Mittwoch, 26. April 2017

Meine Küche { MMi 196 }


Heute ist es sieben Monate her, dass uns unsere Wahlverwandten in die Eifel "verschleppten", um endlich unseren Küchennotstand zu beheben.

Unsere dreißig Jahre alte Küche verfügte zu diesem Zeitpunkt eigentlich nur noch über eine voll funktionstüchtige Spülmaschine ( denn die war schon zwei Mal ersetzt worden ). 

Alle übrigen Elektrogeräte hatten so ihre Macken & Aussetzer, und das fließende Wasser bzw. die Warmwasserversorgung gaben dann auch noch zu Beginn dieses Jahres irreparabel ihren Geist auf.

Türen & Schubladen hatten sich verzogen, der einstmals eingebaute Kühlschrank war längst durch ein frei stehendes Exemplar ersetzt worden. Ein offenes Regal an der Fensterseite hatte sich abgesenkt und hing bedrohlich schräg.

Aber all die familiären Anforderungen & Belastungen in den vergangenen drei Jahren hatten uns sämtliche Energien geraubt, die nach unserer Meinung ein solches Vorhaben erforderte. Hinterher ist man dann allerdings schlauer...

An Aschermittwoch war es endlich so weit, und die Küchenerneuerung sollte erfolgen. Pünktlich zu diesem Ereignis habe ich mir durch einen Sturz allerdings den Speichenkopf des rechten Ellenbogens gebrochen und musste während der ganzen Renovierung eine Gipsschiene tragen.






Doch die Planung & Organisation durch uns und das Küchenstudio war so perfekt, die Monteure & Handwerker so zuverlässig und gut und die Unterstützung durch Freundinnen und Familie so groß, dass fast alles wieder am Platz war, als mir die Gipsschiene acht Tage später wieder abgenommen wurde.























Vieles haben wir anders organisiert als in unserer alten Küche: So sind - bis auf eine Ausnahme - alle Unterschränke mit praktischen Auszügen ausgestattet. Zum Beispiel ist alles, was man rund ums Frühstück benötigt inklusive Toaster, Teebereiter & Schneidemaschine, in Schubladen unterhalb des Fensters untergebracht.
























Und darüber - das war ein uralter Traum von uns - steht ein Kaffeevollautomat, mit dem wir uns endlich selbst mit dem geschätzten Kapuziner versorgen können, so oft wir wollen.

























Die Spülmaschine befindet sich nicht mehr unter der Spüle - auch die ein Gewinn, denn die ist jetzt aus Laborkeramik und mit ausziehbarer Armatur versehen -, sondern am Rand der Küchenzeile, in bequemer Höhe. Da macht das Ausräumen so ganz ohne Bücken & Beugen Spaß, und Teller, Schalen, Besteck sind schnell in den Auszügen direkt daneben untergebracht.























Nicht auf Fotos zu sehen ist der Kühlschrank, den wir nach unseren schlechten Erfahrungen mit dem eingebauten Exemplar nun freistehend in einer Nische zwischen Küchenzeile und dem kleinen Essplatz für Zwei untergebracht haben.























Und dieser Platz ist für uns im normalen Alltag vollkommen ausreichend & bequem und macht uns einfach gute Laune mit all seinen persönlichen Souvenirs und der anregenden Farbe.

Frollein Pfau sammelt heute wieder alles, was wir mögen. Und dass ich meine neue Küche mag, ist heute sicher deutlich geworden, oder?





Kommentare:

  1. Ich mag deine Küche auch! Ebenso das wunderbare Rosa an der Wand und die schönen Tassen und Teller.
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  2. Eine wunderschöne Küche hast Du nun... oh ja das sind immer so kleine Hoppalas, welche Frau braucht eine Armschiene, wenn sie eine neue Küche bekommt?!Gut dass alles so fein geklappt hat!
    Ich habe auch heuer im Frühjahr eine neue Küche gekriegt,ähnlich Deiner, weiss mit Holzoptik kombiniert, allerdings sicher nicht so hochwertig wie Deine. Ich freu mich seither irgendwie jeden Tag an ihr und koche noch einen Tickn lieber,als ich in meiner alten aus den 80ern gekocht hab. Die hatten wir beim Hauskauf vor sechs Jahren übernommen und sie hat gute Dienste geleistet, denn bei einer Althaussanierung geht einfach nicht alles auf einmal finanziell. Hat aber auch seine Vorteile. Wenn man in einem Haus schon ein paar Jahre wohnt ( wir hatte immer das halbe Haus Baustelle) weiss man schon recht genau was man darin wirklich braucht und was nicht. Hat auch seinen Vorteil!
    So genug gequatscht .. Deine Küche ist ein richtiger Traum!!!

    Liebe Grüße
    aus dem Waldviertel
    Susi

    AntwortenLöschen
  3. Applaus, Applaus, Applaus! Tolle Küche, modern, aber nicht zu clean! Das Weiß der Möbel lässt Raum für Wände und Dinge in bunt, die sich wieder austauschen lassen für einen ganz neuen Look. Das gefällt mir! Und auch noch ein Armbruch mittendrin... Aber es ist ja alles gut gegangen und nun könnt Ihr die neue Küche genießen. Viel Spaß dabei!
    Liebe Grüße,
    Annett

    AntwortenLöschen
  4. auch über küche kannst du gut erzählen... :)))) die' ella' kann ich erst zu hause anschauen...bises!

    AntwortenLöschen
  5. das sind ja wirklich mal ganz andere farben. die roten tupfer gefallen mir. ich denke, zum thema küche gäbe es viele geschichten zu erzählen. meine hat auch noch kein happy end. ich mag gar nicht drüber reden.
    tolle kleine tischecke! euch viel freude darin!

    die tabea grüßt

    AntwortenLöschen
  6. guten morgen astrid. deine küche würde mir auch gefallen. nicht nur mittwochs. der kleine essplatz ist so freundlich geworden.da bekommt man doch gleich gute laune. liebe grüße zu dir, sabine

    AntwortenLöschen
  7. pico bello : dieses wort fällt mir ein * das poster "freundschaft" sehr nett in der essecke !
    liebe grüsse

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Astrid
    Da ist ein Küchentraum in Erfüllung gegangen. Die kleine Sitzecke mit der rosa Wand macht richtig gute Laune und dazu das tolle Geschirr - was will Frau mehr.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin beeindruckt von so viel Küchenpoesie und Farbenfreude. Das ist schön geworden. Und ein Ornungslevel von dem ich nur träumen kann...ja, das gebe ich jetzt mal zu....Liebe Grüße nach K., Taija

    AntwortenLöschen
  10. das hat sich doch wirklich gelohnt!
    ich muss immer noch grinsen - dass du dir vor lauter furcht vor der küchenrenovierung gleich mal den arm gebrochen hast :-) was wohl freud dazu sagen würde...
    xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne, das war nicht Furcht, sondern Über - Elan an diesem Tag, Hektik nennt man das auch schon mal...
      LG

      Löschen
  11. Oh, wie ist Deine Küche schön! Ich wollte, meine wäre es auch - seufz. Dein farbiges Geschirr, die Bilder und die rosa gestrichene Wand ergänzen alles zu einem stimmigen Gesamtbild!
    Liebe Grüße
    Renate D.

    AntwortenLöschen
  12. Guten Morgen Astrid,
    eine schöne, gemütliche Küche hast du. Gefällt mir sehr.
    Viel Spaß damit.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  13. Um Deine feine Küche beneide ich Dich aus frohem Herzen! Sie ist toll geworden und ich wünschte, meine wäre es schon...
    Zu der rosa Wand hätte ich allerdings nie den Mut, gleichwohl sie wunderbar aussieht.
    Viel Freude Euch beiden an der feinen Küche wünscht von Herzen,
    Sieglinde

    AntwortenLöschen
  14. eure neue küche ist ein traum. ich würde mich dort auch sehr wohl fühlen und es gibt wohl nichts schöneres als einen tag in so einem schönen raum zu beginnen!
    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  15. Schöner Küchenbericht! Ich finde eine Küche spricht recht gut! Zum Wohlfühlen und diese Schubladen sind eine echt tolle Erfindung.Charmante und gemütliche Eßecke.
    VG Karen

    AntwortenLöschen
  16. Schön sieht sie aus und funktional ist sie auch noch - perfekt. Allerdings wird sie erst durch deine gesetzten Farbakzente und liebevollen Details so richtig wohnlich, persönlich und gemütlich.
    Unsere Küche ist nur halb so groß, aber mir war das auch Aufwand genug, als sie neu eingebaut wurde.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  17. Traumhaft! Einfach nur wunderschön! Alles perfekt geworden! Viel Spaß beim Werkeln - da macht das Kochen gleich noch mehr Freude!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  18. *Lach* Danke für die Einladung in eurer schönen Küche, mir hat's sehr gefallen - bloß schade, dass es nicht reell ist. :)
    Wünsche dir und deinen Liebsten einen schönen, harmonischen Tag!
    Liebe Grüße
    Gerda

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Astrid, das sieht alles so hell und freundlich aus. Kein Wunder dass ihr euch sehr wohl fühlt. Dabei auch ordentlich durchdacht. Wir haben vor zehn Jahren die Küche renoviert und erneuert und mir waren Auszüge auch sehr wichtig. Ich liebe Deine farbigen "Tupfer" und der Eßlpatz ist ja auch sowas von süß.... Toll
    Schönen Mittwoch liebe Grüße Tina (die jetzt die Küche aufräumen und putzen geht :))

    AntwortenLöschen
  20. Das ist wirklich ein Schmuckstück, dazu sehr praktisch! Diese großen Schubladen schlucken doch eine Menge Zeug (was mich daran erinnert, wie ich bei unserer Küche damals mit meinem Mann um jedes Schrankelement ringen musste, weil er sich nicht vorstellen konnte, dass wir soviel Platz benötigen, aber vorher hatten wir noch eine Speisekammer, welch Luxus!) Dein kleines pinkes Eckchen wirkt so einladend und freundlich.
    Doch, dass Du jetzt so richtig zufrieden mit deiner Küche bist, ist absolut verständlich!
    Liebe Grüße vom verschneiten (!!) Bodensee
    Andrea

    AntwortenLöschen
  21. Hallo liebe Astrid,
    das ist ja eine Erfolgsgeschichte...und ja, mir gefällt deine neue Küche auch. Vor allem der Essplatz mit seinen Bildern und Accessoires - und - die Stühle!!! Es sieht alles sehr frisch, durchorganisiert und modern aus....ich glaube jetzt ist mir in meiner Küche nach Aufräumen zumute ...;-).
    Liebe Grüße von
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin jetzt auch wieder zur Ordnungsfanatikerin mutiert. Bei dem Schrott ( so war es wirklich vorher ) kam mir das zuletzt nur noch sinnlos vor. Die Stühle und die Bilderleisten sind noch aus der alten Küche...
      GLG

      Löschen
  22. OOOOOOOH.....da hast du dir aber was feines gegönnt, liebe Astrid!!
    Gefällt mir ausgesprochen gut, und die rosa Wand ist das Sahnehäubchen! Alle wichtigen Küchengeräte auf Augenhöhe....da beneide ich dich!
    Bei mir leider nicht möglich, dank fehlender Wände!
    Ich wünsche dir ganz viel Freude mit deinem Schmuckstück von Küche!♥
    Liebe Grüße, Christine

    AntwortenLöschen
  23. Eure Küche ist sehr schön geworden. Wenn man lange genug in einer Küche gelebt hat, weiß man ganz genau, was man bei einer neuen Küche besser machen kann als in der alten.
    Viele Grüße aus dem derzeit verschneiten Ulm
    Bellana

    AntwortenLöschen
  24. Eure Küche ist mit recht zu einem Herzstück geworden.
    Gemütlich zusammensitzen in einer Einladenden Ecke ist etwas wertvolles. So eine Lichtdurchflutete Küche würde mir auch gefallen.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  25. Man liest in jeder Zeile, wie sehr du die neue Küche genießt...eine Spülmaschine ohne Bücken einzuräumen....klingt sehr praktisch.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unsere "Wahlverwandten" sind versierte Altenpfleger, die haben ordentlich Tipps gegeben und mit der Illusion aufgeräumt, dass wir noch lange auf Leitern steigen werden, um in oberen Fächern etwas herauszuholen. Ist ja nicht so, dass wir noch total fit wären. Mit zunehmendem Alter weiß man zu schätzen, wenn alles in der Küche unkompliziert abläuft. Und das tut es jetzt endlich (wieder).
      GLG

      Löschen
  26. du siehst mich wirklich begeistert! so schlicht, so praktisch, so schön - und die rosa wand mit dem essplatz ist der höhepunkt!! kein wunder, dass er so häufig genutzt wird!!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  27. Eine wundervolle Küche und ich kann Deine Gefühle zu 100 % nachvollziehen da es uns ja ähnlich ging.

    Unsere Küche klein so dass wir keinen Essplatz unterbringen auch nicht mit einem ausziehbaren Tischchen. Zuviel wertvoller Platz ginge verloren.

    Herrlich frisch und fröhlich Eure Küche und der Sitzplatz einfach nur toll.

    LG
    Ursula

    LG
    Ursula

    AntwortenLöschen
  28. Ach wie fein frisch bei dir in der Küche, so schön! Gute Planung lohnt sich echt, unsere ist jetzt schon acht Jahre alt, aber ich würde so gut wie nicht anders machen... nur leider fehlt der Sitzplatz in unserer Miniküche, das ist echt schade, umso schöner bei euch vor der rosa Wand. Danke für deinen lieben Kommentar über meine Fensterphilosophie...
    Michaela

    AntwortenLöschen
  29. Oh, wie ich Dich beneide! Vor allem um die Ordnung und die Erdbeer-mit-Sahne-farbene Wand! Liebe Mittwochsgrüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, die Farbe hat was von dem Erdbeereis, dass meine Mutter früher immer gemacht hat. In Wirklichkeit ist es blaustichiger. Wenn es sonnig ist, habe ich Schwierigkeiten die Farbe fotografisch genau zu erfassen & wiederzugeben.
      GLG

      Löschen
  30. Was für eine schöne, große helle Küche...ich gucke mich jetzt mal lieber nicht um nach meinen schiefen Türen und durchhängenden Brettern..;-)
    Aber schon verrückt, daß Frau sich den Arm brechen muß, damit sie nicht zuviel macht:-(
    Liebe Grüße und danke dir für deine netten Kommentare immer bei mir..leider kann man ja nicht direkt drauf antworten und auf den blog gehe ich selten zurück.Aber ich lese sie immer!!Mit großer Freude und Sympathie!!
    Liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
  31. ich musste gerade ein bisschen über den kapuziner schmunzeln. eine erfindung der enkelkinder?
    ansonsten: wundervolle küche! erinnert mich daran, dass ich meine nach dem renovieren eigentlich noch mehr entrümpeln wollte *hust*
    liebe grüße und lass dir den kapuziner schmecken!
    jule*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schon passiert! Kapuziner heißt es in Österreich, also keine Erfindung. Und bei dem Wort ist auch der Plural einfacher ;-)
      GLG

      Löschen
    2. und wieder was gelernt bei dir ;)

      Löschen
  32. Was eine wunderwunderschöne, einladende Küche! Und wie fix sie eingebaut werden konnte. So wünsche ich Ihnen und Ihrem Mann viele erquickliche Stunden in diesem Schmuckstück. Nachdem unsere Kinder alle aus dem Haus sind, haben wir uns in der Küche ebenfalls eine kleine Sitzecke gestaltet und genieße dort unser Frühstück und so manchen Mokka.
    Mit freundlichen Grüßen
    Maria aus dem Hessenland

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, wie immer, wenn sich eine Stille Leserin "outet". Ja, das Leben ohne Kinder entschleunigt und man braucht Ecken fürs gemütliche Gespräch...
      GLG

      Löschen
  33. Die Küche ist traumhaft geworden- und die ROSA Wand passt ja in eure Familie, so farbig und frisch mit den tollen Bildern und dem Essplatz. Beieindruckend finde ich auch die Glastür zur Küche, sie gibt Helligkeit und WEitblick- gefällt mir.
    Gruß zu dir
    heiDE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Glastüre musste vor 30 Jahren sein, weil dahinter der Backofen in den Turm über der Müllkastenbox eingebaut war. Wenn dessen Klappe offen stand, hätte man mit der Tür dagegen geschlagen. Jetzt haben wir sogar einen Backofen mit versenkbarer Tür - unglaublich. Die Glastüre ist eher tückisch, weil immer wieder mal jemand dagegen rennt, weil man sie nicht sieht, Kinder wie Erwachsene.
      GLG

      Löschen
  34. Liebe Astrid,
    Deine Begeisterung kann ich gut verstehen. Wir haben das vor ein paar Jahren schon gemacht und ich genieße die Auszugschubladen und Topfrondelle. Schön habt ihr's, genießt es.
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  35. Oh, wie schön die neue Küche ist! Und so gemütlich, freundlich und einladend. Und die neue Kaffeemaschine darin...ein Traum!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hätte auch nie gedacht, dass ICH mir so Mühe geben mag, diese Kaffeemaschine sorgfältig nach Vorschrift zu pflegen :-D
      GLG

      Löschen
  36. Alles wohl überlegt und geschmackvoll eigerichtet, so schön... speziell der Sitzplatz, die Wandfarbe, die hübschen Bilder, moderner Tisch und Stühle - wow, da frage ich mich, was alles an dieses inspirierende Plätzchen verlegt wird... :-). Herzlich, Sibylle

    AntwortenLöschen
  37. Siperschön und toll durchdacht.
    Und die rosa Wand ist das Tûpfelchen auf dem "i"
    Liebe Grüße,
    Monika

    AntwortenLöschen
  38. Wunderwunderschön liebe Astrid! Ich bin begeistert! ♥ Siehst du hat sich alles gelohnt... ok die Armschiene ja nicht, aber der Stress auf jeden Fall! ich finde in einer neuen und aufgeräumten Küche arbeitet man viel lieber, vor allem, wenn wieder alles funktioniert wie es soll ;)) So ging es mir ja vor 3 Jahren, es sind fast auf den Tag genau 3 Jahre ...lach) Am meisten beneide ich dich ja um deine tolle pinkene Wand an der Sitzecke... das sieht ja einfach toll aus! ... und da sind auch meine Sitzkissen :) Sie passen perfekt dazu... du hast recht, die auch noch in bunt... das wäre zuviel gewesen. Danke fürs Mitnehmen in deine tolle Küche, am liebsten würde ich jetzt einen Tee mit dir in deiner gemütlichen Ecke trinken ♥
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, deine Kissen sind so wunderbar zu be-sitzen. Die machen aus den Stühlen erst ein angenehmes Möbel. Gerne würde ich dir mal nen Tee servieren ( für mich aber lieber Kapuziner! ) :-)
      GLG

      Löschen
    2. Irgendwann binn ich mal in Köln und dann besuche ich dich! ♥

      Löschen
  39. ...das kann ich gut verstehen, liebe Astrid,
    dass du deine neue Küche magst...sieht schön aus und erscheint funktional...und an dem Tisch sitzt es sich sicher gut...irgendwie hätte ich gleich Lust, meine auch umzugestalten, die ist nun auch schon bald 20 Jahre alt und inzwischen mit Ersatzgeräten bunt durchzogen ;-),

    liebe Grüße Birgitt

    liebe Grüße Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das bunt Durchzogene, wie du es so schön ausdrückst, war auch typisch, hat aber nicht weiter gestört. Aber all die Fehlfunktionen ( Herd mit nur noch zwei funktionierenden Kochplatten - übrigens von "Gaggenau"! - konnte z.B. nur durch Ausschalten der Sicherung stillgelegt werden ). Toll, wenn alles wieder unkompliziert zu handhaben ist.
      GLG

      Löschen
  40. Astrid, du Liebe,
    das ist eine Küche vom Feinsten. An eurem Platz würde ich auch gern sitzen. Die rosa Wand ist einfach der Hingucker schlechthin.
    Einen schönen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  41. Wow, das ist ja ein Traum von Küche !!! Für einen Besuch derselbigen würde ich sogar die Rheinseite wechseln ;o)

    Ganz liebe Grüße
    Astrid rechtsrheinisch

    AntwortenLöschen
  42. In dieser Küche würde ich auch gerne kochen. Die sieht richtig gut durchdacht aus. Da macht es bestimmt gleich noch einmal so viel Spaß, leckeres auf den Tisch zu zaubern. Auch der Essplatz sieht gemütlich aus.
    Euch einen schönen Abend
    Andrea

    AntwortenLöschen
  43. Hallo liebe Astrid,
    ein Traum von einer Küche: ordentlich, sauber, aufgeräumt, Platz für schöne Dinge, alle nützlichen Heinzelmännchen in Form von Maschinen vor Ort - wow, was will frau / man mehr ?
    Viele liebe Grüße, Synnöve

    AntwortenLöschen
  44. Ich hab's ja von Anfang an geahnt: Deine Küche ist der absolute Hammer. Wirklich wunderschön. Und auf den Fotos auch so toll in Szene gesetzt, wie wir das von dir gewohnt sind. Da bekomme ich gleich so richtig Lust, noch das eine oder andere in meiner Wohnung umzukrempeln.

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe dann heute auch einen zaghaften Aufräumversuch in meinem Nähzimmer gestartet und dabei hinter der Stickmaschine pinkfarbenen Jersey für ein Pussyhat gefunden - Asche auf mein Haupt!
      GLG

      Löschen
    2. Hihi, das habe ich erst jetzt entdeckt. Ich finde es ja tatsächlich einfach ein bisschen schön, dass wir so ein noch nicht existentes Dingens haben, das uns irgendwie verbindet. Also, so betrachte ich das jedenfalls. Ich hoffe, dass es dir nicht einfach eine peinliche Last ist!

      Liebe Grüße,
      Sabrina

      Löschen
  45. ... diese Küche könnte ich sofort übernehmen... mit allen Tassen, Tablettes und dem Kaffeeautomaten... so schön. Zu pink hätte ich zwar keinen Mut. aber warum eigentlich? In vielen Küchen findet sich ein intensives Maigrün, was ist daran so anders? Ich freue mich für eure neue Küche, sie ist modern, funktional und doch gemütlich.
    Meine Küche ist aus dem Jahr 1984! Spülmaschineund Kühlschrank sind erneuert , aber tatsächlich funktioniert das Ceranfeld noch wunderbar und der Backofen, damals ganz modern mit Backwagen...
    naja, ich habe andere Prioritäten... da muss eine neue Küche warten.
    In puncto Arm brechen bei Stress - huch, hoffentlich passiert mir das nicht!!
    Ich bin jeden Tag pausenlos beschäftigt, zuerst die Arbeit, nach Feierabend geht es dann draußen weiter... soviel Grundstückspflege! Aber auch Verschönerungsmaßnahmen, wie abschleifen und verschiedene Streichaktionen... in zwei Montaten ist unser großes Fest!
    Liebe Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, dann ist die ja noch zwei Jahre älter! Beachtlich! Ein Cerankochfeld hatten wir nicht, sondern noch Kochplatten, von denen nur noch zwei funktionierten und das Ganze nur durch Ausschalten der Sicherung abgeschaltet werden konnte. Und der Backofen, da in Sichthöhe, hatte auch keinen Bachwagen und kriegte die Temperaturen nicht mehr geregelt. Das, zusammen mit der nicht mehr funktionierenden Wasserversorgung war einfach nur noch unerträglich, da unberechenbar. -
      Pass gut auf dich auf beim Vorbereiten! Hektik unbedingt vermeiden!-Aber der Arm istvwieder tippitoppi, so meine Trainerin heute. Nur das Stützen auf Krücken wäre eine zu große Belastung...
      Gute Nacht!

      Löschen
  46. ..............oh, ich hätte auch gern so eine schöne, durchdachte Küche. Gefällt mir ausgesprochen gut und die Einteilung ist spitzenmäßig.
    Liebe Seezwerggrüße

    AntwortenLöschen
  47. Groß, hell, edel ist deine neue Küche mit dem I-Tüpfelchen des schönen Sitzplatzes vor farbiger Wand! Das wäre auch mein Lieblingsplatz.
    LG Ulrike

    AntwortenLöschen
  48. Der Einblick in deine Küche gefällt mir sehr, liebe Astrid. So schön hell und freundlich. Auch wir befinden uns auf der Zielgeraden ;-)
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  49. wow die Küche ist grossartig geworden! Ich würde hier ja auch so einiges ändern an der Küche wenn ich könnte.
    Liebe Grüsse nica

    AntwortenLöschen
  50. Liebe Astrid,
    eeeendlich komme ich dazu, mir Deine Küche anzuschauen. Sie ist wirklich ein Traum!!! Wunderbar, wie Du alles drumherum gestaltet hast!!! Ich mag Deine Farben (insbesondere das ROSA, wie Du weißt) - sie strahlen so viel Lebenfreude aus. Und prima, dass Ihr alles gut durchdacht und so manches umgestalet habt. Das lohnt sich. Ich freue mich sehr für Dich und auch für Deinen Herrn K.!
    Die herzlichsten Grüße von
    Regina

    AntwortenLöschen
  51. ich habe viel nachzulesen ;)
    aber im Krankenhaus ging das versprochene w-lan nicht
    so bin ich im Hintertreffen

    wunderschön jetzt den Geamtüberbick von deiner Küche zu sehen
    sie gefällt mir sehr gut
    meine Küche ist alt und muss mich wohl bis Ende noch aushalten ;)
    aber da alles funktioniert besteht auch keine Notwendigkeit neu anzuschaffen
    und auf die Trittleiter komm ich auch noch ;)

    ich freu mich für euch

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen

Der Kommentar ist für den Blogger wie der Applaus im Theater - also: worauf wartest du?

Aber bitte nicht vollkommen anonym - ein Name ist erwünscht! Und ein gewisses Maß an Herzensbildung auch - ansonsten schalte ich den Kommentar nicht mehr frei. Das kann auch schon mal dauern - dann bin ich vom Schreiben neuer Posts gefesselt!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...