Mittwoch, 16. Oktober 2013

Kunstausstellungen { MMi 27 }






Das Frollein Pfau aus dem höchst geschätzten Nachbarstadtteil sammelt heute wieder ein, was andere mögen.

Heute geht es um das, was mir zur Zeit wieder viel Freude bringt, da ich durch mein Handicap selber nur eingeschränkt kreativ sein kann: den Besuch von Kunstausstellungen.



























Nachdem ich am Sonntag eher zufällig in eine Ausstellungseröffnung geraten war ( hier ), nehme ich die Einladung meines ehemaligen Mal - Lehrers und Veedelsnachbarn Georg Gartz heute ganz geplant wahr. 

Die Ausstellungseröffnung in St. Theodor in Köln - Vingst wird heute das reinste "Familientreffen sein:

Nicht nur auf die Malereien von Georg Gartz werde ich treffen, sondern auch auf eine Kunsthistorikerin, bei der ich damals mit meiner ganz kleinen Tochter wunderbare Museumskurse besucht habe, Gudrun Säuberlich - Spannagel, und auf die großartige Jazz -Sängerin Alexandra Naumann. Sie hat mit mir - als Schülermutter - 2002 eine beeindruckende Projektwoche und 2005 eine ebenso gelungene Einführung in die Welt der Oper mit meiner damaligen Klasse organisiert & durchgeführt. Ihr verdanke ich außerdem viele Impulse, was mein Interesse an Jazz anbelangt. 
Neugierig bin ich auch auf die Architektur der jüngsten Kirche Kölns von Paul Böhm.

Ich werde berichten...
;-) Astrid


Kommentare:

  1. Liebe Astrid,
    da wünsche ich dir von Herzen viel, viel Freude
    und gute Gespräche. Das ist eine Sache wo
    dein Handicap überhaupt nicht störend ist.
    Ich freue mich schon auf deinen Bericht.
    Einen schönen Mittwoch wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Astrid,
    ich habe eigentlich erst über das Bloggen wieder zu Kunstausstellungen zurück gefunden. In den 90er Jahren habe ich relativ viele Kunstausstellungen besucht, danach sind solche Besuche eingeschlafen - u.a. weil ein großer Teil der Freizeit durch Fernstudium BWL blockiert war. Weil hier in Bonn in den U-Bahn-Stationen auf Plakaten gezeigt wird, welche Ausstellungen stattfinden, bin ich einfach mal wieder reingegangen, weil Haus der Geschichte, Bundeskunsthalle, Ernst-Moritz-Arndt-Haus und auch Rheinisches Landesmuseum vom Arbeitsplatz aus gut erreichbar sind. Ab November sind übrigens hoch interessante Ausstellungen angekündigt: "1914 - Avantgarden im Kampf" und "Florenz".

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
  3. Oh, da wünsche ich dir einen schönen Tag! Kunstausstellungen mag ich auch gerne, soviel Inspiration, Anregung, Irritation, ja - auch die, manchmal auch Verstörung - es belebt! Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  4. Wie schön! Ausstellungen sollten wieder mehr Platz in meinem Leben kriegen. Danke, dass su mich daran erinnerst.
    Und übrigens höre ich gerne Tipps aus Nippes, das ich leider wirklich nicht gut kenne!
    Gruß von drüben, e

    AntwortenLöschen
  5. das war bestimmt ein gelungener abend! ich freu mich auf deinen bericht.
    ausstellungen sind für mich auch immer eine große inspiration. aufregend, nachdenkenswert, rotzigfrech, irritierend aber manchmal auch einfach nur schön sollen sie für mich sein.
    liebe grüße!

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...