Dienstag, 15. Mai 2018

Shirts & Shorts


Das ehemals kleine M, seines Zeichens Schulkind, trägt inzwischen am liebsten Shorts, meist im Zwiebellook über Leggings. Bei ihrem Besuch an Ostern hatte sie sich diesen bestickten, feinen Jeansstoff für eine solche kurze Hose ausgesucht.

Da die Großcousine aufgrund ihres Alters modisch eher auf der Höhe ist als ich, habe ich mitbekommen, dass inzwischen Shorts wieder taillenhoch geschnitten sind ( was ich sowieso schöner finde ). Also habe ich einen entsprechenden Schnitt gesucht und bin in der Ottobre 3/2018 fündig geworden ( Modell 33 "Paperbag" ). Einzig knifflig bei diesem Schnittmuster: Die Taschen mit Balg. So was hatte ich bisher noch nie genäht ( und das bedeutet für mich immer: muss ich ein zweites Mal ausprobieren ).


Da auch kurzärmelige T-Shirts dringend gewünscht wurden, habe ich "KleinFanø" - Shirts ohne Unterteilungen, aber dafür mit Tropfenausschnitt in Serie genäht, immer aus fein abgelagerten Jerseys, deren Quelle ich beim besten Willen nicht mehr weiß.

Dann erinnerte ich mich noch an einen Schnitt vom letzten Sommer - "LeBretöngchen" von pedilu -, an dem mir die kleinen Kappärmelchen so gut gefallen hatten. Den habe ich dann gleich in zwei Größen neu ausgedruckt und zusammen geklebt und aus einem farbfrischen Sommersweat ( Dessin: Bine Brändle, aber woher? ) zugeschnitten:


Für das große Mädchen habe ich den U-Boot-Ausschnitt mit Beleg gewählt, für das kleine einen mit Band eingefassten Rundhalsausschnitt.

Als ich anschließend nach feinen Jeansstoffen für eine zweite Shorts suchte, die ich vor längerer Zeit einmal für einen Stufenrock gekauft hatte ( Rock ist aber nicht mehr erwünscht ), fiel mir noch der witzige Digitaldruck von Hilco in die Hände, der geradezu danach schrie, für einen Urlaub am Mittelmeer verarbeitet zu werden.
Also gab es zu der zweiten Shorts nach Modell 33 aus der Ottobre noch ein Sommertop dazu ( Oberteil des Lillesol & Pelle Schnittmusters Basic Nr. 18 ):




Und last, but not least kam mir noch ein Wolkenjersey von einem halben Meter Länge in die Finger, der noch für ein Top nach gleichem Schnittmuster, aber in Größe 92, und eine Leggings in Caprilänge ( "Yara"/CZM ) für die kleinste Enkelin:



All das hat sich gestern auf den Postweg gemacht und kommt hoffentlich noch rechtzeitig vor der Reise in den Sommer an. Ich freue mich schon auf Fotos von den Kindern in den neuen Sachen an fernen Gestaden....







Verlinkt mit dem CreadienstagHandmadeontuesday und Dienstagsdinge...


Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Astrid,
    gerade habe ich mich wieder an deinem Genähten für die Enkelinnen erfreut. Es ist so schön, was dir immer so von der Nadel flutscht.
    Ganz liebe Grüße, auch an Dietmar, aus der Eifel
    Klara

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Astrid,

    die neuesten Sachen für die Enkel sind wieder mal so, so süß.
    Ein Hoch auf Omas wie dich!

    Herzlichst,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Astrid,
    ganz zauberhafte Teilchen sind da für deine Enkelinnen wieder entstanden.Wie machst du das zeitlich nur immer, ich bewundere dich! Herzliche Grüße an euch 2, Sunni

    AntwortenLöschen
  4. An diesen Hosenschnitt muss ich mich auch einmal wagen. Danke, dass Du mich immer wieder mit schönen Schnittideen und tollen Inspirationen fütterst.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin immerwieder fasziniert von deinen Nähkünsten, und das du oft neue Sachen ausprobierst- Mode ändert sich ständig in Form und Schnitt- klasse dein Shortschnitt !!
    Das glaube ich gerne, dass du auf die neusten Fotos der Enkelinnen gespannt bist.
    Gruß zu dir
    heiDE

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Astrid,

    wie toll für die kleinen Beschenkten, wenn die Näherin all die Wünsche erfüllt, die man an Shirts und Shorts so hat.
    Was gestern Mode war, ist heute out und kommt vielleicht mal in Jahren wieder.

    Ich finde, du hast wundervolle Teile genäht die Kleinen werden bestimmt von den Sachen begeistert sein. :-)

    Allerherzlichste Grüße schickt dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  7. Ach herrlich, liebe Astrid! Hab ich schon mal geschrieben, dass ich bei dir gern Enkelkind wäre? Besonders traumhaft finde ich den bestickten Jeansstoff - guter Gechmack, das ehemals kleine M. Und natürlich passen deine wunderschönen Schöpfungen aus größtenteils fein abgelagerten Stoffen auch wieder prima zu ANL :-)
    Dank dir sehr für deinen ausführlichen Kommentar zu meinem April. Mittlerweile muss ich über meine Garten-Farbbeschränkung auch lachen ;-) Und toll, dass dein Vater so ein Baumfreund und Indianer war!
    Herzliche rostrosige Drücker von der Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2018/05/anl-29-tomorrow-teil-3-nahrung-fur-die.html

    AntwortenLöschen
  8. Wieder richtig toll. Du hast einfach ein Händchen für exklusive Näharbeiten.
    Liebe Grüße
    Susa

    AntwortenLöschen
  9. Soooo süß! Ich beneide dich um dieses Können, bei mir gibts nur Gestricktes. Aber ich weiß wieviel Freude es machen kann für ENkelkinder zu werkeln. "Fein abgelagerte Jerseys" brachte mich zum lachen :-)))) und die bestickte Shorts ist einfach schön. Deine Enkelkinder haben wirklich Glück!
    Liebe Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  10. Ich möchte auch einfach nochmal Enkelin sein und von Oma mit Hübschigkeiten verwöhnt werden.Du warst echt fleißig, dass scheint richtig zu flutschen.Da kann man gleich neidisch werden. Der bestickte Jeansstoff ist ein Traum.
    viele Grüße, Karen

    AntwortenLöschen
  11. Was für eine feine Sommergarderobe, liebe Astrid. Der Urlaub am Mittelmeer kann kommen. In den Goldfisch-Stoff habe ich mich direkt verknallt. Was für ein witziges Design.. und der Schnitt für die kurzen Buxen - grandios! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  12. Oh Astrid,
    das ist alles zuckersüß.
    Die Goldfische finde ich klasse.
    Und überhaupt, die Kinder werden sich wie kleine Models im Urlaub fühlen.
    Dir einen sonnigen Nachmittag, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum Glück sind sie nicht so drauf. Dafür nähe ich nicht. Deshalb gibt es ja auch so gut wie nie Tragefotos: Sie hassen es zu posen. Und das finde ich auch gut. Macht mich nur für die Nähbloggerszene ungeeignet...
      LG

      Löschen
    2. Quatsch. Bin w. Genähten hier gelandet und mittlerweile gibt es ja den #flatlaydiyfriday von Moritzwerk ins Leben gerufen...Bei Kindersachen muss ich nicht immer ein Kind drin stecken. Meine 9jährige mag gern fotografiert werden, aber nicht von mir, wenn ich selbstgebautes auf Insta zeigen will. Dann wird es halt wie bei Dir drapiert. Viele Grüsse

      Löschen
    3. Hauptsache ich habe ein Tragefoto, gerade eines von der bestickten Shorts bekommen.-
      Flatlay mache ich ja nicht nur freitags ;-)
      LG

      Löschen
  13. eine Oma wie du ist mit Gold nicht zu bezahlen ;)
    das sind wieder ganz zauberhafte Kombinationen geworden
    die Stoffe sind traumhaft

    deine Enkelinnen werden sich sicher wohl darin fühlen

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  14. Oh wie fein!! <3 Da warst du aber wieder oberfleißig!! Am besten gefällt mir ja die blaue Shorts mit weißen Punkten :)
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen

Der Kommentar beim Bloggen ist wie der Applaus im Theater: Immer willkommen!
Beachte diesen Hinweis:
Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. User- oder Klarname, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.