dem Anhänger wird es wirklich ein Altärchen im besten Sinne.
    Hab ein schönes Wochenende mit einem gemütlichen 2. Advent.
    Herzliche Grüße, Monika

    AntwortenLöschen
  3. das sieht zusammen sehr schön aus

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  4. Wie schön, dass Du mal wieder auf Jagd gegangen bist und gleich so was Edles mit heimgebracht hast. Bauernsilber ist einfach so besonders.
    Der feine adventlich anmutende Strauß und das Silberrähmchen mit Deinem schmerzlichst vermissten Liebsten sind ein wirkliches Altärchen, ein Andenk-Platz voller Gemüt und Schönheit. Sehr anrührend.
    Herzlichst, Sieglinde

    AntwortenLöschen
  5. Diese zart lachsfarbenen Amaryllisblüten sehen super zu den Lärchenzweigen aus, liebe Astrid...die mag ich auch so gern, sollte mir mal wieder neue holen. Am ehemaligen Haus meiner Eltern steht seit über sechzig Jahren ein großer Baum, doch wer weiß wie lange noch.
    Deine Bilderrahmen am schwebenden Christbaum habe ich schon immer als liebevolle Idee bewundert...so ist es gut, dass der Herr K. auch bildlich bei dir und deinen schönen Vasenfüllungen ist.
    Lieben Gruß von Marita

    AntwortenLöschen
  6. zutiefst berührend dieses kleine feine Silberrähmchen mit deinem Liebsten - das an der wunderschönen Amaryllis geradezu mitblüht, beides gekrönt von der silbernen Vase sie unterstreicht was dich bewegt...
    ja man vermisst sie die Liebsten und das sehr lange, ich wünsche dir die Kraft die es dazu braucht, denke oft an dich, man bleibt sich so nah...in seinen Gefühlen...
    wunderschöne Freitagsblümchen; - der Strauß als Altar bezaubert und tröstet ...
    herzlichst angel

    AntwortenLöschen
  7. Das hast du gut gemacht - deine Jagd 😉, das Freitagsblümchenarrangement und den geplanten Stern gegen den wunderbaren silbernen Rahmen zu tauschen.
    Liebe Grüße aus dem kleinen Dorf zwischen den Meeren
    Lydia

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Astrid,
    so ein schöner Blumengruß zum zweiten Advent, da ist wirklich alles sehr stimmig.
    Die Idee mit dem kleinen Bilderrahmen finde ich sehr berührend.
    Hab einen guten zweiten Advent. Die schönen Erinnerungen helfen sicher in diesen traurigen Tagen.
    Liebe Grüße Sigrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, es sind nicht die Erinnerungen, sondern die Gegenwart, die hilft: Eure Kommentare, Post, Anrufe und das Kümmern der Nachbarn, der Freunde & der Familie. Sich nicht einsam fühlen...
      GLG

      Löschen
  9. Bauernsilber? Den Begriff kenn ich gar nicht. Aber die Blumen sehen in der erbeuteten Vase sehr gut aus!
    Das Vermissen hört nicht auf und geht auch nie ganz weg.
    Ganz liebe Grüße
    Astrid rechtsrheinisch

    AntwortenLöschen
  10. Nicht nur ein sehr schönes sondern auch ein sehr berührendes Stillleben, liebe Astrid !!! Herzliche Grüße und einen schönen Abend, helga

    AntwortenLöschen
  11. Ich habe mir heute auch eine Amaryllis selbst geschenkt -
    sie gehört einfach in diese Zeit! Eine wunderschöne elegante Blume, mit soviel Strahlkraft!

    Wenn sich zwei Menschen über Jahrzehnte so nahe waren und einander in Liebe verbunden waren, braucht es eine ganz individuelle Zeit der Trauer, bis der Schmerz in eine stille Freude über das Gelebte und Erlebte übergehen kann. Das Erinnern ist in dieser Zeit einfach noch zu schmerzhaft. Menschliche Wärme und Zugewandtheit sind es, die helfen, wieder das Leben zu spüren.

    Liebe Astrid, ein herzlicher Gruß von mir zu Dir! C Stern

    AntwortenLöschen
  12. Was für eine aparte Amaryllisfarbe! Da hast du wieder eine herrliche Jagdtrophäe heimgetragen und liebevoll aufs Feinste arrangiert.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  13. Oh Astrid, ein silbernes Rähmchen - oh ja, ich kann das verstehen, dass Du ihn vermisst. Ich drücke Dich im Geist und bitte erinnere Dich an die vielen schönen Zeiten. ♥ Deine Amaryllis sind wunderschön in der neuen glänzenden Vase. Seit Mittwoch steht hier auch eine mit vier prächtigen roten Blüten, ich liebe sie einfach!
    Ich wünsche Dir ein angenehmes Wochenende, herzliche Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  14. Was für eine liebe Idee, einen kleinen Bilderrahmen in den Strauß zu hängen liebe Astrid.
    Ist doch klar, dass Du ihn immer noch unendlich vermisst, aber mit solch kleinen lieben Gesten ist das Ganze vielleicht etwas erträglicher.
    Ich drücke Dich feste, ganz lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  15. Oh, liebe Astrid, es sieht wieder sooo wunderschön aus! Die Vase ist traumhaft (ganz mein Geschmack). Auch die Amaryllisblüten sind ein Traum. Dazu noch die Glasvase mit den Zweigen und das andere Drumrum - du bist einfach eine Friday-Flowerday- Meisterin!
    Das Bildchen in den Lärchenzweigen, so liebevoll und eine wunderbare Idee!
    Hab ein gemütliches 2. Adventswochenende!
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Astrid,
    Un amestec de superb cu emotionant... Decorul tau este adorabil, flori deosebite, minunata ramura si aceesori cu stralucire magica.
    Apoi despre decoratiunea din ramura... nu mai spun nimic, dor respir adanc si te imbratisez cu caldura,
    Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Mia! Und eine schöne Vorweihnachtszeit!

      Löschen
  17. eine wunderschöne dekoration, die mich sehr anrührt.
    fühl dich umarmt!
    mano

    AntwortenLöschen
  18. "Geliebte Menschen sind wie Sterne, sie sind immer da, auch wenn wir sie gerade nicht sehen.", solche Sprüche wirken manchmal platt oder hohl, aber manchal sind sie auch tief und wahr. Und an diesen Spruch musste ich denken weil Du den Stern durch dieses kleine Bild eines geliebten Menschen ersetzt hast.
    Eine Idee von großer Schönheit.
    liebe Grüße,
    Chri

    AntwortenLöschen
  19. Jetzt habe gerade Bauklötze gestaunt, liebe Astrid. Die Lärche ist eine Konifere?? Tsss... wieder was gelernt! Deine Blümchen sind bezaubernd und das kleine Bildchen rührt micht an... Drück' Dich, Nicole

    AntwortenLöschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass dieser und die personenbezogenen Daten, die mit ihm verbunden sind (z.B. User- oder Klarname, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Auch wenn Google es nun begünstigt, anonym zu kommentieren, wünsche ich persönlich mir nach wie vor, dass ein Name am Ende des Kommentars steht. Eine Kommentarmoderation behalte ich mir, auch aus diesen Gründen, vor.