Mittwoch, 24. April 2019

Summ, summ, summ

Ja, die Immen, sie liegen uns am Herzen, schon immer, aber jetzt noch mehr, seit sie ein Symbol dafür sind, dass wir Insekten generell den Garaus machen durch unseren Lebensstil.

Nachdem das Volksbegehren "Rettet die Bienen" in Bayern zu etlichen Verwerfungen geführt hatte, haben sich die Initiatoren sowie Vertreter der Landwirtschaft inzwischen zusammen gesetzt und zentrale Streitpunkte an einem runden Tisch ausgetauscht und einmal die unterschiedlichen Standpunkte wechselseitig angehört. Der gefundene Kompromiss/Konsens soll angeblich in den Gesetzgebungsprozess im Landtag in München einfließen.

Klar, dass "unsere" Münchner involviert waren, und ich mich gleich angesprochen fühlte, als ich Materialien mit den Bienen beim Stoff - Dänen entdeckt habe: ein leichter Jeansstoff sowie ein feingeringelter Ökotex Jersey.

Mit der größeren Enkelin wurde Anfang März noch besprochen was daraus werden sollte: Shirt & Shorts, na klar!

Dafür habe ich mal wieder den inzwischen bewährten Schnitt "Paper bag" der Ottobre 3/2018 leicht modifiziert übernommen. Der Schnitt für das T-Shirt hingegen ist ein ganz neuer: "Olga top", ein Freebook von "emma en mona". Allerdings habe ich es ohne Gummizug am Saum genäht, von einer solchen Variante sind Enkelin & Mutter nicht so begeistert:









Auch die aufbügelbaren Glitzerbienen habe ich bei Stoff & Stil käuflich erworben.

Weil ich noch so viel von dem Webstoff übrig hatte, habe ich als Erstes dem Herrn K. noch ein Hemd geschneidert. Dafür ist der feine bedruckte Jeans weich und dünn genug:



Auch hier wieder ein Standard meines Nährepertoires: das Schnittmuster Burda 7767.

Aus dem noch reichlich übrigen Jersey ist dann noch ein Kleidchen für die kleinste Enkelin entstanden, ein echter Kitchi - Hybrid aus lauter Lieblingsschnitten wie "KleinFanø" oder "Lillesol basics No.18", dazu eine "Yara" in Dreiviertellänge:




















Besonders gut gefällt mir die Kombination mit dem gelben, getüpfelten Interlock! Und den Benähten hat alles auch sehr gefallen und wurde am vergangenen warmen Osterwochenende schon eifrig ausgeführt:




























´Bienen & Hummeln spielen auch eine Hauptrolle in diesen Büchern, die wir den Kindern geschenkt haben:























"Die kleine Hummel Bommel entdeckt die Wiese" von Britta Sabbag, Maite Kelly & Joëlle Tourlonias ist ein Sachbuch, empfohlen für Kinder ab 3 Jahren. Andrea Karminrot hatte es hier empfohlen.

Das große "Bienen" - Buch ist von dem fabelhaften polnischen Autor & Illustrator  Piotr Socha, dessen Baum - Buch schon ganz begeistert gekauft und hier vorgestellt habe.















Die Altersempfehlung des "Bommel" - Buches finde etwas verwegen finde, dazu sind zu viele Informationen auf einer Doppelseite. Aber da kleine Kinder immer wieder das Vorlesen bekannter Bücher einfordern, die ihnen was bedeuten, dürfte im Laufe der Jahre manche Information verstanden und in den Wissensschatz im eigenen Kopf integriert werden, da bin ich optimistisch.

Beim zweiten Buch schätze ich besonders die ästhetische Seite sowie die kleinen, nicht auf den ersten Blick erkennbaren witzigen Anspielungen. Insofern ist das Buch auch ein Lese- & Schaugenuss für Große.

So, jetzt habe ich hier genug gesummt! Ab damit zum Creadienstag!
Ich wünsche euch einen schönen Frühlingstag!





Und was die Werbekennzeichnung anbelangt: Beide Bücher habe ich mir aus eigenem Antrieb und Interesse gekauft und selbst bezahlt. Weil ich sie gut finde, lege ich sie wie in vordigitalen Zeiten Freundinnen & Freunden und nun eben auch Bloggerfreundinnen ans Herz. Und was die Stoffe und Schnittmuster anbelangt, sieht es genauso aus: selbst ausgesucht, gekauft, gewaschen, gebügelt und verarbeitet und hier gepostet als bloße Inspiration für andere Nähfreundinnen, so ganz ohne Hintergedanken!

Kommentare:

  1. Oh, wie wunderschön, liebe Astrid! Die Kindersachen ebenso wie die Bücher. Und zum Hemd von Herrn K nur Fritz`Kommentar: Kannst du mir nicht auch so eines nähen? Nein, kann ich leider nicht. Du siehst: Es gibt noch mehr Interessenten für deine Hemdenproduktion...:-))) Ganz liebe Grüße, Sunni

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt hast Du es aber summen lassen! Ganz großartige Kleidungsstücke mit wunderhübschen Glitzerbienen drauf hast Du für die Enkelinnen genäht. Die haben ja voll zum Oster-Sommer-Wetter gepasst und machen schon beim Zuschauen gute Laune!
    Und dann noch so schöne Bücher... da muss ich gleich mal für meine Enkelin schauen, wenn ich schon nicht nähen kann :-(, gut vorlesen kann ich :-).
    Eine schönen sommerlich-warmen Mittwoch wünscht Dir Sieglinde

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Astrid, ich komme aus dem Staunen nicht mehr heraus. Wunderschön was du alles gezaubert hast. Herr K. sieht richtig peppig darin aus. Und die Kinder Sachen sind ein Traum.
    Mir liegen die Bienen auch sehr am Herzen und es gibt mir sehr zu denken, dass sie in den letzten Jahren immer weniger wurden. Leider haben viele Menschen noch immer nicht begriffen, wie wichtig sie für uns sind.

    Liebe Grüsse
    paula

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Astrid,
    bin ich wieder begeistert von Deinen schönen "Summ, summ, summ-Kleiderstücken"!!
    Soooo toll! Mein Kompliment an Dich.
    Liebe Grüße
    ANi

    AntwortenLöschen
  5. Kein Wunder, dass die beiden Mädels liebend gern ihre wunderschönen Bienengewänder bei dem warmen Wetter ausführen. Das herrliche große Bienenbuch hatte ich auch so gern mit meinen Lockenmädchen durchgeblättert als sie uns besuchten und ihnen gleich mit in die Staaten gegeben.
    Für mich habe ich auch einen Bienenstoff vernäht, für die Mädels wurde gerade auf Wunsch ein Meeresbewohnerstoff zugeschnitten.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. was für eine schöne idee, die niedlichen bienchen-sachen mit den büchern zu verbinden. ich bin auch begeistert von herrn k.s summsel-hemd.
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  7. Wie recht du hast. Das große "Bienen" - Buch und das "Baum-Buch" mit den wunderbaren Illustrationen haben wir auch, aber Emil ist da noch nicht konzentriert genug. Er hat aber bereits mehrere Bienenbücher und auch Spiele, in denen es um die Bienen geht. Denn- sein Opa ist doch Hobbyimker. Wir hoffen auf ein gutes Jahr. Beste Grüße von Rela.
    PS. Also wenn ich das Hemd so sehe, das wäre auch etwas für meinen ganz privaten Imker...

    AntwortenLöschen
  8. summ summ summ...eine hommage an bienen! muss sein! bises

    AntwortenLöschen
  9. Oh, das sind tolle Stoffe liebe Astrid.
    Auch als Hemd finde ich es toll, steht dem Allerliebsten sehr gut.
    Der kleinen Maus aber auch.
    Schön, wenn man so nähen kann.
    Hier war die letzten Tage ein großes Summen und Brummen am Kirschlorbeer, das war wunderschön und ich hoffe, sie konnten sich den kleinen Bauch vollschlagen ;-)
    Dir einen schönen Abend, hier Sturm mit Regen und Donner, brr.
    Ganz lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  10. Das ist so süß liebe Astrid. Deine Kindermode ist wirklich toll und es ist kein Wunder, dass die Kinder die Sachen gern tragen. Ein Hemd für den Herrn K ist auch noch dabei rausgekommen?!! Toll!
    Die Bücher sehen auch klasse aus. Eins davon könnte ich meiner kleinen Nichte schenken.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  11. Summsummsumm, wie schön... Allen stehen die Bienchen ausgezeichnet. Wir hatten sie wieder im Ahorn, herrlich das Summen im Baum... Liebste Grüße Ghislana, noch immer nicht wieder in einen ordentlichen Leserhythmus gekommen... Die Gärten, oh nee, es ist so trocken... Wenigstens die Saaten und Anpflanzungen müssen ja erst mal am Leben gehalten werden... Dafür habe ich heute schöne Fotos von unserem Jahreszeitenspaziergang eingesammelt für die Baumfreunde nächste Woche. Noch mal Grüße und Gute Nacht aus Brandenburg, flächendeckend Waldbrandwarnstufe 5, im April, ich glaube, das gab es noch nie...

    AntwortenLöschen
  12. Zuerst dachte ich, es seien Fliegen, aber es summen ja Bienchen auf dem Stoff! Zum Hemd für Herrn K. genäht gefällt er mir am allerbesten!
    LG Ulrike

    AntwortenLöschen
  13. Das summsel Hemd für Herrn K ist ganz wunderbar! Und steht ihm allerliebst :-) Grüße auch an ihn. Eva

    AntwortenLöschen

Der Kommentar beim Bloggen ist wie der Applaus im Theater: Immer willkommen!
Beachte diesen Hinweis:
Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. User- oder Klarname, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.

Aus gegebenem Anlass betone ich nochmals ausdrücklich: Nur Kommentare mit Namensnennung werden von mir veröffentlicht. Verlinkungen im Kommentarfeld, ohne dass erkennbar ist, wer sie gesetzt hat, werde ich nicht veröffentlichen, ebenso Kommentare, in denen andere Personen beleidigt und herabgewürdigt werden (14.7.2019).