Donnerstag, 26. November 2020

Monatscollage November 2020

 















Monat neun
in den Zeiten der Pandemie:
Ein November,
der jedes Vorurteil bestätigt hat
( wenn man 
den Rheinländer*innen 
auch all ihre
Freuden nimmt! ).
Zudem 
ist das Virus
Verwandten 
&
Freunden
dicht auf die Pelle gerückt
und hat
- zum zweiten Mal -
Befürchtungen
als berechtigt erfahren lassen.
Gegen den grauen
Seelenzustand
wurde im Hause K.
heftig
angelichtert,
jedes rosa Himmelswölkchen
begierig
mit den Augen
aufgenommen.
Was wohl 
im Dezember
auf uns zukommt?

              

Bei dieser monatlichen Linkparty
sind bisher siebzehn tolle Beiträge mit schönen Baumbildern verlinkt -
allen Teilnehmerinnen wieder ein 

                 

Meine zweite Linkparty hingegen -
erst seit acht Tagen geöffnet  und mit acht Beiträgen voller Licht -
wartet noch auf eure Posts.
Aber noch sind drei Wochen Zeit...
                                            
                                             
Verlinkt mit die-birgitt, die wieder heute alle Monatscollagen sammelt


Kommentare:

  1. Anlichtern ist jedenfalls gut! Und rosa Wölkchen auch. Der graue Rest kommt sowieso im November. Und in diesem besonders.
    Auch bei uns stand Corona schon ganz nah, hat sich aber zum Glück als negativ erwiesen. Bei Freunden in Wien hingegen nicht. Aber sie haben es inzwischen überstanden.
    Und das wünsche ich uns allen, dass wir gut durchkommen durch diese recht dunkle Zeit.
    Sich gegenseitig eine Freude machen, das kann auch helfen. Ein Anruf, ein Brief, eine Mail, ein Spaziergang mit einer Freundin...
    Oder das Lesen Deines Blogs mit all seinen kleinen Geschenken in Wort und Bild und Anregungen, die durch Dich kommen. Da sag ich heute mal: Danke!
    Liebste Grüße von Sieglinde

    AntwortenLöschen
  2. Stimmt, wir brauchen wirklich alles, was unseren Blick nach oben, ins Positive zieht und uns seelisch aufrichtet. Rosa Wölkchen könnte ich gerade auch gebrauchen. Tausche gegen verlässlich-stabiles Grau.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. ...ja die kleinen Freuden tragen uns durch jede Zeit, liebe Astrid,
    mögest du immer die Kraft und Zuversicht haben, um sie auch zu sehen...

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. Licht ist immer ein guter Plan. Ich halte es genauso und erfreue mich daran. Wie an Deiner schönen Collage. Sogar mit Zeppelin! 😄
    Der Dezember wird ruhig und gemütlich.... denke und hoffe ich.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  5. Licht... daneben viele Düsternis, die uns begleitet an uns klebt wie der eigene Körperschatten. Eine Collage mit allem, was Dich und uns alle bewegt hat und weiter beschäftigen wird. Dein Profil gefällt mir außerordentlich.

    Übrigens habe ich Dich - Dein Einverständnis vorausgesetzt - verlinkt zu den Great Woman in Bezug zu den Orangen Tagen, der Bewegung zur Gewalt gegen Frauen, was mir sehr am Herzen liegt, da ich selbst schon angegriffen worden war...

    ...halt die Ohren steif, in jeder Hinsicht.
    Liebe Grüße von mir zu Dir, Heidrun

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Collage. Bei mir brennen auch täglich viele Kerzen und sonstige schöne Lichtquellen (sogar mein Mann zündet neuerdings beim Abendessen Kerzen an). Ich glaube der Dezember wird gut. Ganz heimelig und gemütlich. Mit hoffentlich vielen Musestunden. Naja, vielleicht spricht da auch nur die Hoffnung.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  7. Auch im November gab es bestimmt ein paar schöne Augenblicke, an die Du Dich gerne erinnern wirst liebe Astrid.
    Und auch der Dezember kommt und wird vorüber gehen, also machen wir das Beste draus.
    Ändern können wir es nicht und Du weißt ja, et kütt wie et kütt.
    Also, Kopf hoch und auf in einen hellen glänzenden Weihnachtsmonat.
    Lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Jeden Morgen und Abend essen wir bei Kerzenlicht. Und da steht jetzt ein besonders Schönes mit der Inschrift "Wer nicht vom Fliegen träumt, dem wachsen keine Flügel". Genau so ist es, täglich, immer wieder! Herzlich, Sunni

    AntwortenLöschen
  9. Den Zeppelin mag ich ganz besonders. Er lässt uns aufblicken, wir schauen viel zu oft nach unten.So ghet doch auch Dein Blick in der Collage nach oben. Kerzen habe ich jetzt auch ganz oft an. Wärme und Geborgenheit. Der November war auch Dank gutem Wetter noch gut daheim.
    Ganz liebe Grüsse
    Nina

    AntwortenLöschen
  10. Anlichtern ;-) welch eine schöne Beschreibung, liebe Astrid. In dieser dunklen (Jahres-)Zeit müssen wir selber für Licht sorgen oder auch "Licht" für andere sein...jedenfalls, machen wir das Beste draus, haben Hoffnung und verlieren nicht den Mut.
    Ich wünsche dir einen guten und gemütlichen Dezember voller frohmachenden Nachrichten aus der Verwandschaft.
    Bleibt gesund und munter im Hause K. - lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Astrid,
    wir müssen das beste daraus machen. Ich muss sagen - ich bin so froh, dass die Jungs hier bei uns noch zur Schule gehen können. Zum Glück sind hier im Harzkreis auch die Zahlen noch sehr niedrig.
    Wenn ich ans Frühjahr denke, wie sehr gerade unserem Jüngsten die Schul- und Spielkameraden gefehlt haben. Er war zum Schluss richtig geknickt und traurig. Das tat mir in der Seele weh. Mit seinem großen Bruder hat er zwar im Garten Fußball spielen können. Aber die Gleichaltrigen haben ihm sehr gefehlt.
    Am schlimmsten fand ich jedoch, wie viele Kinder schlussendlich nach den Schulschließungen wirklich nichts gelernt haben. Hier an der Schule haben etliche Kinder die komplette Zeit des ersten Lockdown nichts gemacht. Nur vorm Fernseher gesessen und gegessen. Das tut einem leid - wieviele da nun durchs Raster fallen werden.
    Wenn die nun wieder in den Lockdown müssten - nicht auszudenken. Ich hoffe jedenfalls sehr, dass für alle Bevölkerungsgruppen die besten Lösungen gefunden werden.
    Und vor allem, dass es bald besser wird.
    Liebe Grüße von Urte

    AntwortenLöschen
  12. anlichtern.. und rosa Wölkchen sind immer gut
    und aufpassen dass das Grau nicht auch im Herzen einzieht ..
    das Grau ist wohl irgendwie verwandt mit dem Grauen..
    aber es gibt auch immer noch genug was unser Herz froh stimmen kann
    deine schöne Collage gehört dazu ;)

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Astrid,
    deine Monatscollage November ist so wunderschön stimmungsvoll und sehr gelungen! Ich bin ganz begeistert von dieser Collagen-Kunst. Eigentlich sieht dein November ganz und gar nicht grau aus, sondern richtig hoffnungsvoll. In jedem schmalen Streifen schimmert ein bisschen Wärme durch. Auch dein Profil ist sehr schön!
    Ich wünsche dir/euch von Herzen, dass ihr einen glänzenden Dezember erlebt und gesund bleibt bzw. eure Verwandten und Freunde gesund werden.
    Ganz liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen

Ich freue mich eigentlich über Kommentare. Doch es gilt auch die uralte Spruchweisheit: "Wie man in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus." Da wird dann schon mal der Freischaltknopf nicht gedrückt, wenn der Ton daneben ist...

Und noch was: Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. User- oder Klarname, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.