Dienstag, 25. Juni 2019

Restefest 2019 - Juni

Marion/Kunzfrau-kreativ hat ihre Linkparty gleichen Namens immer noch nicht wiederbelebt. Ich behalte die Idee aber gerne bei und zeige gegen Monatsende Kleidungsstücke und Accessoires, die aus Resten entstanden sind...

T - Shirts für die Allerjüngsten der Familie gehören da zu den  Favoriten, so auch heute:




Von diesem lustigen Zebra-Flusspferd-Jersey habe ich gerade mal ein  kleines Stück für die Ärmel eines Upcycling - Shirts verwendet. Mit einem Ringel - Rest kombiniert hat es noch für ein Shirt in Größe 104 gereicht.

Was ich mit dem Jersey des zweiten Shirts angefangen habe, hab ich nicht mehr rekonstruieren können. Ist auch egal, denn ergeben hat es noch ein Kurzarm - Shirt für den Großneffen:









Teile der kleinen Puppenbekleidungskollektion habe ich ja immer mal gezeigt, hier noch einmal schnell gemeinsam fotografiert, bevor alles zur Post gebracht wurde:

So neu ausgestattet, durfte der "Polly" schon mit nach Knokke reisen...

Auch in diesem Monat ist also nicht viel herumgekommen bei der Resteverarbeitung. Kummer und Sorgen und die Hitze haben mich zu oft vom Nähen abgehalten, obwohl es für mich immer eine sehr schöne Ablenkung ist, die ich nicht missen möchte.

Verlinkt auch mit dem Creadienstag

Kommentare:

  1. Liebe Astrid,

    es tut mir sehr leid, dass dich Kummer und Sorgen umtreiben. Wo doch deine kleinen Werke mir gerade wieder den Morgen versüssen. Vor allem ein kleines Shirt mit Zebra-Hippos. Köstlich!

    Liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Unbedingt musst Du Reste verwerten! Es kommen so niedliche Sachen dabei raus. Und die sollen Kummer und Sorgen dann auch wenigstens temporär kleiner werden lassen!
    Herzlichst, Sieglinde

    AntwortenLöschen
  3. Ja, ich finde es auch schade, dass es das Restefest nicht mehr gibt! Aber Dranbleiben ist natürlich die beste Lösung. Die Puppenkleider sind ja zauberhaft geworden. Dafür ist man sicher "die beste Oma der Welt".
    Viele Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön, liebe Astrid, so wie wir es von dir gewohnt sind. Auch die Puppen werden passend ausstaffiert.:-)

    Ich drücke die Daumen, dass Kummer und Sorgen weniger werden und du wieder frohen Herzens lachen kannst.

    Liebe Grüße und komm gut durch den heißen Sommertag
    Christa

    AntwortenLöschen
  5. deine flotten schneiderinnen-hände werden die sorgen vertreiben...ich wünsche das dir! bises

    AntwortenLöschen
  6. ach was ist das wieder so "herzig" geworden
    gegen die Hitze kann man sich ja noch im Haus verbarrikadieren
    Kummer und Sorgen lassen sich allerdings nicht aussperren
    es tut mir so Leid
    ich hoffe dass es bald ausgestnden ist und wünsche dir viel Kraft

    Rosi

    AntwortenLöschen
  7. zauberhaft, was unter deinen Händen aus Resten entsteht... Das Haus ist hier - neben dem See - der einzige Platz, an dem es sich aushalten und sogar noch etwas arbeiten lässt... und immer wieder liegt Brandgeruch in der Luft. Diese Hitze... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  8. Ich hoffe, es wendet sich alles zum Guten! Wie schön, dass Dich bunte Stöffchen ablenken können und anderen Freude schenken.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Na die sind ja wieder hübsch geworden. Und jha das restefst. Ich muss mich echt mal um dieses neue InLinkz kümmern. Im Moment zerrinnt mir aber die Zeit unter den Findern.

    Und ich hoffe, dass Kummer und Sorgen in zwischen verflogen sind!
    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  10. Hach wie goldig :)
    Die Puppe bekommt auch Kleidung, das ist toll.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen

Der Kommentar beim Bloggen ist wie der Applaus im Theater: Immer willkommen!
Beachte diesen Hinweis:
Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. User- oder Klarname, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Aus gegebenem Anlass betone ich nochmals ausdrücklich: Nur Kommentare mit Namensnennung werden von mir veröffentlicht. Verlinkungen im Kommentarfeld, ohne dass erkennbar ist, wer sie gesetzt hat, werde ich nicht veröffentlichen, ebenso Kommentare, in denen andere Personen beleidigt und herabgewürdigt werden (14.7.2019).