Dienstag, 30. November 2021

12tel Blick November 2021

Nun schon zum vorletzten Mal: 
Mein

12tel Blick

Zuerst wieder der Terrassentisch...


... den zu dekorieren mir besonders viel Spaß gemacht hat, 
auch wenn es recht frisch (5°C) war und eine gewisse Luftfeuchtigkeit herrschte.
Endlich durften die großen Lichthäuser mal wieder ins Freie!
Sie waren zuletzt vor vier Jahren im Dezember auf dem Tisch
und fielen mir beim großen Aufräumen im Gartenkeller nach dem Juli-Hochwasser wieder ins Auge.
Auch die Zwerge durften in die Höhe ziehen,
standen sie bislang doch weiter rechts auf dem Boden der Terrasse.

Und so sah es auf dem Nippeser Wochenmarkt aus:





Samstag, kurz vor der Schließung des Marktes.
Herrrlich, die alte Dame mit dem Leokleid, die sich sehr lange vor dem Spiegel aufhielt.

Ob sie es genommen hat, habe ich nicht mitbekommen,
denn da bin ich die Treppe des "Tadsch Mahal vun Nippes" hinaufgestiegen, 
um euch eine Übersicht über die linke Hälfte des Marktes zeigen zu können:




Und hier noch einmal mehr vom sonst üblichen Gedrängel
(mir war es zeitweise zu voll ):



Die Übersichten sollen natürlich auch nicht fehlen:








Und nun ist es schon wieder so weit, dass die diesjährigen 12tel Blicke nur noch einmal gezeigt werden. In meinem Kopf ist allerdings schon länger klar, wie es bei mir weitergehen soll. Die November - Blicke sind wieder alle bei Eva Fuchs gesammelt ( die schon wieder ein Foto mit Schnee zu bieten hat! ). Schaut mal vorbei!




17 Kommentare:

  1. Auf solchen Märkten bekäme ich momentan Platzangst. Dann lieber so schön heimelig und Geborgenheit ausstrahlend wie auf deinem Gartentisch. Sooo fein!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Deine Gartentisch ist allerliebst dekoriert. Eine Freude dorthin zu schauen! Auf dem Markt wäre mir auch zu viel Trubel, und Abstand kann man nicht halten. Liebe Grüße aus dem Schneegestöber! Sunni

    AntwortenLöschen
  3. Dein geschmückter Terrassentisch sieht wirklich hübsch aus, liebe Astrid. Scheint auch der gleiche oder zumindest ein sehr ähnlicher wie bei uns zu sein. Allerdings sieht er bei mir nie so toll aus. Nach dem misslungenen Versuch, ihn in eine Vogelfutterstelle umzufunktionieren, ziert ihn jetzt wieder nur eine Christrose. Aber das könnte ich ja mal ändern 😉. Nur nicht heute. Es ist nass und stürmisch.
    Herzliche Grüße – Elke

    AntwortenLöschen
  4. Zauberhaft sieht dein geschmückter Terrassentisch aus, liebe Astrid, besonders angetan haben mir es die zwei leuchtenden Häuschen. Sie vermitteln heimische Wärme und rücken das Wort "Hope" ins rechte Licht.

    Wenn das Gedränge auf den Märkten zu groß wird, fühlt man sich nicht wirklich wohl in der aktuellen Lage.

    Herzliche Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  5. Wochenmärkte unter freiem Himmel finde ich übrigens weit weniger bedrohlich, als Gedränge in den Supermärkten! Schön ist ja deine Leo-Dame vor dem Spiegel... da würde ich ja zu gerne wissen wollen, wie sie sich entschieden hat!
    Mach es dir gemütlich mit deinem schönen Terrassenblick im Dezember!
    Liebe Grüße - Ulrike

    AntwortenLöschen
  6. Ich war letztens nach langer Zeit mal wieder auf dem Wochenmarkt hier im Veedel - Fischbude, Rievkooche-Bude, Bäcker, Metzger, Obststand, Blumenstand - aus.

    Herzliche Grüße
    Astrid rechtsrheinisch

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Astrid,

    einfach schön, dein Terrassentisch. Beleuchtete Häuschen haben einfach was feines. Schön mit den Minitannen und Äpfeln. Allerdings musste ich die Zwerge erstmal suchen, auf weiß wär ich jetzt nicht gekommen. ;-)

    Das Wochenmarktgedränge finde ich jetzt nicht so ausufernd. Die Leute tragen Masken und sind draußen. Da schrillen bei mir noch keine Alarmglocken.

    Viele Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Astrid,
    wunderschön sieht Dein Terrassen Tisch aus. Bei uns in Bayern sind wegen der hohen Inzidenz sämtliche Märkte geschlossen.
    Viele Grüße Margot

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Astrid, der weihnachtliche Tisch ist wunderschön. Und die Wintermäntel auf dem Markt passen gut ins Novemberbild. Ob die Dame sich jetzt für den Leo entschieden hat, würde ich aber schon gerne wissen 😉
    Liebe Grüße
    Nanni

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Astrid,
    dein Terrassentisch begeistert mich jeden Monat...so heimelig und stimmig dekoriert - ich glaube, da wiederhole mich ;-)). Der Blick auf den Wochenmarkt vermittelt ein wenig Normalität, doch auf so eng könnte ich auch verzichten. Du Glückliche hast schon deine neuen Standorte im Blick...ich bin da noch richtig ideenlos.
    Lieben Gruß und einen feinen Abend, Marita

    AntwortenLöschen
  11. Die Lichterhäuser sind so hübsch liebe Astrid,
    das sieht im Dunkeln bestimmt wunderbar aus.
    Und oh je, ich hätte Dich am Wochenende nicht mitnehmen dürfen, das Gedrängel war ja sogar mir zu viel.
    Wir waren mal wieder unterwegs und es war schön, aber vor lauter Menschen habe ich fast nichts gesehen.
    Dir nun einen guten Start in den Advent, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  12. Deine Lichthäuser sind wunderschön, sie machen so eine friedlich Stimmung. Selbst die Zwerge dahinter haben ihre Freude daran. So wie wir auch, wenn wir sie sehen.
    Auf dem Markt ist viel los. Gut für die Händler, aber für mich wäre das nichts mehr. Viel zu viel los...
    Nun kommt schon der letzte Monat des Jahres. Wie anders hätten wir ihn uns gewünscht. Aber auch für mich gilt Dein Motto: Hope!
    In diesem Sinne, herzlichste Grüße von Sieglinde

    AntwortenLöschen
  13. So hübsch, deine Gartentischidylle!
    Es sich hübsch und heimelig machen, mit Fundsachen oder ohne, mit Zwergen oder Trollen, Hauptsache Seelenwärmerlein, tut gut.
    Liebe Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
  14. ahhhh
    was ist das wieder für ein herrlich geschmückter Tisch
    einfach wunderschön
    auf dem Markt ist ja doch noch einiges los
    naja.. man muss ja einkaufen und im Freien geht es ja

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  15. la foule et le silence du jardin * c'est bien de disposer en ville d'un si bel endroit !
    lg
    mo

    AntwortenLöschen
  16. Ach liebe Astrid, wie ist dein Gartentisch wieder schön!!! Witzig finde ich, wie die Zwerge hinter den Häusern hervorlugen :-).
    Und es ist herrlich, wenn man alle 11 Bilder ansieht. Alle ganz wundervoll!
    Bitte entschuldige, dass ich nicht mehr kommentiert habe, es war mir einfach zuviel los. Bei mir ist immer einiges an Familientrubel - ist ja auch schön... Auch habe ich an zwei Abenden gebacken. Tagsüber finde ich keine Zeit für die Bloggerwelt.
    Ich habe alles nachgelesen, was ich versäumt habe und möchte dir auch noch mein herzliches Beileid zum Verlust deines Cousins aussprechen. Ebenfalls bewegt mich das Schicksal deiner Münchner Familie.
    Weiterhin euch allen alles Liebe und Gute!!!
    Ganz liebe Grüße
    Ingrid
    PS: Den Waldorfschulen und der Philosophie Rudolf Steiners stehen wir schon immer sehr kritisch gegenüber.

    AntwortenLöschen
  17. Dein November-Tisch sieht entzückend aus, liebe Astrid. Ich mag die Häuschen sehr. Und der Marktplatz?! Der ist prall von Leben. Jetzt bin ich gespannt auf den Dezember-Blick bei Dir?! Wie stellst Du ihn Dir denn vor? Mit Schnee?! Liebste Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen


Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. User- oder Klarname, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Eine Kommentarmoderation behalte ich mir weiterhin vor.