Dienstag, 15. Oktober 2013

Upcycling Dienstag



Das Nähzimmer ist endlich wieder einigermaßen begehbar, denn mit Hilfe des Herrn K. habe ich alles gut in neue Kisten einsortiert, was in den letzten Wochen vor der OP lieblos auf Fußboden & Tisch abgelegt worden war. 

Dabei ist mir auch wieder ein T - Shirt in die Hände gefallen, das ich für 'nen Appel & 'nen Ei im Secondhand - Laden am letzten sonnigen Septemberwochenende mit der Enkelin erworben hatte. Mit Hilfe des Schnittes "Mareen" habe ich es für meine jüngste Enkelin umgearbeitet:






























Das kleine M hat als Erkennungszeichen im Kindergarten das Zebra. Deshalb fand ich das Motiv so passend. Den etwas schrägen Jersey mit den gestreiften Flusspferden konnte ich dabei auch mal endlich eisetzen

Ich verlinke mich heute mit diesem Post mit Nina's Werkeltagebuch zum "Upcycling Dienstag" und Meertjes "Link your stuff".


Vier Wochen sind nun seit meinem doofen Unfall vergangen, mehr als drei Wochen, seit ich das letzte Mal genäht habe....

Mein linkes Handgelenk ist schon recht normal, was die Beweglichkeit anbelangt. Auch den Arm strecken kann ich schon wieder ganz gut. Aber beim Nähen merke ich, dass es beim Anwinkeln ( Beugen ) des Armes noch klemmt & ziept, was dann doch auch öfter kleine Päuschen notwendig macht.
Die Physiotherapeuten sind sehr zufrieden & finden es normal, dass es nicht stetig aufwärts geht & dass man auch immer wieder Rückschritte beobachtet oder empfindet.
Für mich ist es auch wichtig, dass die Schmerzen weniger werden. Den Fixateur finde ich nach wie vor aber, vor allem gegen Abend, störend bzw. empfinde, dass er "einläuft" und für meinen Arm zu eng ist. Das Schlafen hingegen klappt schon besser, und morgens ist der Arm dann auch wieder fitter.
Am Donnerstag ist "Bergfest", denn dann ist die Hälfte der Zeit mit diesem notwendigen, aber unangenehmen Accessoire vorbei...
;-) Astrid

Kommentare:

  1. Liebe Astrid,
    danke für den schönen Beitrag! Der Ärmelstoff ist echt gelungen, toll ausgesucht. Hoffentlich geht es weiterhin schmerzfreier aufwärts.
    Für eine Farbveränderung des Hintergrundes könntest Du es mal mit der Funktion "Weißabgleich" in der Bildbearbeitung versuchen. Nur so eine Idee.
    Herzliche Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
  2. Grauschleierhintergrund siehe nic von Luzia Pimpinella.. die hat darüber letzte Woche geschrieben und auch wie mans wegkriegt..

    schön dass es dir langsam aber doch besser geht!!!
    Das Shirt ist cool!
    Taucherzebra!!!
    :-)

    LG
    Susanne

    AntwortenLöschen
  3. wie genial! ein spitzen recycle teil :-)
    glg nelli

    AntwortenLöschen
  4. Ach schrecklich so ein Ding, aber leider notwendig. Ich glaube ich würde mit dem Ding ständig irgendwo hängen bleiben. Wenn die Physiotherapeuten den Fortschritt in Ordnung finden, ist es doch beruhigend. Auch wenn das eigene Empfinden manchmal dagegen spricht. Das T-Shirt ist klasse geworden. Das war mal kurzärmlig, nicht? Das mit dem Crossover-Kommentare, das ist Telepathie. ;-) Ach und ich freu mich! Liebe Grüsse aus dem Westen

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Astrid, ich will auch so ein cooles Zebra!!!! Streifen machen ja bekanntlich schlank ;o)
    Zum Bergfest alles Gute und weiterhin schön aufwärts gehen ...
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  6. Schön zu lesen, dass es mit deinem Arm wieder aufwärts geht. Lustig, dein Pulli- Ein Zebra mit Taucherbrille und Schnorchel *grins* - voll schräg! Liebe Grüße von NIcole

    AntwortenLöschen
  7. Mensch, dass du mit diesem Teil am Arm auch noch nähst! Und auch noch ein so herrliches Hemdchen.
    Lass es dir weiterhin gut und immer besser gehen.
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Asstrid,
    du hast so gute Fortschritte gemacht. Überanstrenge den Arm nicht.
    Das T-Shrt ist wunderbar.
    Ich hoffe, deine Therapie ist dir heute Morgen gut bekommen. du wirst sehen,
    es wird von Mal zu Mal besser und bald - sagen wir einmal in 3-4 Wochen, hast
    du keine Schmerzen mehr und kannst wieder alles allein machen.
    Einen schönen Abend wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  9. Ich höre das Zebra mahnend aus der Tiefsee blubbern (und die Flußpferde stampfen den Rhythmus dazu): Astrid, nicht überanstrengen, Astrid, nicht überanstrengen... Aber schön, dass es kleine Fortschritte gibt! Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :-D
      Ich HÖRE auf meinen Arm & meinen Physiotherapeuten...

      Löschen
  10. Liebe Astrid, das T-Shirt ist genial! Das Zebra ist ja so klasse und so niedliche Nilpferde!
    Ich hoffe, es wird stetig besser mit deinem Arm und daß du bald wieder schmerzfrei bist! Hoffentlich kommt der Fixateur bald wieder ab, sonst mußt du bald noch kleine Weihnachtskugeln dranhängen...

    Die allerherzlichsten Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Idee ist hübsch. Vielleicht sollte ich den Arm beim Philharmonie-Besuch so dekorieren ;-)
      GLG

      Löschen
  11. Liebe Astrid,
    mein erster Gedanke ist eigentlich auch, dass Du den Arm hoffentlich nicht überstrapazierst, aber ich denke, Du weißt ganz gut,was Du Dir zumuten kannst - oder hoffe es. Das Shirt ist übrigens utracool geworden, ich bin auch immer ganz glücklich, wenn ich solche Schätze im Second Hand finde, die ich dann aufpimpen kann. Aber eine Sache treibt mich doch um: Welches freudige Ereignis steht bei Dir ins Haus?
    Ganz liebe Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Astrid,
    es freut mich für dich, dass es dir besser geht. Warte nur mal ab, bald ist es weg und du kannst dich wieder an deiner NähMa therapieren :-)
    Dein Schirt finde ich mega stark, hätte meinem Großen auch gefallen.
    Sei lieb gegrüßt und weiterhin gute Besserung
    Julia

    AntwortenLöschen
  13. Das Shirt ist ja genial! WOW!
    Und dir weiterhin gute Besserung.
    Liebe Grüße, Smila

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...