Dienstag, 12. November 2019

12 von 12 - November 2019


 7°C  -  kälter als vor einem Jahr, dafür noch ein paar Blätter mehr am Baum

 Beim Frühstück gegen das Novembergrau angekerzt

Bürokratenkram angegangen ( lästig, lästig )...



... und dabei fast vergessen: Der Gelbe Sack wird abgeholt!



Heute wieder frisch frisiert dabei






Ein bisschen gegen eine Deadline angenäht











Schuhe anprobiert mit dem Herrn K.







Reste- Essen




Endlich ein Kaffee!


Seltsam: Nach 42 Jahren klafft hier eine Lücke!




Nach dem Kopf kommen heute auch die Füße dran.


Zum Schluss noch ein Blick in die nahe "Zukunft":
















Alle anderen Tagesläufe sind wieder bei Caro zu finden.









Und da so viele Grautöne von mir heute eingesammelt worden sind, verlinke ich diesen Post auch bei der Zitronenfalterin und ihrem Monattsthema

Kommentare:

  1. Haha, Kerze, kleine Mahlzeiten, Bürokram, da waren wir ähnlich unterwegs und haben uns fast zeitgleich bei Caro getroffen... Jetzt, wo ich so ein bisschen gucke, merke ich, wie gut mir es tut mal einen Tag so zusammenzufassen und nicht nur für mich. Schön, dass du, wie schon vermutet, heute auch dabei bist (und sogar noch einen Rückblick zum Vorjahresnovember geschafft hast, da bin ich soooooo schlecht, meistens finde ich eh nicht, was ich suche...) Liebe Grüße und einen schönen Abend Ghislana

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt bist du also "von Kopf bis Fuß frisch gemacht", liebe Frau K. ;-)) Und hast auch noch Bürokratenkram erledigt und "gegen das Novembergrau angekerzt" (was für eine wundervolle Fotrmulierung! ;-)) Alles in allem ein erfolgreich ausgefüllter Tag, würde ich mal sagen. Und Resteessen ist doch das beste, oder? (Wir kochen jetzt immer extra mehr, damit wir am nächsten - und vieleicht sogar noch am übernächsten - Tag was aus den Resten zaubern können. Schließlich essen wir jetzt schon "Seniorenportionen" ;-))
    Herzliche Rostrosengrüße und alles Liebe
    Traude
    Diesmal mit zwei aktuellen Posts:
    https://rostrose.blogspot.com/2019/11/omas-schatzkiste-eine-erganzung-zu.html
    https://einfachnachhaltigbesserleben.blogspot.com/2019/11/einab-36-omas-schatzkiste-vs-grokonzerne.html

    AntwortenLöschen
  3. Ups, irgendwie ist mein Kommentar wohl verschwunden. Naja, auf jeden Fall bin ich sehr gespannt auf dein neues Nähprojekt. Deine Frisur sieht viel ordentlicher als meine aus, aber "glatt" kann ich nicht.
    Einen schönen anregenden Abend wünscht
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Tja, mir ist es mit dem Grau ähnlich ergangen, ich habe es auch bei Andrea noch verlinkt. Husch, wie schnell man doch durch ist mit dem Tag, wenn man es sich so bewusst macht. Âh, Reste essen mag ich fast immer und Kaffee im schönen Becher samt Keksen auch!
    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  5. Oh ich habe es doch gewußt!
    Es ist verdammt kalt geworden und ich friere ungewöhnlich.
    Du hast mal wieder wunderbar deinen Tag eingefangen, ich mag das sehr.
    Hab eine schöne Restwoche und sei sehr herzlich gegrüßt!
    Suse

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen liebe Astrid,
    da hattest du einen vielseitigen Tag und viele Erledigungen. Die Schuhe für Herrn K. sehen modern und praktisch aus, wahrscheinlich schliessen sie mit Klett und geben ihm so Freiheit. - Und ein Kaffee mit "Guetzli", so lecker.
    Den gelben Sack (sie hatten eine gelbe Tonne aufgestellt) kenne ich von Ferien in den Nachbarländern. Sie blieb mir schleierhaft, dann wir sortieren hier die Verpackungen nach Rohstoffart, z. B. Karton, Styropor, Plastik und werfen es dann so sortiert in Mulden ein.
    Jetzt wünsche ich dir und Herrn K. einen frohen Wochenteiler und
    liebe Grüessli aus der Schweiz
    Eda

    AntwortenLöschen
  7. oh, oh, da hätt ich was zu erzählen gehabt gestern.... an manchen tagen bekommt man viel unter, an anderen tagen noch mehr! es tut gut, sich so einen Tagesablauf manchmal ins Gedächtnis zu bringen!
    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Astrid,
    die Bezeichnung "dagegen angekerzt" passt wunderbar in den grauen November, der sich heute so und zudem recht kalt präsentiert. Dein Tag war sehr abwechslungsreich und ich empfinde Kopf und Füße frischgemacht als eine Art Wellness. Und adeliges Essen...das von gestern ;-) ... liebe ich sowieso, denn ohne Kochen bleibt mehr Zeit für andere Dinge.
    Lieben Gruß und hab noch einen feinen Tag, Marita

    AntwortenLöschen
  9. Ich liebe Resteessen! Und Deins schaut sehr lecker aus.
    Bürokratenkram hingegen liebe ich gar nicht. Gut, dass Du es tapfer hinter Dich gebracht hast.
    Die einzelnen Tage finde ich eigentlich immer recht lang und man kann eine Menge reinbringen, ganz kurz finde ich hingegen immer die Woche... seltsam, seltsam...
    Liebste Grüße von Sieglinde

    AntwortenLöschen
  10. „Angekerzt“ gefällt mir, als Begriff und auch als Handlung.
    Im Moment helfe ich mir gegen das Dunkel morgens und abends auch gerne mit Kerzen.
    War ja heute ein echter Schönheitstag für dich.
    LG, Monika

    AntwortenLöschen
  11. fabelhafte detailfotos!! ich vergesse ja grundsätzlich den 12. des monats...
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  12. Na da hast du dich ja gehörig aufhübschen lassen ;-))
    Wie immer sehr schön, deinen Tag in Bildern (und Worten zu verfolgen).
    Ich kerze momentan auch ganz viel gegen das Novembergrau an (musste schmunzeln bei dem Wort), wobei es heute wunderbar sonnig ist. Tut richtig gut. Heute habe ich Glühwein gekauft, das wird das nächste "Gegen-Novembergrau-Projekt" (eher innerlich dann).
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  13. ja .. es ist manchmal schon ganz schön kalt und an nächsten Tagen dann schon wieder milder..
    Vollmond war und sternenklar ..da wird es frisch ..
    angekerzt.. hihi..eine schöne Wortschöpfung

    ich muss zugeben .. ich bin die letzten Tage etwas unlustig
    hätte so viel zu tun und bekommen die Kurve nicht
    hab auch angefangen etas zu basteln
    jetzt müsste ich unbedingt in den Wald.. brauche Moos und Tannenzweige
    Hilfe.. bald ist erster Advent ..
    ja.. hier ist es auch manchmal so dass plötzlich etwas weg ist was immer da gestanden hat
    meist nimmt man es erst dann wahr wenn es fehlt

    eine schöne Zusammenfassung deines Tages

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen

Der Kommentar beim Bloggen ist wie der Applaus im Theater: Immer willkommen!
Beachte diesen Hinweis:
Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. User- oder Klarname, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Aus gegebenem Anlass betone ich nochmals ausdrücklich: Nur Kommentare mit Namensnennung werden von mir veröffentlicht. Verlinkungen im Kommentarfeld, ohne dass erkennbar ist, wer sie gesetzt hat, werde ich nicht veröffentlichen.